Randen-Kartoffelstock mit Haferflocken-Tätschli

Für die 11. Foodie-Challenge von Foodblogs Schweiz war der Warenkorb mit 6 Zutaten gefüllt, die im Februar Saison haben. Mit zwei der Zutaten hatte ich mich davor noch nicht so sehr angefreundet. Zum einen sind das die Randen (Rote Beete), welche ich höchstens als Salat essen mag. Die zweite Zutat, die Schwarzwurzeln, habe ich vorher noch nie selbst zubereitet. So im Nachhinein bereue ich das ein bisschen… Ich hatte irgendwie die Erinnerung, dass ich Schwarzwurzeln nicht mag.

Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln
Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln

Für diese Challenge habe ich mich für die Zutaten auf dem Zürcher Bürkliplatz umgesehen und ganz frische Schwarzwurzeln und Randen entdeckt. Da wir leider keinen Wochenmarkt in der näheren Umgebung haben, kann ich viel zu selten auf einem solchen einkaufen. Das Angebot war toll und ich hätte noch viel mehr einkaufen können. Wir vergessen in der heutigen Zeit, wo wir so vieles das ganze Jahr einkaufen können, welches Gemüse gerade Saison hat und wie wunderbar die saisonale Auswahl eigentlich ist.

Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln
Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln

Ich muss zugeben, dass ich viele der saisonalen Wintergemüse nicht sehr gerne esse. Das habe ich leider auch an meine Kids weitergegeben. Und es braucht Zeit, uns alle an „neue“ Gemüsesorten zu gewöhnen. Ich hatte letztes Jahr damit begonnen, Gerichte mit Gemüse, die wir nicht mögen zuzubereiten.

Warenkorb für die 11. Foodie Challenge von Foodblogs Schweiz

Randen (Rote Beete), Schwarzwurzeln, Haferflocken, Rüebli (Karotten) und Sonnenblumenkerne

Rezept für Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln

Randen (Rote Beete) geben dem Kartoffelstock ein leicht erdige Note und eine wunderbare Farbe. Die Haferflocken-Rüeblitätschli sind ein wunderbarer Fleischersatz oder eine feine, chüschtige Beilage. Die Schwarzwurzeln habe ich ganz einfach in Bouillon gekocht und danach in etwas Butter geschwenkt. Um das Gericht abzurunden habe ich es mit gerösteten Sonnenblumenkernen und getrockneten Blüten bestreut.

Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln
Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln

Randen-Kartoffelstock mit Rüebli-Haferflocken-Tätschli und Schwarzwurzeln

Ein feines Alltagsgericht mit saisonalen Zutaten, wie Raden (Rote Beete), Schwarzwurzeln, Kartoffeln, Rüebli (Karotten), Haferflocken und Sonnenblumenkernen. Ein farbenfrohes Wintergericht.

Zutaten

Randen-Kartoffelstock

  • 200 g Raden (Rote Beete)
  • 800 g mehligkochende Kartoffeln
  • 250 ml Rahm (Sahne)
  • 50 g Butter
  • Salz zum Würzen
  • Pfeffer z.B. schwarzer Kampot Pfeffer zum Würzen

Rüebli-Hafer-Tätschli (Puffer mit Haferflocken und Karotten)

  • 2 Rüebli (Karotten), grob gerieben
  • 50 g Vollkornhaferflocken
  • 2 Eier
  • 50 g Gruyère grob gerieben
  • 50 g Emmentaler grob gerieben
  • 1 TL Zitronensaft
  • Salz
  • Pfeffer z.B. schwarzer Kampot Pfeffer zum Würzen

Schwarzwurzeln

  • 600 g Schwarzwurzeln
  • 50 g Butter
  • 1 Zitrone Bio, ungespritzt
  • Salz zum Würzen
  • Pfeffer z.B. schwarzer Kampot Pfeffer zum Würzen
  • 2 EL Sonnenblumenkerne

Anleitungen

Randen-Kartoffelstock

  • Die Randen schälen und in kleine Stücke schneiden. In ein Dampfkörbchen oder einen Steamer geben und 10 min garen.
  • Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und nach 10 min zu den Randen ins Dampfkörbchen geben. Alles zusammen für weitere 30 min über dem Dampf garen.
  • Rahm (Sahne) und Butter in einer grossen Pfanne erwärmen. Die weichen Raden und Kartoffeln durch ein Passe-Vite in die Pfanne passieren. Alles miteinander verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Rüebli-Haferflocken-Tätschli

  • Alle Zutaten in einer Schüssel gut miteinander vermischen. Mit Salz und Pfeffer und 1 TL Zitronensaft abschmecken. In einer Bratpfanne etwas Öl erhitzen und mit einem Esslöffel 8 Tätschli in der Pfanne formen. (Falls die Pfanne zu klein ist, die Tätschli in Portionen braten). Die Tätschli auf beiden Seiten goldbraun braten.

