Essbare Emojis – Rezept für Poop Emoji Cookies

Mit Emojis werden unsere Nachrichten aufgewertet, ergänzt oder gar ganz geschrieben. Sie drücken unsere Freude, unsere Trauer und jede Menge andere Gefühle aus. Natürlich bin ich den Emojis auch verfallen, und als ich die Poop Emoji Cookies gesehen habe, war mir sofort klar, dass ich diese Cookies unbedingt nachbacken muss!

 

Poop Emoji Cookies
Poop Emoji Cookies

 

Rezept für Poop Emoji Cookies

300 g Mehl
125 g weiche Butter
130 g Puderzucker
50 g ungesüsster Kakao
1 Ei
4 Esslöffel Milch
1 Tl Vanillepaste (oder eine halbe Vanilleschote ausgekratzt)
2 TL Backpulver
1 Prise Salz
Zuckeraugen
Fondant, Zuckerguss

Backofen auf 180 C vorheizen.

Puderzucker mit dem Butter aufschlagen, das Ei dazugeben und weiterschlagen bis die Masse heller geworden ist. Die Milch und Vanillepaste unterrühren. Mehl, Salz, Backpulver miteinander vermischen. Zum Zucker-Eier-Butter-Gemisch geben und von Hand zu einem Teig verarbeiten. Den Teig, in Frischhaltefolie verpackt, 30 min im Kühlschrank kühlen.

 

Poop Emojis Cookie

Ein Blech mit Backpapier auslegen. Aus dem Teig Würstchen formen und zu „Häufchen“ formen. Im Ofen für ca. 12 min backen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und Mund und Augen aufkleben.

Poop Emojis Cookie

En Guete oder so….

Poop Emojis Cookie

Das Rezept für die Cookies habe ich auf dem Blog von Citymum gefunden. Damit es nicht eine so grosse Menge an Cookies gibt, habe ich die Mengen im Rezept halbiert und noch ein paar kleine Veränderungen vorgenommen.

 

Rezept für Sugar Cookies

Einfach Zucker

Sugar Cookies gehören zu meinen absolut liebsten Cookies überhaupt. Sie passen zu fast allem, haben immer Saison und sind total einfach und schnell gemacht. Manche mögen sie vielleicht langweilig oder viel zu hell finden, aber für mich sind sie genau perfekt so. In einer Keksdose halten sie auch gut ein paar Tage, wenn sie dann nicht vorher vernascht werden. Mit im Teig ist natürlich ganz schön viel Zucker, aber hier ist wirklich der Name Programm. Mit weniger Zucker schmecken sie einfach nicht mehr so wie sie sollen.

 

Sugar Cookies
Sugar Cookies

 

 

Rezept für Sugar Cookies

225g weiche Butter
300g Zucker
1 Ei
280g Mehl
1 TL Vanillepaste (oder 1/2 Vanilleschote ausgekratzt)
1/2 TL Backpulver
1/4 TL Salz

Zucker zum Bestreuen der Cookies

Den Ofen auf 180 Grad vorheizen. Ein Blech mit Backpapier belegen.

Die Butter zusammen mit dem Zucker in eine Schüssel geben und mit Handrührgerät gut aufschlagen. Das Ei und Vanillepaste dazugeben dieses gut mit der Butter-Zuckermasse verrühren. Mehl mit dem Salz und Backpulver vermischen und mit der vorbereiteten Masse verkneten. Den Teig in Portionen teilen, zu einer Kugel formen und auf das vorbereitet Blech geben. Dabei schauen, dass die Cookies sich nicht zu nahe kommen, sonst schmelzen sie zusammen. Einfacher geht das Portionieren mit einem kleinen Eisportionierer. Die Kugeln ganz leicht flach drücken und mit Zucker bestreuen. Die Cookies im Ofen für ca. 10 Minuten backen.

 

 

Sugar Cookies
Sugar Cookies
Backtipp:

Die Cookies, und natürlich auch alle anderen Gebäcke,  beim Backen immer im Auge behalten. Denn jeder Ofen backt anders und so können die Ergebnisse und die benötigten Backzeiten unterschiedlich ausfallen.

Sugar Cookies
Sugar Cookies

 

En Guete!

