So geht Sommer! Fajitas vom Grill

Publicity – #sogehtsommer mit der Migros



Fajitas vom Grill
 

Vor einer Woche habe ich euch hier über unseren, für ein relaxtes und gut vorbereitbares Znacht mit Freunden berichtet. Solche zwangslosen Abendessen mit einem Meat and Cheese Board finde ich nach wie vor eine schöne Art einen Abend zu verbringen. 

 

Fajitas vom Grill
Fajitas vom Grill

Aber natürlich gehört zu einem schönen Sommer auch das grillen im Freien. Auch wenn lästige Wespen den Genuss etwas trüben können. Damit das nicht vorkommt, habe ich auf unserer Terrasse alle möglichen und unmöglichen Tricks ausprobiert. Im Moment scheint irgendetwas zu funktionieren, wir können wieder entspannt grillen.

 

Fajitas vom Grill
Fajitas vom Grill
 

Fajitas vom Grill finde ich diesen Sommer ganz toll! Alle Zutaten lassen sich wunderbar grillieren. Dafür habe ich mich in der Migros mit Fleisch, Poulet, Gemüse, Käse und Fajitas eingedeckt. Den Cheddar habe ich mir gleich an der Käsetheke raffeln lasse. Natürlich könnte man für die Fajitas auch wunderbar Fisch oder Krustentiere grillen. Das Angebot, sowohl an Gemüse, wie Fleisch und Fisch ist in „unserer“ Migros sehr vielseitig.

 

Maiskolben vom Grill
Maiskolben vom Grill
 

Fajitas vom Grill

 
für 4 Personen braucht es
 
8 Weizentortillas (z.B. Panco Villa aus der Migros)
800 g Grilladen nach deinem Geschmack (z.B. Fisch, Fleisch, Poulet, Krustentiere)
Koriander 
Tomaten
Geriebener Cheddar
1 Dose Refried Beans
Salsa
Maiskolben und Zucchini nach Belieben
Salz
Pfeffer
Chili
 
 
Den Grill vorheizen. Grilladen mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Die Grilladen und das Gemüse bis zur gewünschten Garstufe grillen. Die Grilladen zusammen mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten. Nach Belieben frischen Koriander und Tomatenstücke darüber streuen.
 

Gegrillte Fajitas, Refried Beans, Gucamole, Käse und Salsa dazu reichen und alles zusammen geniessen.

 

Poulet und Steak vom Grill
Poulet und Steak vom Grill
 
Rezept für einfache Guacamole
 
2 Avocados 
1 Limette
Salz
Pfeffer
Frischen Koriander nach Belieben
 
Die möglichst reife Avocado schälen und in Stücke schneiden. Der Saft einer halben Limette dazu geben und mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken. Diesen mit Pfeffer, Salz, frisch gehacktem Koriander und Limettensaft abschmecken. Rasch servieren.
 
 

En Guete!

 

Fajitas vom Grill
Fajitas vom Grill

Eingekauft habe ich alle Zutaten in der Migros. Dort gibt es an der Fleisch- und Fischtheke ein grosse Auswahl zum Grillieren. 

Krustentiere in der Migros
Pancho Villa Produkte aus der Migros

 

So geht Sommer! Zwangsloses Zusammensein mit Meat and Cheese Borad

Publicity – #sogehtsommer von der Migros

 

Sommerzeit ist die ideale Zeit um bei schönen und warmen Wetter draussen mit lieben Freunden eine gemütliche und entspannte Zeit zu verbringen. Bei so einem zwangslosen Zusammensein darf für uns auch der Znacht voll easy, relaxt und gut vorbereitet daher kommen, zum Beispiel mit einer grosszügigen kalten Platte. Jeder nimmt sich, was er mag, stellt sich Brötchen nach Lust und Laune zusammen oder isst einfach nur aromatische Tomaten und eingelegte Oliven. So kann beim Plaudern immer mal wieder etwas genossen und probiert werden.

