Beiträge

Abstecher ins Kochstudio von David Geisser – veganes Risotto

Ostern wird Jöö mit der Migros–  veganes Risotto

Vergangenes Weekend hatte ich das grosse Vergnügen, zusammen mit lieben Bloggerkollegen und der Migros im Kochstudio von David Geisser, mich bei einer Kochchallenge noch mehr auf Ostern einzustimmen. Eine tolle Erfahrung und ein gelungener Abend. Es war schön, viele bekannte Gesichter wieder zu sehen und neue nette Menschen kennenzulernen.

Rosa Risotto mit Ofengemüse und knusprigem Tofu

 

Veganes Risotto mit knusperigem Tofu

Irgendwie hat es mich ins Team Vegetarisch / Vegan verschlagen. Warum genau kann ich gar nicht mehr sagen, aber das spielt im Nachhinein auch keine Rolle mehr. Wir waren ein bunter Haufen und haben uns von Verena von Freistyle führen lassen. Unser Gericht, „Buntes, veganes Osternestchen“ hat die Challenge zwar nicht gewonnen, aber das Gericht ist wirklich super geworden.

Ich habe nicht immer so genau bei der Zubereitung zugeschaut, denn ich musste ja noch plaudern, föttelen und ein bisschen mit meinem Handy spielen. Darum habe ich mir ganz fest vorgenommen, das Rezept auf meine Art nochmals nachzukochen. Da für uns aber ein Risotto ohne Käse nicht in Frage kommt, werde ich mich statt der veganen Variante für eine vegetarische entscheiden.

Zubereitung Risotto

Basis des bunten, veganen Osternestchen ist ein rosa Risotto, welcher ganz normal zubereitet wurde, auf Käse wurde dabei natürlich verzichtet. Die rosa Farbe erhält das Risotto durch einen Gutsch Randensaft, der zum Ende der Kochzeit eingerührt wird. (Ein Tipp von David Geiser). Dazu gab es ein Ofengemüse mit Karotten, Süsskartoffeln, Paprika, langen Auberginen, Knoblauch, und Rosmarin. Alles wurde mit etwas Öl, Salz und Pfeffer vermischt und im Backofen gebacken. Getoppt wurde das Ganze mit einem überbackenen Tofu. Dafür wurde der Tofu in Scheiben geschnitten und kräftig mit Salz, Pfeffer, Paprika und Chiliöl gewürzt. Der Tofu wird dann möglichst von beiden Seiten angebraten und danach im Backofen überbacken. Für Haube hatten wir verschiedene Nüssen, Pilz und Toastbrot sehr klein gekackt, mit etwas Olivenöl vermischt und mit Salz, Pfeffer und Gewürzen abgeschmeckt. Als Deko gab es dann noch Balsamicoperlen und etwas Rosmarin oben drauf.

Der Abend war schön, locker, lustig und entspannt. Ich konnte tolle Gespräche führen, habe viel gelacht und so einiges bei den anderen Blogern und Influenzer aufgeschnappt. Herzlichen Dank an die Migros für den gelungenen Abend. Ich freue mich auf Ostern und bin sicher es wird dieses Jahr total jöö. Nächstes Wochenende sind dann ja auch schon die Osterfeiertage, welche wir zusammen in der Familie feiern werden. Wir haben ein gemütliches Wochenende geplant und werden am Sonntag gemütlich brunchen. Und wenn der Osterhase an uns denkt, werden wir auch fleissig Eier und Schokoladenhasen suchen können.

Auch mit dabei waren:
Die Angelones
Foodwerk.ch
Kitchwitch
Marlene’s sweet things
Ganznett

Migros Osterevent
Veganes Risotto mit Ofengemüse und Tofu
Gericht des Gewinnerteams „Fleisch“

Einfache Schokokoladen-Oster-Nestchen

Ostern wird jöö mit der Migros – enthält Werbung

Schokoladen-Oster-Nestchen

 

 

Der Frühling mit den Osterfeiertagen gehört ganz klar zu meinen Lieblingszeiten im Jahr. Die Natur erwacht wieder, alles spriesst und wird grün. Die ersten Blumen beginnen zu blühen und bringen, nach dem bei uns eher grauen Winter, Farbe in unser Leben. Die Sonne gewinnt wieder an Kraft und wärmt uns mit jedem Tag ein wenig mehr. Nach und nach können wir unsere Aktivitäten wieder nach Draussen verlegen. So hoffe ich doch sehr, dass der Osterhase die Schokoladenhasen und die gefärbten Eier dieses Jahr wieder im Freien verstecken kann. Allerdings sind dieses Jahr die Osterfeiertage ziemlich früh und die Gefahr, dass es dann noch kalt und nass ist, ist relativ gross…Wie sieht es bei euch mit den Ostertraditionen aus? Versteckt bei euch der Osterhase auch bunte Eier und allerlei Süsses? Backen und Basteln für Ostern.

