Schweizer Rezept – Züri Tirggel

Swiss Food Discovery – Rezept für Züri Tirggel

Recipe in English below

„Swiss Food Discovery “ ist eine kleine Gruppe, welche es sich zum Ziel gemacht hat, originale Schweizer Gerichte aus der Vergessenheit zu befreien und bekannt zu machen. Jeden Donnerstag veröffentlichen zwei Teammitglieder ein Schweizer Rezept auf Instagram und in ihren Blogs. Dabei ist bereits eine ansehnliche Rezeptesammlung entstanden. Citronelle and Cardamom hat die Rezept für euch gesammelt und einen Index erstellt. Die Rezept sind in unterschiedlichen Sprachen verfasst und wurden alle zusätzlich ins Englische übersetzt.

Schweizer Rezept für Züri Tirggel
Züri Tirggel

Rezept Züri Tirggel

Nach dem Rezept aus Basel, dem Basler Schoggitorf, habe ich mich an Züri Tirggel gewagt. Das Rezept für das traditionsreiche Gebäck aus meinem Heimatkanton habe ich bei der Stiftung St. Jakob Zürich gefunden. Das Unternehmen bietet Menschen mit einer Beeinträchtigung Arbeit in einem sozialen Umfeld und fördern so ihre soziale Integration. Neben dem Rezept finden wir auf der Seite für Gastronomie auch ein tolles Video über die Herstellung von Züri Tirggel. Für alle die das Handwerk unter professioneller Anleitung erlernen wollen, werden dort auch Kurse angeboten.

Rezept für Züri Tirggel
Züri Tirggel

Rezept für Züri Tirggel

Schweizer Rezept – Züri-Tirggel ist ein Gebäck aus Honig, Mehl und Gewürzen, welches im Kanton Zürich besonders in der Adventszeit gegessen wird.
Vorbereitungszeit12 Stdn.
Zubereitungszeit30 Min.
Backzeit2 Min.
Arbeitszeit12 Stdn. 32 Min.
Gericht: Cookies
Land & Region: Schweiz
Keyword: Honig, Schweizerrezept, Weihnachten, Winter
Kalorien: 2000kcal
Autor: Tamara

Zutaten

  • 280 g Honig
  • 50 g Puderzucker
  • ½ TL Zimt
  • ½ TL Nelkenpulver
  • ½ TL Ingwer
  • ½ TL Koriander
  • ½ TL Anis
  • 1 EL Rosenwasser
  • 350 g Mehl

Anleitungen

  • Den Honig zusammen mit den Gewürzen und dem Puderzucker erhitzen, bis sich die Zuckerkristalle gelöst haben. Den gewürzten Honig abkühlen lassen. Das Mehl dazugeben und kneten bis er sich von der Schüssel löst. Den Teig über Nacht, bei Zimmertemperatur, ruhen lassen.
  • Den Teig auf einer bemehlten Fläche ca. 2 mm dick auswallen. Ein Model, Cookiesstempel oder Prägematte mit etwas Öl bestreichen und auf den Teig drücken. Die Motive danach ausschneiden oder ausstecken und auf ein gefettete und bemehltes Blech legen.
  • Die Tirggel bei 280 Grad für ca. 2 Minuten backen. ACHTUNG! Kein Backpapier verwenden. Es könnte sich bei diesen Temperaturen entzünden.

Swiss Food and „Züri Tirggel“

„Swiss Food Discovery“; is a small group that has set itself the goal to make original Swiss dishes better known. Every Thursday, two team members publish a Swiss recipe on Instagram and in their blogs. This has already resulted in a considerable collection of recipes. Citronelle and Cardamom collected the recipe for you and created an index. The recipes are written in different languages and have all been translated into English.

After the recipe from Basel, the Basel Schoggitorf, I dared to try Züri Tirggel. I found the recipe for this traditional pastry from my home canton at the St. Jakob Zurich Foundation. The company offers people with disabilities work in a social environment and thus promote their social integration. Besides the recipe we also find a great video about the production of Züri Tirggel on the page for gastronomy. For all those who want to learn the craft under professional guidance, courses are also offered there.

