Smoothie Bowl mit Waldbeeren

Sommerliches Frühstück mit Waldbeeren: Smoothie Bowl

Wenn es draussen wieder wärmer wird, darf das Frühstück auch gerne mal kalt sein. Smoothie Bowls eignen sich dazu natürlich ideal. Die Zutaten werden ganz einfach am Vorabend eingefroren und wandern dann zum Frühstück in den Mixer. Besonders wenn Grünes mit dabei ist, lohnt sich da ein Hochleistungsmixer. So vorbereitet, kann am Morgen ein wunderbares, erfrischendes und zu dem noch gesundes Frühstück zubereitet werden.

 

Smoothie Bowl mit Beeren

 

Für Smoothies Bowls kommen die gleichen Zutaten, also Früchte, Beeren oder auch Gemüse, zur Verwendung wie bei den normalen Smoothies. Sie sind einfach etwas dicker, damit sie gut gelöffelt werden können. Zusätzlich werden sie mit Toppings, wie z.B. Granola, Nüsse, Schokolade oder ganzen Beeren ergänzt. Ich mag die kalten Smoothie Bowls auch sehr gerne als einfachen, fruchtigen Eisersatz.

Rezept für Smoothie Bowl mit Waldbeeren

160g tiefgekühlte Waldbeeren
1 Banane
60 ml Milch (oder Pflanzenmilch)
1 EL Honig oder Ahornsirup, optional

Fürs Topping

Waldbeeren
Granola

Alle Zutaten für die Smoothie Bowl in einen leistungsstarken Mixer geben und pürieren bis der Smoothie geschmeidig ist. In eine Schüssel geben und nach Belieben mit Granola und Waldbeeren bestreuen.

Smoothie Bowl mit Beeren

 

En Guete!

Lust auf mehr Frühstück? Hier findest du eine Auswahl an Rezepten: Frühstück

Rezept für Himbeer Tiramisu

Ich liebe Himbeeren, aber natürlich haben sie bei uns im Moment absolut keine Saison. Damit ich im Winter doch noch ab und zu an die feinen Früchtchen komme, habe ich im Sommer vorgesorgt und einen schönen Vorrat eingefroren. Die eingefrorenen Beeren machen sich super im Smoothies und Cremes. Aber aus ihnen lässt sich auch ein wunderbares Himbeer Tiramisu zubereiten.

 

Himbeer Tiramisu mit tiefgekühlten Beeren
Himbeer Tiramisu mit tiefgekühlten Beeren

 

Rezept für Himbeer Tiramisu

mit tiefgekühlten Beeren

150g Löffelbiskuits
500g tiefgekühlten Himbeeren
4 EL Himbeerzucker oder Puderzucker
250g Macarpone
100 ml Sahne
3 EL Puderzucker
Die Löffelbiskuits mit der gezuckerten Seite nach unten in eine Form legen. Die Himbeeren und den Puderzucker vermischen, mit einer Gabel etwas zerdrücken und 10 Min. ziehen lassen. Auf den Löffelbiskuits verteilen. Mascarpone, Rahm und Puderzucker gut verrühren. Mascarponecreme auf den Himbeeren verteilen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 2 Std. fest werden lassen.
Himbeer Tiramisu mit tiefgekühlten Beeren
Himbeer Tiramisu mit tiefgekühlten Beeren

En Guete!

 

Himbeer Tiramisu mit tiefgekühlten Beeren
Himbeer Tiramisu mit tiefgekühlten Beeren

Geschenke aus der Küche – Rezept für Himbeersalz

Das Salz in der Suppe darf manchmal auch gerne pink sein! Das Himbeersalz eignet sich wegen seiner tollen Farbe besonders gut als kleines Geschenk aus der Küche. Wer mag verschenkt das Salz gleich in einer geeigneten Gewürzmühle.

 

Himbeersalz
Himbeersalz

 

Rezept / Anleitung für pinkes Himbeersalz

100g Himbeeren (falls keine Saison ist, Himbeeren aus dem TK verwenden)

200g grobes Meersalz

Zutaten für Himbeersalz
Zutaten für Himbeersalz

 

Falls nötig Himbeeren auftauen lassen, pürieren und durch ein Sieb passieren. Die Himbeeren mit dem Meersalz vermischen und die Mischung auf einem Blech dünn ausstreichen trocknen lassen. Etwas schneller geht es bei ca. 75 Grad im Backofen oder im Dörrgerät.

Himbeersalz
Himbeersalz

 

Das Salz in Gewürzmühle geben und nach Bedarf über die Speisen mahlen.

 

Selbst gemachtes Himbeersalz
Selbst gemachtes Himbeersalz

Rezept für Beeren Streuselkuchen

Die Ernte des Sommer verbacken

Beeren-Streuselkuchen aus dem Blech
Beeren-Streuselkuchen aus dem Blech

Blechkuchen galten eine zeitlang ein „bitzeli“ als verstaubt und hausmütterlich, mal vielleicht abgesehen von Brownies. Doch in letzter Zeit konnten wir beobachten, wie die praktischen Kuchen wieder aus der Vergessenheit hervorgeholt wurden.

 

Beeren-Streuselkuchen

Rezept für Beeren-Streuselkuchen nach Betty Bossi

Backzeit ca. 35 Minuten
Rechteckiges Blech ca. 30 x 30 cm
oder den kleinen Einsatz der „Lupf-Rutsch“ Form von BB
Backofen auf 200 grad vorheizen
100g geschälte und gemahlene Mandeln
50g Zucker
40g flüssige, abgekühlte Butter
125g weiche Butter
100g weiser Zucker
1 Prise Salz
2 Eier
1/4 abgeriebene Schale einer Bio Zitrone
Saft einer 1/2 Zitrone
1dl Milch
200g Mehl
1 TL Backpulver
300 bis 400g gemischte Beeren (ich habe Himbeeren und Heidelbeeren verwendet)
Die Mandeln, der Zucker und die Butter mit einer Gabel so vermischen, dass eine krümmelige Masse entsteht. Die Streusel beiseite stellen.
Die Butter mit dem Zucker und dem Salz gut aufschlagen, die Eier dazugeben und die Masse rühren bis sie heller geworden ist. Die Milch, den Zitronensaft und die Zitronenschale darunter rühren. Das Mehl und das Backpulver miteinander vermischen und mit einem Teigschaber unter die Masse heben. Das Blech ausbuttern und den Teig einfüllen. Die Beeren darauf verteilen und etwas festdrücken. Die beseite gestellten Streusel über den Beeren verteilen. Den Blechkuchen im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen backen. Aus dem Ofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Den Blechkuchen aus dem Blech heben und auf einem Gitter auskühlen lassen.
Blechstreuselkuchen mit Him- und Heidelbeeren

En Guete!