Schwarzwurzeln

  • Die Sonnenblumenkerne in einer Bratpfanne, ohne die Zugabe von Fett, rösten.
  • Die Zitrone waschen und die Schale fein raffeln. Die Zitronen auspressen und die Hälfte des Saftes in einer Schale mit Wasser vermischen.
  • Die Schwarzwurzeln unter dem laufenden Wasser schälen und in Stücke schneiden. Sofort ins vorbereitete Zitronenwasser geben. (Achtung der klebrige Saft der Schwarzwurzeln kann auf Kleidern Flecken hinterlassen)
  • Die Schwarzwurzeln in Bouillon in ca. 15 Minuten weich kochen. Abtropfen lassen und in flüssiger Butter schwenken. Mit Salz, Pfeffer und dem Abrieb der Zitrone würzen.

Bei Foodblogs Schweiz findest du die Zusammenfassung der Challenge. Es wieder wunderbare, saisonale Rezepte zusammengekommen. Wunderbar!

Auch beim Kernteam von Foodblogs Schweiz wurde fleissig gekocht und gebacken.

Haferflocken Polpette mit Tomatensauce von Foodwerk

Granola Knusper-Muesli von Die Angelones

Karotten Haferkekse von Marlenes sweet things

Rüeblicake Porridge von Princess.ch

Weiter saisonale Rezepte von der Challenge findest du hier: Foodie-Challenge

Honig-Zimtschnecken Rezept

Werbung und Rezept für Honig-Zimtschnecken

Honig gehört bei uns beim gemeinsamen Zmorgen immer mit auf den Tisch. Unser momentaner Favorit ist der Langnese Landhonig aus dem Glas. Zum Backen und Süssen diverser Desserts verwende ich gerne den Bee Easy Obstblütenhonig von Langnese. Er lässt sich leicht dosieren und kann beim Backen direkt aus der Flasche zum Teig gegeben werden.

Honig Zimtschnecken

Rezept für Honig-Zimtschnecken

Zimtschnecken sind Komfortfood pur. Sie schmecken nicht nur zum Frühstück wunderbar, auch zum Znüni oder Zvieri sind sie köstlich. Das Rezept für die Honig-Zimtschnecken, welches ich für Langnese Honig entwickeln durfte, kommt ganz ohne Zucker aus und wird nur mit Honig gesüsst. Der Honig verleiht den Hefeschnecken einen wunderbaren warmen Geschmack, der schon beim Backen durch die Wohnung zieht. Ein tolles Hefegebäck, welches uns den Tag mit Honig versüsst.

Honig-Zimtschnecken
Honig-Zimtschnecken

Rezept Honig-Zimtschnecken

Die einfachen und leckeren Zimtschnecken werden mit wertvollem Honig gesüsst und mit reichlich Zimt verfeinert. Der Hefeteig wird mit Honig zubereitet und vor dem Backen mit einer Zimt-Honig-Mischung gefüllt.
Zubereitungszeit30 Min.
Backzeit25 Min.
Gericht: Dessert, Frühstück
Keyword: Hefeteig, Honig
Portionen: 4 Portionen
Autor: Tamara

Zutaten

Hefeteig

  • 300 g Weissmehl
  • 1/2 TL Salz
  • 4 EL Honig z.B. Bee Easy Obstblütenhonig von Langnese
  • 50 g Butter
  • 10 g frische Hefe
  • 160 – 170 ml Milch

Füllung

  • 4 EL Honig z.B. Bee Easy Obstblütenhonig von Langnese
  • 1 – 2 TL Zimt

Glasur

  • Honig z.B. Bee Easy Obstblütenhonig von Langnese

Anleitungen

  • Das Mehl in einer Schüssel mit dem Salz und dem Honig (z.B. Bee Easy Obstblütenhonig von Langnese) vermischen. Die weiche Butter in Stücken dazugeben. Die Hefe darüber brösmeln. Milch dazugeben und die Zutaten mit einer Kelle verrühren. Den Teig 5 bis 10 Minuten kneten bis er geschmeidig ist.
  • Den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen. Dies dauert je nach Raumtemperatur unterschiedlich lange. Bei mir hat das Aufgehen ca. 3 Stunden gedauert.
  • Den Backofen auf 180 Grad (Unter- und Oberhitze) aufheizen.
  • Den Teig zu einem ca. 1 cm dicken Rechteck auswallen.
  • Ein Muffin-Blech ausbuttern.
  • Den Honig (z.B. Bee Easy Obstblütenhonig von Langnese) für die Füllung auf dem vorbereiteten Teig verteilen. Mit dem Zimt bestreuen. Den Teig aufrollen und in 12 Stücke schneiden.
  • Die Honig-Zimtschnecken in die vorbereitete Form geben und für 20 bis 25 Minuten im vorgeheizten Backofen backen.
  • Nach dem Backen kurz abkühlen lassen. Honig (z.B. Bee Easy Obstblütenhonig von Langnese) über die Zimtschnecken geben.
Honig-Zimtschnecken

Honig gehört bei uns mit auf den Frühstückstisch, aber ich verwende ihn auch gerne zum süssen von Dessert oder anderen Köstlichkeiten. Darum habe ich für euch meine liebsten Rezepte mit Honig zusammengefasst: Honig-Rezepte

Honig-Zimtschnecken
Lower Carb Brot aus dem Topf

Lower Carb No Knead Brot

Rezepte für No Knead Brote habe ich schon ein paar im Blog, allerdings habe ich das letzte im 2016 gepostet. Höchste Zeit also für ein Neues. Und mit dem Synchronbacken vom Kochtopf und From Snuggs Kitchen hatte ich mal wieder die perfekte Gelegenheit dafür. Wir haben das No Knead Brot von Dagmar’s Brotecke nachgebacken.

