WM Rezept – Empanadas Argentinas

 

Rezept aus dem WM-Teilnehmer Land Argentinien

 
Empanadas gibt es in verschieden Teilen von Südamerika und natürlich auch in Spanien in verschiedenen Variationen zum Essen. Auch innerhalb eines Landes variiert oft sowohl die Zubereitung, wie auch der Inhalt der köstlichen Teigtaschen. Sie sind etwas aufwändiger in der Zubereitung, aber der Aufwand lohnt sich! Wer es sich etwas einfacher machen möchte, der kann die Empanadas auch mit gekauftem Kuchenteig zubereiten, aber ich finde, wenn alles selbst gemacht ist, schmeckt es schon ein bitzeli besser.

Zusammen mit einem Salat sind die Empanadas Argentinas eine tolle Mahlzeit, aber auch einfach so als Party-Food sind sie genau richtig!

 

Empanadas Argentinas

 

Heute ist bereits der 8. Tag der WM-Food-Challenge fürs Mami und ich finde das Projekt nach wie vor spannend. Allerdings ist es auch eine Herausforderung jeden Tag ein neues, unbekanntes Gericht zu kochen und auch noch am selben Tag darüber zu bloggen. Bis jetzt habe ich es aber geschafft, die Herausforderung neben allen anderen Verpflichtungen zu meistern und freue mich jetzt auf die nächsten spannenden WM-Tage.

 

Argentinische Empanadas

 

Rezept für Empanadas Argentinas (argentinische Empanadas)

 

400g Mehl
200 ml Wasser
100 g Butter, kalt
1 TL Salz

400g gehacktes Rindfleisch
1 Zwiebel
Olivenöl
Salz und schwarzer Pfeffer
1 TL Kreuzkümmel
200 ml Wasser
2 hartgekochte Eier (nur Eiweiss)
2 EL gehackte grüne Oliven (habe ich weggelassen)

1 Ei, verquirlt, zum Bestreichen

Das Mehl und Salz in eine Schüssel geben und vermischen. Die kalte Butter dazugeben und von Hand zu einer krümmeligen Masse verreiben. Das Wasser dazugeben und zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig nicht kneten. Flachdrücken und zugedeckt für ca. 30 Minuten kühl stellen. Den Teig auswallen und Rondellen  mit ca. 10 cm Durchmesser ausstechen.

Die hartgekochten Eier, ohne Eigelb, in Würfel schneiden. Die Zwiebel sehr fein hacken und mit etwas Olivenöl etwa 5 Minuten bei niedriger Hitze dünsten, die Zwiebeln sollten dabei nicht braun werden. Die Zwiebeln beiseite stellen und das Hackfleisch in etwas Öl anbraten. Die Zwiebeln wieder dazu geben und mit Salz und Pfeffer würzen. Mit 200ml Wasser ablöschen und 30 min köcheln lassen, so das am Schluss die Flüssigkeit weg ist.
Die Teigrondellen mit dem Hackfleisch füllen. Die Ränder mit dem verquirlten Eigelb bepinseln, schliessen und gut andrücken. Die Empanandas mit Eigelb bestreichen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen.

En Guete!

 

Argentinische Empanadas

 

Gluschtig auf mehr Rezepte von Nah und Fern? Alle bereits servierten WM-Gerichte habe ich für euch zusammengefasst. Du findest du hier: WM-Rezepte.

WM Rezept – Mexikanische Picadillo

WM-Rezept aus dem Teilnehmer Land Mexico

Für den vierten Tag meiner WM-Food-Challenge haben wir uns für «picadillo mexicano» zum Znacht entschieden. Die mexikanische Küche ist bei uns immer sehr beliebt und wird auch häufig gewünscht.

Das mexikanische Picadillo schmeckt nicht nur wunderbar zu einer Schale reis oder im Burrito, sondern auch auf Tacos. Tacos liebe ich sowieso auch sie dienen wunderbar als Unterlage für allerlei Fleisch, Fisch oder Gemüse. Wir stellen dann einfach alle Zutaten auf den Tisch und jeder füllt die Tacos so, wie er es am liebsten Mag. Wunderbar einfach für den Familientisch und alle sind mit dem Essen zufrieden.