Rezept für Pancake Bites – Pancake Muffins

So mindestens einmal im Monat „muss“ ich Pancakes machen. Meistens geschieht dies an einem Sonntagmorgen und eigentlich immer nach diesem Rezept: „Cakes, Cookies and more’s Pancakes. Am besten schmecken sie natürlich ganz frisch mit etwas Butter und Ahornsirup. Wer dafür am Morgen keine Zeit hat kann die Pancakes aber auch wunderbar einfrieren und bei Bedarf auftauen.

 

Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

Für alle, die am Morgen ungern neben der Pfanne stehen, gibt es noch eine andere, ganz wunderbare Lösung – Pancake Bites bzw. Pancake Muffins. Der Teig ist schnell angerührt, er kann nach Lust und Laune mit den Lieblingszutaten verfeinert werden und bäckt dann ganz alleine für 15 bis 20 Minuten im Ofen.

 

Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

Die Pancakes Muffins habe ich schon auf den verschiedensten englischsprachigen Seiten gesehen und schnell auf meine To-Do-Liste gesetzt. Den Ausschlag, dass ich sie dann auch wirklich ausprobiert habe, hat ein Instagrambild von Maltes Kitchen gegeben. Für das folgende Rezept für die Pancake Bites habe ich mein oben bereits erwähntes Rezept für die Pancakes etwas abgeändert und angepasst.

Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

Rezept für Pancake Bites oder Pancakes Minimuffins

Für 24 Mini Muffins
Muffinblech ausbuttern und bemehlen
Backofen auf 20 Grad vorheizen

200 ml Milch
2 TL Öl oder flüssige Butter
1 Ei
150g Mehl
3 EL Zucker
2 TL Backpulver
½ TL Salz

Schokosplitter, Blaubeeren nach Belieben

Ahornsirup zum Dippen

Milch, Butter (oder Öl) und das Ei gut miteinander vermischen. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermischen und die flüssigen Zutaten dazugeben. Alles gut miteinander verrühren und auf die vorbereiteten Muffinsförmchen verteilen. Nach Belieben Schokolade, Blaubeeren oder sogar Streusel auf die Pancake Muffins geben. Im vorgeheizten Ofen für ca. 15 bis 20 Minuten backen. 5 Minuten abkühlen lassen und aus der Formlösen. Am besten noch warm mit etwas Ahornsirup zum Dippen geniessen.

Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

 

Tipp

Den Teig kann wunderbar mit einem kleinen Eisportionierer auf die Muffinsförmchen verteilt werden.

Mit dem Eisportionierer den Teig in die Muffinsförmchen verteilen

En Guete!

Zitronenmuffins Rezept

Marmor- Schoko- und Vanillemuffins, wahlweise auch mal aufgehübscht und als Cupcakes serviert, sind die Muffins welche ich unter dem Jahr am meisten backe. Sei es für Geburtstage, Feste, Schul- und andere Veranstaltungen. Eher seltener sind Frucht- und Beerenmuffins. Ab und zu gibt es aber erfrischende Ausnahmen wie zum Beispiel Zitronenmuffins.

Zitronenmuffins

Und Zitronenmuffins hat sich unser Kleiner auch für seine Geburtstagsparty gewünscht. Er fand ich müsse auch noch Schokoladenmuffins machen, weil doch niemand ausser ihm gerne Zitronenmuffins hätte. Er freute sich dabei schon, dass er alle selber essen könne. Natürlich kam es dann an der Party ganz anders und die Zitronenmuffins gingen viel schneller weg als alle anderen….

 

Zitronenmuffins

Rezept für Zitronenmuffins

für 10 bis 12 Muffins

Backofen auf 180 Grad aufheizen

200g weiche Butter oder Margarine
200g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
1 unbehandelte Zitrone davon die abgeriebene Schale und 4 EL Saft
250g Mehl
1 TL Backpulver
Für die Glasur
Puderzucker

Zitronensaft

 

Butter und Zucker in eine Schüssel geben und zusammen schaumig schlagen. Eine Prise Salz dazugeben. Ein Ei nach dem anderen unterrühren und schön luftig schlagen. Die Zitronenschale und den Zitronensaft unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Eimasse rühren. Ein Muffinsblech mit Förmchen auslegen und den Teig auf die Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.  Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft vermischen, dabei nicht zuviel Zitronensaft verwenden, damit der Zuckergus zähflüssig ist und nicht zu fest auf den Muffins verläuft. Die Muffins mit dem Puderzucker überziehen und nach Lust und Laune verzieren.
Zitronenmuffins

En Guete!