Lower Carb Brot mit Sonnenblumenmehl
Lower Carb Brot mit Sonnenblumenmehl

Dabei habe ich gleich versucht ein Lower Carb Brot zu backen und mich für einen 25% Anteil an Sonnenblumenmehl entschieden. Da dies mal wieder ein Experiment ist, habe ich zur Vorsicht nur ein kleines Brot gebacken. Ich habe zur Zeit keinen aktiven Sauerteig und habe ich das Brot darum etwas länger als im Rezept, also 18 Stunden, gehen lassen. Auf die Leinsamen habe ich verzichtet, da der grösste Teil der Familie die nicht so mag.

Lower Carb No Knead Brot mit Sonnenblumenmehl
Lower Carb No Knead Brot mit Sonnenblumenmehl

Rezept für Lower Carb No Knead Brot mit Sonnenblumenmehl

Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden, auch wenn es beim Stürzen des Garkörbchens einen kleinen Unfall gab. Geschmacklich hat es mir sehr gut gefallen, das Sonnenblumenmehl gibt dem Brot etwas rustikales. Die Kruste ist wunderbar knusprig und die Krumme ist schön luftig geworden.

Warum Lower Carb?

Für meine Ernährungsumstellung versuche ich mich am Abend ohne Kohlenhydrate zu ernähren, dabei macht es für mich auch Sinn, beim Rest der Ernährung die Kohlenhydrate etwas zu reduzieren.

Lower Carb Brot mit Sonnenblumenmehl
Lower Carb Brot mit Sonnenblumenmehl
Lower Carb Brot aus dem Topf
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Lower Carb No Knead Brot mit Sonnenblumenmehl

Das Lower Carb No Knead Brot wird mit Sonnenblumenmehl und UrDinkelmehl zubereitet und im Gusseisentopf gebacken. Der No Knead Hefeteig geht 18 Stunden auf und ist sehr einfach in der Zubereitung.
Vorbereitungszeit18 Stdn.
Backzeit40 Min.
Gericht: Brot
Keyword: Brot, Lower Carb, Sonnenblumenmehl, UrDinkelmehl
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 110kcal
Autor: Tamara

Equipment

  • Gusseisentopf

Zutaten

  • 220 g Wasser
  • 60 g Sonnenblumenmehl
  • 190 g UrDinkelmehl
  • 1/8 TL Trockenhefe
  • 6 g Salz

Anleitungen

  • In einer Schüssel alle festen Zutaten gut vermischen. Das Wasser zugeben und mit einer Kelle zu einem Teig verrühren. Mit einem feuchten Tuch zudecken und für ca. 18 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • Den Teig auf etwas Mehl zu einem Brot formen und mit dem Schluss nach unten in ein gut bemehltes (wichtig!) Garkörbchen geben. Mit Mehl bestreuen und 45 Minuten bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • Den Gusseisentopf mind. 30 Minuten im auf 240 Grad heissen Ofen vorheizen. (Bitte darauf achten, dass der Topf auch in den Ofen darf…)
  • Das Brot in den heissen Topf stürzen und zugedeckt für ca. 25 Minuten Backen.
  • Die Temperatur auf 220 Grad reduzieren und das Brot fertig backen. Wenn es fertig ist klingt es, wenn man auf den Boden des Brotes klopft hohl. (Achtung der Topf ist sehr heiss!)

Weitere Rezepte für Hefeteig, welche ich im Rahmen vom Synchronbacken gebacken haben findest du hier: Rezepte Synchronbacken

Auch beim Synchronbacken mit dabei waren:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Tina von Küchenmomente
Jenny von Jenny is baking
Simone von zimtkringel
Manuela von Vive la réduction!
Volker von volkermampft
Dagmar von Dagmars brotecke
Tanja von Tanja’s „Süß & Herzhaft“
Dominik von Salamico
Sylvia von Brotwein
Bettina von Homemade & Baked
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Silvia von Kulturgut
Katha von katha-kocht!
Geri von Lecker mit Geri

Falls du dir das Rezept Pinterest merken möchtest, findest du hier einen Pin für dich:

Lower Carb Brot aus dem Topf

Poulet (Hähnchen) Kung Pao

Chinesisches Neujahr mit Poulet Kung Pao für „Wir retten, was zu retten ist“

Zum Chinesischen Neujahr haben wir uns in der Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ für die Rettung Chinesischer Fertiggerichte entschieden. Ich habe mich dafür einmal mehr etwas in „unserem “ Supermarkt umgesehen und so einiges zu diesem Thema gefunden. Dabei habe ich vom Gemüsemix, über Convenience bis über zu Tütengerichten alles gefunden.