Recipe for Züri Tirggel

Swiss Recipe – Züri-Tirggel is a pastry made from honey, flour and spices, which is eaten in the canton of Zurich especially during the Advent season.
Vorbereitungszeit12 d
Zubereitungszeit30 Min.
2 Min.
Arbeitszeit12 d 32 Min.
Gericht: Dessert
Land & Region: Schweiz
Autor: Tamara

Zutaten

  • 280 g honey
  • 50 g icing sugar
  • ½ tsp cinnamon
  • ½ tsp clove powder
  • ½ tsp ginger
  • ½ tsp coriander
  • ½ tsp anise
  • 1 tbsp rose water
  • 350 g flour

Anleitungen

  • Heat the honey together with the spices and icing sugar until the sugar crystals have dissolved. Let the spiced honey cool down. Add the flour and knead until it separates from the bowl. Let the dough rest overnight at room temperature.
  • Roll out the dough on a floured surface to a thickness of approx. 2 mm. Coat a model, cookie stamp or embossed mat with a little oil and press onto the dough. Then cut out and place them on a greased and floured metal sheet.
  • Bake the Tirggel at 280 degrees for about 2 minutes. Do not use baking paper.

Falls du dir das Rezept Pinterest merken möchtest, findest du hier einen Pin für dich:

Züri Tirggel - Schweizer Rezept für weihnachtliches Gebäck
Züri Tirggel – Schweizer Rezept für weihnachtliches Gebäck
Apfelkuchen mit Honig

Rezept für Honig-Apfelkuchen

Rezept mit Werbung

Ist der Herbst nicht eine wundervolle Jahreszeit? Jetzt, wo der November vor der Tür steht, die Tage schon kürzer geworden sind und der Nebel sich über unser Tal legt, beginnt für mich die schönste Backzeit. Im goldenen Herbst konnten wir bei der Ernte aus dem Vollen schöpfen. Ich habe mir einen schönen Vorrat an Äpfeln, Birnen, Kürbissen und verschiedenen Nüssen angelegt.

Honig Apfelkuchen mit Langnese Honig
Honig-Apfelkuchen

Rezept für Honig-Apfelkuchen

Ein paar Äpfel aus meinem Vorrat habe ich zu einem Honig-Apfelkuchen verbacken. Der Kuchen duftet wunderbar nach Honig und verbreitet schon beim Backen ein heimeliges Gefühl in der Wohnung. Er schmeckt fruchtig und der Honig unterstützt das milde Aroma der Äpfel wunderbar. Das Rezept für den Honig-Apfelkuchen durfte ich für Langnese Honig entwickeln. Die Zubereitung ist total einfach und gelingt auch Backanfänger im Handumdrehen.

Honig-Apfelkuchen
Honig-Apfelkuchen
Apfelkuchen mit Honig
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Rezept für Honig-Apfelkuchen

Ein leckerer, herbstlicher Kuchen mit Honig und Äpfeln. Der Rührkuchen ist schnell und einfach in der Zubereitung.
Zubereitungszeit15 Min.
Backzeit25 Min.
Arbeitszeit40 Min.
Gericht: Kuchen
Land & Region: Schweiz
Keyword: Apfel, Herbst, Honig, Rührkuchen
Portionen: 16 Stück
Kalorien: 180kcal
Autor: Tamara

Equipment

  • Backform ca. 25 x 25 cm
  • Backofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze vorheizen

Zutaten

  • 180 g Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • 1 Prise Salz
  • 180 g Butter
  • 90 g Zucker
  • 90 g Blütenhonig z.B. Bee Easy Wildblütenhonig von Langnese Honig
  • 3 Eier
  • 2 Äpfel geschält und in ca. 1 cm grossen Würfel geschnitten

Anleitungen

  • Den Backofen auf 180° Unter- und Oberhitze vorheizen
  • Den Boden der Form mit Backpapier belegen und die Seiten mit Butter einfetten.
  • Mehl, Backpulver und Salz in einer Schüssel vermischen.
  • Zucker, Honig und Eier in eine Schüssel geben. Die Masse aufschlagen bis sie luftig und heller geworden ist.
  • Das Mehl unter die Masse heben.
  • Die Äpfel zum Teig geben und mit einem Teigschaber unterheben.
  • Den Teig in die vorbereitete Backform füllen und für 25 Minuten backen. Den Kuchen abkühlen lassen und in Quadrate schneiden.

