Apfelmuffins mit Zimtzucker, Rezept

Die Bilder von meinem ersten Versuche von der Sweet Table habe ich Euch ja schon gezeigt. Die Rezepte dazu bin ich Euch aber noch schuldig geblieben.

Apfelmuffins vom "Little Green Sweet Table"
Apfelmuffins mit Zimtzucker auf meinen ersten Sweet Table

Diese Apfelmuffins sind meine absoluten Lieblingsmuffins. Für mich schmecken sie einfach himmlisch und dabei sind sie so einfach zu machen. Und der aufgestreute Zimtzucker gibt ihnen den letzten Schliff.

Apfelmuffins mit Zimtzucker

Apfelmuffins Rezept

Für ca. 6 grosse Muffins
100g weiche Butter oder Margarine
100g Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
100 ml Milch
160 g Mehl
1/2 Teelöffel Backpulver
1 Apfel
3 EL Apfelsaft
2 EL Zucker
2 Messerspitzen Zimt
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Muffins mit Äpfeln und Zimtzucker
Die weiche Butter aufschlagen, den Zucker beigeben und weiter schlagen. Die Eier beigeben und ca. 5 Minuten weiter schlagen bis die Masse hell und schaumig ist. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechslungsweise mit der Milch unter den Teig rühren. Den Apfel schälen, in kleine Stücke schneiden und unter den Teig mischen. Den Teig in Muffinförmchen verteilen. Für ca. 25 Minuten backen. Zimt und Zucker miteinander mischen. Die Muffins noch heiss mit Apfelsaft einpinseln und mit Zimtzucker bestreuen! Auf einem Gitter abkühlen lassen. Am besten schmecken die Muffins ganz frisch.
Muffins

Für den meinen „Little Green Sweet Table“ habe ich die Apfelmuffins in tolle grün weiss gestreifte Cupcakebecher gesetzt. Die Fähnchen habe ich aus dem Stoffklebeband aus dem gleichen Shop und Zahnstochern gebastelt.
Apfelmuffins
En Guete!

Ein Rezept für Tiroler Gugelhopf, Tiroler Cake oder Tiroler Muffins

Im Moment sind traditionelle Cakes und Kuchen bei meiner Familie viel beliebter als die schön mit Fondant verzierten Torten und Cupcakes. Und so bleiben Torten den speziellen Anlässen vorbehalten, während einfaches, aber nicht minder leckeres, Backwerk im Alltag zum Zug kommt. Immer wieder beliebt ist da der Tiroler Cake. In letzter Zeit habe ich den Cake allerdings als Muffins und als kleiner Gugelhopf gebacken.

 

Tiroler Gugehlhopf

Für die Muffins einfach den Teig auf ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinsblech verteilen und für ca. 25 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe ist zu empfehlen.

Für den kleinen Gugelhopf habe ich einfach die Teigmenge halbiert und den Gugelhopf für ca. 40 Minuten gebacken.

Und für die Tiroler Muffins die Teigmenge auf Muffinförmchen verteilen und für ca. 25 Minuten backen.

 

Tiroler Muffins
Rezept für Tiroler Cake, Tiroler Gugelhopf oder Tiroler Muffins
Für eine Cakeform von ca. 30 cm oder eine Gugelhopfform
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
Form ausbuttern und bemehlen
130g weiche Butter
150g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (4 Eiweiss und 4 Eigelb)
200 g gemahlenen Haselnüsse
60 g gehackte Haselnüsse
140g Schokoladenwürfel
1 dl Halbrahm
130g Mehl

1 TL Backpulver

Die Butter in einer Schüssel verrühren. Zucker und Salz unterrühren. Die Eier trennen und 4 Eigelb zur Butter-Zucker-Masse geben und weiterrühren bis die Masse hell ist. Die Haselnüsse, Schokolade und den Rahm unter den Teig mischen. Die 4 Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und lagenweise mit dem Eischnee auf die vorbereitete Masse geben. Alles sorgfältig mit einem Schaber unterziehen und in die Form füllen. Für ca. 60 Minuten im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Backofen backen. Die Stäbchenprobe machen, falls kein Teig mehr am Stäbchen klebt den Kuchen herausnehmen. Für ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tiroler Gugelhopf
En Guete!

Ein süsser Dessert oder ein feiner Zvieri; Apfeltaschen Rezept

Schon vor längerer Zeit habe ich von einem meiner Kinder den Auftrag bekommen, Apfeltaschen zu backen. Es war aber nie so richtig klar, wie die Taschen oder Täschchen aussehen sollen und so ging das Projekt auch wieder unter. Als ich dann letztens die Schinken – Bärlauch – Täschli aufgetischt habe, war schnell die Frage auf dem Tisch, wann ich dann endlich mal Apfel – Täschli mache.