 

Meat and Cheese Board – Aufschnitt und Käseplatte

 

Die Meat- and Cheeseboards (hört sich irgendwie nicht so verstaubt an, wie kalte Platten) lassen sich wunderbar vorbereiten. Wer selber gar nichts vorbereiten möchte oder gerade mal keine Zeit und Lust hat, kann die Platten natürlich auch schon fixfertig vorbereitet in der Migros bestellen. Allerdings gehe ich persönlich gerne einkaufen und stelle die Platten lieber selber mit den Lebenstmittel die ich mag und mir auch optisch gefallen, zusammen. So bin ich natürlich wieder ein Stück freier in der Auswahl und auch in der Gestaltung.
Meat and Cheese Board - Aufschnitt und Käseplatte
Meat and Cheese Board – Aufschnitt und Käseplatte
Eine der wichtigsten Fragen bei einer kalten Platte ist die Festlegung der Menge der Zutaten. Persönlich mag ich, es wenn die Platten etwas üppiger ausfallen, besonders wenn ich damit rechne, dass wir etwas länger zusammensitzen und immer wieder etwas vom Board knabbern. Allerdings besteht so auch die Gefahr, dass Resten anfallen. Was, wenn das Fleisch frisch aufgeschnitten wurde, kein Problem ist. Dann gibt es halt am nächsten Tag Resten. Da ich hier ein bisschen speziell bin und immer Angst habe, dass zuwenig da ist, kaufe ich einen kleinen Teil der Zutaten auch gerne vakumverpackt, damit ich für den „Notfall“ gerüstet bin und niemand verhungern muss….

 

Rezept- und Zutatenideen für Meat and Cheese Boards

Dies hängt natürlich sehr von den Personen ab die mitessen, von der Jahreszeit, von der Tageszeit,.. die Mengenangabe ist also als Richtwert zu verstehen. Käse habe ich dieses Mal etwas mehr auf dem Board, weil ich eine grössere Auswahl anbieten wollte

Pro Person rechne ich für einen Znacht mit:

ca. 150 – 250 g Aufschnitt und Käse (das Verhältnis zwischen Käse und Aufschnitt variiere ich je nach Gäste)
ca. 150 g Brot
ca. 25 g Butter
Aioli
Oliven
Tomaten
Gurken
Radisli
Hummus
Und alles was ihr sonst noch mögt

Einkaufen

Für das Meat and Cheese Board habe ich alle Zutaten in der Migros eingekauft. Anders als bei einem „normalen“ Einkauf habe ich mich für einmal mit dem Fotoapparat bewaffnet in „unsere“ Migros gemacht, damit ich für diesen Beitrag auch ein paar Beispielbilder schiessen konnte. Vielleicht erkennt ja jemand von euch in welcher Migros ich einkauft habe?

Käsetheke in der Migros
Käsetheke in der Migros

Besonders die Käseauslage in „unserer“ Migros mag ich immer sehr gerne und da probiere ich auch wieder gerne Neues aus. Dieses Mal hat es uns der Ziegenkäse total angetan, der wird in Zukunft wieder gekauft.(Es war der ganz unten links im Bild).

Auschnitttheke in der Migros
Käsetheke in der Migros

 

Der Aufschnitt ist zum Teil schon geschnitten, ein Teil wird aber auch auf Wunsch geschnitten. Dazu gibt es auch Oliven und Co. offen zu kaufen.

Falls tatsächlich Resten anfallen habe ich hier ein paar Verwertungsideen zusammengefasst.

Verwertung von Resten von einer Aufschnitt- und/oder Käseplatte
Aufschnitte lassen sich wunderbar in Sandwiches verarbeiten.
Mit Schinken oder Rohschinken können köstliche Pastasaucen zubereitet.
Mostbröckli werden zu einem feinen Tartar weiterverarbeitet.
Churizzo kann in einer Tortilla verarbeitet werden.
Weichen und harten Käse servieren wir mit gekochten Kartoffeln.
Hartkäse in Scheiben geschnitten oder geraffelt ergeben feine Käsetoast
Verschiedene Käseresten lassen sich auch wunderbar zu einer Käsewähe verarbeiten.