Zeit zum Backen und Basteln

Natürlich ist die Osterzeit auch eine schöne Zeit zum Backen, Basteln und die Familie mit feinem Essen zu verwöhnen. Die Osterfeiertage sind eine tolle Gelegenheit, um die Wohnung und vor allem auch unseren Esstisch schön zu dekorieren. Mit etwas Kreativität, Zeit und Liebe entstehen tolle Dekorationen, die den Tisch für die Brunch-Einladung, den feinen österlichen Zmittag oder das festliche Dinner schön schmücken. Ich liebe es, den Tisch für den Osterbruch schön bunt und fröhlich zu gestalten. Dabei dürfen natürlich auch süsse Kleinigkeiten nicht fehlen. Ich dekoriere den Tisch gerne mit Schokoladeneiern, süssen Überraschungen und schokoladenen Osternestchen. Wie die Osternestchen aus Schokolade und Mandeln ganz einfach gemacht werden und dabei auch noch toll schmecken, verrate ich euch noch in diesem Beitrag.

Meine Jungs sind zwar nicht mehr so am Basteln und Verzieren interessiert, aber Süsses geniessen sie nach wie vor sehr gerne. Wie bereits erwähnt, möchte ich euch heute eine schöne essbare Osterdeko zeigen, die kinderleicht zum Zubereiten ist und dabei nur wenige Zutaten benötigt. Schön verpackt werden die Osternestchen liebevolle Mitbringsel oder auch österliche Platzkärtchen für die Einladung.  Mit Zutaten aus der Migros.

 

Schokoladen-Oster-Nestchen

 

Alle Zutaten für die Mandel-Osternestchen habe ich in der Migros besorgt. Die Schokolade und Mandelstifte finden wir dort das ganze Jahr im Sortiment. Für die Dekoration gibt es jedes Jahr viel Auswahl im Ostersortiment. Auf der Osterseite der Migros findest du übrigens ganz viele tolle Ideen und Rezepte für das Osterfest.

Schokoladen-Oster-Nestchen mit Mandeln und Zuckereier

Mini Cupcakesförmchen
Zubereitungszeit ca. 30 min (plus 1 h bis die Nestchen fest sind)
Ergibt ca. 15 Stück

100g dunkle Schokolade oder Couvertüre (am besten eine Schokolade die du gerne magst, wie zum Beispiel die Crémant Zartbitterschokolade von Frey)
8g Kakaobutter (Kokosnussöl oder Butter gehen auch)
150g Mandelstifte
Kleine Zuckereier (z.B. Dragée-Eili small von der Migros)
Kleine Marzipaneier

Die Schokolade mit der Butter vorsichtig über dem Wasserbad schmelzen, die Schokolade darf dabei nicht zu heiss werden, sonst kann sie anfangen zu klumpen oder verliert den Glanz und wird gräulich. Die Mandelstifte dazugeben, alles gut vermischen. Mit zwei Kaffeelöffel aus der Masse Häufchen in die vorbereiteten Mini-Muffinsförmchen verteilen, zu Nestchen for men und mit den Zucker- oder Marzipaneiern verzieren. Die Osternestchen fest werden lassen…
Die Schokoladen-Mandel-Osternestchen eignen sich als Tischdeko beim österlichen Brunch und lassen sich schön verpackt wunderbar verschenken.

 Die Nestchen können, je nach Alter mit etwas Mithilfe eines Erwachsenen, wunderbar von den Kids zubereitet werden. Dazu braucht es nur ein bisschen Geduld und ev. danach etwas Zeit um den Arbeitsplatz zu reinigen. Wenn die Schokoladennestchen fest geworden sind, können sie zum Beispiel in Zellofanbeutel verpackt werden. Dies können mit allerlei Osterdekor, Bänder und sogar Blümchen verziert werden. Ich habe mich entschieden, sie zusammen mit gestempelten Kärtchen auf dem Teller für den Oster-Bruch zu verwenden.

