Beiträge

UrDinkel Waffeln – Belgische Hefeteigwaffeln

Waffeln aus Hefeteig und Zuckerstücken sind sowohl zum Frühstück, wie auch zum Dessert eine feine Sache. Um sie ein bisschen gesünder zu machen, habe ich die UrDinkel Waffeln, mit Dinkelmehl und Rapsöl zubereitet. Dafür sollte Öl verwendet werden, welches auch hoch erhitzt werden kann.

Belgische Waffeln aus UrDinkel Mehl mit Rapsöl - Hefeteigwaffeln
Belgische Waffeln mit UrDinkel

UrDinkel Waffeln aus Hefeteig

Der Hefeteig für die belgischen Waffeln ist einfach, schnell und unkompliziert in der Zubereitung. Der Teig muss allerdings ca. 2 Stunden gehen, damit er schön aufgeht. Daher müssen die Waffeln etwas im Voraus geplant werden.

Ich serviere die Waffeln gerne mit frischen Beeren zum Dessert oder auch zum Frühstück. Die fertigen Waffeln können ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahrt werden. Ich gebe sie zum Aufwärmen jeweils für kurze Zeit in den Toaster. Dann werden sie wieder schön warm und auch ein wenig knusprig.

Belgische Waffeln aus Hefeteig mit UrDinkel Mehl und Rapsöl, garniert mit Erdbeeren und Puderzucker
Belgische Waffeln mit UrDinkel

Rezept für belgische UrDinkel Waffeln mit Rapsöl

250 g UrDinkel Mehl
1 grosse Prise Salz
75 g Zucker
10 g frische Hefe
200 g kalte Milch
70 g Rapsöl (erhitzbares)
1 TL Vanillepaste
2 Eier

75 g Hagelzucker

Mehl, Zucker und Salz in einer Schüssel miteinander vermischen. Die Hefe darüber „bröseln“. Milch, Rapsöl, Vanillepaste miteinander vermischen. Die flüssigen Zutaten zum Mehlgemisch geben und zu einem glatten Teig verrühren. Den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur für 2 Stunden aufgehen lassen. Den Hagelzucker unter den Teig mischen. Portionenweise in einem gefetteten Waffeleisen (für belgische Waffeln) goldgelb ausbacken.

En Guete!


Weitere Rezepte für Waffeln findest du hier: Waffeln

Belgische Hefeteigwaffeln mit Dinkelmehl
Belgische Waffeln
Rezept für Belgische Waffeln mit UrDinkel Mehl. Gesunde Waffeln aus Hefeteig mit Dinkel und Rapsöl
Rezept für Belgische Waffeln mit UrDinkel Mehl

Belgische Waffeln

Waffelrezepte gibt es schon jede Menge bei mir im Blog. In letzter Zeit bin ich aber leider nicht mehr dazu gekommen, Waffeln zu backen und habe mein Waffeleisen ein bisschen vernachlässigt.

Belgische Waffeln
Belgische Waffeln

Der Blogevent „All you need is …“, ihr kennt den Event schon von meinem Rezept für das Blechgericht „Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse“, gab mir jetzt den längst nötigen Anstupf, mal wieder belgische Waffeln zu backen.

Belgische Waffeln mit Apfelkompott
Belgische Waffeln mit Apfelkompott

Rezept für Belgische Waffeln mit Apfelkompott

250 g Weissmehl
1 grosse Prise Salz
75 g Zucker
10 g frische Hefe
50 g zimmerwarme Milch
150 ml Milch
100 g Butter
1 TL Vanillepaste
2 Eigelbe
75 g Hagelzucker
2 Eiweisse
1 Prise Salz

Das Mehl zusammen mit dem Salz und dem Zucker in eine Schüssel geben und vermischen. Danach in das Mehl eine Mulde drücken. Die Hefe mit der zimmerwarmen Milch verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. Das Gemisch in die vorbereitete Mulde geben, mit wenig Mehl verrühren und mit Mehl bedecken. Das Gemisch so stehen lassen, bis sich Blasen bilden.