 

Die Liste kann problemlos noch viel länger werden. Hast du noch Ideen zur Resteverwertung? Dann schreibe deine Idee doch in die Kommentare ich würde mich sehr darüber freuen.

 En Guete!

 

Meat and Cheese Board - Aufschnitt und Käseplatte
Meat and Cheese Board – Aufschnitt und Käseplatte

 

Rezept für Burger Italiana

All you need is: Buger! – Hamburger italien style!

Recipe in English below

Heute wird wieder synchron gebloggt. Ihr könnt auf vielen tollen Blogs total verschiedene Burgerrezepte finden. Am Ende des Beitrages habe ich sie alle für euch aufgelistet.

 

Burger Italiana - Hamburger auf italienische Art
Burger Italiana – Hamburger auf italienische Art

 

Nicht alle in unserer Familie sind Burger Fans, aber wenn es einer sein soll, darf er kein „Chichi“ beinhalten und muss zwingend mit Käse überbacken sein. Der Wunsch meiner Familie ist mir natürlich Befehl und ich habe mich für einen eher schlichten Burger entschieden. Allerdings ist er doch etwas anders als gewohnt ausgefallen. Die Patties sind aus Tessiner Salsiccia, die Buns sind einem Foccia nachempfunden und für die Cheesburgervariante habe ich mich für Provolo-Scheiben entschieden. Dazu habe ich ein Ketchup mit Rosmarin und Thymian gekocht.

 

Zutaten für den Burger Italiana
Zutaten für den Burger Italiana

Rezept für italienischen Hamburger

Für die Focaccia Burger Brötchen

für 8 Buns

500 g Weissmehl
280 g lauwarmes Wasser
50 g Olivenöl
12 g frische Hefe
4 g Salz
Gehackte Kräuter, etwas Olivenöl, Salz, Knoblauch

Salz und Mehl in einer Schüssel vermischen. Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen, zusammen mit dem Öl zum Mehl geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zudecken 1 Stunde und Aufgehen lassen. Den Teig in 8 Buns formen und nochmals 45 Minuten, zugedeckt aufgehen lassen. In der Zwischenzeit eine Knoblauchzehe in 2 EL Olivenöl pressen und ziehen lassen. Die Buns mit etwas Knoblauchöl bestreichen und mit Salz und den Kräuter bestreuen. Im Auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 25 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

Focaccia Burger Brötchen
Focaccia Burger Brötchen

Für die Patties

 800 g Salsiccia Ticinese (oder Schweinsbratwürste)

Die Würste aus der Hülle in eine Schüssel drücken, zusammenkneten und aus der Masse 8 Patties formen. Bis zum Grillen kühl stellen.

Für das italienische Ketchup

500 g gehackte Tomaten
1 rote gehackte Zwiebel
50 ml Apfelessig
30 g Kokosblütenzucker ( oder Rohzucker)
10 g Salz
1 je ein Zweig Thymian und Rosmarin

Alle Zutaten zusammen in einer Pfanne erhitzen, bei mittlerer Hitze eine Stunde köcheln lassen. Die Käuterzweige entfernen und das ganze mit dem Mixer pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Zutaten für Ketchup mit Rosmarin und Thymian

 

Für den Hamburger / Cheesburger

Für 8 Burger

8 Scheiben Provolone
8 Scheiben Tomaten
8 Salatblätter
8 Salsiccia-Patties
1 Zwiebel in Scheiben
italienisches Ketchup
Hamburgerbuns
Die Buns halbieren, mit etwas Butter bestreichen und kurz grillen. Die Hamburgerpatties zur gewünschten Garstufe grillen, den Käse darauf geben und kurz schmelzen lassen. Alles wie gewünscht zu einem Hamburger zusammenfügen und geniessen.

En Guete!