Video

Honig-Apfelkuchen

Gluschtig geworden und auf der Suche nach weiteren Rezepten mit Honig? Im Blog findest du weitere Rezepte, wie zum Beispiel die weihnachtliche Honigcreme mit Zimt und Orangen, Panna Cotta mit Basilikumhonig oder Lebkuchen-Guetzli

Rezept für Honig-Apfelkuchen. Der Rührkuchen mit Äpfeln und Honig ist schnell und einfach in der Zubereitung.
Rezept für Honig-Apfelkuchen
Rezept für Honig-Apfelkuchen. Der Rührkuchen mit Äpfeln und Honig ist schnell und einfach in der Zubereitung.
Rezept für Honig-Apfelkuchen
Sommerlicher Salat mit Brombeeren und Aprikosen

Sommerlicher Salat mit Brombeeren, Aprikosen und Croûtons

Bunter Sommersalat mit Brombeeren, Aprikosen und Heidelbeeren – für die 6. Foodie Challenge von Foodblogs Schweiz habe ich den ganzen Warenkorb zu einem Salat verarbeitet.

Im Warenkorb waren:

Aprikosen, Brombeeren, Heidelbeeren, Gurke, Eichblattsalat und Knoblauch

Sommerlicher Salat mit Brombeeren, Heidelbeeren, Aprikosen, Croûtons und Feta
Sommersalat mit Brombeeren und Aprikosen

Für den Salat habe ich ein Aprikosendressing, gegrillten Maiskolben und Knoblauchcroûtons zubereitet und den fertigen Salat noch mit Fetakäse ergänzt.

Sommerlicher Salat mit Brombeeren, Heidelbeeren und Knoblauch-Croûtons mit Aprikosen-Salatsauce

Für 2 Personen

Knoblauch Croûtons

1 Knoblauchzehe
1 EL Olivenöl
Salz zum Würzen
1 – 2 Brötchen (oder Toastbrot)

Den Knoblauch in eine Schüssel geben und mit Olivenöl und etwas Salz vermischen. Die Brötchen in Würfel schneiden und mit dem Öl vermischen. Die Croûtons in der Pfanne, dem Backofen oder dem Airfryer knusprig braten.

Aprikosen-Salatsauce

2 reife Aprikosen
1 TL Honig (oder Ahornsirup)
2 EL Salatöl nach Wahl
1 EL Essig nach Wahl
Salz und Pfeffer zum Würzen

Für die Salatsauce alle Zutaten, bis und mit dem Essig, in einem Mixer oder mit dem Pürierstab mixen, bis die Salatsauce sämig ist. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Salat

4 Handvoll Eichblattsalat (gerüstet und gewaschen)
1 Handvoll Brombeeren
1 Handvoll Heidelbeeren
1 – 2 Aprikosen
1/2 Gurke, halbiert, entkernt und in Scheiben geschnitten
1 Maiskolben, gekocht und gegrillt, die Kerne vom Kolben geschnitten
1/4 (nach Gusto mehr) Feta

Die Maiskolben kochen und grillen. Abkühlen lassen und die Kerne vom Kolben schneiden. Alle restlichen Zutaten, bis und mit der Gurke, waschen und falls nötig rüsten. In einer Schale anrichten und zusammen mit den Croûtons und der Aprikosen-Salatsauce servieren.

En Guete!

Sommerlicher Salat mit Brombeeren, Heidelbeeren, Aprikosen, Croûtons und Feta
Sommerlicher Salat mit Beeren

Auch bei dieser Challenge sind tolle Rezepte zusammengekommen. Auf Foodblogs Schweiz haben wir sie für euch gesammelt und zusammengefasst.

Foodblogs Schweiz Challenge

Rezepte der 6. Foodie Challenge findet ihr jetzt auf Foodblogs Schweiz.

Auch bei den anderen Mitgliedern des Organisationsteams von Foodblogs Schweiz sind tolle Rezept entstanden. Schaut vorbei und lasst euch inspirieren!