 

 En Guete!

Schokoladen-Oster-Nestchen

Honigcreme mit Zimt und Orangen

Werbung mit Rezepte

Sterntastisch und #suissemas soll dieses Weihnachten werden und unser Menü, ich habe es bereits ausprobiert, passt da wunderbar dazu. Gerade an Feiertagen und bei Einladungen mag ich selbst nicht stundenlang in der Küche stehen, darum entscheide ich mich jeweils für spezielle, aber einfache Gerichte, die sich gut vorbereiten lassen. Und da es in der Migros am 23. und 24. Dezember nochmals 20 % auf das gesamte Sélection Sortiment gibt, habe ich mich für unser Menü von den Sélection Produkten inspirieren lassen.

Honigcreme mit Blätterteigsternen

Zur Vorspeise gibt es Wasabi Blätterteigsterne mit Lachs und einem lauwarmen Karotten-Orangen-Salat. Zur Hauptspeise serviere ich ein Rinderfilet „Niedergaren umgekehrt“, mit Honig glasierten Karotten und Venere Reis aus der Limited Edition von Migros Sélection. Zum Dessert gibt es eine Honigcreme mit Orangenblütenhonig, Zimt, Orangenfilets und gezuckerte Blätterteigsterne.

 

Weihnachtsmenü

Für euch habe ich heute das Rezept der Honigcreme mit Zimt und Orangen.

 

Honigcreme mit Zimt, Orangen und Blätterteigsterne

 Rezept für Honigcreme mit Zimt und Orangen

Für 4 Personen
4-6 Schalen von je 1,5-2 dl Inhalt

150 g Quark
4-5 EL Honig (z.B. Orangenblütenhonig Sélection)
1 TL Zimt
wenig Orangensaft
280 ml Rahm (Sahne)
Garnitur:
4-5 EL flüssiger Honig
1 Orange filetiert
30g Nüsse
1 TL Honig
1/4 TL Zimt

Die Orange filetieren und den Saft auffangen. Die filetierte Orange zugedeckt kühl stellen. Quark, Honig, Zimt und etwas Orangensaft verrühren. Rahm sorgfältig darunterziehen, in die Schalen füllen. Bis zum Servieren kühl stellen. Die Nüsse grob hacken, rösten und mit Honig und Zimt vermischen. Auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren filetierte Orangen, Honig und Nussmischung über die Creme verteilen.

Für die Blätterteigsterne
1 Blätterteig

Zucker

Den Blätterteig falten, leicht andrücken und Sterne ausstechen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Zucker bestreuen und ca. 12 Minuten backen, bzw. bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

En Guete!

 

Honigcreme mit Zimt, Orangen und Blätterteigsterne

Weihnachtsplätzchen – Zitronen Butter Guetzli mit Zuckerdekor.

Rezept, Publicity und Verlosung – enthält Werbung

 

Zitronen Butter Guetzli mit Zuckerdekor
Zitronen Butter Guetzli mit Zuckerdekor

Mit Zuckerstreusel lassen sich Gebäck, Cookies, Cupcakes, Kuchen und sogar die Schokolade mélange total einfach verzieren. Jetzt in der Vorweihnachtszeit gibt es in der Migros, wie jedes Jahr, wieder ein erweitertes Sortiment an Zuckerstreuseln. Um ehrlich zu sein, ich kann diesen Glitzer Teilchen jedes Jahr aufs Neue nicht widerstehen. Darum habe ich auch bei meinem letzten Einkauf in der Migros wieder ein paar neue Streusel mit nach Hause gebracht. Es wäre natürlich schade wenn das Zuckerdekor einfach nur im Schrank stehen würde, darum habe ich mich ans Backen gemacht und ganz fleißig Cookies mit ihnen verziert. Das Rezept und eine kleine Anleitung findet ihr heute hier.