 

 

Picadillo mexicano

 

Rezept für mexikanische Picadillo

 

500 Rindshackfleisch
300 g Kartoffeln (wer mag mit Schale)
2 Rüebli (Karotte)
1 kleine Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
Pfeffer

6 grosse Tomaten
1 Jalapeno
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer

Die Tomaten waschen und vom Stiel entfernen. Die Tomaten für 20 bis 25 Minuten bei 220 Grad (Unter und Oberhitze) backen. Die Tomaten etwas abkühlen lassen und zusammen mit einer kleinen Zwiebel, zwei Knoblauchzehen und der Jalapeno mit Mixer pürieren.

Zwiebel hacken und den Knoblauch pressen. Das Hackfleisch anbraten, die gehackten Zwiebeln dazu geben und kurz mitbraten. Danach den Knoblauch dazu geben und nochmals kurz mitdünsten. Kartoffeln und Rüebli rüsten und würfeln. Zum Hackfleisch geben und kurz andünsten und mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Mit der Tomaten-Jalapenomixtur ablöschen. Bei mittlerer Hitze für 20 bis 25 Minuten köcheln lassen (bis die Kartoffeln weich sind). Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Mit Reis oder Tacos servieren.

En Guete!

Picadillo mexicano

Gluschtig auf mehr Rezepte von Nah und Fern? Alle bereits servierten WM-Gerichte habe ich für euch zusammengefasst. Du findest du hier: WM-Rezepte.

WM-Rezepte – Lomo Saltado

Rezept aus dem WM-Teilnehmer-Land Peru

Die peruanische Küche ist für mich total unbekannt und bis heute habe ich noch kein peruanisches Rezept gekocht. Bei der Suche im Internet finden sich aber zum Glück ganz viele tolle Rezepte. Dabei ist mir das Rezept für Lomo Saltado ins Auge gesprungen. Das Fleischgericht wird mit Rindfleisch zum Kurzbraten zubereitet und darf daher nur kurz bei grosser Hitze in die Pfanne. Das ist wichtig, denn ansonsten kann das Fleisch sehr schnell zäh werden. Serviert wird das Gericht mit Reis und Pommes Frites.

 

Lomo Saltado

 

Rezept für Lomo Saltado

500 gr Rindfleisch zum Kurzbraten (z.B. Rinderfilet oder Huft)
2 grössere Tomaten
1 rote Zwiebeln
1 Peperoni (rot oder gelb)
3 Knoblauchzehen
1 EL Aji Amarillo (oder rote Chilischote), fein gehackt
3 EL Sojasosse
3 EL Rotweinessig
3 EL Koriander, gehackt
3 EL Petersilie, gehackt

Salz, Pfeffer, etwas gemahlener Kreuzkümmel

Das Fleisch in ca. 5 cm lange Streifen schneiden. Das Fleisch, in etwas Öl, bei hoher Hitze 1 bis 2 Minuten portionsweise anbraten und danach zur Seite stellen
Die Zwiebeln in Scheiben schneiden, die Tomaten 8teln, die Peperoni in dünne Spalten schneiden und den Knoblauch pressen. Zwiebeln, Peperoni und Tomaten in etwas Öl anbraten. Aji Amarillo (oder rote Chilischote) und Knoblauch dazugeben und ganz kurz mitbraten (der Knoblauch darf nicht braun werden, sonst wird er bitter).
Mit dem Essig und der Soyasauce ablöschen und für ca. 3 Minuten köcheln lassen. Das Fleisch und die gehackten Kräuter dazu geben und nur noch ca. 1 Minuten erwärmen. Mit Salz, Pfeffer und Kreuzkümmel abschmecken.

Mit Reis und Kartoffeln (z.B. Pommes Frites) servieren.

 

Lomo Saltado

 

En Guete!