Auch noch mit dabei sind die folgenden Blogs (falls ein Link noch nicht geht wird er etwas später aufgschaltet):

  
Kleiner Kuriositätenladen – Langósburger
happy plate – California Burger
Jankes*Soulfood – Bayrischer Burger mit Leberkäse 
SweetPie – Möhren Sellerie Burger
Kartoffelwerkstatt – Kartoffel-Zucchini Burger
Küchenlatein – Spinat-Kichererbsen Burger
Zutaten für den Hamburger
Zutaten für den Hamburger

Recipe for Italian hamburger

 

For the Buger-Buns


For 8 buns500 g white flour 

280 g lukewarm water 
50 g olive oil 
12 g fresh yeast
 4 g of salt 

Chopped herbs such as oregano, thyme or rosemary, some olive oil, salt, garlicMix salt and flour in a bowl. Dissolve the yeast in lukewarm water, add to the flour together with the oil and knead to a sof dough. Cover the dough 1 hour. Form the dough in 8 buns and leave to rise for another 45 minutes. Meanwhile, press a garlic clove into 4 tbsp olive oil and let it sit. Sprinkle the buns with some garlic oil, salt and the herbs. Bake in the 180 ° preheat oven for about 25 minutes. Allow to cool.


For the patties


800 g
Salsiccia Ticinese (or pork sausages)
Squeeze the sausages into a bowl and form patties

For the Italian ketchup


500 g chopped tomatoes 

1 red chopped onion 
50 ml apple vinegar
 30 g coconutblossom sugar (or raw sugar) 
10 g of salt1  branch of thyme

1 branch of rosemary


 

Heat all the ingredients together in a pan, simmer over medium heat for an hour. Remove the branches and purée the ketchup with the blender. Season with salt, pepper and sugar.




For the Hamburger / Cheesburger

For 8 burgers8 slices of Provolone cheese 
8 slices of tomatoes 
8 lettuce leaves
 8 Salsiccia patties 
1 onion in slices 
Italian ketchup 
Hamburgerbuns


 

Cut the buns in half and grill them. Grill the hamburger patties, place the cheese on top and melt. Put the hamburgers together and enjoy.

Rezept für Hamburger Italiana

 

Rezept – Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

Die Feste soll man feiern, wie sie fallen! Besonders schön, wenn sich dabei Freunde zu einem schönen Essen treffen. Und heute ist so ein Tag! Zumindest virtuell…. denn heute feiern ganz viele Foodblogger zusammen den „All you need ist Hack“-Tag. Und ich freue mich ganz riesig darauf, mit meinen Hackfleischmuffins mitzufeiern.

 

Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

Ein Rezept für Hackfleischmuffins gibt es schon lange im Blog. Es war eines der ersten Rezepten, die ich hier gepostet habe. Die feinen Muffins schmecken auch heute noch toll und darum habe ich beschlossen, ihnen im Rahmen „All you need is Hack“ ein Revival zu ermöglichen.

Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

 

 

Rezept für Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

Rezept Kartoffelhaube

700 g mehligkochende Kartoffeln
2 Eigelbe
20 g Butter
Salz
Pfeffer

Muskatnuss

Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und im kochenden Salzwasser garen. Abtropfen lassen und durch ein Passe-vite treiben. Die Eigelbe und die Butter unter die Masse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Masse in einen Spritzsack geben.

Rezept Hackfleischmuffins

 

Backofen auf  200 Grad vorheizen
Ein Muffinsblech gefettet oder Silkonförmchen vorbereiten
600g Rindshackfleisch
2 Eier
3 Scheiben Toastbrot
etwas Milch
1 TL Paprika
1 1/2 TL Salz
1 Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauch gepresst
Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Die Toastbrotscheiben würfeln und in der Milch einweichen. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten und beiseite stellen. Das Toastbrot ausdrücken, mit dem Hackfleisch, Zwiebel und Knoblauch, den Eiern und den Gewürzen in eine Schüssel geben. Alles gut mischen und durchkneten. Mit dem Glaceportionierer in die Muffinsförmchen verteilen. Die Hackfleischmuffins für 10 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und die vorbereitete Kartoffelmasse auf die Muffins spritzen. Die Muffins für ca. 20 Minuten in den Backofen schieben.
En Guete!
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