Apfel – Täschli (Apfeltaschen)
Und da ich noch einen Blätterteig im Vorrat hatte, habe ich mich gleich ans Experiment gewagt. Als Erstes war die Frage zu klären, wie den der Inhalt dieser Täschli genau aussehen soll. Und es wurde dann entschieden, dass es auf gar keinen Fall Stückchen in den Täschchen haben darf. Da sind mir gleich die Apfelmus-Gläser in den Sinn gekommen, die ich erst gerade eingekocht habe.

Eingemachtes Apfelmus mit Vanille
Rezept für schnelle Apfeltaschen
Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen
1 rechteckig ausgewallten Blätterteig
Ca. 150 ml Apfelmus (am liebsten selbst gemachtes)
Rahm
Zucker

Den Teig auslegen und in die eine Hälfte, mit einem Teelöffel 12 Portiönchen Apfelmus auf den Blätterteig, möglichst gleichmässig, verteilen.

 Etwas Rahm rund um das Apfelmus pinseln. Die zweiten Teighälfte drüberlegen, andrücken und die Täschli mit einem Teigrad (oder Messer) ausschneiden. Ich habe es mir einfach gemacht und den „Täschler“ von Betty Bossi dazu benutzt. Die Täschli auf ein Backblech legen mit dem Rahm bestreichen, dem Zucker bestreuen und für ca. 20 Minuten im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Ofen backen.

 Nach Belieben noch lauwarm oder auch kalt geniessen.

En Guete!

Himbeeri’s Ovomaltine Crunchy Cream Schnecken

Bei diesen wirklich leckeren Schnecken wurde ich etwas übermütig mit der Ovomaltine Crunchy Cream und habe viel zu viel davon auf den Teig gestrichen. Beim Backen ist mir dann die Füllung über den Teig gelaufen, aber das hat Ihrem Geschmack nichts angetan, sie waren mega fein. Und sehr schnell aufgegessen.

Ovomaltine Crunchy Cream Schnecken by Cakes, Cookies and more

Rezept für Ovomaltine Crunchy Cream Schnecken 

Ergibt ca. 12 – 16 Stück

Für den Teig

 500 g Mehl
2.5 – 2.75 dl Milch
70 g weiche Butter oder Margarine
45 g brauner Zucker
½ TL Salz
1 Päckchen Trockenhefe

Für die Füllung

Ovomaltine Crunchy Cream
Mehl mit dem Zucker, Salz und Hefe mischen. Das Wasser zugeben und unterrühren. Den Teig ca. 10 Minuten kneten. Den Teig mit einem feuchten Tuch zudecken und ca. 2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen lassen. 
Hefeteig auswallen
Den Teig auswallen (ca. 40 x 60 cm). Ovomaltine  Crunchy Cream auf den Teig mit einem Teigschaber oder Messer verteilen. Dabei mit der Menge der Crunchy Cream nicht übertreiben, sonst quillt die Cream bei Backen heraus. Den Teig von der Längsseite her aufrollen und in ca. 12 Scheiben schneiden. Die Scheiben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in Form bringen. Die Schnecken mit einem feuchten Tuch zudecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
Ovomaltine Crunchy Cream verteilen
Den Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Crunchy Cream Schnecken
Die Ovomaltine – Schnecken für ca. 25 Minuten im Ofen backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen. Möglichst frisch essen.
En Guete!

Karottenmuffins mit Stevia, Rezept

Karottenkuchen ganz ohne Zucker? Warum auch nicht, habe ich mir gedacht und mich gleich ans Ausprobieren gemacht.  Die Idee eines gesunden Kuchens, mit Gemüse und ohne Zucker hat mich von Anfang an fasziniert. Und damit mein erstes Backerlebnis mit Stevia auch gelingt habe ich ein Rezept aus dem Buch „Backen mit Stevia“ von Brigitte Speck ausprobiert.

Karottenmuffin mit Stevia gesüsst

Weil ich natürlich auch etwas skeptisch war, normalerweise backe ich meine Kuchen ja schliesslich mit Zucker, habe ich erst mal nur eine halbe Portion Teig gemacht und diese auf Muffinsförmchen verteilt.