 

Synchronbacken – Ruchbrot mit Lievito Madre

Am Weekend stand mal wieder das Synchronbacken (#synchronbacken) mit Sandra von Snuggs Kitchen und Zorra vom Kochtopf auf dem Program. Dieses Mal wurden ganz viele „Beilagenbrote“ gebacken, die Herausforderung dabei war für mich der Levito Madra. Leider hatte ich es bis anhin noch nicht geschafft, einen zu züchten und so auf die Schnelle ist da nichts zu machen, denn einen Levito Madre von Grund auf zu Züchten braucht seine Zeit. Nicht desto trotz gibt es da ein kleines Hintertürchen, es ist möglich einen Sauerteig umzuzüchten und auf diesem Weg an einen Levito Madre zu kommen. Das Rezept oder eher die Anleitung dazu habe ich für euch schon aufgeschrieben und gepostet: Rezept Levito Madre aus Sauerteig.

 

Ruchbrot mit Lievito Madre
Ruchbrot mit Lievito Madre

Beilagenbrot ist für mich ein ungewöhnliches Wort, welches ich so noch nie benutzt habe, mich jetzt allerdings dazu ebracht hat, mal darüber nachzudenken. In Restaurant, meist gutbürgerlich mit Schweizer Küche, gehört meines Erachtens, ein Körbchen mit Brot dazu. Bei diesem Brot handelt es sich, zumindest in meiner Erinnerung, meist um Ruchbrot. Ruchbrot ist bei uns weitverbreitet und schon fast allgegenwärtig, gerne werden daraus auch Faustbrote gemacht. Ruchbrot hält sich deutlich länger als Weissbrot und bleibt auch am zweiten Tag noch „frisch“.

 

Ruchbrot mit Lievito Madre

Rezept für ein „Beilagenbrot“ bzw. für ein Weissbrot mit Ruch- und Vollkornmehl

Poolish

150 g Wasser
150 g Ruchmehl
0,1 g Hefe

Alle Zutaten für das Poolish gut vermischen und bei Raumtemperatur mit einem Küchentuch zugedeckt 16 Stunden reifen lassen.

Hauptteig

Poolish
50 g Vollkornmehl
250 g Ruchmehl
175 g Wasser
11 g Salz
2 g Hefe
40 g Olivenöl
50 g Lievito Madre

Alle Zutaten zu einem geschmeidigen Teig kneten, dies dauert von Hand ca. 10 Minuten. Den Teig in eine Schüssel geben, zudecken und für ca. zwei Stunden bei Raumtemperatur auf das Doppelte aufgehen lassen.Den Teig in Form bringen und nochmals ca. 20 Minuten aufgehen lassen. In der Zwischenzeit einen Gusseisentopf im Backofen auf 250 Grad (Herstellerhinweise bitte bachten) vorheizen. Das Brot in den Topf gleiten lassen und für 30 Minuten backen. Den Deckel abheben und das Brot nochmals ca. 20 Minuten bei 180 Grad fertig backen.

 

En Guete!
Ruchbrot mit Lievito Madre

Rezept für Beeren Streuselkuchen

Die Ernte des Sommer verbacken

Beeren-Streuselkuchen aus dem Blech
Beeren-Streuselkuchen aus dem Blech

Blechkuchen galten eine zeitlang ein „bitzeli“ als verstaubt und hausmütterlich, mal vielleicht abgesehen von Brownies. Doch in letzter Zeit konnten wir beobachten, wie die praktischen Kuchen wieder aus der Vergessenheit hervorgeholt wurden.