 

Mit gefeierte haben folgenden Blogs (sortiert nach Rezept):
Cuisine Violette – Albóndigas en salsa

Lebkuchennest – Beef Bowl
Allerbester Kram – Beeftea
Amor&Kartoffelsack – Big Mac Pizza

Geschmeidige Köstlichkeiten – Blattspinat mit Hackknöderl

 Jankes*Soulfood – Bolognese-Crespelle

Karambakarina’s Welt – Chili Cheese Fries
Bake to the Roots – Fladenbrot mit Hackfleisch
Gernekochen – Filet Americain
The Apricot Lady – Gemüsepfanne mit Fleischbällchen
Paprika meets Kardamom – Hackbällchen in Letscho

 Schnin’s Kitchen – Hackbällchen Toscana

Ofengeflüster – Hackfleisch-Brötchen-Sonne

Cakes, Cooies and more – Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
lecker macht laune – Hackfleisch-Spinat-Quich

   happy plate – Kalbsbouletten

          Pottgewächs – Kritharaki Salat mit grünem Spargel
Kleiner Kuriositätenladen – Meatball  Subs
 Zauberhaftes Küchenvergnügen – mediterraner Hackbraten
Was du nicht kennst…- Rigatoni al forno
moey’s kitchen – Schwedische Köttbullar
 Münchner Küche – Spaghetti Bolognese
Cookie und Co –  Spaghetti-Pizza
USA kulinarisch – Taco Cups
BackIna – Tagliatelle mit Minz-Hackbällchen
Haut Gôut – Tatar vom Reh
   Experimente aus meiner Küche – Überbackene Lasagnerollen

IRRE KOCHEN – Udon Nudelsuppe – scharfes Hackfleisch
  Stylish Living – Weltbestes Moussaka mit Auberginen
LanisLeckerEcke – Yoghurtlu Eriste
  Küchenliebelei – Zucchini-Apfel-Rosen mit Rinderhack

 

    

Rezept für Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Rezept für Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

Rezept für Sausage Rolls

Damit die Advents- und Vorweihnachtszeit nicht zu süss wird, habe ich zur Abwechslung mal etwas deftiges ausprobiert. Ich habe mir aus dem Buch „Kiss me Cake“ ein Rezept für Sausage Rolls ausgesucht.

 

Sausage Rolls
Sausage Rolls

 

Rezept für Sausage Rolls

1 Blätterteig
1 Stück Toast
50 ml Milch
1 kleine Zwiebel
300g Rindshackfleisch
1 Ei
1/4 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Paprikapulver
Salz, Pfeffer zum Würzen
Etwas Milch
Den Toast in Würfel schneiden und in der Milch einweichen. Die Schalotten in kleine Würfel schneiden und kurz in etwas Olivenöl andünsten. Abkühlen lassen. Den aufgeweichten Toast leicht ausdrücken und zusammen mit dem Hackfleisch, den Zwiebeln, dem Ei zu einer Fleischmasse verkneten. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kreuzkümmel würzen.
Den Blätterteig in 6 Stücke à ca. 12 x 12 cm schneiden. Den Rest für die Deko aufbewahren. Die Fleischmasse auf 6 Rollen aufteilen und mit dem Blätterteig umwickeln. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Aus dem restlichen Teig Dekorationen ausstechen und diese mit etwas Milch auf die Rolls „kleben“. Die Rolls mit etwas Milch bestreichen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen backen. Nach Belieben mit Salat servieren.
En Guete!

