Honigcreme mit Zimt und Orangen

Werbung mit Rezepte

Sterntastisch und #suissemas soll dieses Weihnachten werden und unser Menü, ich habe es bereits ausprobiert, passt da wunderbar dazu. Gerade an Feiertagen und bei Einladungen mag ich selbst nicht stundenlang in der Küche stehen, darum entscheide ich mich jeweils für spezielle, aber einfache Gerichte, die sich gut vorbereiten lassen.

Honigcreme mit Blätterteigsternen

Zur Vorspeise gibt es Wasabi Blätterteigsterne mit Lachs und einem lauwarmen Karotten-Orangen-Salat. Zur Hauptspeise serviere ich ein Rinderfilet „Niedergaren umgekehrt“, mit Honig glasierten Karotten und Venere Reis aus der Limited Edition von Migros Sélection. Zum Dessert gibt es eine Honigcreme mit Orangenblütenhonig, Zimt, Orangenfilets und gezuckerte Blätterteigsterne.

Weihnachtsmenü

Für euch habe ich heute das Rezept der Honigcreme mit Zimt und Orangen.

Honigcreme mit Zimt, Orangen und Blätterteigsterne

 Rezept für Honigcreme mit Zimt und Orangen

Für 4 Personen
4-6 Schalen von je 1,5-2 dl Inhalt

150 g Quark
4-5 EL Honig (z.B. Orangenblütenhonig Sélection)
1 TL Zimt
wenig Orangensaft
280 ml Rahm (Sahne)
Garnitur:
4-5 EL flüssiger Honig
1 Orange filetiert
30g Nüsse
1 TL Honig
1/4 TL Zimt

Die Orange filetieren und den Saft auffangen. Die filetierte Orange zugedeckt kühl stellen. Quark, Honig, Zimt und etwas Orangensaft verrühren. Rahm sorgfältig darunterziehen, in die Schalen füllen. Bis zum Servieren kühl stellen. Die Nüsse grob hacken, rösten und mit Honig und Zimt vermischen. Auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren filetierte Orangen, Honig und Nussmischung über die Creme verteilen.

Für die Blätterteigsterne
1 Blätterteig

Zucker

Den Blätterteig falten, leicht andrücken und Sterne ausstechen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Zucker bestreuen und ca. 12 Minuten backen, bzw. bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

En Guete!

Honigcreme mit Zimt, Orangen und Blätterteigsterne

Rezept für Whiskey Spitzbuben mit Ganache

Rezept

 

Rezept für Whiskey Spitzbuben mit Ganache

Spitzbuben gehören zu meinen liebsten Guetzli in der Weihnachtszeit. Die Spitzbuben mit Whiskey Ganache gehören da auch mit dazu. Schön verziert sind sie nicht nur ein Hingucker auf dem Plätzchenteller, sondern auch ein tolles Geschenk aus der Küche.

 

Goldene Whiskey Spitzbuben mit Ganache
Goldene Whiskey Spitzbuben mit Ganache

 

Rezept für Whiskey Spitzbuben mit Ganache

 

250g weiche Butter
125g Puderzucker
1 EL Vanillezucker
1 Prise Salz
1 leicht verklopftes Eiweiss

350g Mehl

Für die Füllung

100 g dunkle Couvertüre
50 ml Vollrahme (Sahne)
1 TL Honig
10 ml Whiskey
Für die Dekoration
Nonpareilles

Goldspray

Butter, Puderzucker, Vanillezucker, Salz und Eiweiss mit dem Schwingbesen des Handrührgerätes so lange rühren, bis die Masse luftig ist. Das Mehl beigeben und alles rasch zu einem weichen Teig zusammenfügen, diesen flach drücken, einpacken und für ca. 2 Stunden kühl stellen.

Den Teig portionenweise ca. 4mm dick ausrollen und Spitzbuben ausstechen. Die Spitzbuben auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und für ca. 15 Minuten kühl stellen. Die Guetzli im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 8 bis 10 Minuten backen. Aus dem Ofen nehmen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

Die Couvertüre hacken und zusammen mit dem Honig in eine Schüssel geben. Der Vollrahm kurz aufkochen lassen und über die Couvertüre giessen. Mit einer Kelle umrühren bis sich die Schokolade aufgelöst hat. Wenn die Couvertüre ganz aufgelöst ist, den Whiskey dazu geben und vermischen. Die Ganache mit einer Folie abdecken und fest werden lassen.

Die erkalteten Spitzbuben mit der Ganache füllen und nach Belieben verzieren.