Bei Marlenes Sweet Things gibt es einen schnellen Blitzkuchen mit Brombeere, Blaubeeren und Aprikosen

Bei Foodwerk.ch gibt es feine Hähnchenroulade mit Aprikosen und Balsamicosauce

Bei Princess.ch findet ihr einen sommerlichen Streuselkuchen vom Blech

Hier findest du die Rezepte der vergangenen Foodie-Challenges.

Sommerlicher Salat mit Heidelbeeren, Brombeeren, Knoblauch-Croûtons, Gurke und Eichblattsalat. Dazu gibt es eine Aprikosen-Salatsauce.
Sommerlicher Salat mit Beeren und Aprikosen-Salatsauce
Panna Cotta

Panna Cotta

Panna Cotta ist ein Dessert, welches einfach selber herzustellen ist. Besonders, wenn man statt der Gelatine Agra Agra verwendet, zumindest fällt mir die Zubereitung damit Agra Agra einfacher.

Panna Cotta mit Erdbeeren
Panna Cotta mit Erdbeeren

Das Dessert lässt sich vielseitig abwandeln. Zum Beispiel mit anderen Beere oder Früchten, wie z.B Feigen dazu servieren oder es ganz einfach nur so pur zum Essen.


Rezept für Panna Cotta mit Erdbeeren und Basilikum-Honig

Panna Cotta

500 ml Rahm (Sahne)
1 Esslöffel Zucker
1 Teelöffel Vanillezucker
8 g Agar Agar

Basilikum Honig

3 Esslöffel Honig
10 Basilikum-Blätter
1 TL Zitronensaft

2 Handvoll Erdbeeren

Das Agar-Agar mit dem kalten Rahm verrühren und den Zucker und Vanillezucker darunter rühren. Die Mischung in einer Pfanne aufkochen lassen, Hitze reduzieren und das ganze ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Pfanne vom Herd nehmen und den Panna Cotta auf vier Schälchen verteilen. Den Panna Cotta abkühlen lassen und zugedeckt im Kühlschrank ca. 3 Stunden lang fest werden lassen.

Basilikum fein hacken und zusammen mit dem Honig und dem Zitronensaft verrühren. Die Erdbeeren waschen, putzen und in Würfel schneiden. Die Erdbeeren mit dem Basilikum-Honig verrühren und bis zum Servieren zugedeckt kühl stellen.

Vor dem Servieren die Erdbeeren über dem Panna Cotta verteilen.

En Guete!


Panna Cotta mit Erdbeeren
Panna Cottag mit Erdbeeren

Gegrillter Spargel mit Balsamico Marinade

Das Grillen gehört bei uns im Frühling, Sommer und Herbst, wann immer es das Wetter zulässt, mit dazu. Es ist auch schon vorgekommen, dass wir das ganze Jahr durch grillen. Im Winter werfen wir den Grill aber dann doch sehr selten an. Am liebsten grille ich über Holzkohle, ich finde, es schmeckt so einfach am besten. Da es aber schneller und bequemer ist, grille ich häufig über Gas. Auf dem Grill bereiten wir so einiges zu. Häufig sind das bei uns Fleisch, Poulet, Würste und auch mal Fisch. Aber auch Gemüse (z.B. gegrillter Spargel oder Zucchini), Pizza und Brot grillen wir regelmässg. Ab und zu versuche ich auch eine Süssspeise auf dem Grill zuzubereiten, dies kommt allerdings dann doch eher selten vor.

Spargel

Spargel mag ich am allerliebsten einfach nur pur mit einer feinen Sauce Hollandaise, einer frischen Mayonnaise oder mit etwas Parmesan und brauner Butter. Zur Abwechslung probiere ich aber auch sehr gerne Neues aus. Da die Saison natürlich begrenzt ist, bereite ich für mich in dieser Zeit den Spargel sehr häufig zu. Meine Familie isst dabei leider nur selten mit.