Das Rezept ist, abgesehen von ein paar kleinen Änderungen aus dem Buch „Kiss me Cake“ EDITION 99 PAGES by HEEL

Kiss me Cake

„Kiss me Cake“ ist ein etwas anderes Backbuch, die Aufmachung ist ein wenig verrückt und es ist gespickt mit britischen Stereotypen. Die Rezepte von Christine Bergmayer, sie war einst Demi Chef Pâtissière bei Harrods und führt jetzt ihren eigenen Betrieb, sind alle sehr britisch. Cake, Picknick, Pudding, 5-Uhr-Tee, Pub und After Dinner sind die Kategorien der Snacks. Alle Snacks zeigen eine schrullig bis kitschige Anmutung, die man der britischen Küche unterstellt. Zwischen den Rezepten finden wir Bilder und Anekdoten rund um Grossbritannien.

 

Cover von "Kiss me Cake!"
Cover von „Kiss me Cake!“

 

 

 

Kiss me Cake
 ISBN 978-3-95843-372-4
100 Seiten
Paperback
Zu Anti-Banner hinzufügen

One Pot Pasta ein bisschen anders – Gehacktes mit Hörnli – Rezept

Lange, lange habe ich mich gegen „One Pot-Rezepte“ gewehrt, habe sie nicht mal ausprobiert. Ihnen einfach keine Chance gegeben. Bis ich es irgendwie doch getan habe – ganz simpel die Teigwaren gleich in der Tomatensauce gekocht. Und es hat tatsächlich gut geschmeckt und war total einfach. Und jetzt habe ich „One Pot Gerichte“ auf regelmässiger Basis in unsern Wochenplan aufgenommen. Immer dann, wenn ich nur einen Topf abwaschen möchte. Oder einfach Lust darauf habe.

 

 

Die One Pot Gehacktes mit Hörnli und Gemüse weichen in der Zubereitung aber etwas von den Traditionellen One Pot Gerichte ab. Zwiebeln, Knoblauch und Hackfleisch werden vorher in etwas Öl angebraten. Aber auch dafür braucht es nur eine Pfanne.

 

 

Rezept für One Pot Gehackets mit Hörnli und Gemüse

 

 

1 Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauchzehe fein gehackt
1 Rüebli gewürfelt
1 kleine Zucchini gewürfelt
1 handvoll gefrorene Erbsen
3 EL Tomatenmark
1 TL Paprika
1 Lobeerblatt
500g Rindshackfleisch
1 EL Öl zum Anbraten
350g Hörnli
6 dl Fleischbrühe
2 dl Rahm
Sprienz gerieben nach Belieben
Das Hackfleisch in einem grossen Topf anbraten, Zwiebeln dazugeben mit dünsten. Das Tomatenmark dazugeben und einen Moment weiter dünsten. Das Gemüse und die Hörnli dazugeben, mit Fleischbrühe und Rahm übergiessen. Aufkochen lassen. Ca. 10 Minuten kochen lassen. Nach Belieben mit Sprienz bestreuen und servieren.

 

 

 

En Guete!

 

One Pot Pasta - Gehacktes mit Hörnli
One Pot Pasta – Gehacktes mit Hörnli

Bacon Bomb – Bacon Explosion

Gestern habe ich euch schon vom Grillevent auf dem Gurten berichtet und euch dabei das Rezept für die Bacon Bomb versprochen. Das Rezept für die überdimensionale Wurst, welche im Smoker gesmoket (wer keinen Smoker hat, kann die Bacon Bomb auch im Grill zubereiten) wird, hat ihren Ursprung in den Staaten.

 

Bacon Bomb im Smocker

Rezepte für eine Bacon Bomb

für ca. 6 Personen
2 Stunden smokern oder ca. 2 Stunden indirekt grillen

2 rote Zwiebeln

4 Knoblauchzehen
Gemischte Kräuter nach Geschmack
1 Chilischote
1000g gemischtes Hackfleisch (Schwein und Rind)
2 Eier
Salz, Pfeffer und 2 EL Paprika
250g Käse (z.B. Emmentaler oder Raclettekäse
ca. 300g Bratspeck in Tranchen

Sauce nach Wahl und Gusto

Die Zwiebeln und den Knoblauch fein hacken. Die Kräuter säubern und fein hacken. Die Chilischote samt den Kernen in sehr kleine Streifen schneiden. Hackfleisch, Kräuter, Zwiebeln, Knoblauch und Chilischoten in eine Schüssel geben und gut verkneten. Mit Salz, Pfeffer und Paprika abschmecken. Den Käse in Stäbchen schneiden oder sehr grob raffeln.