Gluschtig auf weitere Rezepte aus Nah und Fern? Weiter Rezepte zur WM-Food-Challenge gibt es hier: WM-Rezepte

WM Rezepte – Russische Blini mit Hackfleisch

Rezept aus dem WM-Gastgeberland Russland

Heute startet die WM in Russland und meine Familie schaut mit Begeisterung so viele Spiele wie auch nur möglich. Unser Junior hat sich natürlich schon im Vorfeld mit der WM befasst und fleissig sein Paninialbum gefüllt.

 

Russische Blini mit Hackfleisch

 

WM-Challenge fürs Mami

Und dieses Jahr gibt es auch eine WM-Challenge fürs Mami – An jedem Spieltag soll es ein Gericht einer teilnehmenden Nation geben. Uuuui, das wird schwierig…aber gut, ich nehme die Herausforderung natürlich an!

Für den heutigen Start habe ich mich für russische, mit Hackfleisch gefüllte, Blini entschieden.

 

Russische Blini mit Hackfleisch

 

Rezept für russische Blini mit Hackfleisch

 

4 Eier
1/2 TL Salz
1/2 TL Backpulver
300 g Mehl
600 ml Milch
Butter zum Anbraten

Für die Füllung

500 g gemischtes Hackfleisch
Öl zum Anbraten
1 rote Zwiebel, gehackt
2 Knoblauchzehe
250 ml Fleischbouillon
1 Bund Petersilie
Salz und Pfeffer

Sauerrahm

 

Das Hackfleisch in etwas Öl scharf anbraten. Die Zwiebeln dazu geben und kurz mit anbraten. Den Knoblauch dazugeben und nur kurz mitbraten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Mit der Fleischbouillon ablöschen und das Ganze auf niedriger Hitze köcheln, bis die Flüssigkeit weg ist. Die Petersilie grob Hacken und unter die Masse mischen.

Für die dünnen Blini Salz, Mehl und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Milch und Eier miteinander vermischen, zum Mehl giessen und gut miteinander verrühren. Etwas Butter in einer Bratpfanne erhitzen und die Blini dünn ausbacken.

Die Blini mit Hackfleisch füllen und in etwas Butter rundum anbraten. Mit Sauerrahm servieren.

 

En Guete!

 

Blini mit Hackfleisch

 

WM-Rezepte – Grillrösti mit Bratwurstspiess

Rezept aus dem WM-Teilnehmerland Schweiz

Für heute haben wir uns für ein schweizerisches Rezept, eine Grillrösti mit Bratwurstspiess, entschieden, denn natürlich darf unsere heimische Küche bei der WM-Food-Challenge auch nicht fehlen. Wie bei allen Länderküchen gibt es in der Schweizer Küche viele feine Rezepte, welche von Kanton zu Kanton variieren.

Rösti gibt es bei uns in vielen Variationen. Zum Beispiel als Beilage zum Zürigeschnetzeltem oder auch als eigenständige Mahlzeit als Chäsröschti oder mit Schinken und einem Spiegelei. Rösti bereite ich meist in der Pfanne zu, sie lässt sich aber auch wunderbar im Backofen oder auf dem Grill zubereiten. Die Zubereitung auf dem Grill, kann zwar manchmal etwas abenteuerlich sein, aber mit etwas Vorsicht gelingt sie trotzdem.

 

Grillrösti mit Bratwurs-Spiess

Rezept für Grillrösti mit Bratwurstspiess

Für die Rösti

600g Gschwellti (fest kochende Sorte), vom Vortag, grob gerieben
1 EL Bratbutter
1/2 TL Salz
Pfeffer

200g Emmentaler oder Raclettekäse, grob gerieben.

Die Geschwellti schälen und an der Röstiraffel reiben. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Butter in einer grillfeste Form im Grill schmelzen, die Kartoffeln zufügen unter rühren etwas anbraten und zu einer Rösti drücken. Bei ca. 180 Grad im geschlossenem Grill für ca. 15 Minuten grillen. (Je nach Grill, die Rösti in der Hälfte der Garzeit wenden. Die Rösti und die Temperatur des Grills unbedingt im Auge behalten)
Den Käse über der Rösti verteilen und ca. 5 Minuten weiter grillen.

