Beiträge

Naked Schokoladentorte mit Pralinenfüllung

Frohe Weihnachten!

Mit meiner Weihnachtstorte, einer naked Schokoladentorte, wünsche ich euch allen fröhliche und besinnliche Weihnachten. Geniesst die Zeit mit euren Lieben, der Familie und den Freunden.

Naked Schokoladentorte mit Pralinenfüllung
Naked Schokoladentorte mit Pralinenfüllung

Zum heutigen Weihnachtstag habe ich euch etwas Süsses mitgebracht und zwar eine Mandel-Schokoladen Torte mit Pralinenfüllung.

Naked Schokoladentorte mit Pralinenfüllung
Schokoladentorte mit Pralinenfüllung


Rezept für naked Schokoladentorte mit Pralinenfüllung

75 g dunkle Schokolade

50 ml Vollrahm (Sahne)

65 g weiche Butter

90 g Zucker

1 Prise Salz

2 Eier

100 g gemahlene Mandeln

50 g Mehl

1 TL Backpulver

für die Pralinenfüllung / Ganache

100 g dunkle, hochwertige Couverture (ich habe Couverture-Chips mit 64% Kakaoanteil verwendet)

150 ml Vollrahm (Sahne)  

für die Dekoration

Kakaopulver

Zuckerperlen

Schokoladen-Schneemann

Eine Springform mit 18 cm Durchmesser. Den Boden mit Backpapier belegen, den Rand mit Butter einreiben und mit Mehl bestreuen. Den Backofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen.
 Die Schokolade grob hacken,  auf kleiner Hitze mit dem Rahm zusammen schmelzen und etwas abkühlen lassen. Die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier dazu geben und so lange rühren bis die Masse hell ist. Die Mandeln mit dem Backpulver und dem Mehl mischen und unter die Masse heben. Die Masse in die vorbereitete Backform geben und für ca. 50 Minuten backen. Danach mit einem Holzstäbchen prüfen, ob der Kuchen durchgebacken ist. (Falls noch Teig am Stäbchen bleibt, den Kuchen noch etwas länger backen.) Den Kuchen aus dem Backofen nehmen. 10 Minuten stehen lassen und danach aus der Form lösen. Den Kuchen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Für die Pralinenfüllung / Ganache

Falls keine Couverture-Chips verwendet werden, die Couverture hacken. Die Couverture in ein Schüssel geben. Den Rahm in einer Pfanne ganz kurz aufkochen lassen und über die Couverture giessen. Kurz stehen lassen und dann die Couverture mit dem Rahm verrühren bis sich Rahm und Couverture verbunden haben. Abkühlen lassen und zugedeckt in den Kühlschrank stellen, bis sie ganz abgekühlt ist. Für die Tortenfüllung die Ganache aufschlagen, bis sie steif ist.

Den abgekühlten Tortenboden einmal durchschneiden. Den ersten Boden in einen Tortenring legen. Den Boden mit der Hälfte der Ganache bedecken und diese glatt streichen. Danach den zweiten Tortenboden auf die Ganach legen und diesen mit der restlichen Ganache bedecken. Die Ganache/Pralinenfüllung glatt streichen und die Torte für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank stellen. Die gekühlte Torte aus dem Tortenring lösen und vor dem Servieren mit Kakopulver, Zuckerperlen und Schokoladenschneemann verzieren.

En Guete!

Naked Schokoladentorte mit Pralinenfüllung
Naked Schokoladentorte mit Pralinenfüllung

Hier findest weitere Tortenrezepte: Rezeptesammlung Backen


Blechkuchen mit Zwetschgen

Wir retten, was zu retten ist

Heute retten wir mit der Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ den Blechkuchen. Wer mehr zur Gruppe wissen möchte, erfährt dies am Ende dieses Beitrages. Blechkuchen sind Kuchen, die üblicherweise statt in einer Back- oder Springform, direkt im Backblech gebacken und danach in Schnitten geteilt werden. Häufig werden dafür Rühr- oder Hefeteige verwendet, aber auch Wähen mit Mürb- oder Blätterteig können als Blechkuchen ausgelegt werden. Bei uns werden die Blechkuchen meist mit Früchten oder Beeren zubereitet, wie zum Beispiel der Streuselkuchen mit Beeren. Einer meiner liebsten Blechkuchen ist allerdings der Blechlebkuchen aus meiner Kindheit.