 

Speckgitter für die Bacon Bomb

Den Smoker (110 Grad)  oder den Grill (160 Grad) vorheizen. Alufolie auslegen und den Speck gitterartig auslegen.

 

Bacon Bomb in der Vorbereitung

Die Hackfleischmasse daraufstreichen, den Käse daruf verteilen und das ganze zu einer „Wurst“ rollen. Die Bacon Bomb ca, 2 Stunden smokern oder grillen bis eine Kerntemperatur von 70 Grad erreicht ist. Aufschneiden, mit Salat und Sauce servieren.

 

Bacon Bomb im Anschnitt

En Guete!

Migros Grillevent auf dem Gurten

Letzte Woche war ich zum ersten Mal auf dem Gurten. Schon gleich nach den ersten Schritten waren wir begeistert von der Location, dem Ausblick und sogar vom Wetter (was gerade seeehr selten vorkommt).

 

Grillimpresionen

Der Park im Grünen bietet besonders für Familien mit Kindern ein schönes Ausflugsziel mit einem wunderschönen Park, einem tollen Spielplatz, einer Eisenbahn für die Kleinen und einer 500 Meter langen Rodelbahn. Wir haben den Weg von Zürich aber nicht für den Spielplatz auf uns genommen, sondern für den Migros-Grillevent mit Anja Steiner von der Saisonküche und Patrick Vogel dem Gurten Küchenchef.

Patrick Vogel – Gurten Küchenchef

Der Grillanlass zur Lancierung des Grillbuches „Die Grillmacher“ und der diesjährigen Migros Aktion „So geht Sommer“ stand unter dem Motto Nose-to-tail mit Fleischstücken wie Kalbsbacken, Federstück (Rind), Huftdeckel (Rind) und dry aged Côte de Boeuf.

Selbstegemachte Wurst im Test

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde ging es gleich an die Zubereitung einer Bacon-Bomb, ein Art mit Käse gefülltem und mit Speck umwickelten Hackbraten, welcher nachher im Smoker geräuchet wurde. Als nächstes haben wir in Zweiergruppen eine Bratwurst nach unserem Gusto gewürzt, mit einem Spritzsack in die Därme gefüllt und auf dem Holzofengrill gegrillt Ich war erstaunt, wie einfach ein Wurst selbstgemacht werden kann und war begeistert von den verschieden Ergebnissen. Die Bacon-Bomb haben wir dann auch gleich zusammen mit einem grünen Salat als Vorspeise degustiert. Als kleiner Zwischengang wurden uns dann die Kalbsbacken zu probieren gereicht. Sie waren geschmacklich gut, allerdings von der Konsistenz her nicht so mein Geschmack. Zur Hauptspeise gab es Grillgemüse, Baked Patatoes und gaanz viel Fleisch wie z.B. Federstück, Huftdeckel und Cote de Boeuf.

Rindfleisch im Smoker gesmoket

 

Nachspeise

Für die Nachspeise hat uns Patrick Vogel den Umgang mit Stickstoff erklärt, welcher für die Zubereitung von Glace und eines Kompotts gleich zum Einsatz kam. Das Holunderblütenglace hat mir dabei bei mir einen besonders guten Eindruck hinterlassen. Den Abschluss bildete eine feine Schoggibanane vom Grill.