 

Zitronen Butter Guetzli mit Zuckerdekor
Zitronen Butter Guetzli mit Zuckerdekor

Am schönsten ist es natürlich, wenn die Familie gemeinsam backen und verzieren kann. Und mit etwas Zuckerguss und Zuckerstreusel geht das ganz einfach. Dabei entstehen auch schon bei den Kleinsten wahre Kunstwerke. Die Zitronen Butter Gueztli werden nach dem Abkühlen einfach nur an der Oberseite mit Glasur bestrichen und mit Glitzer, ähm Zuckerdekor bestreut. Vielleicht müsst ihr allerdings nach dem Backen und verzieren die Küche reinigen…

 

Zitronen Butter Guetzli mit Zuckerdekor
Zitronen Butter Guetzli mit Zuckerdekor

Rezept für Zitronen Butter Guetzli

130g weiche Butter
80 g Zucker
1 Prise Salz
2 Eigelbe
1 Bio Zitronen, Schale abgerieben
250 g Mehl

Glasur und Dekoration

100 g Puderzucker
1 bis 2 EL Zitronensaft
Zuckerdekor (z.B. aus der Migros)

Die Butter zusammen mit dem Zucker und dem Salz aufschlagen. Die Eigelbe und die abgeriebene Zitronenschale dazu geben und gut verrühren. Das Mehl dazu geben und zu einem Teig zusammenfügen. Eingepackt für ca. 2 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen. Den Teig etwas vor dem Ausrollen aus dem Kühlschrank nehmen. Am einfachsten den Teig zwischen einem aufgeschnittenen Gefrierbeutel ca. 4 mm dick auswallen. Die Guetzli ausstechen und auf einem mit Backpapier belegten Blech ca. 10 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 200 Grad (Umluft 180 Grad) vorheizen. Die Guetzli für ca. 10 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.
Für die Glasur den Puderzucker mit dem Zitronensaft verrühren, so dass eine dickflüssige Glasur entsteht. Die abgekühlten Guetzli mit der Glasur bestreichen oder die Oberseite leicht in die Glasur drücken. Auf ein Backpapier legen und nach Lust und Laune mit Zuckerdekor verzieren.

 

Zitronen Butter Tannen Guetzli mit Zuckerdekor
Zitronen Butter Tannen Guetzli mit Zuckerdekor

 

Einzigartige Zuckerstreuselmischungen können ganz einfach selbst gemischt werden. Dafür habe ich einfach verschiedene Zuckerdekors aus der Migros miteinander vermischt. Zum Beispiel in ähnlicher Farben, wie die grüne Mischung für die Tannenbäume.

 

Zuckerdekormix
Zuckerdekormix

 

Alle verwendeten Zuckerdekors habe ich in der Migros gekauft. Zur Weihnachtszeit gibt es dort unter der Marke Cucina & Tavola immer eine tolle Auswahl.

 

Zuckerdekor aus der Migros
Zuckerdekor aus der Migros

 

 

Rezept für Zitronen Butter Guetzli - Weihnachtsgebäck, Cookies, Plätzchen
Zitronen Butter Guetzli Rezept

 

Spitzbuben aus der Grossproduktion

Bloggerevent mit der Migros

Die Vorweihnachtszeit ist schon überall im vollen Gange, Guetzli werden gebacken und die ersten Geschenke werden verpackt. Da ist es zwischendurch ganz spannend mal hinter die Kulissen einer Guetzlifabrik zu schauen. Und dies durften wir am Bloggerevent #suissmas mit der Migros bei der Midor in Meilen.

Spitzbube frisch aus der Produktion der Midor
Spitzbube frisch aus der Produktion der Midor

Bevor wir die Fabrik besichtigen durften, mussten wir uns herrichten: Laborkittel, Schuhschutz und Haarnetz wurden angezogen. Unseren Schmuck mussten wir dafür ausziehen. Nach dem Händewaschen ging es dann in die Testküche der Migros, wo neue Guetzlikreationen ausprobiert und getestet werden. Das wäre eine der totale Traumjob für mich! In der Testküche durften wir dann auch Guetzli dekorieren. Dabei sind tolle Kreationen entstanden.

 

Guetzli dekorieren in der Midor
Guetzli dekorieren in der Midor

In den Fabrikhallen durften wir den interessanten Weg eines maschinell hergestellten Spitzbuben verfolgen. Dieser seltene Einblick hinter die Kulissen war sehr lehrreich und spannend.