Für die Bratwurstspiesse

4 Bratwürste

Gemüse nach Belieben (Zucchini, Cherrytomaten, Champignons, etc. )
ein wenig Olivenöl
Pfeffer, Salz und Gewürze

Bratwürste in Stücke schneiden, abwechslungsweise mit dem Gemüse auf einem Grillspiess aufreihen, das Gemüse mit etwas Olivenöl bepinseln, würzen und ca. 10 Minuten bei 180 Grad grillen. Zusammen mit der Rösti und einem Salat servieren.

En Guetä!

 

 

Gluschtig auf mehr? Weitere Rezepte aus den Ländern der WM-Teilnehmer findest du hier: WM-Rezepte

Rezept für mexikanische Chilaquiles mit Poulet

Chilaquiles ist ein bekanntes Gericht aus Mexico und somit wunderbar für den Event „Mexikanische Küche“ vom Kochtopf und Aus der Lameng geeignet. Zudem ist es ist gutes Gericht, um Reste schmackhaft zu verwerten.

Für die Zubereitung eignen sich wunderbar zum Beispiel auch wunderbar mehr ganz frischen Maistortillas und gekochtem Pouletfleisch (Hühnchenfleisch). Aber natürlich können für das Gericht auch frische Zutaten verwendet werden.

Chilaquiles suizo mit Poulet

 

Was sind Chilaquiles?

Für das traditionelle mexikanische Gericht werden typischerweise nicht mehr ganz frische Maistortillas in Stücke geschnitten, leicht frittiert oder gebacken und als Basis des Gerichtes verwendet. Danach wird Mole, grüne oder rote Sauce über die knusprigen Tortillastücke gegossen und anschliessend in der Pfanne gekocht oder im Backofen gebacken, bis die Tortillastücke wieder weich werden. Manchmal wird Poulet, Fleisch oder Käse zum Gericht gegeben. Zum Schluss wird wird das Ganze normalerweise mit Crema, «queso fresco», rohen Zwiebelringen und Avocadoscheiben garniert. Dazu werden manchmal auch Guacamole, Eier und Bohnen serviert.

Wie lieben die mexikanische Küche, allerdings muss ich zugeben, dass was wir meist als mexikanisch bezeichnen, siche eher an der tex-mex Kücher orientiert. Dennoch gibt es in unsere „Alltagsküche“ auch das eine oder andere Gericht, welches „richtig“ mexikanisch ist.

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet, garniert mit Sauerrahm, Chilis und Zwiebeln

Chilaquiles mit Käse und Poulet

Rezept für Chilaquiles mit Poulet

300g Pouletbrust (Hühnerbrust)
6 Tomaten reife Tomaten.
1 kleine rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
½ Chili ohne Samen
etwas Öl
200 ml von der Pouletbouillon
8 Maistortillas
300g Käse (z.B. Manchego oder Cheddar), gerieben
Salz, Zucker und Pfeffer zum Abschmecken
Sauerrahm, Frühlingszwiebeln und Chilis für die Garnitur

 

Das Poulet für 20 Minuten in Bouillon kochen (oder bereits gekochtes Pouletfleisch verwenden). Die Bouillon aufheben und das Fleisch würfeln oder mit zwei Gabeln „schreddern“. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Tortillas in Stücke schneiden und auf einem Backblech backen bis sie goldgelb und knusprig sind. In der Zwischenzeit die Tomaten und die Zwiebel in Stücke schneiden. Danach die Chili in Streifen schneiden und den Knoblauch schälen, alles zusammen auf ein Backblech geben, mit etwas Öl beträufeln und mit Salz würzen. Das Gemüse im Backofen backen, bis es schön weich und golden ist. Zusammen mit der entstandenen Flüssigkeit in einen Topf geben, die beiseite gestellte Bouillon (200 ml ) dazu geben und mit dem Pürierstab pürieren. Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Eine Auflaufform fetten und die Maistortillas, Poulet Tomatensauce und Käse abwechslungsweise einschichten, so dass zuoberst noch schön Käse ist. Den Auflauf im vorgeheizten Ofen gratinieren, bis der Käse schön zerläuft.