Poulet (Hähnchen) Kung Pao
Poulet (Hähnchen) Kung Pao

Das Chinesische Neujahr, das Jahr der Metall-Ratte, begann am 25. Januar 2020. Es gilt als wichtigster, traditionell chinesischer Feiertag. Der chinesische Kalender ist ein Lunisolarkalender und daher fällt das chinesiches Neujahr jeweils auf unterschiedliche Tage zwischen dem 21. Januar und dem 21. Februar.

Rezept für Poulet (Huhn) Kung Pao

Für die Rettung habe ich mich an ein süss-scharfes chinesische Gericht aus der Provinz Szechuan entschieden. Das gewürfelte Poulet (Hähnchen) wird mit Chilis und Szechuanpfeffer gewürzt und in einer süss-saurern Sauce serviert. Erdnüsse und Frühlingszwiebeln geben dem chinesischen Gericht Frische und Crunch.

Poulet (Hähnchen) Kung Pao
Poulet (Hähnchen) Kung Pao
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Rezept für Poulet (Huhn) Kung Pao

Ein süss-scharfes chinesische Gericht aus der Provinz Szechuan. Das gewürfelte Poulet (Hähnchen) wird mit Chili und Szechuanpfeffer gewürzt und in einer süssen Sauce serviert. Die Erdnüsse verleihen dem Gericht das gewisse Etwas.
Zubereitungszeit25 Min.
Kochen15 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Chinesisch
Keyword: Chili, Erdnüsse, Hähnchen, Poulet
Kalorien: 460kcal
Autor: Tamara

Zutaten

  • 4 Hähnchenbrustfilets
  • 2 getrocknete Chilis
  • 2 Frühlingszwiebeln
  • 2 Knoblauchzehen
  • 3 EL dunkle Soiasauce
  • 1 TL Sesamöl
  • 1 1/2 EL Maisstärke Maizena
  • 4 EL Pflanzenöl
  • 1 TL Szechuanpfefferkörner
  • 3 EL Zucker
  • 1 TL Salz
  • 3 EL schwarzer Reisessig
  • 1 1/2 EL helle Sojasauce
  • 80 g ungesalzene Erdnüsse in der Pfanne geröstet

Anleitungen

  • Die Hähnchenbrustfilets in Würfel schneiden.
  • Die Chilis entkernen und zerbröseln. Die Frühlingszwiebeln fein schneiden und den Knoblauch pressen.
  • Sojasauce, Sesamöl und Maisstärke zu einer Marinade vermischen. Das Poulet marinieren.
  • Das ÖI im Wok oder einer Bratpfanne erhitzen. Das Poulet darin 5 Minuten bei starker Hitze goldbraun braten. Sobald das Poulet gar ist, Chili, Pfeffer, Frühlingszwiebeln und Knoblauch hinzufügen. Für 2 Minuten garen. Zucker, Salz, Reisessig und helle
  • Sojasauce zugeben, zum Kochen bringen und unter ständigem Rühren eindicken. Die Erdnüsse dazugeben und 2 Minuten mitbraten.
Poulet (Hähnchen) Kung Pao
Poulet (Hähnchen) Kung Pao

Wir retten, was zu retten ist

Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht. Die Rezepte aus den Rettungen, bei welchen ich bis jetzt mitgemacht habe, gibt es in gesammelter Form hier: Rezepte „Wir retten, was zu retten ist“

Bei dieser Rettung auch mit dabei waren:

Brittas Kochbuch – Gebackenes Schweinefleisch süß-sauer
Barbaras Spielwiese – Foodblog – Sojasbohnenprossen und Karotten aus dem Wok
Cakes, Cookies and more – Poulet Kung Pao
Turbohausfrau – Tofu im Asia-Style
Brotwein – Bihunsuppe – Rezept für indonesische Glasnudelsuppe
Madam Rote Rübe – Vegetarisches Bami-Goreng, das Pfannengericht aus der 30-Minuten-Küche
Pane-Bistecca – Pot Stickers – Chinese Dumplings for Chinese New Year
CorumBlog 2.0 – Asiatische Tütensuppe
Das Mädel vom Land – Vegetarische Riesen-Frühlingsrollen mit süß-saurer Sauce
evchenkocht – Chinesische Hom Bao
Bonjour Alsace – Hähnchen oder Tofu süß-sauer
our food creations – Schnelle Nudelpfanne
Kleines Kuliversum – Chả giò chay – vegane Frühlingsrollen aus dem Vietnam
Kaffeebohne – Gebratener Reis – Huo Tui Dan Chao Fan

Poulet (Hähnchen) Kung Pao
Poulet (Hähnchen) Kung Pao

Winter-Ofengemüse Rezept

Der Januar-Warenkorb von der Foodblogs Schweiz Foodie-Challenge hat für mich nach einem Winter-Ofengemüse geradezu gerufen! Ich bin ein riesen Fan von Ofengerichten und das Chuggeliblech gehört mitunter zu den meist nachgekochten Gerichten in unserem Bekanntenkreis. Ofengemüse kann sehr gut der Saison angepasst werden.