 

Blechkuchen mit Zwetschgen

 

Blechkuchen waren bei uns für längere Zeit eher selten anzutreffen, sie galten als verstaubt und „altbacken“. In den letzten Jahren hat er aber, zumindest in meiner Umgebung, wieder deutlich an Beliebtheit gewonnen. Bei uns habe ich, jetzt mal, die Wähen ausgelassen, noch keine fertigen Blechkuchen oder Fertigmischungen wahrgenommen, vielleicht, weil ich bis jetzt nie danach geschaut habe…

 

Frische Zwetschgen

 

Blechkuchen müssen nicht unbedingt süss sein. Es gibt wunderbare Varianten, z.B. mit Gemüse und Käse. Heute habe ich mich aber für einen süssen Blechkuchen mit Zwetschgen entschieden.

Blechkuchen mit Zwetschgen

Rezept für ein kleines Backblech (ca. 32 x 17 cm)

Backzeit ca. 35 Minuten
Backofen auf 200 Grad vorheizen

Für die Streusel

50g Mehl
25g Zucker
30g Butter

Für den Blechkuchen

125g weiche Butter
100g weisser Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
1/4 abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
1dl Milch
200g Mehl
1 TL Backpulver
ca. 500g Zwetschgen, halbiert und entkernt

 

Mehl, Zucker und Butter mit einer Gabel so vermischen, dass eine krümmelige Masse entsteht. Die Streusel beiseite stellen.

 

Butter mit dem Zucker und dem Salz gut aufschlagen, die Eier dazugeben und die Masse rühren bis sie hell geworden ist. Die Milch und die Zitronenschale darunter rühren. Das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und mit einem Teigschaber unter die Masse heben. Das Backblech einfetten und den Teig einfüllen. Die Zwetschgen auf dem Teig verteilen und etwas in den Teig drücken. Die beiseite gestellten Streusel über den Zwetschgen verteilen. Den Blechkuchen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Blechkuchen aus dem Blech heben und auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Blechkuchen mit Zwetschgen

 

Wir retten, was zu retten ist

 

„Wir retten, was zu retten ist“

Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht. Organisiert wird die Gruppe von Susi (Turbohausfrau). Die Rezepte aus den Rettungen bei welchen ich bis jetzt mitgemacht habe gibt es in gesammelter Form hier: Rezepte „Wir retten, was zu retten ist“

 

Bei dieser Rettung auch mit dabei waren die folgenden Blogs:

Anna Antonia – Apfel-Karamell-Kuchen
Barbaras Spielweise – Blondies mit Johannisbeeren
Bonjour Alsace – Mirabellen-Blechkuchen
Brittas Kochbuch – Sahne-Mandel-Becherkuchen
Brotwein – Schlesischer Streuselkuchen mit Quark und Hefeboden vom Blech
Cakes Cookies an more – Blechkuchen mit Zwetschgen
CorumBlog – Mein Lieblingskuchen
Das Mädel vom Land – Zitronenkräuterkuchen mit weißer Schokolade und Kokos
Dynamite Cakes – Pflaumenkuchen mit Quark-Hefeteig
Fliederbaum – Obstkuchen mit Haselnussteig
genial-lecker – Pflaumenkuchen mit Quark-Guß vom Blech
Madam Rote Rübe – Apfel-Nuss-Vollkorn-Kuchen nach Bratapfel-Art vom Blech
Turbohausfrau – Apfelkuchen
Unser Meating – Cheesecake-Brownies vom Blech

Rezept für Tiramisu Torte

Publicity – enthält Werbung

Tiramisu Torte mit Espresso
Tiramisu Torte mit Espresso

Tiramisu ein Klassiker aus der italienischen Küche, welcher auch bei uns kaum noch wegzudenken ist. Das feine, mit Espresso aromatisierte, Dessert begeistert seit Jahren. Für unseren sonntäglichen Kaffeetisch habe ich das Tiramisu als Torte zubereitet und dafür braucht es neben Mascarpone und Löffelbiskuits, vor allem auch einen guten Espresso.