In der Zwischenzeit die Milch langsam bei mittlerer Hitze erwärmen und die Butter darin langsam schmelzen lassen. Das Gemisch abkühlen lassen und dann die Eigelbe und die Vanillepaste darunter rühren. (Das Butter-Milch-Gemisch darf nicht zu warm sein, ansonsten kann das Eigelb gerinnen.)

Den Teig zugedeckt an einem zimmerwarmen Ort auf das Doppelte aufgehen lassen. Danach den Hagelzucker unter den Teig mischen. Die Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen und unter den Teig mischen.

Den Teig portionenweise im Waffeleisen goldbraun ausbacken. (Dabei die Hinweise des Geräteherstellers beachten)

Rezept für Apfelkompott (Öpfelstückli)

3 – 4 rotschalige Äpfel
1 dl Wasser
1/4 Zimtstange
1 EL Zucker
1 TL Zitronensaft

In einer Pfanne Zucker, Wasser und Zitronenschale miteinander vermischen. Die Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und in 8-tel schneiden. In die Pfanne geben mit dem Wasser-Zucker-Gemisch vermischen. Die Zimtstange dazu geben, kurz aufkochen lassen und die Äpfel bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel für 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Dabei die Äpfel ab und zu umrühren.

En Guete!

Belgische Waffeln

Auch bei diesem Blogevent von „All you need is …“ sind bei den Teilnehmern wieder ganz viele köstliche Rezepte zusammen gekommen. Die Teilnehmer und ihre Rezepte habe ich anschliessend für euch verlinkt. Viel Spass beim Stöbern!

Kleiner Kuriositätenladen Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta

Küchenliebelei Waffel-Burger

Gaumenpoesie Herzhafte Erbsen-Waffeltorte mit Frischkäse und Räucherlachs

Möhreneck Waffel-Sandwich

Gernekochen Lütticher Waffeln

Ina Is(s)t Carrot Cake Waffeln mit Sauerrahm und Pekannüssen

pinch of spice Apfel-Buttermilchwaffeln mit Orangen-Himbeerquark

Lebkuchennest Süßkartoffelwaffeln mit Gemüsefrischkäse

Kartoffelwerkstatt Kartoffel-Mohn-Waffel mit Lemon Curd

Ye Olde Kitchen Herzhafte Waffeln mit Sauerteig

Jankes*Soulfood Brownie-Waffeln mit Kokos-Swirl

thecookingknitter Kichererbsenwaffel mit Rosenkohl

Küchenmomente Waffeln mit Basilikum-Frischkäse und Prosciutto

fräulein glücklich Es wird Zeit {gefüllte Parmesanwaffeln}

Jessis Schlemmerkitchen Mini Waffeln to Go

Patrick Rosenthal Bubble Waffles

ninamanie Herzhafte Dinkel-Kürbis-Waffeln

zimtkringel Kuhfleckenwaffeln mit Muhsahne

Tinas Tausendschön French Toast Waffeln mit Rhabarberkompott

Linal’s Backhimmmel Cappuccino-Waffeln

Teekesselchen Genussblog Belgische Waffeln (vegan)

Julz kocht – Ein Foodblog aus Bielefeld Gemüsewaffeln mit Tomatencrème

Labsalliebe Baklava Waffeln aus 1001 Nacht

SavoryLens Spinatwaffeln mit Graved Lachs und Meerrettich-Creme

1x umrühren bitte aka kochtopf Waffeln aus dem Airfryer

volkermampft Spanische Chorizo-Waffel-Sandwiches

Foodistas Dunkle Schokoladenwaffeln mit Erdnussbutterkaramell und Banane

Rezept für Belgische Waffeln mit Apfelkompott - Hefeteigwaffeln mit Apfel
Belgische Waffeln

WM Rezept – belgische Waffeln

Rezept aus dem WM-Teilnehmer Land Belgien

 

Heute ist es mal wieder Zeit für ein süsses Rezept und dieses hat es, was den Zucker angeht, wirklich in sich. Denn wenn der Teig aufgegangen ist, wird noch Hagelzucker oder grob zerkleinerter Würfelzucker zugefügt. So dass sich im Teig Zucker-Nester bilden.