Im Januar-Warenkorb waren:

Süsskartoffel, Baumnuss, Apfel, Pastinake, Sellerie und Federkohl


Saisongemüse Winter

Rezept für Winter-Ofengemüse

Die Kombination aller Gemüse vom Blech hat mir sehr gut geschmeckt. Der Federkohl und die Baumnüsse geben dem ganzen einen schönen Chrunch und der Apfel, ich habe einen eher sauren gewählt, bringen eine fruchtige Komponente dazu.

Gebackenes Wintergemüse auf einem Teller angerichtet. Ein Winter-Ofengemüse
Winter-Ofengemüse

Für das Ofengemüse habe ich alle Zutaten aus dem Januar-Warenkorb der Foodie-Challenge verwendet. Die Gemüsesorten können je nach Saison und Angebot sehr gut ausgetauscht werden.

Winter-Ofengemüse
Winter-Ofengemüse

Rezept für Winter-Ofengemüse

Dieses vegane Ofengericht, lasst sich gut vorbereiten. Es ist unkompliziert und einfach in der Zubereitung. Eine ideale Mahlzeit für den Alltag und den Familientisch. Ein gesundes und einfaches Rezept für Winter-Ofengemüse vom Blech. Pastinake, Sellerie, Süsskartoffeln, Federkohl, Apfel und Baumnüsse werden zusammen im Backofen gebacken.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit20 Min.
Gericht: Hauptgericht
Keyword: Gemüse, Saisonal, Schweizer Rezept
Kalorien: 370kcal
Autor: Tamara

Zutaten

  • 250 g Pastinaken in Stängeln
  • 250 g Süsskartoffeln in Stängeln
  • 250 g Sellerie in Stängeln
  • 2 Äpfel in Schnitzen
  • 120 g Federkohl in Stücken
  • 80 g Baumnusskerne grob gehackt
  • 3 EL Olivenöl
  • 1 TL Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Ahornsirup optional

Anleitungen

  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Das gerüstete und in Stücke geschnittene Gemüse und die Nüsse in eine Schüssel geben, mit dem Olivenöl vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Das Gemüse auf ein Backblech geben.
  • Das Gemüse für ca. 20 min Backen. Ab und zu wenden und im Auge behalten, damit nichts anbrennt.
Wintergemüse vom Blech
Wintergemüse vom Blech

Auch bei dieser Challenge sind tolle Rezepte zusammengekommen. Auf Foodblogs Schweiz haben wir sie für euch gesammelt und zusammengefasst.

Rezepte der 10. Foodie Challenge findet ihr jetzt auf Foodblogs Schweiz.

Auch bei den anderen Mitgliedern des Organisationsteams von Foodblogs Schweiz sind tolle Rezept entstanden. Schaut vorbei und lasst euch inspirieren!

Pinne das Rezept für später:

Winter-Ofengemüse
Winter-Ofengemüse

Schweizer Rezept – Apfeltatsch

Wie ich schon in meinem letzten Beitrag betreffend Schweizer Rezepte geschrieben habe, geraten Rezepte häufig einfach in Vergessenheit. Manchmal geht es mir auch mit eigenen Rezepten so, welche ich mal zubereitet habe und alle geschmeckt haben – und dann habe vergesse sie nochmals zuzubereiten…

Das betrifft aber nicht nur meinen Rezepte, sondern Schweizer Rezepte im Allgemeinen. Ein Blick in meine Sammlung an Schweizer Rezepten hat mich auf viele tolle Ideen gebracht. Der Blick in die alten Kochbücher aus der Heimat lohnt sich immer wieder, dies besonders auch, wenn wir auf der Suche nach Gerichten zur „Resteverwertung“ oder mit saisonalen Zutaten suchen.

Swiss Food Discovery

Ein Grund, dafür dass ich immer wieder in den Schweizer Rezepte stöbere, ist die Gruppe von Swiss Food Discovery bei welcher ich seit Mitte 2019 mit dabei bin . Mehr darüber und alle Rezepte, die ich bis jetzt beigesteuert habe findet ihr hier: Swiss Food Discover. Die Zusammenfassung aller Beiträge der Mitglieder findet ihr bei Silvi von Citronelle and Cardamome.

Apfeltatsch mit Zimtzucker
Apfeltatsch mit Zimtzucker

Rezept für Apfeltatsch

Letzte Woche habe ich euch bereits den normalen Tatsch vorgestellt und heute möchte ich euch noch eine Variante dieses süssen Alltagsgerichts vorstellen. Ein Gericht, das wunderbar in diese Jahreszeit passt, wo weder Beeren noch Früchte wirklich Saison haben. Ausnahmen sind dabei Äpfel und Birnen, welche zwar jetzt auch nicht frisch wachsen, sich aber als Lagerobst gut halten.

