Beiträge

Rezept für Brot und Brötchen

Auch wenn es gerade „äs bitzeli“ danach aussieht, ich backe nicht nur Süsses! Nein, am liebsten backe ich Brot in allen Variationen. Leider bin ich aber in letzter Zeit viel zu wenig zum Backen von Brot, Brötchen und Toast gekommen. Ein Umstand, welchen ich im nächsten Jahr unbedingt ändern möchte. Rezepte für Brot und Brötchen habe ich im Blog bereits jede Menge. Vielleicht ist ja auch etwas für dich dabei? Ich wünsch dir auf jeden Fall viel Spass beim Stöbern und Backen.

Neben den Broten und Brötchen, kommen auch Toastbrote regelmässig in den Ofen. Manchmal, wenn es etwas ganz spezielles zum Frühstück sein soll, sogar als French Toast Waffeln.


Suppen

Zum Weihnachtsmenü gehören auch Suppen mit dazu. Sie können mit ein paar Handgriffen und ausgewählten Zutaten weihnachtlich aufgepeppt werden, schmecken gut und wärmen uns von innen. Dies können wir zum Beispiel mit weihnachtlichen Dekorationselementen oder auch sehr gut mit weihnachtlichen Gewürzen machen. Wie zum Beispiel in der „Weihnachtlichen Kürbissuppe

Weihnachtliche Kürbissuppe

Hier geht es zum Rezept: Weihnachtliche Kürbissuppe

Im Blog gibt es weitere Rezept für Suppen. Viel Spass beim Stöbern!


Weihnachtsdesserts

Rezept mit Verlosung und Werbung

An Weihnachten dreht sich vieles ums Essen mit der Familie. Neben den Guetzti, dem Fondue Chinoise und dem Weihnachtsbraten, darf natürlich auch das Dessert nicht fehlen. Ich persönlich mag es sehr, wenn das Weihnachtsdessert nicht zu schwer ist, sich gut vorbereiten lässt und Gross und Klein gleichermassen schmeckt. Falls du noch auf der Suche für ein solches Dessert bist, findest du unten eine kleine Zusammenfassung der Weihnachtsdesserts im Blog.

Weihnachtsdessert – Honigcreme mit Zimt

Gewinne ein Familienticket von Fox Trail für Bern

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.

Geschenke aus der Küche

Rezept mit Adventskalenderverlosung und Werbung

Geschenke aus der Küche verschenken wir auch gerne zu Weihnachten und einige von ihnen eignen sind wunderbar als Last Minute Geschenk. Ich habe für euch meine liebsten 5 Geschenke aus der Küche zusammen gefasst.

Rezept für Pilzrisotto

Geschenk aus der Küche Pilzrisotto

  Hier geht es zum Rezept für das Pilzrisotto zum Verschenken: Pilzrisotto

Grittibänz Kit

Grittibänz Kit

  Hier geht es zum Rezept: Grittibänz Kit

Gemüsebouillon Pulver

Gemüsebouillon

  Hier geht es zum Rezept: Gemüsebouillon Pulver

Chai Kakao Mix

Chai Kakao Mix

Vegane geröstete Nüsse mit Rosmarin

Geröstete Nüsse

  Hier geht es zum Rezept: Geröstete Nüsse

Engelsaugen Gueztli

Neben den klassischen Weihnachtsguetzli wie Mailänderli, Zimtsternen und Spitzbuben backe ich jedes Jahr auch wieder eine oder auch mehrere neue Sorten. Dieses Jahr habe ich mich dabei für Engelsaugen entschieden. Sie sind schnell gemacht und schmecken sehr fein.

Engelsaugen Guetzli

Rezept für Engelsaugen

200 g weiche Butter
1 EL Vanille Zucker
190 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
300 g Mehl
50 g Speisestärke
100 g Himbeer- oder Johannisbeergelee

Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker zusammen in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Das Ei dazugeben und unterrühren. Mehl und Stärke unter die Masse rühren und zu einem Teig zusammenfügen. Den Ofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen. Aus dem Teig walnussgrosse, glatte Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In die Mitte der Kugeln Mulden drücken. Das Gelee leicht erwärmen und verrühren (das Gelee darf nicht flüssig sein). In die Mitte jeder Kugel etwas Gelee geben und die Engelsaugen in der Mitte des vorgeheizten Backofens für ca. 12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


En Guete!

