Afternoon tea; Rezept für Scones

Zum Thema Scones fällt mir vor allem folgendes ein:  
Warum nur habe ich solange gewartet bis ich die ersten Scones gebacken habe?
Irgendwie konnte ich mir nie so recht vorstellen, dass Scones gut schmecken. Der Zutatenliste nach ist es ein ziemlich einfaches und schlichtes Gebäck, irgend etwas zwischen Brötchen und Keksen… Aber der erste Versuch hat mich eines Besseren belehrt! Der meiner Recherche im Netz und in meinen Backbüchern bin ich auf zahlreiche Rezeptvarianten gestossen. Mit Eiern und ohne, mit Joghurt, Sahne, Milch und gar angesäuerter Milch habe ich Sconesrezepte gefunden. Dazu kommen noch zahlreiche Varianten, z. B. mit Rosinen, Schokolade, Nüssen, getrockneten Früchten und auch deftige Variationen mit Speck, Käse und Schinken. Ich habe mich für ein ganz einfaches Rezept entschieden und habe es jetzt schon einige Male gebacken.

 

Scones zum Afternoon tea

 

Es eignet sich auch wunderbar, wenn mal überraschender Besuch vor der Tür steht oder am Morgen kein Brot mehr da ist. Der Teig ist wunderbar schnell gemacht, muss nicht aufgehen und nach 10 Minuten sind sie bereit für uns.

 Rezept für Scones

200 g Mehl
4 TL Backpulver
1 EL Zucker
0.5 TL Salz
50g kalte Butter
1.5 dl Milch
Dem Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Mehl, Backpulver, Zucker und Salz in einer Schüssel vermischen. Die kalte Butter in Würfel schneiden und dazugeben. Mit den Fingern bröselig reiben. Milch beigeben und alles zu einem Teig mischen. (Ist der Teig zu klebrig ein wenig Mehl dazugeben) Den Teig auf wenig Mehl etwa 3 cm flach drücken. Daraus etwa 4 cm grosse Kreise ausstechen. Mit etwas Abstand auf ein mit Backpapier belegtes Blech setzen. Für ca. 10 Minuten backen, bis die Scones  ein wenig Farbe annehmen. Auf einem Kuchengitter etwas auskühlen lassen. Mit Clotted Cream und Erdbeermarmelade servieren.
Scones
En Guete!

 

 

Der Traum geht weiter; Rezept für Vanille- und Zimtträumli – Traumstücke

Vanilleträumli ( Traumstücke )

Jetzt komme ich doch auch noch mit den sagenumwobenen Traumstücke. – „Wie die alte Fasnacht“, wie man bei uns sagt- Ich habe lange mit mir hin und her gerungen, ob ich auf meinem Blog die Traumstücke auch noch bringen soll. Zum ersten Mal sind sie auf dem Blog von Samt und Sahne aufgetaucht. Durch den Beitrag von Karens Backwahn sind sie so richtig bekannt geworden und haben ihren Siegeszug durch die deutschsprachigen Blogs gemacht. Hier also kommt noch meine Intepretation, mein Rezept, der einfachen und schnell gemachten Kekse.

 

„Äs Träumli“ – Traumstücke als Geschenk

 

Vanilleträumli – Traumstücke mit Vanille

Rezept für Vanilleträumli – Vanille Traumstücke

400g Mehl
4 Eigelbe
200g Butter
120g Zucker
1 TL Vanillepaste 

 
Puderzucker

 

Alle Zutaten ohne den Puderzucker in eine Schüssel geben, miteinander vermischen und zu eingem geschmeidigen Teig zusammenkneten. Den Teig für ca. 2 Stunden kühl stellen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Teig zu fingerdicken Würsten rollen und davon ca. 1cm dicke Scheiben abschneiden. Die Teigstücke auf ein mit backpapier belegtes Blech legen und für ca. 10 bis 15 Minuten backen. Dabei im Auge behalten damit sie nicht zu dunkel werden. Die Träumli nach dem Backen etwas abkühlen lassen und noch lauwarm im Puderzucker wälzen. Ganz abkühlen lassen und geniessen.

 
 

 

Zimtträumli – Traumstücke mit Zimt

 

Rezept für die Variante Zimträumli – Zimt Traumstücke

Für Zimträumli das Rezept wie oben beschrieben zubereiten, aber die Vanillepaste durch einen 1 TL gemahlenen Zimt ersetzen. Nach dem Backen die Zimtträumli in Zimtzucker wenden.

 

Zimtträumli – Traumstücke mit Zimt
En Guete!