Goldene Whiskey Spitzbuben mit Ganache
Goldene Whiskey Spitzbuben mit Ganache
En Guete!

Die Whiskey Spitzbuben habe ich mit dem Spitzbuben Ausstecher mit Auswerf-Mechanismus und austauschbaren Sujets, von Betty Bossi, ausgestochen.

Rezept für Whiskey Spitzbuben mit Schokoladen und Ganache Füllung
Rezept für Whiskey Spitzbuben mit Ganache Füllung

Lebkuchen Schneesterne- Rezept

Heute dürfen wir das 5. Türchen schon öffnen. Es verbirgt sich ein feines Rezept für Lebkuchen und einen tollen Gewinn von Betty Bossi dahinter.
Lebkuchen
Lebkuchen

 

Rezept für Lebkuchen Schneesterne oder andere Formen

Rezept von Betty Bossi
400 g Ruchmehl
1 1/2 Esslöffel Kakaopulver
1 Esslöffel Lebkuchengewürz
50g feiner Rohzucker
100 g flüssiger Honig
2 Teelöffel Triebsalz
1.5 dl Milch
Rahm (Sahne) zum Bestreichen

 

 

Das Triebsalz in der Milch auflössen. Alle Zutaten miteinander vermischen und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig eingepackt über Nacht oder mind. 8 Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.
Schneesterne Ausstecher

Den Teig  1cm dick auswallen und Formen ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und mit dem Rahm bestreichen. Je nach Grösse der Lebkuchen 10 bis 15 Minuten im vorgeheizten Backofen backen. Noch heiss mit Rahm bestreichen und auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

Lebkuchen - Schneeflocken
Lebkuchen – Schneeflocken

Nach Belieben mit Zuckerguss verzieren.

Die Schneesterne habe ich mit der neuen Form von Betty Bossi ausgestochen. Mit dieser Form können gleich mehrere Formen auf einmal ausgestochen werden, was eine tolle Zeitersparnis ist. Und heute hat Betty Bossi gleich drei tolle Sternenförmchen-Sets hinder dem Türchen versteckt!!!

Alles hausgemacht! – Rezept für Honigsenf

Heute wird es scharf! 

Hausgemacht schmeckt doch einfach besser! So wissen wir immer was drin ist und die selbst hergestellten Lebensmittel lassen sich wunderbar dem eigenen Geschmack anpassen. Ein gutes Beispiel dafür ist der selbst gemachte Honigsenf. Du magst deinen Senf schärfer oder milder? Dann veränderst du ganz einfach das Verhältnis von schwarzen zu gelben Senfkörnern.

 

Hausgemachter Honigsenf
Hausgemachter Honigsenf


Rezept für Honigsenf
75g schwarze Senfkörner
75g gelbe Senfkörner
140 ml Weissweinessig
2 – 3 EL Honig
1 TL Salz

Die Senfkörner in eine Schüssel geben, mit dem Weissweinessig übergiessen und für 24 Stunden bei Raumtemperatur zugedeckt stehen lassen. Honig und Salz einrühren. Falls die Masse zu trocken erscheint noch etwas Essig zugeben. Die Masse in eine Küchenmaschine (z.B. mit dem XL-Zerkleinerer von Philips) geben und ca. 2 Minuten pürieren bis die gewünschte Cremigkeit erreicht ist. Falls er zu dick ist noch etwas Essig zu geben. Wer den Senf süsser mag gibt noch etwas Honig bei. Den Senf ist kleine, saubere Gläser abfüllen, mit einem Deckel abschliessen und für mindestens 2 Wochen ziehen lassen.

Selbst gemachter Honigsenf
Selbst gemachter Honigsenf

 

En Guete!

 

Avance Collection Stabmixer von Philips – Publicity

Den Honigsenf habe ich mit dem Avence Collection Stabmixer von Philips zubereitet. Das Gerät wurde mir freundlicherweise von Philips zur Verfügung gestellt und wird bei mir jetzt fleissig getestet. Der Stabmixer von Philips ist mit einer Motorleistung von 800 Watt, was ich ziemlich stark finde für einen Stabmixer. Er lässt sich mit den Fingerspitzen stufenlos regulieren und verfügt über eine Turbofunktion an derselben Stelle. Das Mixermesser ist titanbeschichtet und soll somit 6-mal stärker als ein Edelstahlmesser sein.