Engelsaugen Guetzli

Rezept für Bündner Gerstensuppe

Bündner Gerstensuppe ist eine wunderbare Mahlzeit für kalte Wintertage. Am liebsten geniesse ich sie nach einem langen Tag auf der Piste. Da freut man sich auf eine gute, deftige Mahlzeit die von innen wärmt. Leider musste ich in den letzten Jahren feststellen, dass die Suppe an vielen Orten zwar teurer, aber auch dünner geworden ist. Bündnerfleisch schien meist ganz zu fehlen. Das Bündnerfleisch ist dann auch gleich die teuerste Zutat in der feinen Suppe. Etwas günstiger wird es, wenn Anschnitte verwendet werden können.

Bündner Gerstensuppe

Am Besten aber schmeckt mir die Bündner Gerstensuppe, wenn sie selbst gemacht ist, dabei können wir auch sicher sein, was sich wirklich alles darin befindet. Dabei ist die Zubereitung total einfach, es braucht nur etwas Zeit um das Gemüse schnippeln und 2 bis 3 Stunden zum Kochen der Suppe. Dies ist ein Aufwand, der sich meiner Meinung nach sehr lohnt.

Bündner Gerstensuppe

Rezept für Bündner Gerstensuppe

1 Lauch
1 kleiner Wirz (Kohl)
200 g Rüebli (Karotten)
1 kleiner Sellerie (ca. 200g )
Zwiebel
1 EL Rapsöl
100 g Rollgerste
2 l Fleischbouillon
100 g Bündnerfleisch in Streifen
300 g Speckwürfel
100 ml Rahm
Salz und Pfeffer

Sellerie und Rüebli schälen und in kleine Würfel schneiden. Den Kabis vierteln und in Scheiben schneiden. Den Lauch in Ringe schneiden. Die Zwiebel schälen und würfeln. Das Öl in einer grossen Pfanne erhitzen und das Gemüse kurz dünsten. Die Gerste und die Fleischbouillon dazugeben und aufkochen lassen. Die Temperatur herunterstellen und die Gerstensuppe für 2 Stunden köcheln lassen. Speck und Bündnerfleisch dazu geben und nochmals für 30 Minuten köcheln lassen. Die Suppe mit Rahm (Sahne) verfeinern und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

En Guete!

Bündner Gerstensuppe

 

Rezept für Bündner Gerstensuppe

Hier findest du weitere Inspirationen für die Küche: Rezepte

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

„Wir retten, was zu retten ist“ – Rezept für Semmelknödel mit „Schwammerlsauce“

Heute möchte die Gruppe“ Wir retten, was zu retten ist“ Spezialitäten vom Oktoberfest retten. Eine schwierige Aufgabe für mich, besonders da ich noch nie auf dem Oktoberfest war… So ist auch diese Rettung wieder eine Herausforderung, die ich natürlich gerne angenommen habe. Es gibt zwar inzwischen sogar in der Schweiz jede Menge Orte, welche ein Oktoberfest „feiern“ bzw. auf der Trendwelle Oktoberfest mit reiten, aber bis jetzt habe ich auch keins dieser Feste besucht.

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

Aber im Internet finden sich jede Menge Hinweise zu den Speisen, die am Oktoberfest gereicht werden. Bei der Suche nach etwas geeignetem habe ich an Obatzter mit Brezel, Lebkuchenherzen, Haxen und Weisswürste gedacht, hängen geblieben bin ich aber bei Semmelknödel mit Schwamelrsauce.