Tiramisu Torte mit Mascarpone, Löffelbiskuits und Espresso

 

Kaffeevollautomat Saeco Xelsis von Philips

Seit kurzen habe ich eine neue Kaffeemaschine – Ein luxuriöser, moderner Kaffeevollautomat, die Saeco Xelsis von Philips, steht jetzt in meiner Küche und er passt mit seiner Edelstahlverkleidung wunderbar dahin. Die ganze Familie hat bereits ihre Lieblingsgetränke personalisiert und unser Kaffeekonsum hat sich mehr als verdoppelt….

Rezept für Tiramisu Torte mit Mascarpone, Löffelbiskuits und Espresso
Tiramisu Torte mit Mascarpone, Löffelbiskuits und Espresso – mit Saeco Xelsis

Mahlgrad, Wassertemperatur und Kaffestärke

In der Zeit, in der die Xelsis nun bei uns ist, habe ich sehr viel über Kaffee gelernt. Es ist mit dem Kaffee ein wenig wie mit dem Wein oder der Schokolade. Kaffee ist sehr vielseitig und viele Faktoren beeinflussen den Geschmack, das heisst es darf und soll experimentiert werden, um das individuelle und perfekte Kaffeeerlebnis zu finden. Und da kommt einem die Xelsis von Saeco total entgegen, denn bei den 15 Kaffeeprogrammen, können Kaffeestärke und -geschmack, Füllmenge (Kaffee, Milch, Milchschaum), Temperatur und die Reihenfolge von Kaffee und Milch eingestellt werden. Das geht auf dem Touchscreen total easy, aso kinderleicht. Besonders wichtig für alle die erst nach dem ersten Kaffee richtig wach werden; die perfekte Einstellung kann ganz einfach gespeichert werden. Bis zu 8 Personen können ihre persönlichen Kaffeeeinstellungen unter dem eigenen Namen speichern. Neben den Einstellungen am Touchscreen, kann auch das Mahlwerk eingestellt werden. 12 verschiedene Mahlstufen stehen dabei zur Verfügung.

 

Latte Macchiato mit ganz viel Milchschaum aus der Saeco Xelsis
Latte Macchiato mit ganz viel Milchschaum aus der Saeco Xelsis

Hygiene und Wasserqualität

Neben den Einstellungen am Kaffeevollautomat sind natürlich noch weitere Faktoren für den Geschmack wichtig. Die Kaffeesorte, die Röstung der Bohnen und auch die Hygiene der Maschine haben da ihren Einfluss. Nehmen wir zum Beispiel den Kalkgehalt des Wassers. Es ist für den Geschmack wichtig, dass die Maschine immer sauber und ohne Kalk ist. Bei der Xelsis von Saeco wird das Wasser mit dem AquaClean-Wasserfilter gefiltert und ermöglicht so 5000 Tassen ohne eine Entkalkung der Maschine.

Mehr über den Kaffee und die Bohnenauswahl erfahrt ihr in meinem Bericht vom Saeco Event mit Emi im Mame. Für weitere Details über den Kaffevollautomaten kann ich euch die offizielle Seite von Philips für die Saeco Xelsis empfehlen. Mit dem perfekten Espresso wird das Tiramisu umso mehr ein Genuss.

 

Rezept für Tiramisu Torte mit Mascarpone, Löffelbiskuits und Espresso
Tiramisu Torte mit Mascarpone, Löffelbiskuits und Espresso

Rezept für Tiramisu Torte mit Espresso – ohne Ei

Tortenring mit ca. 15 cm Durchmesser

Ca. 200 g Löffelbiskuits

120 ml Espresso
1 EL brauner Zucker

500g Mascarpone
40 g Puderzucker
2 TL Vanillepaste
250g Vollrahm (Sahne)
1  TL Puderzucker
1 TL Maisstärke

Schokoladenspäne oder Kakaopulver

Für den Kaffeesirup den Espresso aufbrühen und ein 1EL Zucker einrühren

Den Mascarpone mit der Vanillepaste glattrühren, den Puderzucker sieben und unter die Masse rühren. Die Maisstärke mit dem Puderzucker verrühren. Zum Rahm geben, diesen steif schlagen und mit dem vorbereiteten Mascarpone verrühren.