 

En Guete!

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet

Chilaquiles mit Käse und Poulet

 

Gluschtig auf mehr? Hier findest du eine Auswahl an Rezepten, welche im Rahmen von Kochtopf Events schon veröffentlicht habe:

Rezepte Kochtopf Event

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet, garniert mit Sauerrahm, Zwiebeln und Chilis

Chilaquiles mit Käse und Poulet

 

 

Blog-Event CXLI - Mexikanische Küche (Einsendeschluss 15. Mai 2018)

Hacktätschli aus dem Backofen mit buntem Ofengemüse

Hacktätschli gehören bei uns in die Alltagsküche und auf den Familientisch und dies war schon in meiner Kindheit so. Sie gehören zu den Gerichten, die aus dem Kopf gekocht werden, sie sind einfach, günstig und gut. Wie so vieles gibt es sie aber auch fixfertig und sogar bereits gekocht zu kaufen und das ist auch der Grund, warum die Gruppe „wir retten, was zu retten ist“ eingeschritten ist und für euch viele Rezeptideen rund um die Hacktätschli, Bouletten und Co. verblogt hat.

 

Hacktätschli mit Ofengemüse

 

Rezept für Hacktätschli mit Ofengemüse  Zutaten Hacktätschli

(für 4 Personen, ergibt 8 Stück)

600 g Rindshackfleisch
1 Ei
1 Scheibe Toastbrot, klein geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 EL Gartenkräuter (z.B. Peterli, Thymian, etc.) gehackt
1 Teelöffel Salz

Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse

600g Gemüse (z.B. Karotten, Süsskartoffeln Peparoni, etc)
1-2 EL Olivenöl
2/3 TL Salz
Pfeffer
Gartenkräuter, fein gehackt

Das Toastbrot für 10 min in etwas Milch einlegen. Gut ausdrücken und in eine Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit wenig Olivenöl andünsten. Abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Hacktätschli in eine Schüssel geben und alles gut miteinander verkneten. 8 Kugeln formen und etwas flach drücken und auf ein eingeöltes Blech legen.
Das Gemüse in etwas dickere Sticks schneiden, mit dem Öl vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen. Auf das Blech geben. Das Blech für 15 min in den auf 220 Grad vorgeheizten Ofen geben, dann das Gemüse umrühren, die Hacktätschli wenden und in weiteren 15 min fertig backen. Dabei das Gemüse nach Bedarf wenden.

 

Hacktätschli mit Ofengemüse

En Guete!  Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht. Organisiert wird die Gruppe von Sina (Giftigeblonde) und Susi (Turbohausfrau).auchwas – Frikadellen orientalisch
Brittas Kochbuch – Vegane Pilzfrikadellen
CorumBlog 2.0 – Lamm-Frikadellen
genial-lecker – Fischbuletten
German Abendbrot – Hackfleischbällchen in Biersoße
giftigeblonde – Faschierte Laberl am Spieß
Karambakarinaswelt – Fischfrikadellen mit Dip „a la Remoulade“
Katha kocht! – Nudelpfanne mit buntem Gemüse und Geflügelhackbällchen
Leberkassemmel und mehr – Fleischpflanzerl Dry Aged, überbacken mit Käse und Bacon
lieberlecker – Crevetten Tätschli
Madam Rote Rübe – Hausgemachte Apfel-Grünkernbratlinge zu Lauch-Pasta
magentratzerl – Pastinakenlaibchen
our food creations – Fischbouletten de Luxe mit Mango-Salsa
Pane-Bistecca – Panierte Chuegeli
Turbohausfrau – Butterschnitzel
Unser Meating – Vegetarische Fleischküchle

Hacktätschli mit Ofengemüse

Rezept für Pulled Pork

Pulled Pork Rezept mit Buchvorstellung

 

Pulled Pork
Pulled Pork

 