 

Lebkuchengugelhopf; Ein Rezept

Winterzeit ist auch Lebkuchenzeit in der Küche von Cakes, Cookies and more. Wobei es ja ganz viele verschiedene leckere Rezepte für Lebkuchen gibt. Neben eher kompakten und kleineren Version auch die luftigen Lebkuchen, zum Beispiel als Blechkuchen oder wie hier in der Guggelhopfform. Nur schon der wunderbare Lebkuchenduft der sich während des Backens in der ganzen Wohnung und auch draussen im Garten verbreitet lohnt schon den Aufwand.

Lebkuchen Guggelhopf

   

Rezept für Lebkuchen – Guggelhopf

 

500g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver 
7g Lebkuchengewürz 

6g Natron
30g Kakao ungesüsst
175g Rohzucker
300ml Milch
200g Rahm
200g Honig

 

Lebkuchen Guggelhopf

 

Die Form ausbuttern und bemehlen. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die trockenen Zutaten mischen. Milch, Rahm und Honig untermischen, so dass ein zähflüssiger Teig entsteht. In die vorbereitete Form füllen und für ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, vorsichtig stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

100g Puderzucker
Etwas Wasser

Den Puderzucker mit wenig Wasser zu einer dickflüssigen Glasur mischen. Und den abgekühlten Gugelhopf verzieren.

 

Lebkuchen

 

En Guete! 

Star Wars; eine Cookie-Flotte erobert unser Zuhause

Star War ist bei unseren Kindern seeeehr beliebt und wenn wir ehrlich sind, nicht nur bei den Kindern. Und so war es ganz natürlich, dass ich bei unserem Sommerurlaub die Star Wars Cookie Cutter gleich kaufen musste. So kann es bei uns jetzt jede Menge Yodas, Darth Vaders, Boba Fetts und Stormtroopers geben. Und das Gute daran ist; mit diesen Schokoladencookies schmecken sie auch noch sehr lecker.

 

Ich muss euch vermutlich nicht sagen, dass die erste Ladung Cookies mit Lichtgeschwindigkeit verschwunden war. Nur schon die Formen mögen die Kids ziemlich zu begeistern und dann sind sie auch noch so lecker, dass ein Cookie alleine einfach nicht reicht. Man muss gleich zwei oder drei davon essen.

Schokoladen Star Wars Cookies

Neben Yoda, Darth Vader, Boba Fett und den Stormtruppers habe wir auch noch die Ausstecher vom Todesstern, dem Millennium Falcon und dem Turbosternjäger.

 

Todesstern, Millennium Falcon und Turbosternjäger als Schokoladen Kekse

 

„Möge die Macht mit dir und deinen Keksen sein!“

 

Star Wars Rezepte

 

Raumschiffe Flotte im Schokoladen – Tarnmodus; das Rezept

(Auch geeignet für andere Cookiecutter mit Prägestempeln)
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1  Ei
1/2 TL Vanillepaste
1 Prise Salz
20g ungesüsstes Kakaopulver
230 g Mehl (Weissmehl)
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker gut verrühren, das Ei beigeben und alles weiter rühren, bis die Masse heller geworden ist.  Das Mehl und den Kakao vermischen. Zur Masse geben. Alles zu einem schönen, geschmeidigen Teig zusammen kneten. Den Teig für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Danach auf etwas Mehl ca. 5 mm dick auswallen, die Kekse ausstechen und prägen. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Kühlschrank für ca. 15 Minuten kühlen. Im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 8 Minuten backen, dabei die Raumschiffe, ähm ich meine natürlich die Kekse im Auge behalten. Die Cookies auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

 

Schokoladen Star Wars Cookies – für Cookiecutter mit Prägestempel




May the Force be with you!

 

Maden und Würmer im Töpfchen; Rezept für süsses Schokoladentöpfchen

Zu Halloween gibt es ja schon genügend, vorallem gekaufte, Süssigkeiten, da schmeckt etwas kleines, selbst gemachtes gerade Doppelt so gut. Damit das cremige und sehr schokoladige Dessert auch zu Halloween passt, haben wir es mit selbst gedrehten Maden aus Marzipan und Gummiwürmern ein wenig verziert.

Leider war das Licht schon ganz weg, als ich das Dessert zubereitet habe. Deswegen und aus Zeitdruck sind die Fotos ziemlich bescheiden geworden. Aber das kleine Dessert war wirklich lecker. Und wenn man es in ein Schraubglas packt ist es auch wunderbar zum Mitnehmen geeignet.

Maden im Schokoladentöpfchen; Schokoladenmousse mit Kuchen im Glas.