Löffelbiskuits für die Tiramisu Torte
Für den Rand der Torte einige der Löffelbiskuits unten gerade schneiden und diese entlang des Randes der Springform aufreihen. Den Boden des Tortenringes mit Löffelbiskuits auslegen. Den Boden mit dem Kaffee beträufeln. Die Hälfte der Mascarponecreme auf den Boden geben und flachstreichen. Darauf wieder eine Schicht Löffelbiskuit legen, diese mit Kaffee beträufeln und mit der restlichen Mascarponecreme abschliessen. Die Torte für 2 Stunden kühl stellen und vorsichtig aus dem Ring lösen. Mit Kakao oder Schokospänen bestreuen und gekühlt geniessen.
Tiramisu Torte mit Mascarpone, Löffelbiskuit und Espresso
Tiramis Torte

Wer eine dünnere Schicht Mascarponecreme in der Torte möchte, fügt noch eine Schicht Löffelbiskuits ein. Dabei muss die Mascarponecreme beim einfüllen gedrittelt werden. Es braucht dazu ca. 70g Löffelbiskuits mehr.

Latte Macchiato mit ganz viel Milchschaum aus der Saeco Xelsis
Latte Macchiato mit ganz viel Milchschaum aus der Saeco Xelsis

En Guete!

Rezept für Tiramisu Torte mit Mascarpone, Löffelbiskuits und Espresso
Rezept für Tiramisu Torte

Zwetschgenkuchen – Gleichschwerkuchen Rezept

Jeder in unserer Familie hat seinen Lieblingskuchen, die immer wieder gewünscht werden und natürlich hat jedes Familienmitglied wieder andere Vorlieben. Mein Mann zum Beispiel liebt den Gugelhopf mit Schoggistückli und den Tiroler Cake. Natürlich gibt es auch Kuchen und Cakes, wie zum Beispiel den Marmorcake und den Zitronenkuchen, den ich immer wieder für meine Jungs backen darf. Und dann gibt es Kuchen, die ich einfach nur für mich backe. Das sind vor allem Kuchen, Cakes und Muffins mit Früchten oder Beeren. So habe ich den Zwetschgenkuchen für mich gebacken. Was natürlich nicht heisst, dass er nur von mir gegessen wird.

 

Zwetschgenkuchen - Gleichschwerkuchen
Zwetschgenkuchen – Gleichschwerkuchen

Für schnelle Kuchen mit saftigen Früchten und Beeren eignet sich besonders Gleichschwerkuchen. Dieser Rührteig ist besonders einfach und  kann je nach Grösse der Backform oder gewünschten Teighöhe variiert werden. Als Grundrezept gilt dabei: Auf  50 Gramm Zucker kommen 50 Gramm Butter, 1 Ei, 50 Gramm Mehl und 1/4 TL Backpulver. Wer mag gibt dem Teig noch etwas Würze wie zum Beispiel Zimt oder Vanille bei.

 

Zwetschgenkuchen - Gleichschwerkuchen
Zwetschgenkuchen – Gleichschwerkuchen

Rezept für Zwetschgenkuchen – Gleichschwerkuchen

Backofen auf 180 Grad ( Umluft 160 Grad) vorheizen
Den Boden einer rechteckige Springform mit Backpapier auslegen und Ränder mit Butter bestreichen
200g Zucker
200g Butter, weich
4 Eier, zimmerwarm
1 TL Vanillepaste
200g Mehl
1 TL Backpulver
400g Zwetschgen

Den Butter mit dem Zucker schaumig rühren, die Eier und die Vanillepaste zugeben, alles gut miteinander verrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Masse rühren. In die vorbereitete Springform geben und glatt streichen. Die Zwetschgen, waschen, entkernen und vierteln. Die gerüsteten Zwetschgen in den Teig drücken. Den Kuchen im vorgeheizten Backofen für ca 45 Minuten backen. 10 Minuten auskühlen lassen und dann vorsichtig den Rand der Springform lösen.

 

Zwetschgenkuchen - Gleichschwerkuchen
Zwetschgenkuchen – Gleichschwerkuchen

En Guete!

