WM Rezept – Mexikanische Picadillo

WM-Rezept aus dem Teilnehmer Land Mexico

Für den vierten Tag meiner WM-Food-Challenge haben wir uns für «picadillo mexicano» zum Znacht entschieden. Die mexikanische Küche ist bei uns immer sehr beliebt und wird auch häufig gewünscht.

Das mexikanische Picadillo schmeckt nicht nur wunderbar zu einer Schale reis oder im Burrito, sondern auch auf Tacos. Tacos liebe ich sowieso auch sie dienen wunderbar als Unterlage für allerlei Fleisch, Fisch oder Gemüse. Wir stellen dann einfach alle Zutaten auf den Tisch und jeder füllt die Tacos so, wie er es am liebsten Mag. Wunderbar einfach für den Familientisch und alle sind mit dem Essen zufrieden.

 

 

Picadillo mexicano

 

Rezept für mexikanische Picadillo

 

500 Rindshackfleisch
300 g Kartoffeln (wer mag mit Schale)
2 Rüebli (Karotte)
1 kleine Zwiebel
1-2 Knoblauchzehen
1 TL Kreuzkümmel
1 TL Salz
Pfeffer

6 grosse Tomaten
1 Jalapeno
1 kleine Zwiebel
2 Knoblauchzehen
Salz
Pfeffer

Die Tomaten waschen und vom Stiel entfernen. Die Tomaten für 20 bis 25 Minuten bei 220 Grad (Unter und Oberhitze) backen. Die Tomaten etwas abkühlen lassen und zusammen mit einer kleinen Zwiebel, zwei Knoblauchzehen und der Jalapeno mit Mixer pürieren.

Zwiebel hacken und den Knoblauch pressen. Das Hackfleisch anbraten, die gehackten Zwiebeln dazu geben und kurz mitbraten. Danach den Knoblauch dazu geben und nochmals kurz mitdünsten. Kartoffeln und Rüebli rüsten und würfeln. Zum Hackfleisch geben und kurz andünsten und mit Kreuzkümmel, Salz und Pfeffer würzen. Mit der Tomaten-Jalapenomixtur ablöschen. Bei mittlerer Hitze für 20 bis 25 Minuten köcheln lassen (bis die Kartoffeln weich sind). Mit Salz, Pfeffer und Chilipulver abschmecken. Mit Reis oder Tacos servieren.

En Guete!

Picadillo mexicano

Gluschtig auf mehr Rezepte von Nah und Fern? Alle bereits servierten WM-Gerichte habe ich für euch zusammengefasst. Du findest du hier: WM-Rezepte.

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.