Pulled Pork steht schon lange auf meiner To-Do-Liste und jetzt bin ich auch dank dem Rezept aus dem neuen Betty Bossi „zart gegart“ dazu gekommen, es auszuprobieren. Und es ist wunderbar gelungen. Ich liebe es, wenn das Fleisch zart zerfällt und so gehört z.b. ein feines Gulasch zu meinen Lieblingsgerichten. Das Fleisch wird dabei über mehrere Stunden, in meinem Fall wurde es 6 Stunden im Ofen gegart. Dabei braucht, das Fleisch kaum Aufmerksamkeit und gart wunderbar vor sich hin.

 

Pulled Pork
Pulled Pork

Am liebsten haben wir unser Fleisch natürlich so zart und saftig wie möglich. Im neuen Kochbuch von Betty Bossi „zart gegart“ werden in wir in das Geheimnis vom zartem Fleisch eingeweiht. Und zwar braucht es dafür einfach nur die richtige Garmethode und ein schönes Stück Fleisch. Neben dem Niedergaren und dem Niedergaren umgekehrt wird in „zart gegart“ auch die Sous-vide-Methode und das schonende Schmoren bei 120 Grad im Ofen angewandt.

 

Pulled Pork
Pulled Pork

Im Buch finden wir Rezepte für Fleischstücke von günstig bis edel, mit Kalb, Rind, Schwein, Geflügel, Fisch und Meeresfrüchten. Dazu gibt es auch Rezepte für Saucen und Beilagen, welche die Gerichte ergänzen. Neben den Rezepten finden wir auch Tipps für den Einkauf und die Zubereitung.

Rezet für Pulled Pork aus dem Betty Bossi Kochbuch zart gegart

12 Stunden marinieren und  ca. 6 Stunden im Ofen garen
Fleischtermometer
Ofenfeste Form von ca. 2 Liter
Rub (Trockene Marinade)
3 EL Zucker
1 TL Paprika (ich habe scharfen verwendet)
1 TL Kreuzkümmelpulver
Fleisch 
1 1/2 kg Schweinebraten (ich habe Schweinehals verwendet)
1 TL Salz
100 ml Fleischbouillon
4 EL BBQ-Sauce
Die Zutaten für den Rub miteinander vermischen, das Fleisch damit einreiben und im Kühlschrank für 12 Stunden oder über Nacht marinieren, dabei das Fleisch einmal wenden. Das Fleisch eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank nehmen. Den Ofen auf 120 Grad (Ober- und Unterhitze) vorheizen. Die Form im Ofen vorwärmen. Die Marinade vom Fleisch abstreifen, auffangen und zugedeckt zur Seite stellen. Das Fleisch salzen und den Fleischthermometer an der dicksten Stelle des Bratens einstechen. In der vorbereiteten Form in den Backofen geben. Für 3 1/2 Stunden garen. Dann die beiseite gestellte Marinade mit der Bouillon und der BBQ-Sauce vermischen. Die Hälfte der Mischung über das Fleisch giessen und 1 1/2 Stunden weiter garen. Die restliche Mischung über das Fleisch giessen und ca. 1 Stunde fertig garen. Dabei sollte das Fleisch mindestens eine Kerntemperatur von 90 Grad erreicht haben. Das Fleisch in Alufolie packen und im ausgeschalteten Ofen 10 Minuten ruhen lassen. Das Fleisch mit zwei Gabeln zerzupfen und mit der entstandenen Sauce vermischen.
En Guete!

 

Rezept für Pulled Pork

 

So geht Sommer! Fajitas vom Grill

Publicity – #sogehtsommer mit der Migros



Fajitas vom Grill
 

Vor einer Woche habe ich euch hier über unseren, für ein relaxtes und gut vorbereitbares Znacht mit Freunden berichtet. Solche zwangslosen Abendessen mit einem Meat and Cheese Board finde ich nach wie vor eine schöne Art einen Abend zu verbringen. 