 

Rezept für Zwetschgenkuchen - Gleichschwerkuchen
Rezept für Zwetschgenkuchen – Gleichschwerkuchen

So geht Sommer! Rezept für Quarktorte mit Beeren – ohne Backen

Publicity – #sogehtsommer mit Migros

Im Juli und August haben viele feine Beeren Saison. Dann sind sie auch so richtig süss und schmackhaft – absolut unwiderstehlich! Am allerliebsten esse ich Himbeeren, aber auch von Heidelbeeren und Brombeeren kann ich in dieser Zeit kaum genug kriegen. So haben mich bei meinem letzten Einkauf in der Migros auch die Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren angelacht und sind ganz geschwind in mein Einkaufkörbchen gewandert. Und da ich auch noch ein paar tiefgekühlte Beeren zu Hause hatte, war für mich schnell klar, dass ich mit ihnen eine Torte „backen“ muss.

 

Quarktorte mit Beeren
Quarktorte mit Beeren  – ohne Backen

Im Hochsommer können die Temperaturen auch in der Schweiz ziemlich ansteigen und es wird dann ganz schön heiss und schwül. Glücklich sind alle die, welche Ferien haben und den Tag im kühlen See verbringen können. Obwohl ich wirklich sehr gerne backe, habe ich an solchen Tagen absolut keine Lust noch den Ofen einzuheizen. Aber was Süsses darf es dann doch ab und zu mal sein, zum Beispiel ein feines Joghurtglace mit Himbeeren oder eine kühlte Quarktorte mit frischen Beeren. Für diese Himbeerquarktorte braucht es keinen Ofen, dafür muss ein Plätzchen im Kühlschrank freigeräumt werden.

Quarktorte mit Himbeeren
Quarktorte mit Himbeeren

Rezept für Quarktorte mit Beeren (ohne Backen)

Kuchenring mit ca. 16 cm Durchmesser
125 g trockene Kekse (z.B. Butter Salblés von der Migros)
50 g Butter
250 g tiefgekühlte Himbeeren
4 bis 6 EL Puderzucker
450 g Qimiq (auch aus der Migros)
200 g Rahmquark
100 g frische Himbeeren
 Beeren für die Garnitur
Die Guetzli (Kekse) zerbröseln. Die Butter schmelzen und über die Brösel geben, alles gut vermischen. In den vorbereiteten Kuchenring füllen und gut andrücken. Im Kühlschrank abkühlen lassen. Die Himbeeren auftauen und mit dem Puderzucker vermischen. (Wer die Kerne der Himbeeren nicht mag oder ein ganz glatte Torte möchte, passiert die Himbeeren durch ein Sieb) Das Qimiq (in Raumtemperatur) aufschlagen. Himbeeren und Quark unter die Masse mixen. Die Hälfte der Masse auf den vorbereiteten Boden geben. Die Himbeeren auf die Masse geben und mit der restlichen Quarkmischung überdecken. Glatt streichen und für ca. 4 Stunden kühl stellen. Die Torte vor dem Servieren nach Belieben mit Beeren verzieren.
Quarktorte mit Himbeeren
Quarktorte mit Himbeeren
Alle verwendeten Zutaten habe ich in der Migros eingekauft. Die Butter Sablés finden wir auch einfach so ganz fein, die restlichen Sablés aus der 280g-Packung waren jedenfalls ganz schnell weg…
En Guete!
Rezept für Quarktorte mit Himbeeren, Brombeeren und Heidelbeeren - ohne Backen
Rezept für Quarktorte mit Himbeeren und Brombeeren

Minions! Rezept für Cupcakes und Torten

Ich – einfach unverbesserlich 3 – Dispicable Me 3

Mit dem Filmstart von „Ich einfach unverbesserlich 3“ geht das Interesse an Minionscakes, Minionsmuffins und natürlich auch Minionscookies wieder sehr in die Höhe. Auf meinem Blog ist schon vor Jahren das Minions-Fieber ausgebrochen und aus aktuellem Anlass habe ich alle Anleitungen und Rezept zu den Minions für euch zusammengefasst.

 

Minion Cookies mit Anleitung
Minion Cookies mit Anleitung

Rezept und Anleitung für Minionskuchen mit Buttercreme und Fondant

Rezept für Minionstorte mit Buttercreme
Rezept für Minionstorte mit Buttercreme

Minions Cupcakes

Minions Cupcakes
Minions Cupcakes

Minions Torte mit Fondant

Minions Torte mit Fondant
Minions Torte mit Fondant

Ich wünsche euch viel Spass beim Stöbern!