Das Rezept ist mir auf Anhieb gelungen und es hat mir auch erstaunlich gut geschmeckt.
Allerdings konnte ich den Impuls die Muffins mit Zuckerguss zu überziehen und mit einem Marzipanrüebli zu verzieren fast nicht wiederstehen. Es ist wie ein Virus mit dem Torten- und Cupcake-Dekorieren, wenn man damit angefangen hat, kann man kaum mehr davon lassen. Irgendwie gehören Zuckerguss und Rüeblichueche für mich unzertrennlich zusammen. Ich musste mich also erst von der Vorstellung trennen, in einen ganz „normalen“ Rüeblikuchen zu beissen.
Also habe ich die Muffins einfach als ein neues Gebäck gegessen und unter diesem Aspekt fand ich die Karottenmuffins sehr lecker und leicht. Die Süsse hat genau gestimmt und sie waren schön luftig und saftig. Und das Beste an allem war, ich habe sie ohne das kleinste Schuldgefühl gegessen. Schliesslich gelten Rüeblimuffins, nach meinem kleinen Sohn, auch als Gemüse und sind somit sehr gesund.

Rüeblimuffins mit Stevia gesüsst
Hier als das Rezept für einen Karottenkuchen aus dem Buch „Backen mit Stevia“ von Brigitte Speck in meinen Worten.
Karottenkuchen Rezept
Für eine Springform von 24 cm Durchmesser
 Oder ca. 12 Muffinsförmchen
Der Boden der Springform mit Backpapier belegen und den Rand einfetten
250g fein geraffelte Karotten
4 Eigelbe
4 Eiweisse
60g Steviapulver (im Rezept wird GrooVia verwendet)
250g gemahlene Mandeln
1 Msp Bourbon –Vanillepulver (die habe ich weggelassen, ich hatte nur Vanillepaste zu Hause und die enthält Zucker)
50g Mehl
1 TL Backpulver
½ – 1 unbehandelte Zitrone, davon die abgerieben Schale und 4 EL Saft verwenden
1 Prise Salz

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Die Eigelbe mit dem Steviapulver aufschlagen. Mandeln, Karotten, Vanillepulver, Mehl, Backpulver, Zitronenschale und Zitronensaft miteinander mischen und unter die Eigelbmasse rühren. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. In Portionen unter den Teig heben und in die Form (oder die Muffinsförmchen) füllen.

Im vorgeheizten Ofen für ca. 45 Minuten backen. (Muffins für ca. 20 Minuten). Auf einem Gitter abkühlen lassen.

En Guete!

Himbeeris’s Ovomaltine Crisp Müesli Cookies, Rezept

Jetzt komme ich doch noch dazu, das Rezept für die Ovomaltine Crisp Müesli Cookies mit Euch zu teilen.

Ovomaltine Crisp Müesli Cookies

 

Ovomaltine hat mich auf dem Frühstückstisch durch die Kindheit begleitet, aber auch jetzt kreuzt Ovomaltine auch immer wieder unser Leben. Sei es in der Milch der Jungs oder auch als Guetzli.

Aber zurück zu den Ovomaltine Crisp Müesli Cookies. Ich fand sie sehr lecker und konnte gar nicht mehr stoppen mit dem Essen der feinen Cookies. Die Jungs waren sich allerdings nicht so einig. Der Grosse fand es sehr lecker und hat das Guetzli fast verschlungen, der Kleine allerdings hat das Gesicht verzogen und auf den Genuss verzichtet.

Ovomaltine crisp müesli
Damit Ihr selber entscheiden könnt, habe ich Euch hier mein Rezept dazu.
Himbeeris’s Ovomaltine Crisp Müesli Cookies
Für ca. 12 Cookies
80 g weiche Butter
80g brauner Zucker
1 grosse Ei
100 g Ovomaltine Müesli
80g Mehl
½ TL Backpulver

1 Prise Salz

Zutaten für die Ovomaltine Crisp Müesli Cookies

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Zwei Backbleche mit Backpapier belegen. Die Butter weich rühren. Den Zucker zugeben und alles schaumig rühren. Das Ei zugeben und weiterrühren, bis die Masse hell ist. Ovomaltine Crisp Müesli, Mehl, Backpulver und Salz mischen und von Hand unter die Masse mischen. Esslöffelweise auf den vorbereiten Backblechen verteilen, dabei darauf achten, dass die Cookies nicht zu nahe zusammen sind.

 

Teig auf dem Backblech mit einem Esslöffel verteilen

Die Cookies für ca. 12 Minuten backen. Dabei immer wieder kontrollieren, dass sie nicht zu dunkel werden. Auf einem Gitter abkühlen lassen und am besten frisch geniessen.

 

Himbeeri’s Ovomaltine Crisp Müesli Cookies
En Guete!