Rezept für süsses Schokoladen Töpfchen mit Marzipanmaden oder Gummiwürmer

 

Für 6 Gläser

 

Rezept Schokoladenmuffins

Muffinblech mit 6 Papierförmchen auslegen
Es werden davon nur 3 Muffins für die Schokoladentöpfchen gebraucht

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

50 g gute Zartbitterschokolade
13 g Butter
30 g Öl
60 g Mehl
10 g ungesüsstes Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
 1 Eier
90 g Zucker
  25 ml Wasser

20 g Crème Fraiche

Die Schokolade fein hacken, zusammen mit dem Öl und der Butter über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Das Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen. Zucker in eine Schüssel geben und mit den Eiern schaumig rühren. Wasser und Crème Fraiche unterrühren und dann das Schokoladengemisch unterrühren. Löffelweise die zuvor vermischten trockenen Zutaten unter die Masse mischen, bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Backförmchen füllen und im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. Die Muffins abkühlen lassen.

Rezept für das Schokoladenmouse

 

Für 6 Gläser
50 g dunkle Schokolade
1 frisches Eigelb
1 EL Zucker
1 dl steif geschalgenen Rahm (Sahne)
1 Prise Salz
Die Schokolade über den Wasserbad vorsichtig schmelzen. Das Eigelb und den Zucker rühren, bis die Masse hell und luftig ist, sofort zur Schokolade geben und alles gut verrühren. Den steif geschlagenen Rahm unter rühren. Das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und sorgfältig unter die Masse ziehen. Auf die Gläser verteilen und bis zum Servieren kühl stellen (dies darf nicht länger als 3 Stunden sein, am besten ganz frisch zubereiten)

Anleitung für die Dekoration

Etwas Marzipan zu kleinen Kügelchen und danach zu madengrossen Würstchen rollen.
Wer Mazipan nicht mag kann auch Fruchtgummi-Würmer zur Dekoration verwenden.

Das Schokoladentöpfchen zusammen fügen

 Drei der Schokoladenmuffins zerbröseln und auf dem in die Gläser gefüllten Schokoladenmousse verteilen. Zur Dekoration die Maden oder Fruchtgummiwürmer auf den Kuchenbrösel verteilen.
En Guete!
Inspirationsquelle Schokoladenmousse: Betty Bossi

Würstchen im Schlafrock oder wie die Würstchen zu Mumien wurden

Halloween ist inzwischen schon lange vorbei, aber ich bin sicher, dass diese Mumien bei den Kids rund ums Jahr gut ankommen. Jedenfalls ist es bei meinen Kids so.Würstchen hatten wir ja schon in verschiedenen Variationen. Besonders die Spaghetti-Würstchen sind immer wieder ein willkommener Hingucker. An diesem Halloween habe ich die Würstchen in leckere Mumien verwandelt.

 

Mumien Würstchen (Wienerli im Teig)

 

Mumien Würstchen; Wienerli im etwas anderen Schlafrock. 

( Wienerli im Teig )

Und es ist ja so einfach, denn dazu braucht es nichts weiter als:
rechteckig ausgewallten Blätterteig
 Würstchen, bei uns waren es Wienerli
Senf

Die Würstchen habe ich halbiert und den Blätterteig in dünne Streifen geschnitten. Schnell sind die Würstchen umwickelt und werden im Ofen solange gebacken, bis der Blätterteig, goldgelb ist. Vor dem Servieren der Würstchen die Augen mit Senf aufbringen und bereit sind die Würstchen im Mumiengewand.

 

Mumien Würstchen ( Wienerli im Teig )

En Guete!

 

Schaurig schrechliche Eier; Anleitung für gefärbte Eier

Das Dekorieren für Halloween hat uns dieses Jahr ziemlich viel Spass gemacht. Wir waren fleissig und haben so einiges gebastelt. Am 31.10. haben wir dann ganz klein, im engsten Familienkreis, gefeiert. Statt unsere Umgebung unsicher zu machen, haben wir ein paar schrecklich feine Snacks gegessen und uns „Nightmare Before Christmas“ angeschaut.

Gefärbte Eier mit Lebensmittelfarbe

 

Eine der gruseligen Köstlichkeiten waren die schaurigen schrecklichen und verrotteten Eier. Nur gut dass sie nur so aussahen, aber ganz normal geschmeckt haben. Für eine Anleitung ist es jetzt ja eigentlich zu spät, aber vielleicht hat jemand auch unter dem Jahr eine Anwendung dafür, vielleicht für eine Gruselparty. Und sonst ist in ein paar Monaten ist ja schon wieder Halloween…

Gefärbte Eier mit Lebensmittelfarbe

Anleitung / Rezept für gefärbte Halloween Eier

Ein Glas

Eier

Lebensmittelfarbe

Löffel

Die Eier hart kochen. Wasser in einem Glas mit der Lebensmittelfarbe satt färben. Die noch heissen Eier mit einem Löffel rundum anschlagen, aber nicht schälen. Die Eier in das mit Lebensmittelfarbe gefärbte Wasser legen und darin abkühlen lassen. Nach dem Abkühlen können die Eier geschält werden. Wer die farbigen Striche etwas stärker möchte, lasst die Eier etwas länger in der Lebensmittelfarbe.