 

Rezept für Rüeblitorte mit weisser Schokoladenganache

Eine Torte muss nicht zwingend aufwendig sein, manchmal ist weniger einfach mehr. So zum Beispiel lässt sich mit einem Rüeblikuchen, etwas weisser Schokoladenganache und Osterschokolade ein schöne und köstliche Rüeblitorte zaubern.

Rüeblitorte mit weisser Schokoladenganache
Rüeblitorte mit weisser Schokoladenganache

Rezept für Rüeblitorte (Karottenkuchen) mit weisser Schokoladenganache

Springfrom mit ca. 22 cm durchmesser, mit Backpapier den Boden belegen und die Ränder der Springform einfetten.
Backofen auf 180 Grad vorheizen
300 gZucker
5 Eier (getrennt)
300 g gemahlene, ungeschälte Mandeln
300 g Rüebli (Karotten), fein gerieben
1 Bio Zitrone. Schale abgerieben
1 TL Weinsteinbackpulver (oder normales Backpulver)
5 EL Maisstärke
1 TL Zimt

2 Prisen Nelkenpulver
1 Prise Salz

Die Eier trennen, das Eiweiss in eine saubere Schüssel geben und kühlstellen. Zucker und Eigelbe schaumig rühren. Mandeln, Rüebli, Zitronenabrieb, Backpulver, Maisstärke, Zimt und Nelkenpulver dazu geben und gut unterrühren. Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die vorbereitete Masse heben. Den Teig in die vorbereitete Springform füllen und ca. 1 Stunde backen. Den Kuchen 10 Minuten in der Form stehen lassen und danach vorsichtig aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Rüeblitorte mit weisser Schokoladenganache

Rezept für weisse Schokoladen Ganache

400g weisseCouvertüre
200 ml Vollrahm (Sahne)

Die weisse Couvertüre klein hacken und in eine Schüssel geben. Den Rahm in einem Topf aufkochen lassen und den Rahm über die vorbereitete Schokolade giessen. 5 Minuten so stehen lassen und dann mit der Schokolade verrühren. Die Ganache anschliessend abgedeckt bei Raumtemperatur stehen lassen. Wenn die Ganache vollständig abgekühlt ist, kann sie aufgeschlagen werden.

Fertigstellung der Torte

Den Rüeblikuchen halbieren, so dass zwei Böden entstehen. Die Hälfte der Ganache auf den unterboden streichen und den zweiten Boden darauf legen. Die Torte mit der restlichen Ganache einstreichen. Nach Belieben mit einem Schokoladenhasen und Schokoladeneiern verzeiten.

 

En Guete!

 

Rezept für Rueblitorte mit weisser Ganache und Osterschokolade
Rezept für Rueblitorte mit weisser Ganache und Osterschokolade

 

Rezept – Oster Vanille Torte

Ostertorte

Es ist Zeit für mehr Cakes auf Cakes, Cookies and more. Den süssen Anfang macht heute eine feine Oster-Vanilletorte mit Schachbrettmuster. Der Vanillekuchen ist, besonders wenn er noch ganz frisch ist, luftig und locker. Zusammen mit der Vanillefüllung ergibt er ein feines Dessert und dabei ist die Schachbrettfärbung noch ein schönes Pünktchen auf dem i.

 

Vanille Ostertorte mit Schachbrettmuster und Fondantkeksen
Vanille Ostertorte mit Schachbrettmuster und Fondantkeksen

Am einfachsten lässt sich das Schachbrettmuster mit einer speziellen Backform herstellen.

Vanille Ostertorte mit Schabrettmuster und Fondantkeksen
Vanille Ostertorte mit Schabrettmuster und Fondantkeksen

 

Rezept für Oster Vanille Torte mit Vanillebuttercreme und Cookie Dekoration

Rezept für den Vanillekuchen

Checkerboard Cake Pan Set von Wilton oder drei runde Backformen mit ca. 22 cm Durchmesser
Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorheizen
400 gweiche Butter 
400 g Zucker
2 Päckchen Vanillezucker
8 Eier
400g Mehl
2 TL Backpulver
350 ml Milch

 

Lebensmittelfarben in pink und blau (ich habe Pastenfarbe verwendet)

Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und Vanillezucker in der Küchenmaschine ca. 5 Minuten aufschlagen. Ein Ei nach dem anderen unterrühren bis die Masse hell ist. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und abwechslungsweise mit der Milch zum Teig geben. Rühren bis sich alles verbunden hat. Den Teig in drei Teile teilen und nach Wunsch einfärben.