  Hacken und pürieren von diversen Lebensmitteln

Zerkleinerte Basler Läckerli

Für den Senf habe ich den XL Zerkleinerer verwendet, er ist mit 1000ml Fassungsvermögen schön gross. Mit dem Zerkleinerer Stabmixer kann man Fleisch, Kräuter, Nüsse, Käse, Schokolade und Zwiebeln zerkleinern. Die in Essig eingelegten Senfkörner habe ich damit schnell und einfach zu einer cremigen Konsistenz püriert. Mit dem XL Zerkleinerer habe ich auch schon wunderbar Schokolade, Zwiebeln und Basler Läckerli gehackt.

 

Smoothies und leckere Suppen

Mit dem Stabmixer und dem dazugehörigen Becher zum Mixen püriere ich unsere Green Smoothies. Dafür mixe ich zuerst 2 bis 3 Handvoll gewaschenen Bio Spinat mit einer Tasse Wasser zu einem grünen Brei und gebe dann eine Banane und 2 Äpfel, beides in Stücke geschnitten, dazu und mixe mit voller Leistung, bis der Smoothie schön fein ist. Falls der Smoothie zu dick ist, gebe ich beim Mixen noch etwas Wasser dazu. Jetzt wo der Winter und somit die Suppenzeit wieder kommt lassen sich mit dem Stabmixer wunderbar und schnell Suppen pürieren und aufschlagen.

Leichte Kuchenteige und Biskuits

 

Biskuitteig

Mit dem Mixerzubehör bzw. diesem Doppel-Schneebesen für den Philips Stabmixer kann man Eier schaumig schlagen und leichte Kuchenteige zubereiten. Es klappt sogar ganz wunderbar einen Biskuitteig (2 Eier und 60g Zucker) zu machen, ohne dafür die Eier zu trennen. Um die Eimasse richtig schaumig zu rühren, habe ich nur 150 Sekunden mit der Turboeinstellung gebraucht. Das Rezept für den einfachen Biskuitteig ist eins meiner liebsten und zugleich einfachsten Rezepte. Es ist bereits auf dem Blog unter Rezept für Biskuit zu finden.

Avance Collection Stabmixer

 

Avance Collection Stabmixer
HR1674/91

800 W
Doppel-Schneebesen, Zerklein., Becher
ProMix, Metallstab
SpeedTouch mit Turbo

Zukaufbares Zubehör:

Küchenmaschinenzubehör mit Raspel- und Schneidescheibe
Kartoffelstampferzubehör

Mein Fazit

Mit dem Acance Collection Stabmixer komme ich sehr gut klar. Er liegt mir gut in der Hand und ich finde toll, dass er so kraftvoll und vielseitig ist. Und dabei braucht er nicht so viel Platz wie eine „grosse“ Küchenmaschinen – ist also auch gut für kleine Küchen oder für Einsteiger geeignet. Neben dem offensichtlichen wie Suppen und Gemüsesaucen zu pürieren, habe ich den Stabmixer mit den Quirler häufiger für kleine Backprojekte benutzt. -Ich habe Eiweiss aufschlagen, Biskuitteige und Teig für Muffins gemixt.

 

Chilbi – Magenbrotschnitten Rezept

Chilbi-Zeit ist Magenbrot-Zeit

Zur Chilibi-Zeit gibt es das Magenbrot wieder fast überall zu kaufen. Wir lieben es und haben es auch schon einige Male selbst gemacht. Leider habe ich die bis jetzt jedes Mal vergessen Fotos davon zu machen, beim nächsten Mal denke ich aber daran – versprochen!

Bei den Magenbrot-Schnitten habe ich aber daran gedacht. Die tolle Idee für diesen Cake habe ich im Backbuch „Cake – Genial einfach und schnell“ gefunden und bin begeistert davon Magenbrot in einen Cake oder in Schnitten zu verwandeln.

Magenbrot Schnitten
Magenbrot Schnitten

Rezept für Magenbrot Schnitten und Magenbrot Cake

Für eine Cakeform von 30 Länge oder eine rechteckige Backform (ca. 24 x 24 cm), mit Backpapier ausgelegt.
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
300g Ruchmehl
200g Rohzucker
2 TL Backpulver
250 ml Milch
200g saurer Halbrahm (saure Sahne, 15% Fett)
4 EL flüssigen Honig
1 ½ EL Birnbrotgewürz
1 Prise Salz
Glasur
100g dunkle Schokolade
1 EL Butter
180g Puderzucker
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und gut miteinander vermischen. In die vorbereitete Form geben und für ca. 30 Minuten (für die Schnitten im der rechteckigen Backform) oder 50 Minuten (in der Cakeform) im vorgeheizten Backofen backen. Herausnehmen und 10 Minuten in der Form auskühlen lassen. Danach aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter und etwas kühlen lassen.
Für die Glasur
Die Schokolade klein schneiden und zusammen mit der Butter und 3 EL in einem Topf sehr vorsichtig, bei sehr niedriger Temperatur schmelzen. Vom Herd nehmen und den Puderzucker einrühren. Den Cake oder die Schnitten mit einem Holzstäbchen einstechen und die Glasur über dem Cake / den Schnitten verteilen. Auskühlen lassen und geniessen.
Magenbrot Schnitten
Magenbrot Schnitten

En Guete!