 

Spitzbuben in der Grossproduktion der Midor
Spitzbuben in der Grossproduktion der Midor

Wir Blogger haben sicher tausende Fotos geschossen. Es war gar nicht so einfach, der Versuchung zu widerstehen, eins der Guetzli direkt vom Laufband zu stibitzen.

 

Spitzbuben in der Grossproduktion der Midor
Spitzbuben in der Grossproduktion der Midor

Und jetzt geht es ab in die Küche, um die ersten Weihnachtsguetzli zu backen.

 

Bloggerevent mit der Migros bei Midor
Bloggerevent mit der Migros bei Midor

Die folgenden Blogger/Innen waren auch noch mit dabei am Event der Migros. Schaut vorbei und last euch von ihnen den Tag versüssen.

Mama on the rocks
A Blogger’s Life
ganznett
Freistyle
Marlenes sweet things
Die Angelones
LimonRimon – Foodblog
Mit Strich und Faden
Mrs Flury
RR – Rahel & Ron
foodwerk.ch
Die Braunis
Zauberpunkt
Die wundervolle Welt der Signora Pinella

 

Migros Grillevent auf dem Gurten

Letzte Woche war ich zum ersten Mal auf dem Gurten. Schon gleich nach den ersten Schritten waren wir begeistert von der Location, dem Ausblick und sogar vom Wetter (was gerade seeehr selten vorkommt).

 

Grillimpresionen

Der Park im Grünen bietet besonders für Familien mit Kindern ein schönes Ausflugsziel mit einem wunderschönen Park, einem tollen Spielplatz, einer Eisenbahn für die Kleinen und einer 500 Meter langen Rodelbahn. Wir haben den Weg von Zürich aber nicht für den Spielplatz auf uns genommen, sondern für den Migros-Grillevent mit Anja Steiner von der Saisonküche und Patrick Vogel dem Gurten Küchenchef.

Patrick Vogel – Gurten Küchenchef

Der Grillanlass zur Lancierung des Grillbuches „Die Grillmacher“ und der diesjährigen Migros Aktion „So geht Sommer“ stand unter dem Motto Nose-to-tail mit Fleischstücken wie Kalbsbacken, Federstück (Rind), Huftdeckel (Rind) und dry aged Côte de Boeuf.

Selbstegemachte Wurst im Test

Nach einer kleinen Vorstellungsrunde ging es gleich an die Zubereitung einer Bacon-Bomb, ein Art mit Käse gefülltem und mit Speck umwickelten Hackbraten, welcher nachher im Smoker geräuchet wurde. Als nächstes haben wir in Zweiergruppen eine Bratwurst nach unserem Gusto gewürzt, mit einem Spritzsack in die Därme gefüllt und auf dem Holzofengrill gegrillt Ich war erstaunt, wie einfach ein Wurst selbstgemacht werden kann und war begeistert von den verschieden Ergebnissen. Die Bacon-Bomb haben wir dann auch gleich zusammen mit einem grünen Salat als Vorspeise degustiert. Als kleiner Zwischengang wurden uns dann die Kalbsbacken zu probieren gereicht. Sie waren geschmacklich gut, allerdings von der Konsistenz her nicht so mein Geschmack. Zur Hauptspeise gab es Grillgemüse, Baked Patatoes und gaanz viel Fleisch wie z.B. Federstück, Huftdeckel und Cote de Boeuf.

Rindfleisch im Smoker gesmoket

 

Nachspeise

Für die Nachspeise hat uns Patrick Vogel den Umgang mit Stickstoff erklärt, welcher für die Zubereitung von Glace und eines Kompotts gleich zum Einsatz kam. Das Holunderblütenglace hat mir dabei bei mir einen besonders guten Eindruck hinterlassen. Den Abschluss bildete eine feine Schoggibanane vom Grill.

 

Schokoladenbanane vom Grill

 

Bacon Bomb

Für euch habe ich das Rezept von Anja Steiner von der Saisonküche für die Bacon Bomb mitgebracht. Am Event konnten wir unserer Kreativität beim würzen freien lauf lassen. Im Rezept habe ich in etwa aufgeschrieben wie wir unsere Bacon Bomb gewürzt haben. Hier geht es zum Rezept: Bacon Bomb

 

Bacon Bomb im Smoker