Himbeer- Bananen – Smoothie – Rezept

Essen Eure Kinder gerne Früchte und Gemüse? Bei uns zu Hause ändert das immer wieder. Manchmal werden beide Sachen relativ gut gegessen und manchmal brauchen die Kids ein wenig Motivation….

Leckere Himbeeren
Wie bringt man nun Fruchtmuffel dazu jeden Tag 2 Portionen Früchte zu sich zu nehmen? Seit wir den Standmixer Viva Collection (HR2160/50) von Philips zu Hause haben, klappt das, zumindest bei einem Kind, sehr gut. Und das Gute daran ist, so bekommen auch wir Erwachsenen genug Früchte.
Himbeer-Bananen-Smoothie
Für die 3 Portionen Gemüse suche ich aber noch immer nach einer Lösung. Für sachdienliche Hinweise und erprobte Tipps zu diesem Thema habe ich also ein offenes Ohr.

Himbeer-Bananen-Smoothie Rezept

Für ca. zwei 5 dl Gläser
250g frisch oder tiefgefrorene Himbeeren
2 frische oder tiefgefrorene Bananen
2 Gläser zerstossenes Eis (je nach gewünschter Konsistenz weniger Eis beigeben)
Die Himbeeren im Standmixer pürieren und durch ein feinmaschiges Sieb streichen. Die Bananen in Scheiben schneiden und die passierten Himbeeren wieder zugeben. Alles zusammen mit dem Standmixer pürieren. Das zerstossene Eis zugeben und alles nochmal gut durch mixen.

En Guete oder in diesem Fall besser: Prost!

Himbeer – Schokoladen – Torte mit Rezept

Himbeeren sind einfach lecker und Schokolade ebenso, aber beides zusammen ist einfach himmlisch. Als ich das Rezept für die Himbeer-Schokoladentorte in der Sweet Dreams Frühling gesehen habe, war klar, dass ich sie auch ausprobieren musste. Sie war sehr lecker, aber auch ziemlich schwer. Wer sie auch ausprobieren möchte, hier ist das Rezept mit meinen Worten geschrieben. Ich wünsche gutes Gelingen.

Himbeer – Schokoladen – Torte
Rezept für Himbeer-Schokoladentorte
Schokoladentortenboden Rezept
Eine Springform (24 Durchmesser) mit Backpapier auslegen
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
125g Zartbitterkuvertüre
6 Eier
125g weiche Butter
40g Puderzucker
1 Prise Salz
175g Zucker
125g Mehl
2 TL Backpulver
Die Zartbitterkuvertüre hacken und schmelzen. Butter, Salz und Puderzucker schaumig rühren. Die Eigelbe nach und nach unterrühren. Die geschmolzene Schokolade beigeben. Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen, dabei den Zucker nach und nach unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver mischen. Die Hälfte des Eischnees unter die Schokomasse rühren. Das Mehl und den restlichen Eischnee lagenweise mit einem Schaber unterrühren. Den Teig in die vorbereitete Springform geben und für ca. 60 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Den Boden über Nacht (mind. 8 Stunden) abkühlen und ruhen lassen. 
Schokocreme Rezept
Für die Füllung und Verzierung
125g Zartbitterkuvertüre
225g weiche Butter
200g Puderzucker
½ TL Vanillepaste
2 dl Vollrahm
Für die Creme den zweiten Teil der Kuvertüre hacken und schmelzen. Die weiche Butter schlagen und den Puderzucker und die Vanillepaste und schaumig rühren. Die geschmolzene Kuvertüre unterrühren. Den Boden waagerecht in zwei Hälften teilen. Eine Hälfte in einen Tortenring geben und mit ca. ½ der Crememasse füllen, den Deckel drauflegen und für ca. ½ Stunde in den Kühlschrank stellen. Den Tortenring entfernen und die Torte rundherum mit der restlichen Creme einstreichen. Die Torte für ca. 2 Stunden kühl stellen. 
Verzierung
400g frische Himbeeren
In der Zwischenzeit die Himbeeren waschen und trocknen lassen. Vor dem Servieren die Torte mit den Himbeeren belegen.
Himbeer – Schokoladen – Torte
En Guete!

Rezept für Himbeertorte mit Schokolade
Rezept für Himbeertorte mit Schokolade

Knuspertörtchen; mit Himbeeren oder Heidelbeeren

Die Beeren-Knuspertötchen finde ich so lecker, dass ich sie in kürzester Zeit schon zwei Mal gemacht habe, das eine Mal mit Himbeeren und das andere Mal mit Heidelbeeren. Beim nächsten Mal und das wird es bestimmt bald geben, werde ich sie noch mit Erdbeeren probieren.