 

Vorbereitungen für die Schabretttorte
Vorbereitungen für die Schabretttorte
Rezept für die Vanillefüllung

 

2 Päckchen Vanillepuding zum kalt anrühren
150 g weiche Butter
Lebenstmittelfarbe in rosa

 

Den Vanillepuding nach Packungsanleitung anrühren. (Der Pudding und die Butter müssen die gleiche Temperatur haben) Die weiche Butter in kleinen Stücken unterrühren, bis sie zu einer schönen Creme verrührt ist. Die Creme nach Belieben einfärben.

 

Anleitung für die Dekoration

 

Cookies mit Fondant verziert
Cookies mit Fondant verziert

 

Für die Dekoration eignen sich wunderbar feine Cookies mit Fondant überzogen.

Die Cookies sind mit den grossen Hasenausstechern ausgestochen und mit einem Holzspiess gebacken. So können die sie dann mit Fondant verziert und in die fertige Torte gesteckt werden. Für die Guetzli eignen sich zum Beispiel Mailänderli ganz wunderbar.

Guetzli ausstechen mit dem Comfort-Grip Cutter von Wilton
Guetzli ausstechen mit dem Comfort-Grip Cutter von Wilton
 En Guete!

 

 

 

Vanille Ostertorte mit Schabrettmuster und Fondantkeksen
Vanille Ostertorte mit Schabrettmuster und Fondantkeksen

Buchdonnerstag – mit Rezept für Marmorcake

Heute habe ich für euch eine Besprechung von einem Buch, welches vor über 40 Jahren auf den Markt gekommen ist, lang vergriffen war und im letzten Jahr ohne Veränderungen neu gedruckt wurde. Es handelt sich dabei um das Betty Bossi Backbuch, welches 1973 zum ersten Mal auf den Markt kam.

Viele Rezepte aus dem Buch habe ich schon als Kind nachgebacken und kann sagen, dass alle Rezepte immer gut gelungen sind. Trotzdem habe ich mich nochmals dran gemacht und ein Rezept ausprobiert und mich dabei für den Marmorcake entschieden. Marmorcake geht irgendwie immer. Er ist einfach und schnell gemacht und fast jeder mag ihn.

 

Marmorcake
Marmorcake

 

 

Rezept für Marmorcake

Eine Cakeform ausbuttern und bemehlen
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen
200g weiche Butter
300g Zucker
5 Eier
200 ml Milch
400g Mehl
3 TL Backpulver
1 Prise Salz
1/2 Packchen Vanillezucker
100g dunkle Schokolade
Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker und dem Vanillezucker schaumig rühren. Die Eier nach und nach unter die Masse rühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen. Zusammen mit der Milch unter den Teig mischen. Die Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Ein wenig abkühlen lassen und unter die Hälfte des Teiges mischen. Die beiden Teighälften löffelweise in die Form geben und mit der Gabel einmal spiralförmig durchziehen. Den Cake im vorgeheizten ca. 60 Minuten backen. Stäbchentest machen. Den Cake 10 Minuten in der Form abkühlen lassen und dann aus der Form lösen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

En Guete!

Marmorcake
Marmorcake

Das Rezept für diesen Marmorcake kommt aus dem Betty Bossi Backbuch.

Betty Bossi Backbuch

Das erste Backbuch von Betty Bossi war lange vergriffen. Im letzten Herbst wurde das Buch unverändert nachgedruckt und ist inzwischen schon wieder ausverkauft. (Stand Januar 2017)

 

Betty Bossi Backbuch
Betty Bossi Backbuch

Das Betty Bossi Backbuch kam 1973 auf den Markt. Bekannt sind die Klassiker aus dem Buch wie der Klosterkuchen, die leichte Quarktorte, die Zürcher Pfarrhaustorte, die Biskuitroulade mit Äpfeln, und einige mehr. Der vermutlich bekannteste Kuchen aus diesem Backbuch ist wohl der getränkte Zitronencake. Auch pikantes Gebäck wie die Party-Fleischpastete, die Landfrauenwähe und der amerikanische Schinkenkuchen sind in dem altbewährten Buch zu finden.