 

Fajitas vom Grill
Fajitas vom Grill

Aber natürlich gehört zu einem schönen Sommer auch das grillen im Freien. Auch wenn lästige Wespen den Genuss etwas trüben können. Damit das nicht vorkommt, habe ich auf unserer Terrasse alle möglichen und unmöglichen Tricks ausprobiert. Im Moment scheint irgendetwas zu funktionieren, wir können wieder entspannt grillen.

 

Fajitas vom Grill
Fajitas vom Grill
 

Fajitas vom Grill finde ich diesen Sommer ganz toll! Alle Zutaten lassen sich wunderbar grillieren. Dafür habe ich mich in der Migros mit Fleisch, Poulet, Gemüse, Käse und Fajitas eingedeckt. Den Cheddar habe ich mir gleich an der Käsetheke raffeln lasse. Natürlich könnte man für die Fajitas auch wunderbar Fisch oder Krustentiere grillen. Das Angebot, sowohl an Gemüse, wie Fleisch und Fisch ist in „unserer“ Migros sehr vielseitig.

 

Maiskolben vom Grill
Maiskolben vom Grill
 

Fajitas vom Grill

 
für 4 Personen braucht es
 
8 Weizentortillas (z.B. Panco Villa aus der Migros)
800 g Grilladen nach deinem Geschmack (z.B. Fisch, Fleisch, Poulet, Krustentiere)
Koriander 
Tomaten
Geriebener Cheddar
1 Dose Refried Beans
Salsa
Maiskolben und Zucchini nach Belieben
Salz
Pfeffer
Chili
 
 
Den Grill vorheizen. Grilladen mit Salz, Pfeffer und Chili würzen. Die Grilladen und das Gemüse bis zur gewünschten Garstufe grillen. Die Grilladen zusammen mit dem Gemüse auf einer Platte anrichten. Nach Belieben frischen Koriander und Tomatenstücke darüber streuen.
 

Gegrillte Fajitas, Refried Beans, Gucamole, Käse und Salsa dazu reichen und alles zusammen geniessen.

 

Poulet und Steak vom Grill
Poulet und Steak vom Grill
 
Rezept für einfache Guacamole
 
2 Avocados 
1 Limette
Salz
Pfeffer
Frischen Koriander nach Belieben
 
Die möglichst reife Avocado schälen und in Stücke schneiden. Der Saft einer halben Limette dazu geben und mit einer Gabel zu einem Brei zerdrücken. Diesen mit Pfeffer, Salz, frisch gehacktem Koriander und Limettensaft abschmecken. Rasch servieren.
 
 

En Guete!

 

Fajitas vom Grill
Fajitas vom Grill

Eingekauft habe ich alle Zutaten in der Migros. Dort gibt es an der Fleisch- und Fischtheke ein grosse Auswahl zum Grillieren. 

Krustentiere in der Migros
Pancho Villa Produkte aus der Migros

 

So geht Sommer! Zwangsloses Zusammensein mit Meat and Cheese Borad

Publicity – #sogehtsommer von der Migros

 

Sommerzeit ist die ideale Zeit um bei schönen und warmen Wetter draussen mit lieben Freunden eine gemütliche und entspannte Zeit zu verbringen. Bei so einem zwangslosen Zusammensein darf für uns auch der Znacht voll easy, relaxt und gut vorbereitet daher kommen, zum Beispiel mit einer grosszügigen kalten Platte. Jeder nimmt sich, was er mag, stellt sich Brötchen nach Lust und Laune zusammen oder isst einfach nur aromatische Tomaten und eingelegte Oliven. So kann beim Plaudern immer mal wieder etwas genossen und probiert werden.