 

Schokoladenbanane vom Grill

 

Bacon Bomb

Für euch habe ich das Rezept von Anja Steiner von der Saisonküche für die Bacon Bomb mitgebracht. Am Event konnten wir unserer Kreativität beim würzen freien lauf lassen. Im Rezept habe ich in etwa aufgeschrieben wie wir unsere Bacon Bomb gewürzt haben. Hier geht es zum Rezept: Bacon Bomb

 

Bacon Bomb im Smoker

 

Chili-con-Carne-Gratin mit Penne – Rezept

Jetzt im Spätherbst und dann natürlich auch in der kälteren Winterzeit sind Eintopfgerichte und auch Gratins wieder hoch im Kurs. Sie wärmen uns wunderbar, wenn es draussen kälter wird. Und ganz besonders fein dabei ist ein Chili con Carne Gratin.

 

Chili-con-Carne-Gratin mit Penne
Chili-con-Carne-Gratin mit Penne

 

Rezept für Chili-con-Carne-Gratin mit Nudeln

1 Zwiebel
3 Knoblauchzehen
2 rote Paprika
2 EL Olivenöl
400g gehacktes Rindfleisch
Salz
Pfeffer
1 TL Chili
1 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Korianderpulver
2 Prisen Piment de Espelette
400ml Rindsbrühe
200g Kidneybohnen aus der Dose
400g Penne
80g geriebener Cheddar
Sauerrahm

Frühlingszwiebeln
Tomaten

Chili-con-Carne-Gratin mit Penne
Chili-con-Carne-Gratin mit Penne
Zwiebeln und Knoblauch schälen und fein hacken. Die Paprika waschen und in kleine Würfel schneiden. Das Olivenöl in einer Bratpfanne erhitzen und das Fleisch darin anbraten. Zwiebeln, Knoblauch und Paprika dazugeben und noch 2 bis 3 Minuten weiter anbraten. Würzen. Die Brühe dazu giessen und alles zum Kochen bringen. Die abgetropften Bohnen dazugeben und ca. 20 Minuten zugedeckt kochen lassen. die Penne in der Zwischenzeit nach Packungsanweisung garen. Die Nudeln abgiessen und in eine backofenfeste Form füllen. Das Chili darüber verteilen und den Käse darüber streuen. Das ganze im auf 180 Grad Umluft vorgeheizten Backofen gratinieren, bis der Käse geschmolzen ist. Nach Belieben mit Sauerrahm und gehackten Frühlingszwiebeln garnieren.

 

Chili-con-Carne-Gratin mit Penne
Chili-con-Carne-Gratin mit Penne

En Guete!

Kochen mit Kindern; Wienerli in allen Variationen

 

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich das Thema „Kreatives mit Kindern“ auf dem Blog ziemlich vernachlässigt habe. Es ist ja nicht so, dass wir nichts gebastelt, gebacken oder gekocht haben, aber ich vergesse dabei häufig einfach die Sachen zu dokumentieren. Dabei finde ich es eigentlich schade, wenn in den Fotoalben keine Alltagsfotos auftauchen.
Spaghetti Wienerli
Wienerli sind bei uns ein ziemlich beliebtes Kinderessen. Ziemlich zuoberst sind dabei natürlich die Hot Dogs, die wir zu besonderen Anlässen auch mal zu Hause machen. Mit frischen, selbstgemachten Brötchen sind Hot Dogs auch ziemlich lecker. Ich mag sie am liebsten mit „allem“. So richtig mit Zwiebeln, Mayo, Senf, Ketchup und Käse. Und unser Kleiner isst sie immer „ohne alles“.
Immer wieder beliebt sind auch Wienerli im Teig.
Wienerli im Teig
Aber der Hit bei den Kids sind gerade die Wienerlispaghetti. Und die sind ziemlich einfach zu machen und die Kinder können dabei auch schon gut mithelfen.
Wienerli mit Spaghetti
Die Wienerli einfach in Stücke schneiden, wir haben sie in drei Teile geteilt und dabei die beiden Enden abgeschnitten. Dann die rohen Spaghetti durch die Wurstabschnitte stecken. Und schon sind die Wienerli-Spaghettis vorbereitet. Jetzt müssen sie nur noch ins Wasser, bis die Spaghettis gekocht sind.
Wienerli mit Spaghetti
En Guete!