 

Beeren-Streuselkuchen

Rezept für Beeren-Streuselkuchen nach Betty Bossi

Backzeit ca. 35 Minuten
Rechteckiges Blech ca. 30 x 30 cm
oder den kleinen Einsatz der „Lupf-Rutsch“ Form von BB
Backofen auf 200 grad vorheizen
100g geschälte und gemahlene Mandeln
50g Zucker
40g flüssige, abgekühlte Butter
125g weiche Butter
100g weiser Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
1/4 abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
Saft einer 1/2 Zitrone
1dl Milch
200g Mehl
1 TL Backpulver
300 bis 400g gemischte Beeren (ich habe Himbeeren und Heidelbeeren verwendet)
Die Mandeln, der Zucker und die Butter mit einer Gabel so vermischen, dass eine krümmelige Masse entsteht. Die Streusel beiseite stellen.
Die Butter mit dem Zucker und dem Salz gut aufschlagen, die Eier dazugeben und die Masse rühren bis sie heller geworden ist. Die Milch, den Zitronensaft und die Zitronenschale darunter rühren. Das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und mit einem Teigschaber unter die Masse heben. Das Blech ausbuttern und den Teig einfüllen. Die Beeren darauf verteilen und etwas festdrücken. Die beseite gestellten Streusel über den Beeren verteilen. Den Blechkuchen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Blechkuchen aus dem Blech heben und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Blechstreuselkuchen mit Him- und Heidelbeeren

En Guete!

 

Easy Knusper-Apéro

Ein schneller Apéro, der witzig aussieht und dabei ganz schnell und einfach gemacht ist.
Manchmal sehe ich ein Bild oder ein Rezept, im Internet oder einem Buch, und weiss sofort: das muss ich ausprobieren. Toll ist es dann natürlich, wenn es mit dem Nachmachten gut klappt und dazu auch noch fein ist. Dies ist beim nachfolgenden Rezept auf jeden Fall so! Und als Bonus obendrauf ist das Rezept noch wunderbar wandelbar!

 

Knusperapéro im Patchwork Look
Knusperapéro im Patchwork Look

 

Rezept für Knusperapéro im Patchwork Look

1 ausgewallter Blätterteig
1 Ei
Zutaten nach Gusto zum Belegen und bestreuen. Z.B. geriebener Käse, klein geschnittene Chorizo, Cherrytomaten, Wasabinüsse, Sesam, Oliven…
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen.

Den ausgewallten Blätterteig auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und in Vierecke schneiden. (Den Teig aber zusammenlassen) Ich habe eine Seitenlänge von 3cm gewählt. Das Ei verquirlen und den Blätterteig damit bestreichen. Den Teig patchworkartig mit den Zutaten bestreuen und festdrücken. Den Blätterteig für ca. 15 min im vorgeheizten Ofen backen.

 

Knusperapéro im Patchwork Look

En Guete!

 

Knusperapéro im Patchwork Look
Inspirationsquelle: Betty Bossi

Rezept für Nisperos-Törtchen – Mispelnkuchen

Frühling in Spanien


Mit Nisperos (Mispeln) verbinde ich seit meiner frühsten Kindheit Urlaub in Spanien an der Costa Blanca. Dort in der Nähe von Callosa d’En Sarrià habe ich die süssen, leicht herben Früchte, direkt von einem Baum, zum ersten Mal probiert und seit damals verbinde ich den Geschmack mit einem unbeschwerten, sorglosen Urlaub. Noch heute erinnere ich mich an damals, wenn ich in eine Nispero beisse….
Nisperos-Törtchen - Kuchen mit Mispeln
Nisperos-Törtchen – Kuchen mit Mispeln
Richtig am Baum gereifte Früchte schmecken schön süss und kein bisschen sauer. Sie sind reif, wenn sie schon braune Flecken haben. Wie köstlich, wenn man sie dann vom Baum stibitzen kann!
Ende des 18. Jahrhunderts wurden die köstlichen Früchte von Japan nach Spanien gebracht und fühlten sich im dortigen Klima wohl sehr heimisch. Heute wird die Landschaft rund um Callosa von Nisperos Bäumen geprägt. Inzwischen werden die Mispeln auch zu uns importiert und im Frühling sogar im Grossverteiler verkauft – natürlich kommt der Geschmack der importierten Ware nicht an die der vollständig am Baum gereiften Früchte heran und neigen dazu etwas sauer zu sein.
Nisperos - Mispeln
Nisperos – Mispeln
Es kam wie es kommen musste, als ich bei Zorros Kochtopfdas Rezept für einen köstlich aussehenden Mispelkuchen sah, musste ich das Rezept gleich nachbacken! Und die Mispeln machen sich wirklich hervorragend im Kuchen!
Weil meine Mannschaft zu Hause keine Früchte im Kuchen mag, habe ich das Törtchen als „mini“ , in einer Springform mit 12 cm Durchmesser gebacken. Da nicht jeder Minis mag, habe ich euch das Rezept auch in „Normalgrösse“, für eine Springform mit ca. 24 cm Durchmesser aufgeschrieben.
Nisperos-Törtchen - Kuchen mit Mispeln
Nisperos-Törtchen – Kuchen mit Mispeln