Apfeltatsch
Apfeltatsch

Schweizer Rezept – Apfeltatsch

Apfeltatsch ist eine traditionelle schweizer Süssspeise aus dem Graubünden. Das Gericht ist einfach in der Zubereitung und kann sowohl zum Dessert, Frühstück, Mittag- oder Abendessen gegessen werden. Eine wunderbare Mahlzeit für den Familientisch.
Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit15 Min.
Gericht: Dessert
Land & Region: Schweiz
Keyword: Alltagsgericht, Mehlspeise, Schweizer Rezept
Kalorien: 300kcal
Autor: Tamara

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 250 ml Milch
  • 4 Äpfel
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiweiss
  • Butter zum Backen
  • Zimtzucker

Anleitungen

  • Mehl, Milch und Salz in eine Schüssel geben. Das Eigelb verquirlen und zur Schüssel geben. Zu einem halbflüssigen Teig verrühren. Eine Stunde ruhen lassen. Die Äpfel schälen, entkernen und in Schnitte teilen. Dann die Schnitten in dünne Scheiben schneiden. Die Eiweiss steifschlagen und unter den Teig heben.
  • Zuletzt die kleingeschnittenen Äpfel unterheben. Mit einem Esslöffel den Teig in eine Pfanne mit heissem Butter geben und ausbacken.
  • Die Apfeltatsch mit Zimtzucker bestreuen und warm servieren.
Schweizer Rezept für Apfeltatsch - Mehlspeise
Apfeltatsch

Schweizer Rezept – Tatsch

Manchmal geraten Rezepte einfach in Vergessenheit. Es gibt heutzutage so viel feine Rezepte aus aller Welt zu entdecken, dass wir manchmal den Fokus auf die heimische Küche etwas verlieren. Dabei bringt ein Blick in die „alten“ Schweizer Rezepte auch viele tolle Ideen ans Licht. Beim Stöbern bin ich auf den „Tatsch“, eine traditionelle Speise aus Graubünden, gestossen. Das Gericht ist einfach in der Zubereitung und kann sowohl zum Zmorge, Zmittag oder Znacht gegessen werden. Ich empfehle, ein Apfelmus oder -stückli dazu. Oder einen Zwetschgen- oder Birnenkompot.

Schweizer Rezept Tatsch
Tatsch

Swiss Food Discovery

Ein Grund, dafür dass ich immer wieder in den Schweizer Rezepte stöbere, ist ganz klar die Gruppe von Swiss Food Discovery. Mehr darüber und alle Rezepte, die ich bis jetzt beigesteuert habe findet ihr hier: Swiss Food Discover. Die Zusammenfassung aller Beiträge der Mitglieder findet ihr bei Silvi von Citronelle and Cardamome.

Rezept für Tatsch

Das Gericht ist zwar etwas schwer, dafür aber auch Komfort-Food pur! Und das braucht es besonders jetzt in der kalten Jahreszeit einfach zwischendurch. Wir haben die Hälfte des Rezeptes zubereitet und es als Dessert nach einer feinen Kürbissuppe genossen.

Rezept für Tatsch - Mehlspeise mit Eier
Schweizer Rezept für Tatsch
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Schweizer Rezept für Tatsch

Der Tatsch ist eine traditionelle Speise aus Graubünden. Das Gericht ist einfach in der Zubereitung und kann sowohl zum Dessert, Frühstück, Mittag- oder Abendessen gegessen werden. Eine wunderbare Mahlzeit für den Familientisch.
Vorbereitungszeit1 Std.
Zubereitungszeit15 Min.
Portionen: 4 Portionen
Kalorien: 270kcal
Autor: Tamara

Zutaten

  • 200 g Mehl
  • 2 Eigelb
  • 250 ml Milch
  • 1 Prise Salz
  • 2 Eiweiss
  • Butter zum Backen
  • Puderzucker

Anleitungen

  • Mehl, Milch und Salz in eine Schüssel geben. Das Eigelb verquirlen und zur Schüssel geben. Zu einem halbflüssigen Teig verrühren. Eine Stunde ruhen lassen. Die Eiweiss steifschlagen und unter den Teig heben.
  • Den Teig je nach Pfannengrösse in 2 bis 4 Portionen in etwas Butter beidseitig ausbacken. Den fertige Tatsch auseinander ziehen, mit Puderzucker bestreuen und zum Beispiel mit Apfelmus servieren.
Schweizer Rezept – Tatsch

Das Rezept für später Speichern? Dann pinne dir doch diese Bild:

Schweizer Rezept für Tastsch eine süsse Mehlspeise mit Eier.

Dreikönigskuchen Rezept

Dreikönigskuchen backe ich besonders gerne und ich muss gestehen, dass ich ihn das ganze Jahr hindurch, einfach in etwas anderer Form, immer mal wieder backe. Und so gibt es auch schon einige tolle Rezepte für den traditionellen Dreikönigskuchen im Blog. Für Swiss Food Discovery habe ich mein liebstes Rezept für euch aufgearbeitet und mit neuen Fotos versehen.