 

Belgische Waffeln

 

Waffeln sind bei uns sehr beliebt und so kommt es, dass es im Blog schon einige Rezepte für Waffeln gibt. Eine Zusammenfassung davon findest du hier: Rezepte für Waffeln

Rezept für belgische Waffeln

 

500 g Mehl
1 Prise Salz
50 g Vanillezucker
1/2 Würfel Hefe (ca. 20 g)
150 ml Milch
175 g Butter, flüssig und abgekühlt
3 Eier (M)
1 Prise Salz
100 g

Hagelzucker oder Würfelzucker zerkleinert

Belgisches Waffeleisen (alternativ ein normales Waffeleisen)

Das Mehl, Salz und Zucker in eine Rührschüssel geben und miteinander vermischen. Danach die Hefe darauf krümmeln, die Milch, Butter und Eier dazugeben und alles zu einem geschmeidigen Teig kneten. Nun den Teig zudecken und ums Doppelte aufgehen lassen. Dies dauert ca. 60 Minuten. Den Hagelzucker oder die zerstückelten Würfelzucker von Hand unter den Teig kneten und nochmals 15 Minuten aufgehen lassen. Das Waffeleisen aufheizen und wenn nötig etwas einfetten. Mit einem Eisportionierer oder zwei Esslöffeln den Teig auf das Waffeleisen geben und ausbacken, bis sie goldbraun sind. Die Waffeln möglichst warm servieren.

En Guete!

Belgische Waffeln

 

Alle bisherigen WM-Rezept gibt es hier zusammengefasst: WM-Rezepte

 

Belgische Waffeln

Rezept für French Toast Waffeln

Rezept

French Toast Waffeln
French Toast Waffeln

Ein gesundes Frühstück ist sehr wichtig für den guten Start in den Tag, aber manchmal darf das Frühstück auch ein bisschen üppiger und reichhaltiger ausfallen. Der Seele tut das besonders in der grauen Winterzeit gut. Ich liebe French Toast und habe mit den French Toast Waffeln ein köstliches, warmes Frühstück gefunden. Sie schmecken nicht nur toll, die French Toast Waffeln sind auch eine super Verwertung von Brotresten. Besonders fein wird der French Toast mit einem dicken Briochetoast, aber genauso gut kann er auch mit einem Stück Zopf oder einem normalen Toast sein.

 

French Toast Waffeln
French Toast Waffeln

 

Rezept für French Toast Waffeln

(für 4 Personen)
4 Scheiben Brot (z.B. Brioche, Zopf oder Toastbrot)
2 Eier
150 ml Milch
1 Messerpitze Zimt
1 Prise Salz
1 EL Ahornsirup
Eier, Milch, Zimt und Ahornsiurp miteinander vermischen und über die vorbereiteten Toastscheiben giessen. Für ca. 20 Minuten ziehen lassen. In der Zwischenzeit ein Waffeleisen für dicke Waffeln einfetten und vorheizen. Die French Toast Waffeln im Waffeleisen backen bis sie golden sind. Noch warm mit Zimtzucker oder Ahornsiurp servieren.
French Toast Waffeln
French Toast Waffeln

En Guete!

Damit die Kleinen auch schon mit dem Waffelneisen spielen können, ohne sich dabei aber die Finger zu verbrennen, verlose ich heute zwei tolle „Schlemmer-Frühstücks“-Sets von Play-Doh unter euch!

 

Rezept für French Toast Waffeln

Rezept für süsse Milchwaffeln

Waffeln zum Frühstück sind was Tolles fürs Gemüt. Diese hier sind gewollt süss, sind sie sogar noch mit ganzen Zuckerstückchen gespickt. Wer also etwas fürs Gewissen tun soll, sollte noch ganz viele leckere Früchte und Beeren dazu essen.