Inspirationsquelle: „Cake – Genial einfach und schnell“ von Ursula Furrer-Heim aus dem AT Verlag

Fonduebrot; Rezept

Käsefondue ist in unserer Familie sehr beliebt und wird vor allem von den Kids immer wieder gewünscht. Meist tunken wir ganz traditionell Brotstücke im heissen Käse. Dafür verwenden wir fast immer ein Baguette oder Wurzelbrot, welches in kleine Stücke geschnitten oder gerissen wird.

Früher, als es in unserem Nachbarort noch eine Käserei mit Brotverkauf gab, haben wir dort ein spezielles Fonduebrot gekauft, welches wir am Tisch nur noch zu brechen brauchten. Diese Möglichkeit ging ganz vergessen. Aber in der letzten Zeit habe ich so viel Brot gebacken und dabei habe ich mich an diese Möglichkeit zurückerinnert. Natürlich musste das gleich ausprobiert werden. Ich habe mich dabei für einen ganze einfachen Brotteig mit Weissmehl entschieden. Er ist schnell gemacht und gelingt gut. Beim ersten Versuch habe ich gleich zwei Brote gebacken und dabei haben wir neugierig gleich schon das frische Brot probiert. Stückchen für Stückchen haben wir genascht, mit dem Ergebnis, dass ich gleich nochmals eins backen musste.

 

Fonduebrot
Fonduebrot

Rezept für Fonduebrot

500g Weissmehl
1 1/2 TL Salz
20g Frischhefe
1 TL Zucker
1 TL Malzextrakt (oder 1 TL Honig)
3  dl Wasser
Mehl, Zucker, Malzextrakt und Salz in einer Schüssel mischen. Hefe in die Schüssel bröckeln, dass Wasser zugeben und mit einer Kelle durchmischen. Den Teig 15 Minuten kneten, in eine Schüssel geben und mit einem feuchten Tuch zudecken. Bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen. Dies dauert ca. 2 Stunden. Den Teig ca. 1 cm dick auswallen, mit einem Messer den Teig quadratisch einschneiden und nochmals ca. 30 Minuten gehen lassen.
Fonduebrot
Fonduebrot
Das Brot ca. 10 Minuten im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen backen, dann die  Hitze auf 180 Grad reduzieren und das Brot ca. 20 Minuten fertig backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Das Brot wird dann bei Tisch bequem in Stücke gebrochen.
Fonduebrot
Fonduebrot

 

 

En Guete!

 

Lebkuchengugelhopf; Ein Rezept

Winterzeit ist auch Lebkuchenzeit in der Küche von Cakes, Cookies and more. Wobei es ja ganz viele verschiedene leckere Rezepte für Lebkuchen gibt. Neben eher kompakten und kleineren Version auch die luftigen Lebkuchen, zum Beispiel als Blechkuchen oder wie hier in der Guggelhopfform. Nur schon der wunderbare Lebkuchenduft der sich während des Backens in der ganzen Wohnung und auch draussen im Garten verbreitet lohnt schon den Aufwand.

Lebkuchen Guggelhopf

   

Rezept für Lebkuchen – Guggelhopf

 

500g Dinkelmehl
1 Päckchen Backpulver 
7g Lebkuchengewürz 

6g Natron
30g Kakao ungesüsst
175g Rohzucker
300ml Milch
200g Rahm
200g Honig

 

Lebkuchen Guggelhopf

 

Die Form ausbuttern und bemehlen. Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Die trockenen Zutaten mischen. Milch, Rahm und Honig untermischen, so dass ein zähflüssiger Teig entsteht. In die vorbereitete Form füllen und für ca. 40 Minuten backen. Stäbchenprobe machen. Den Kuchen 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, vorsichtig stürzen und auf einem Gitter auskühlen lassen.

100g Puderzucker
Etwas Wasser

Den Puderzucker mit wenig Wasser zu einer dickflüssigen Glasur mischen. Und den abgekühlten Gugelhopf verzieren.

 

Lebkuchen

 

En Guete!