Dreikönigskuchen

Swiss Food Discovery

Silvi von Citronelle and Cardamome hat die Gruppe Swiss Food Discovery ins Leben gerufen und bei ihr könnt ihr auch den Index für die Schweizer Rezepte finden, welche wir bis jetzt zubereitet haben.

Rezept für Dreikönigskuchen

Falls du den Dreikönigskuchen schon am Vorabend vorbereiten möchtest findest du hier das Rezept für den Dreikönigskuchen mit Übernachtgare. Etwas aufwendiger ist die Zubereitung des Dreikönigskuchens mit Vorteig und Übernachtgare.

Dreikönigskuchen
Dreikönigskuchen
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Rezept für Dreikönigskuchen

Eine einfaches und gelingsicheres Rezept für den traditionellen Dreikönigskuchen. Der süsse Hefeteig geht wunderbar auf und die Brötchen sind schön luftig und süss.
Vorbereitungszeit2 Stdn. 30 Min.
Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit30 Min.
Gericht: Brot
Land & Region: Schweiz
Keyword: Brötchen, Dreikönigskuchen, Schokoladenbrötchen
Portionen: 8 Portionen
Kalorien: 350kcal
Autor: Tamara

Zutaten

  • 500 g Mehl
  • 1 ½ TL Salz
  • 3 EL Zucker
  • 20 g Frische Hefe oder ein Päckchen Trockenhefe
  • 60 g weiche Butter in Stücken
  • 4 EL Sultaninen oder Schokoladenstücken
  • 3 dl lauwarme Milch
  • 1 Ei verklopft
  • 1 EL Hagelzucker oder Mandelblättchen

Anleitungen

  • Mehl, Salz, Zucker in einer Schüssel mischen. Die Hefe über das Mehl zerbröseln. Butter und Milch beigeben und von Hand zu einem glatten, weichen Teig kneten. Das kann gut 10 Minuten gehen. Die Schokoladenstücke oder Sultaninen beigeben und vorsichtig darunter kneten. Den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden aufs Doppelte aufgehen lassen.
  • 8 Portionen von je ca. 80 g abwägen, Kugeln formen, dabei 1 König oder 1 Mandel in eine der Kugeln stecken. Aus dem restlichen Teig eine grosse Kugel formen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, die kleinen Kugeln gleichmässig darum herum verteilen. Den Dreikönigskuchen zugedeckt bei Raumtemperatur nochmals ca. 30 Min. aufgehen lassen. Mit Ei bestreichen und mit dem Hagelzucker (oder Mandelblättchen) bestreuen. Ca. 30 Min., in der unteren Hälfte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens, backen. Herausnehmen, auf einem Gitter auskühlen.

I like to bake Epiphany cakes and I must confess that I bake them all year round, just in a slightly different forms. There are already some great recipes for the traditional Dreikönigskuchen on the blog.

Swiss Food Discovery

Silvi from Citronelle and Cardamome has created the group Swiss Food Discovery and you can also find the index of Swiss recipes that we have prepared so far. Recipe for Epiphany cake

If you would like to prepare the Dreikönigskuchen the evening before, here is the recipe for the Dreikönigskuchen with overnight fermentation. A little more complex is the preparation of the Dreikönigskuchen with pre-dough and overnight fermentation.

Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Recipe for Dreikönigskuchen

A simple and successful recipe for the traditional Epiphany cake. The sweet yeast dough rises wonderfully and the rolls are nice and sweet.

Zutaten

  • 500 g flour
  • 1 ½ tsp salt
  • 3 tablespoons sugar
  • 20 g fresh yeast or a packet of dry yeast
  • 60 g soft butter in pieces
  • 4 tablespoons sultanas or chocolate pieces
  • 3 dl lukewarm milk
  • 1 egg beaten
  • 1 tablespoon sugar crystals or flaked almonds

Anleitungen

  • Mix flour, salt and sugar in a bowl. Crumble the yeast over the flour. Add butter and milk and knead by hand to a smooth, soft dough. That can last a good 10 minutes. Add the chocolate pieces or sultanas and carefully knead into the mixture. Cover the dough at room temperature approx. 2 hours to double up. 8 portions of approx. Weigh 80 g, form balls, putting 1 king or 1 almond in one of the balls. Form a large ball from the remaining dough and place it on a baking tray lined with baking paper, distribute the small balls evenly around it. Cover the Epiphany cake at room temperature again approx. Thirty minutes. and let it come up. Brush with egg and sprinkle with sugar crystals (or flaked almonds). Approximately. Thirty minutes, in the lower half of the oven preheated to 180 degrees, bake Take it out, cool it down on a grid.
Dreikönigskuchen
Dreikönigskuchen

Rezept für Neujahrsbrezel

Vergangenes Weekend wurde wieder synchron gebacken und passend zum Neujahr haben wir Neujahrsbrezel nach Luz gebacken.