 

Gefärbte Eier mit Lebensmittelfarbe

Viel Spass beim Gruseln!

Rezept für gebackenen Rosenkohl

Wer von euch mag keinen Rosenkohl? Die Mehrheit der Leute in meinem Bekanntenkreis mögen ihn nicht besonders gerne. Bei uns wird er gegessen und von unserem Kleinsten wird er sogar sehr gern gegessen. Allerdings gilt das nicht für alle Zubereitungsarten. Und der geröstete Rosenkohl ist bei uns gar nicht angekommen.

Ausser? Ja genau, ausser bei mir…. ich mag den im Ofen gerösteten Rosenkohl sehr gerne. Und daher stelle ich euch das Rezept heute auch vor! Aber seid gewarnt, diese Zubereitungsart schmeckt nicht jedem!

Rosenkohl; Bereit für den Ofen

 

Rezept für gebackener Rosenkohl

400g Rosenkohl, geputzt und die grösseren halbiert
2 EL Olivenöl
1/4 TL Salz
1/4 TL Edelsüsses Paprikpulver
1/4 TL Chilipulver
1/2 TL gemahlener Koriander
Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Zutaten in einer Ofenform mischen und die Form zugedeckt für 30 Minuten in den Ofen schieben. Nach der Hälfte der Backzeit alles gut druchrühren und wieder zudecken.

 

Gerösteter oder gebackener Rosenkohl

En Guete!

 

Gerösteter Rosenkohl

Inspirationsquelle: Täglich Vegetarisch 

Halloween; Spooky Chocolate Popcorn

Halloween kommt immer näher und ich bin schon am Testen und Ausprobieren, was sich gut auf dem Halloween Sweet Table machen würde. Und das Spooky Chocolate Popcorn wird es ganz sicher auf das süsse Tischchen schaffen. Das schokoladige Popcorn ist lecker und hat dabei einen gewissen Suchtfaktor. Dabei ist es einfach und schnell gemacht.

Rezept für Spooky Chocolate Popcorn (Popcorn mit weisser Schokolade)

40g Weisse Schokolade oder Candy Melts
30g Popcorn Mais
Zuckerstreusel (Sprinkles)
Chocolate Popcorn with Sprinkles

Das Popcorn nach Packungsanleitung zubereiten und abkühlen lassen. 40g weisse Schokolade oder Candy Melts über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Die gepoppten Popcorn mit der Schokolade mischen, so dass alle Popcorn etwas Schokolade abbekommen. Die Zuckerstreusel drüber streuen und das Ganze auf einem mit Packpapier belgtem Blech trocknen lassen. Ev. etwas auseinander brechen und geniessen.

En Guete!

Schokoladen Popcorn mit Sprinkles

Banana? Banana!!!; Rezept für Bananen Toffee Cake

Jeder kennt es! Zuerst sind die Bananen zu grün und dann plötzlich sind sie zu braun und keiner will sie mehr essen. Passiert bei uns auch immer mal wieder. Aber manchmal, da lass ich die Bananen absichtlich ganz reif werden. Warum ich das mache? Die Antwort ist ganz einfach! Wir lieben Bananencake, Bananenbrot und Bananeshakes. Und all die herrlichen Köstlichkeiten werden einfach nur mit richtig reifen Bananen gut. Und für das müssen sie äusserlich braun und unansehnlich werden!

 

Banane Cake mit Toffee Swirl

 

Bananen Cake mit Toffee Swirl (Dulche de Leche)

Cakeform, ca. 30cm, gefettet
125g Zucker
125g Butter
2 Eier
3 sehr reife Bananen
200g Mehl
2 TL Backpulver
80g Dulce de Leche*, glatt gerührt

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Butter und Zucker zusammen aufschlagen, die Eier zugeben und weiter schlagen bis die Masse heller wird. Die Bananen gut pürieren und unter die Masse mischen. Mehl und Backpulver vermischen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges in die Form geben, die Dulce de Leche drauf verteilen und mit dem Rest des Teiges zudecken. Die Masse mit einer Gabel, wie bei einem Marmorkuchen, vermischen. Für ca. 35 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen und mit Puderzucker bestreuen.

*Dulce de Leche kann man inzwischen in vielen Läden kaufen oder man macht es ganz einfach selber. Hier geht es zum Rezept für Dulce de Leche.
Bananencake mit Toffee Swirl (Dulce de Leche)

En Guete!