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

 

Rezept für Semmelknödel mit Pilzsauce

Semmelknödel

ca 6 Semmeli (Semmel), Brötchen aus Weissmehl oder Weissbrot vom Vortag, ca. 480 g, in Würfel geschnitten
180 ml heisse Milch
3 Eier
Salz
Pfeffer
Paprika

 

Pilzsauce

450 g Pilze, z. B. Champignons, Austernpilze, Eierschwämme
1 Zwiebel
Butter zum Dämpfen
3 EL Mehl
350 ml Gemüsebouillon
250 ml Rahm (Sahne)
Salz
Pfeffer
2 EL gehackte Petersilie

 

Die geschnittenen Brötchen in eine Schüssel geben und mit der Milch übergiessen. Das Ganze für 15 Minuten quellen lassen. Die Eier verrühren und zum Brot geben. Die Masse würzen und gründlich durchkneten. 12 gleichgrosse Knödel formen und bei kleiner Hitze für 30 Minuten in Salzwasser ziehen lassen.
Für die Sauce die Pilze säubern (abbürsten) und allenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, hacken. Pilze und Zwiebeln in etwas Butter andämpfen. Das Mehl darüber streuen und vermischen.
Für die Sauce Pilze und Zwiebeln in Butter andämpfen. Mehl darüber streuen und vermischen. Mit Bouillon, Weisswein und Rahm ablöschen, aufkochen lassen. Würzen und bei kleiner Hitze 10-15 Minuten zur gewünschten Konsistenz köcheln.
Knödel mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen. Mit der Sauce auf Tellern anrichten. Mit Petersilie garnieren.

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

 

En Guete!

„Wir retten, was zu retten ist“

Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht.Organisiert wurde der heutige Beitrag von Ingrid von auchwas. Die Rezepte aus den Rettungen bei welchen ich bis jetzt mitgemacht habe gibt es in gesammelter Form hier: Rezepte „Wir retten, was zu retten ist“

 

Wir retten, was zu retten ist

 

Bei dieser Rettung mit dabei waren:

auchwas – Haxen mit Kraut
Brigittas Kulinarium – Rettungsaktion -Weisswurst in der Breznpanier mit Bayerischen Erdäpflsalat
Brittas Kochbuch – Knusprig gebratene Haxe mit Sauerkraut und Semmelknödelchen
Brotwein – Laugenbrezeln – bayerische Brezen zum Oktoberfest
CorumBlog 2.0 – Schnitzel mit Kartoffelsalat
Das Mädel vom Land – Vegetarische Wies’n-Jause
evchenkocht – Brezen-Salat mit Weißwurst und Rettich
genial-lecker – Backhendl nach Schuhbeck
Katha kocht! – Obazda “Light”
lieberlecker – Weisswurst Salat
Madam Rote Rübe – Handgeschabte Käse-Dinkelvollkorn-Spätzle mit Pfifferlinge
magentratzerl – Wurstsalat von Regensburgern
our food creations – Wiesn-Tapas
Pane-Bistecca – Selbstgemachte Schweinsbratwurst
Turbohausfrau – Obazda

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

Einhorntoast – Rezepte mit und für Toastbrot

Rezepte und Einhorntoast

 

Einhorntoast – Rezepte mit und für Toastbrot (Bild vom Sommer)

 

Rezepte für und mit Toastbrot

Manchmal braucht es ein bisschen Farbe zum Frühstück! Eine einfache Art dafür sind die bunten Einhorntoasts und dafür braucht es gar nicht viel.

 

Einhorntoast - Rezepte mit und für Toastbrot (Bild vom Sommer)
Einhorntoast – Rezepte mit und für Toastbrot (Bild vom Sommer)

Rezept für Einhorntoast

Toastbrot
Griechisches Joghurt
Ahornsirup
Fruchtpulver deiner Wahl
Beeren
Zuckerdekor
Für den Einhornaufstrich: Griechisches Joghurt mit etwas Ahonrsirup süssen und mit dem Fruchtpulver deiner Wahl einfärben. Den Toast mit dem Joghurt bestreichen und mit Beeren und Zuckerdekor bestreuen.

En Guete!

Einhorntoast - Rezepte mit und für Toastbrot
Einhorntoast – Rezepte mit und für Toastbrot

 

Geschenke aus der Küche – Chai Latte – Rezept für Chai Sirup

Rezept

Chai Latte - Rezept für Chai Sirup
Chai Latte – Rezept für Chai Sirup

Geschenke aus der Küche sind dieses Jahr total beliebt und ich freue mich sehr darüber. Den Chaisirup bereite ich für uns schon länger zu und jetzt werde ich ihn auch verschenken. Mit dem Sirup kann der Chai Latte kinderleicht und schnell zubereitet werden.