 

Waffeln aus Caketeig - Süsse Milchwaffeln
Waffeln aus Caketeig – Süsse Milchwaffeln

Rezept für Milchwaffeln 

für ca. 8 Waffeln

200g Mehl
90g Zucker
2 TL Backpulver
1/2 TL Salz
125g flüssige Butter
1 Ei
240 ml Milch
1 TL Vanillepaste (oder 1/2 Vanilleschote ausgekratzt)
Grobe Zuckerstücke (optional) 

 

Die Butter schmelzen und etwas abkühlen lassen. Mehl, Zucker, Salz und Backpulver in einer Schüssel vermischen. Abgekühlte Butter, Ei, Milch und Vanille dazugeben und zu einem schönen Teig verrühren. Je nach Gutso grobe Zuckerstücke darunter heben. 
Die Waffeln in einem gefetteten Waffeleisen (ich benutze eins für belgische Waffeln) ausbacken und am besten frisch und lauwarm geniessen.

En Guete! 

 

Waffeln aus Caketeig - Süsse Milchwaffeln
Waffeln aus Caketeig – Süsse Milchwaffeln

 

Rezept für Waffeln aus Cake Teig

Unser Kleiner liebt Waffeln zum Frühstück. Allerdings ist am Morgen wie immer die Zeit etwas knapp und daher habe ich mich für Waffeln aus Cake-Teig entschieden. Die Waffeln sind schnell angerührt und lassen sich gut verpackt ein paar Tage im Kühlschrank aufbewahren. 

 

 

Cake Waffeln zum Frühstück
Cake Waffeln zum Frühstück

 

Rezept für Waffeln aus Cake Teig

für ca. 8 Waffeln

200g Mehl
100g Zucker
2 TL Backpulver

1/2 TL Salz
125g flüssige Butter
1 Ei
180 ml Milch
60g Naturjoghurt
1 TL Vanillepaste (oder 1/2 Vanilleschote ausgekratzt)

 

Cake Waffeln zum Frühstück
Cake Waffeln zum Frühstück

 

In einer grossen Schüssel, Mehl, Zucker, Salz, Backpulver vermischen. Flüssige Butter, Ei, Milch, Joghurt und Vanillepaste gut vermischen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut miteinander verrühren. Das Waffeleisen vorheizen, leicht einfetten und mit einem Eisportionierer den Teig auf das Waffeleisen geben. Backen bis sie golden sind.

En Guete!

 

Cake Waffeln zum Frühstück
Cake Waffeln zum Frühstück

Gofres – luftige Waffeln mit Hefe

Die Suche nach den perfekten Waffeln

Wir haben so unsere Vorstellungen – eine Urlaubserinnerung – wie die perfekte Waffel schmecken soll. Für diese perfekte Waffeln habe ich jetzt schon einige Rezepte ausprobiert und war nie ganz zufrieden. Ich habe aber nicht aufgegeben und weiter getüfftelt und dabei ist folgendes Rezept entstanden. Es ist fast ganz genau so wie es sein soll!

 

Wffeln mit Beeren

 

Rezept für Waffeln mit Hefe (Gofres)

165g Mehl

125g Butter
120g Milchpulver
95g Zucker
55g Invertzucker
100g lauwarmes Wasser
1 Ei
10g frische Hefe
5g Backpulver
1 Prise Salz
1/2 TL Vanillepaste
Hagelzucker

Die Hefe im lauwarmen Wasser auflösen. Alle Zutaten bis und mit der Vanillepaste in eine Schüssel geben und mit der Küchenmaschine zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zudecken und bei Raumtemperatur 60 Minuten aufgehen lassen. Hagelzucker nach Gusto beigeben und unterrühren. Jeweils einen Glacelöffel voll Teig auf das vorgeheizte Waffeleisen (ich verwende eines für „belgische Waffeln“) geben und backen. Am besten schmecken die Waffeln, wenn sie noch warm sind.

 

Waffeeln – Gofres

 

En Guete!