Obwohl die Rezepttexte sich von den heutigen Standards unterscheiden, wurde am Betty Bossi Backbuch nichts verändert und ich denke, dies macht einen Teil des Charmes aus, die zu dem erneuten Hype um das Buch gesorgt haben. Die 105 Rezepte sind nach wie vor sehr beliebt.

Rezept für Marmorcake
Marmorcake

Mein Fazit

Bereits meine Mutter hat aus dem Betty Bossi Backbuch gebacken und so sind mit vielen der Rezepte auch ganz schöne Erinnerungen verbunden. Wir haben noch immer die original Ausgabe hier, sie hat allerdings in den bald 44 Jahren Einsatz doch sehr gelitten. Viele der Rezepte kann ich inzwischen auswendig backen und es ist dabei immer wieder eine Freude, dass die Rezepte so gut funktionieren. Einige der Rezepte mögen vielleicht für die heutige Zeit eher süss erscheinen, sie schmecken aber so auch total gut…. Der Rezeptetext ist etwas weniger ausführlich geschrieben, als in den neuen Betty Bossi Büchern und erfordert dadurch ein gewisses Mass an Grundwissen fürs Backen.

Hier kannst du einen Blick in das Buch werfen: Betty Bossi Backbuch

Rezept für Schokoladen Cheesecake

Nun ist es schon wieder so weit und wir können das erste Törchen am Adventskalender öffnen. Heute gibt es ein süsses Rezept für einen Cheescake mit Schokolade und Mandarinen. Die Idee und das Grundrezept sind aus Lomelinos Backen, welches ich euch bereits vorgestellt hatte. Das Orginalrezept verlang nach frischen Himbeeren, die jetzt natürlich keine Saison haben.

 

Schokoladen Cheesecake mit Mandarinen
Schokoladen Cheesecake mit Mandarinen

Die süsses Sünde mit viel Schokolade wird wunderbar begleitet von den fruchtigen Mandarinen.

 

Schokoladen Cheesecake mit Mandarinen
Schokoladen Cheesecake mit Mandarinen

Rezept für Schokoladen Cheesecake mit Mandarinen

Für den Boden
75g Butter
75g Schokolade ca. 50%tige
150g Weissmehl
2 EL Kakao
1/8 TL Salz
1/4 TL Backpulver
1/2 TL Vanillepaste oder 1/2 Vanilleschote ausgekratzt
110g heller Muscovadozucker
1 Ei
Für die Frischkäsefüllung
200 g dunkle Schokolade 70%ige
200 g Vollmilchschokolade
300 g Frischkäse
45 g Zucker
2 EL starker Kaffee
45g Zucker
350 g Rahm (Sahne)
Für die Garnitur
300 g Mandarinen
Für den Cookieboden
Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Eine Springform mit 21 cm Innendurchmesser mit Backpapier auslegen und den unteren Teil des Randes einfetten und bemehlen. Die Butter schmelzen und abkühlen lassen. Die Schokolade hacken. Mehl, Kakao, Salz, Vanille und Backpulver miteinander vermischen. Butter und Zucker miteinander vermischen. Mit dem Mehl und der Schokolade zu einem Teig vermischen. Den Teig auf dem Boden der Springform verteilen und festdrücken. Im vorgeheizten Ofen ca. 20 Minuten backen. Auskühlen lassen und von der Form lösen.
Für die Frischkäsefüllung
Beide Schokoladensorten hacken, vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen und kurz abkühlen lassen. Frischkäse, Zucker und Kaffe miteinander verrühren. Die Schokolade mit einem Teigschaber unter die Masse rühren. Den Rahm steif schlagen und unter die Masse heben, bis alles gut vermischt ist. Den Cookieboden ohne Backpapier wieder in die Form legen. Die Frischkäsemasse auf den Boden giessen und glatt streichen. Mit einer Frischhaltefolie abdecken und im Kühlschrank 6 Stunden oder über Nacht kühl stellen. Den Kuchen aus dem Kühlschrank nehmen und aus der Form lösen. Mit Mandarinenspalten dekorieren und gekühlt servieren.
En Guete!

 

Schokoladen Cheesecake mit Mandarinen
Schokoladen Cheesecake mit Mandarinen

 

Rezept für Schokoladencheesecake mit Mandarinen