Knuspertrötchen mit Heidelbeeren
Knuspertrötchen mit Heidelbeeren

 

Die Idee für die Knuspertörtchen habe ich aus der Sweet Dreams Frühling. Da fand ich ein tolles Rezept für eine Erdbeer-Knuspertorte und auf dem Bild sah es einfach verboten lecker aus. Im Rezept der Sweet Dreams ist der Boden aus Cornflakes, Mandelblättchen und weisser Schokolade gemacht. Auf diesen Boden kommen dann die geschlagene Sahne und die leckeren Erdbeeren.

Und als ich letztens noch zwei kleine Päckchen Cornflakes im Vorratsschrank fand, dachte ich gleich an diese Torte und habe das Rezept etwas nach meinem Gusto abgewandelt. Oder anders gesagt ich habe einfach das, was ich im Vorrat hatte dafür genommen. Nur gut, dass unser Vorratsschrank immer gut bestückt ist.

Knuspertörtchen mit Cornflakes und Himbeeren

Rezept für ca. 6 kleine Knuspertörtchen

70g Cornflakes
50g Candy Melt (oder weisse Schokolade)
1 dl Rahm (Sahne), geschlagen
1 Handvoll Beeren nach Wahl

Die Candy Melts (oder Schokolade) schmelzen und mit den Cornflakes mischen. Mit der Hilfe eines Dessertrings oder einem runden Ausstecher Böden für die Törtchen formen. Dabei die Masse mit einem Löffel etwas festdrücken. Mit dem Rest der Masse ein paar Häufchen für die spätere Dekoration machen.  Die Böden festwerden lassen. Möglichst kurz vor dem Servieren die Törtchen fertigstellen. Dazu die geschlagene Sahne auf den Törtchen verteilen und mit den Beeren und den Cornflakes belegen.

 

En Guete!

 

Rezept für Kunspertörchen mit Blaubeeren
Rezept für Kunspertörchen mit Blaubeeren

 

Rezept für Himbeer – Marmor – Gugelhopf

Wie mein Name euch ja schon verraten hat, liebe ich Himbeeren sehr. So kam mir auch die Idee für diesen leckeren, kleinen Himbeer-Marmor-Kuchen. Schon beim Backen erfüllt ein feiner Himbeerduft die Küche und zum Essen ist der kleine Kuchen saftig mit einer milden Himbeernote.

 

Himbeer - Marmor - Gugehopf mit Himbeer - Glasur
Himbeer – Marmor – Gugehopf mit Himbeer – Glasur

Rezept Himbeer-Marmor-Gugehlhopf

Für einen kleine Gugelhopfform von ca. 0.7 Liter Inhalt
Form ausbutter und bemehlen
160 Gramm frische oder tiefgefrorene Himbeeren
1 EL Zitronensaft
½ EL Puderzucker
80g Butter
80g Zucker
2 Eier
0.8 dl Milch
160g Mehl
½ Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1/3 TL Vanillepaste (ca. 1/3 Vanilleschote ausgekratzt)
Puderzucker für die Glasur
Die Himbeeren mit dem Zitronensaft und dem Puderzucker pürieren und passieren.
Pürierte Himbeeren
Pürierte Himbeeren
Butter und Zucker in einer Schüssel gut verrühren. Die Eier zugeben und ca. 5 Minuten mit der Küchenmaschine rühren, bis die Masse hell und locker ist. Mehl, Backpulver, Salz und Vanillepaste miteinander vermischen und abwechslungsweise mit der Milch unter die Eiermasse geben. Die Hälfte des Teiges in eine ausgebutterte Form geben. Den Rest des Teiges mit der Hälfte der passierten Himbeeren vermischen und über den hellen Teig in die Form geben. Mit einer Gabel den Teig, spiralförmig vermischen. Im vorgeheizten Backofen bei 160 Grad Umluft für ca. 40 Minuten backen. Gegen Ende der Backzeit, den Stäbchentest machen. Den Gugelhopf noch 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann stürzen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Puderzucker mit etwas passierten Himbeeren vermischen, sodass ein dickflüssiger Zuckerguss entsteht. Den Himbeer-Marmor Gugelhopf damit überziehen.
Rezept für Marmorgugelhopf mit Himbeeren
Rezept für Marmorgugelhopf mit Himbeeren
Leider ist die schöne Himbeerfarbe beim Backen etwas verloren gegangen. Wer eine pink Marmorierung möchte, kann ein paar Tropfen Lebensmittelfarbe dazugeben.
En Guete!
Marmorkuchen mit Himbeeren
Marmorkuchen mit Himbeeren