Rezept für Nisperos-Törtchen oder Mispelnkuchen

Einfach, schnell und gut!
Springform 12 cm Durchmesser
Springform 24 cm Duchmesser
2 bis 4 Mispeln (je nach Grösse)
10 bis 12 Mispeln
15g weiche Butter
50g Butter
60g Zucker
180g Zucker
1/3 TL Vanillepaste
1 TL Vanillepaste
1 Ei
4 Eier
35g ungeschälte, geriebene Mandeln
100g ungeschälte, geriebene Mandeln
65g Mehl
200g Mehl
1 TL Backpulver
1 Päckchen Backpulver
1 Prise Salz
1 Prise Salz
1/3 Zitrone, geriebene Schale und Saft
1 Zitrone, gerieben Schale und Saft
Puderzucker nach Belieben
Puderzucker nach Belieben
Den Backofen auf 180 Grad Unter und Oberhitze vorheizen.
Den Boden der Springform mit Backpapier belegen und den Rand der Form einfetten. Die Butter zusammen mit dem Zucker weichrühren. Die Eier (1 Ei bei einer 12er Form) zugeben und die Masse rühren bis sie schaumig ist. Das Mehl mit dem Backpulver, den Mandeln, dem Salz und den Zitronenschalen vermischen. Zusammen mit dem Zitronensaft zum Butter-Eiergemisch geben und mit einem Spachtel gut unterrühren. Die Mispeln schälen, die Kernen entfernen und vierteln. Die Mispeln schnell und vorsichtig unter den Teig mischen. (Die Mispeln werden sonst schnell braun) Die Masse in die vorbereitete Springform geben und im vorgeheizten Ofen backen. 12er Form ca. 40 Minuten und 24er Form für ca. 55 Minuten.
Den Kuchen kurz in der Form abkühlen lassen (ca. 10 Minuten) und danach auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzucker bestäuben.
Nisperos-Törtchen - Kuchen mit Mispeln
Nisperos-Törtchen – Kuchen mit Mispeln
En Guete!


Rezept für Mispelnkuchen – Nisperos

 

#Synchronbacken – Rezept für Bagels

Am vergangenen Sonntag stand wieder das Synchronbacken mit Zora vom Kochtopf und Sandra From SnuggsKitchen auf dem Programm. Natürlich war ich auch dieses Mal wieder gerne mit dabei. Bagels sollten es werden. Mit Bagels habe ich ja schon einige Erfahrungen gemacht. Meine Kids lieben sie und so backe ich sie natürlich immer wieder. Diese hier sind allerdings etwas anders – es kommen Kartoffelwasser und Eier mit in den Teig.

 

Bagels vom Synchronbacken
Bagels vom Synchronbacken

Der Hefeteig und somit auch die Bagels sind bei mir wie verrückt aufgegangen, der Ofentrieb war so gross, dass sie schon fast gigantisch geworden sind. Frisch haben uns die Bagels am besten geschmeckt, sie waren schön luftig und locker. Am nächsten Tag waren sie aber leider schon etwas trocken. Sie sollten also möglichst frisch genossen werden.

Rezept für Bagels

1 grosse Kartoffel (185-250 g), geschält und gewürfelt
250 ml Kartoffel-Kochwasser
7g Trockenhefe
30 ml Sonnenblumenöl
2 grosse Eier Raumtemperatur
Ca. 600 g Mehl
3/4 EL Salz
1 mittleres Ei, aufgeschlagen und verrührt
Nach Belieben Sesam- und/oder Mohnsamen zum Bestreuen
Etwas ungewöhnliche Zutaten für Bagels

Die Kartoffeln in ca. 400ml Wasser weich kochen. Das Wasser beim Abgiessen auffangen. 250ml des Kochwassers auf 40 Grad abkühlen lassen. Die Kartoffeln können zum Beispiel zu einem Kartoffelbrot weiterverarbeitet werden. Die Trockenhefe ins abgekühlte Wasser einrühren und stehen lassen bis es schäumt. Das dauert ca. 5 Minuten.

