Kochen mit Kindern; Wienerli in allen Variationen

 

Mir ist gerade aufgefallen, dass ich das Thema „Kreatives mit Kindern“ auf dem Blog ziemlich vernachlässigt habe. Es ist ja nicht so, dass wir nichts gebastelt, gebacken oder gekocht haben, aber ich vergesse dabei häufig einfach die Sachen zu dokumentieren. Dabei finde ich es eigentlich schade, wenn in den Fotoalben keine Alltagsfotos auftauchen.
Spaghetti Wienerli
Wienerli sind bei uns ein ziemlich beliebtes Kinderessen. Ziemlich zuoberst sind dabei natürlich die Hot Dogs, die wir zu besonderen Anlässen auch mal zu Hause machen. Mit frischen, selbstgemachten Brötchen sind Hot Dogs auch ziemlich lecker. Ich mag sie am liebsten mit „allem“. So richtig mit Zwiebeln, Mayo, Senf, Ketchup und Käse. Und unser Kleiner isst sie immer „ohne alles“.
Immer wieder beliebt sind auch Wienerli im Teig.
Wienerli im Teig
Aber der Hit bei den Kids sind gerade die Wienerlispaghetti. Und die sind ziemlich einfach zu machen und die Kinder können dabei auch schon gut mithelfen.
Wienerli mit Spaghetti
Die Wienerli einfach in Stücke schneiden, wir haben sie in drei Teile geteilt und dabei die beiden Enden abgeschnitten. Dann die rohen Spaghetti durch die Wurstabschnitte stecken. Und schon sind die Wienerli-Spaghettis vorbereitet. Jetzt müssen sie nur noch ins Wasser, bis die Spaghettis gekocht sind.
Wienerli mit Spaghetti
En Guete!

Hackbraten mit Kartoffelstock; ein Sonntagsessen für alle Tage; mit Rezept

Hackbraten mit Kartoffelstock ist eins meiner Lieblingsgerichte. Bis jetzt habe ich das Rezept dazu nie aufgeschrieben. Den Hackbraten und auch den Kartoffelstock mache ich nach Gefühl, Lust und Laune. Aber diese Mal habe ich mir extra Notizen dazu gemacht und hier ist also mein Rezept für Hackbraten mit Karotten und Kartoffelstock.

 

Rezept für Himbeeri’s Hackbraten

600g Rindshackfleisch (oder Gemischtes)

½  Zwiebel, sehr fein gehackt

2 Knoblauchzehen, gepresst

2 Scheiben Toast, ohne Rand

1 Ei

1 ½ TL Salz

1 TL Paprika

2 EL Öl

4 Karotten

½ Zwiebel

2 Nelken

1 Lorbeerblatt

4 dl Fleischbouillon

Toastbrot in Würfel schneiden und in Milch einweichen. Hackfleisch, Zwiebeln, Knoblauch und das ausgedrückte Toastbrot in eine Schüssel geben. Ein Ei verrühren und dazugeben. Mit Paprika und Salz würzen. Alles gut vermischen und zu einem Braten formen. Den Backofen mit dem Bräter auf 200 Grad Umluft vorheizen. Öl in den Bräter geben und 25 Minuten anbraten. Den Hackbraten dabei nicht wenden. Die Karotten und die mit Nelken und Lorbeerblatt bestückte Zwiebel in den Bräter geben und alles nochmals 5 Minuten anbraten. Fleischbouillon über den Braten giessen und nochmals 20 Minuten weiter backen. Dabei den Hackbraten immer wieder mit der Bratflüssigkeit übergiessen. Der Hackbraten ist gar, wenn bei der Nadelprobe klarer Fleischsaft austritt. Die Bratflüssigkeit absieben und zusammen mit den Karotten zu dem aufgeschnittenen Hackbraten servieren. Dazu gibt’s bei uns Kartoffelstock.

 

 

Rezept für Kartoffelstock 1 kg mehlig kochende Kartoffeln1 dl Rahm (Sahne)1 dl Milch60g Butter Die Kartoffeln schälen und klein schneiden. In einem Topf mit ca. 1 Liter Salzwasser (1/2 TL Salz) geben und ca. 20 Minuten kochen. Wenn die Kartoffeln weich sind, das Wasser abgiessen und die Kartoffeln gut abtropfen lassen. Die Kartoffel durch ein Passe-Vite in die Pfanne drücken. (Das geht auch mit einer Kartoffelpresse oder einem Stampfer). Milch und Rahm erwärmen und zusammen mit der Butter unter den Kartoffelstock mischen.

En Guete!

Kochen mit Kinder; Rezept für Poulet und Kartoffeln vom Blech

Bekanntlich backe ich ja sehr gerne und nicht nur süsse Sachen wie Cakes und Cookies. Mein Backofen wird auch sonst rege benutzt, sei es für Brot, Pizza, Fleisch oder auch mal herzhafte Muffins. Ab und zu gibt es „alles vom Blech“ und dieses einfache, aber feine Rezept mit Kartoffeln und Poulet vom Blech möchte ich euch heute vorstellen.

Poulet und Kartoffeln vom Blech

Die Idee für dieses Rezept zum Thema habe ich aus der Betty Bossi Zeitung 03/08. Es erschien unter dem Thema Kinderküche. Inzwischen haben wir das Rezept nach unserem Geschmack abgeändert. Ich habe das Rezept auch schon zusammen mit meinen Kindern gemacht und habe dabei festgestellt, dass Kartoffeln schälen noch schwierig ist und seine Zeit braucht. Aber mit etwas Geduld und Zeit klappt es gut. Wenn es schnell gehen muss, meine Jungs keine Lust aufs Kochen haben oder ich keine Lust auf eine Küchengrossreinigung habe, koche ich das Gericht auch schon mal selber.

Rezept für Kartoffeln und Poulet vom Blech

1 kg festkochende Kartoffeln
400g Pouletbrust
1 ½ TL Salz
½ TL Paprika
2 EL Senf
3 EL Pflanzenöl
Sauerrahm, Ketchup oder Cocktailsauce nach Belieben
Backofen 200 Grad Umluft vorheizen. In einer weiten, grossen Schüssel Salz, Paprika, Senf und das Öl miteinander vermischen. Die Kartoffeln waschen, schälen und in fingerdicke Stängel schneiden. Das Poulet in ca. 2 cm grosse Würfel schneiden. Alles in die Schüssel geben und gut durchmischen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und für ca. 20 Minuten im Backofen backen.
Dazu einen frischen Salat und Sauerrahm oder eine Sauce nach Wahl servieren.
En Guete!