Neujahrsbrezel
Neujahrsbrezel

Die Neujahrsbretzel vom #Synchronbacken mit Zorra vom Kochtopf und Sandra vom froms snuggs kitchen sind ganz gut gelungen und waren ratzfatz weg. Also gehe ich davon aus, dass sie auch gut geschmeckt haben. Neujahrsbrezel kennen wir bei uns nicht, dafür gibt es mit dem Neujahrszopf einen ähnlichen Brauch.

Rezept für Neujahrsbrezel

Ich habe mich für die Hälfte des Rezeptes von Lutz entschieden, weil ich mir dachte, dass ein grosses Brezel nach dem üppigen Essen der Weihnachtsfeiertage etwas zu viel für uns wäre. Ansonsten habe ich fast nichts am Rezept verändert.

Neujahrsbrezel
Neujahrsbrezel
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Rezept für Neujahrsbrezel

Ein Rezept für Nejahrsbreztel mit einem Hefeteig mit Vorteig und Brühstück. Der Vorteig und das Brühstück werden am Vorabend vorbereitet und reifen über Nacht.
Vorbereitungszeit20 Stdn.
Zubereitungszeit20 Min.
Backzeit30 Min.
Portionen: 3 Portionen
Kalorien: 390kcal

Zutaten

Vorteig

  • 50 g Weissmehl
  • 50 g Milch
  • 0,1 g Frischhefe

Mehlkochstück

  • 40 g Milch
  • 10 g Weizenmehl 550

Hauptteig

  • Vorteig
  • Mehlkochstück
  • 140 g Weizenmehl
  • 35 g Milch
  • 5 g Frischhefe
  • 25 g Ei ca. 1/2 Ei
  • 15 g Zucker
  • 35 g Butter
  • 3 g Salz
  • 1/2 Ei zum Bestreichen
  • Hagelzucker

Anleitungen

  • Die Zutaten für den Vorteig miteinander vermischen und 20 Stunden bei Raumtemperatur reifen lassen.
  • Für das Mehlkochstück das Mehl in die Milch einrühren. Unter ständigem Rühren erhitzen. Sobald die Masse zähflüssiger wird, den Topf vom Herd nehmen und etwa 2 Minuten weiterrühren. Auskühlen lassen und über Nacht im Kühlschrank aufbewaren.
  • Alle Zutaten, ausser Butter und Zucker, für 5 Minuten mit der Küchenmaschine auf niedrigster Stufe kneten. Danach für weitere 10 Minuten auf zweiter Stufe zu einem festen Teig kneten. Butter und Zucker zugeben und weitere 10 Minuten auf zweiter Stufe kneten.
  • 90 Minuten bei Raumtemperatur auf das Doppelte aufgehen lassen.
  • Den Teig rundwirken, zu einem langen Strang formen und zu einer Brezel legen. Mit dem restlichen Ei bestreichen und für 30 bis 60 Minuten ruhen lassen.
  • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen.
  • Die Brezel nochmals mit Ei bestreichen und mit Hagelzucker bestreuen. Im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten Backen.
Neujahrsbrezel
Neujahrsbrezel

Beim Synchronbacken mit dabei waren:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Britta von Backmaedchen 1967
Tina von Küchenmomente
Simone von zimtkringel
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Karin von Food for Angels and Devisl
Sylvia von Brotwein
Christine von Anna Antonia- Herzensangelegenheiten
Sarah von Kinder, kommt essen!
Volker von volkermampft
Dominik von Salamico
Sandra von From-Snuggs-Kitchen

Neujahrsbrezel - mit süssem Hefeteig
Neujahrsbrezel
Erdbeerpudding mit Erdbeeren und Zitronenmelissen Meringues auf einem Erdbeerspiegel

Jahresrückblick – Saisonale Küche

Mit der Gründung vom Foodblogs Schweiz, und der dazugehörigen saisonalen Foodie-Challenge, ist die saisonale Küche im Jahr 2019 sehr ins Zentrum des Blogs gerückt. Saisonale Produkte zu verwenden ist mir grundsätzlich ein wichtiges Anliegen. Ich finde es sehr wichtig, dass uns wieder bewusster wird, welche Gemüse und Früchte bei uns in der Schweiz gerade Saison haben. Viele davon können beinahe das ganze Jahr hindurch im Supermarkt gekauft werden, so dass uns häufig gar nicht mehr so richtig bewusst ist, welche Früchte und Gemüse gerade Saison haben.

Im Alltag versuche ich saisonale Produkte so oft wie möglich auf den Tisch zu bringen oder auf die im Sommer eingefrorene Ernte zurückzugreifen. Zu 100% gelingt es mir aber noch nicht, dies umzusetzen. Ab und zu gönnen wir uns auch Früchte und Gemüse, welche bei uns nicht heimisch sind, wie zum Beispiel Bananen und Zitrusfrüchte.

Rezeptesammlung Foodie Challenge von Schweizer Foodblogs