 

Meat and Cheese Board – Aufschnitt und Käseplatte

 

Die Meat- and Cheeseboards (hört sich irgendwie nicht so verstaubt an, wie kalte Platten) lassen sich wunderbar vorbereiten. Wer selber gar nichts vorbereiten möchte oder gerade mal keine Zeit und Lust hat, kann die Platten natürlich auch schon fixfertig vorbereitet in der Migros bestellen. Allerdings gehe ich persönlich gerne einkaufen und stelle die Platten lieber selber mit den Lebenstmittel die ich mag und mir auch optisch gefallen, zusammen. So bin ich natürlich wieder ein Stück freier in der Auswahl und auch in der Gestaltung.
Meat and Cheese Board - Aufschnitt und Käseplatte
Meat and Cheese Board – Aufschnitt und Käseplatte
Eine der wichtigsten Fragen bei einer kalten Platte ist die Festlegung der Menge der Zutaten. Persönlich mag ich, es wenn die Platten etwas üppiger ausfallen, besonders wenn ich damit rechne, dass wir etwas länger zusammensitzen und immer wieder etwas vom Board knabbern. Allerdings besteht so auch die Gefahr, dass Resten anfallen. Was, wenn das Fleisch frisch aufgeschnitten wurde, kein Problem ist. Dann gibt es halt am nächsten Tag Resten. Da ich hier ein bisschen speziell bin und immer Angst habe, dass zuwenig da ist, kaufe ich einen kleinen Teil der Zutaten auch gerne vakumverpackt, damit ich für den „Notfall“ gerüstet bin und niemand verhungern muss….

 

Rezept- und Zutatenideen für Meat and Cheese Boards

Dies hängt natürlich sehr von den Personen ab die mitessen, von der Jahreszeit, von der Tageszeit,.. die Mengenangabe ist also als Richtwert zu verstehen. Käse habe ich dieses Mal etwas mehr auf dem Board, weil ich eine grössere Auswahl anbieten wollte

Pro Person rechne ich für einen Znacht mit:

ca. 150 – 250 g Aufschnitt und Käse (das Verhältnis zwischen Käse und Aufschnitt variiere ich je nach Gäste)
ca. 150 g Brot
ca. 25 g Butter
Aioli
Oliven
Tomaten
Gurken
Radisli
Hummus
Und alles was ihr sonst noch mögt

Einkaufen

Für das Meat and Cheese Board habe ich alle Zutaten in der Migros eingekauft. Anders als bei einem „normalen“ Einkauf habe ich mich für einmal mit dem Fotoapparat bewaffnet in „unsere“ Migros gemacht, damit ich für diesen Beitrag auch ein paar Beispielbilder schiessen konnte. Vielleicht erkennt ja jemand von euch in welcher Migros ich einkauft habe?

Käsetheke in der Migros
Käsetheke in der Migros

Besonders die Käseauslage in „unserer“ Migros mag ich immer sehr gerne und da probiere ich auch wieder gerne Neues aus. Dieses Mal hat es uns der Ziegenkäse total angetan, der wird in Zukunft wieder gekauft.(Es war der ganz unten links im Bild).

Auschnitttheke in der Migros
Käsetheke in der Migros

 

Der Aufschnitt ist zum Teil schon geschnitten, ein Teil wird aber auch auf Wunsch geschnitten. Dazu gibt es auch Oliven und Co. offen zu kaufen.

Falls tatsächlich Resten anfallen habe ich hier ein paar Verwertungsideen zusammengefasst.

Verwertung von Resten von einer Aufschnitt- und/oder Käseplatte
Aufschnitte lassen sich wunderbar in Sandwiches verarbeiten.
Mit Schinken oder Rohschinken können köstliche Pastasaucen zubereitet.
Mostbröckli werden zu einem feinen Tartar weiterverarbeitet.
Churizzo kann in einer Tortilla verarbeitet werden.
Weichen und harten Käse servieren wir mit gekochten Kartoffeln.
Hartkäse in Scheiben geschnitten oder geraffelt ergeben feine Käsetoast
Verschiedene Käseresten lassen sich auch wunderbar zu einer Käsewähe verarbeiten.

 

Die Liste kann problemlos noch viel länger werden. Hast du noch Ideen zur Resteverwertung? Dann schreibe deine Idee doch in die Kommentare ich würde mich sehr darüber freuen.

 En Guete!

 

Meat and Cheese Board - Aufschnitt und Käseplatte
Meat and Cheese Board – Aufschnitt und Käseplatte