 

Chai Latte - Rezept für Chai Sirup
Chai Latte – Rezept für Chai Sirup

 

Chai Latte – Rezept für Chai Sirup

8 Kardamomkapseln

2 Sternanis
5 Gewürznelken
15 Pfefferkörner
1 1/2 TL Koriandersamen
1 Zimtstange, ca. 15 cm, in kleine Stücke gebrochen
1 Stück frischer Ingwer, ca. 3 cm, geschält und in Stücke geschnitten
600 ml  Wasser
12 g Schwarztee
200 g Zucker

Die Gewürze in einem Mörser zerkleinern und in einer Pfanne kurz anrösten. Das Wasser und den Ingwer dazu geben, aufkochen lassen und 10 Minuten zugedeckt köcheln lassen. Den Schwarztee mit dem Sud übergiessen und 5 Minuten ziehen lassen. Den ganzen Sud absieben und in einer Pfanne mit dem Zucker aufkochen lassen. Den Sirup 2 Minuten köcheln lassen und dann in saubere Flaschen abfüllen und verschliessen.

Chai Latte - Rezept für Chai Sirup
Chai Latte – Rezept für Chai Sirup

Der Chai Sirup kann hervorragend als Geschenk aus der Küche verschenkt werden. Die Flaschen können schön verziert und bezaubernd verpackt werden. Ich habe den Sirup gleich in doppelter Menge gemacht und mir selbst zum Geschenk gemacht.

Chai Latte - Rezept für Chai Sirup
Chai Latte – Rezept für Chai Sirup

 

Rezept für Cranberry Spitzbuben

 

Cranberry Spitzbuben mit Pistazien
Cranberry Spitzbuben mit Pistazien

Weihnachtsguetzli gehören mit zur Adventszeit und das gemeinsame Backen trägt viel zur schönen Stimmung in der Vorweihnachtszeit bei. Meine liebsten Plätzchen sind dabei die Spitzbuben. Es gibt sie auch schon in vielen verschiedenen Varianten im Blog. Heute habe ich mich für eine etwas andere Variante des süssen Gebäcks entschieden, und zwar für Cranberry Spitzbuben. Die säuerlichen Noten der Cranberries und der Zitrone passen sehr gut zu den zarten süssen Spitzbuben.

 

Cranberry Spitzbuben mit Pistazien
Cranberry Spitzbuben mit Pistazien

 

Rezept für Cranberry Spitzbuben

Für das Cranberry Gelee

200 ml ungesüsster Cranberry Saft
200g Gelierzucker
Den Saft mit dem Gelierzucker in eine Pfanne geben und ca. 4 Minuten kochen lassen. (Packungsanweisung beachten) In ein sauberes Einmachglas füllen und abkühlen lassen.

 

Für die Cranberry Spitzbuben

250g Butter, weich
125g Puderzucker
1 Prise Salz
1 Zitrone, abgeriebene Schale
1 Eiweiss
350g Weissmehl
200g Cranberry Gelee
100g Puderzucker
1 Saft der Zitrone
Getrocknete Cranberries, gehackt

Gehackte Pistazien

Die Butter schaumig rühren und Puderzucker, Salz, geriebene Zitronenschale und das Eiweiss zugeben. Die Masse aufschlagen, bis sich alles gut verbindet. Das Mehl zugeben und zu einem Teig zusammenfügen – nicht kneten. Den Teig in Folie wickeln und für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen.
Den Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen.
Auf einer Backmatte oder einer Folie den Teig ca. 4 mm dick auswallen. Die Spitzbuben ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Guetzli für 8 bis 10 Minuten backen, sie sollten leicht hellbraun sein. Nach dem Backen die Guetzli vorsichtig vom Blech nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Zuckerguss (zähfliessend) aus Puderzucker und Zitronsaft herstellen und die „Deckel“ der Spitzbuben damit bestreichen. Gleich mit Cranberries und Pistazien bestreuen.
Das Cranberry Gelee in einem Pfännchen erwärmen. Die Spitzbuben damit füllen.

Ich finde die Spitzbuben schmecken nach zweit Tagen am besten.

 

Cranberry Spitzbuben mit Pistazien
Cranberry Spitzbuben mit Pistazien
En Guete!

 

Rezept für Cranberry Spitzbuben mit Pistazien
Rezept für Cranberry Spitzbuben mit Pistazien