150 g des Mehles, Oel, Salz und die Eier dazugeben und für 2 Minuten auf kleinster Stufe rühren bis es sich zu einem Teig verbindet. Das restliche Mehl portionsweise zugeben bis sich ein mittelweicher Teig formt. Den Teig nochmals für 5-7 Minuten auf kleinster Stufe gut kneten. Den Teig zu einer Kugel formen und in einer leicht geölten Schüssel, zugedeckt auf das Doppelte aufgehen lassen. Dies dauert je nach Raumtemperatur ca. 1 Stunde.

 

Der Hefeteig für die Bagels ist wunderbar aufgegangen


Den Teig aus der Schüssel nehmen, flach drücken und in 6 bis 12 gleich grosse Kugeln formen. Mit einem Kellenstiel in jede Kugel ein Loch machen.

Die Bagels-Teiglinge mit einem Küchentuch abgedeckt ca. 15 Minuten gehen lassen.
Backofen auf 220 C aufheizen.

Einen grossen Topf mit Wasser füllen und aufkochen lassen. Die Temperatur herunterschalten, so dass das Wasser noch leicht simmert. Je nach Grösse der Pfanne 2 bis 3 Bagels aufs Mal mit einer Siebkelle 1 Minute pro Seite in das siedende Wasser tauchen. Herausnehmen und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Blech legen. Dabei etwas Abstand zwischen den Bagels lassen.

 

Die Bagels dürfen nocht etwas ruhen
Die Bagels mit Ei bestreichen und je nach Belieben mit Sesam- und/oder Mohnsamen bestreuen und 25-30 Minuten backen.

Auf einem Gitter auskühlen lassen.

Die Bagels sind beim Backen nochmals richtig schön aufgegangen und sind gigantisch geworden

 

Die Bagels im Anschnitt – schön locker und luftig

 

Bereit für den Genuss!  – Bagel mit Frischkäse, Schinken und Käse

En Guete!

Das Spannende am Synchronbacken finde ich immer mitzuverfolgen, wie die anderen Teilnehmer backen. Es ist richtig toll, wie überall andere Ergebnisse erzielt werden. Die folgenden Blogs haben auch am Synchronbacken teilgenommen:

 

Birgit D von Birgit D – Kreativität in Küche, Haus & Garten
Anja von Anjandrozeitlos
Ingrid von auchwas
Franziska von nur mal kosten
Karin von Food for Angels and Devils
Christina von The Apricot Lady
Dagmar von Dagmars Brotecke
Sarah von Kinder, kommt essen!
Bernadette von www.verkocht.at
Zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Ina von Applethree
Birgit von Backen mit Leidenschaft
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
S-Küche von S-Küche
Caro & Tobi von foodwerk.ch
Caro von Caro in the Kitchen
Anikó von Paprika meets Kardamom
Franziska von  Dynamite Cakes

Schlemmerrezepte – getränkter Zitonencake

Von Favoriten und Lieblingsrezepten

Auf dem Blog gibt es ganz klar ein paar Lieblinge die ich für mich und/oder die Familie immer wieder backen bzw. kochen muss. Einer meiner allerliebsten Kuchen ist dabei der getränkte Zitronencake oder auch die getränkten Zitronenschnitten.

 

Getränkter Zitronencake
Getränkter Zitonencake

Beim Zitronencake kann ich selber nicht mehr aufhören davon zu naschen, und wenn ich mich nicht beherrschen würde, könnte es wohl schon passieren, dass ich den ganzen Cake an einem Tag und ganz alleine essen würde…

 

Getränkter Zitronencake
Getränkter Zitronencake

Das Rezept für den Cake gibt es schon ewig auf dem Blog, darum gibt es für heute nur ein paar Fotos und den Link zum Rezept für euch!

Rezept Zitronencake

 

Getränkter Zitronencake
Getränkter Zitronencake