Grüner Spargel vom Grill
Gegrillter grüner Spargel mit Balsamico

Rezept für gegrillten grünen Spargel

für 4 Personen

1000 g grüner Spargel
1 TL Rapsöl
Salz
50 ml Balsamicoessig
1 EL Honig
1 Knoblauchzehe

Die Spargelenden etwas kürzen und je nach Qualität ev. den unteren Drittel schälen. Die grünen Spargeln mit Olivenöl bestreichen und Salzen. Den Knoblauch fein hacken und zusammen mit dem Balsamicoessig und den Honig in einer kleinen Pfanne aufköcheln lassen. Für ca. 5 Minuten bei kleiner Hitze einköcheln lassen. Die Spargeln bei ca. 200 Grad für ca. 5 Minuten (je nach Dicke der Spargeln unterschiedlich) grillen. Die Spargeln mit der Marinade bestreichen. Die Spargeln wenden und noch 2-mal innert 3 Minuten bestreichen. (Gesamtgrillzeit ca. 8 Minuten)

Die Spargeln lauwarm oder ausgekühlt servieren.

Ich habe die Spargeln mit etwas Brot und einem Dip aus Sauerrahm und Kräutern gegessen. Sie eignen sich aber auch gut für in einen frischen Salat oder als Beilage zum Grillfleisch.

En Guete!


Grüner Spargel vom Grill mit Balsamico
Grüner Spargel vom Grill mit Balsamico

Inspirationsidee von Wildeisen.ch


Die feine Spargel Tortilla ist ein schnelles und unkompliziertes Alltagsgericht.

Hier geht es zum Rezept: Spargel Tortilla

Weihnachtsdesserts

Rezept mit Verlosung und Werbung

An Weihnachten dreht sich vieles ums Essen mit der Familie. Neben den Guetzti, dem Fondue Chinoise und dem Weihnachtsbraten, darf natürlich auch das Dessert nicht fehlen. Ich persönlich mag es sehr, wenn das Weihnachtsdessert nicht zu schwer ist, sich gut vorbereiten lässt und Gross und Klein gleichermassen schmeckt. Falls du noch auf der Suche für ein solches Dessert bist, findest du unten eine kleine Zusammenfassung der Weihnachtsdesserts im Blog.

Weihnachtsdessert – Honigcreme mit Zimt

Gewinne ein Familienticket von Fox Trail für Bern

This contact form is deactivated because you refused to accept Google reCaptcha service which is necessary to validate any messages sent by the form.

Griessbrei Rezept

Frühstücksrezept

Um etwas Abwechslung in unser Frühstück zu bringen, gibt es manchmal auch Griessbrei zum Frühstück. Also wenn ich ehrlich bin, gibt es den Griessbrei nur für die Erwachsenen… unsere Kids mögen den Brei nämlich absolut gar nicht!

Zusammen mit frischen, süssen Beeren wird der Griessbrei zu einem wunderbaren Soulfood Frühstück und das Tolle daran ist, wenn die Beeren schön reif und süss sind, braucht es dafür nicht mal Zucker. Wer es doch lieber etwas süsser mag gibt einfach ein wenig Ahornsirup oder Honig dazu.

 

Griessbrei mit Beeren

Rezept für Griessbrei zum Frühstück

1 Portion

50g Griess
250 ml Milch
1/4 Vanilleschote ausgekratzt

1/2 EL Ahornsirup, optional
Beeren

Die Milch mit dem Vanillemark aufkochen lassen. Die Pfanne vom Herd ziehen und den Griess ein rühren. Die Pfanne zurück auf den Herd stellen und unter rühren, bei kleiner Hitze 15 bis 20 Minuten zum Brei kochen. Nach Belieben mit etwa Ahornsirup oder Honig süssen. Zusammen mit den Beeren geniessen.

En Guete!

Griessbrei mit Beeren

 

Im Blog haben sich bereits einige Frühstücksrezepte angesammelt. Kein Wunder, das Frühstück gehört schliesslich zu den wichtigen Mahlzeiten des Tages. Mehr Frühstücksrezepte findest du hier: Rezepte Frühstück

Smoothie Bowl mit Waldbeeren

Sommerliches Frühstück mit Waldbeeren: Smoothie Bowl

Wenn es draussen wieder wärmer wird, darf das Frühstück auch gerne mal kalt sein. Smoothie Bowls eignen sich dazu natürlich ideal. Die Zutaten werden ganz einfach am Vorabend eingefroren und wandern dann zum Frühstück in den Mixer. Besonders wenn Grünes mit dabei ist, lohnt sich da ein Hochleistungsmixer. So vorbereitet, kann am Morgen ein wunderbares, erfrischendes und zu dem noch gesundes Frühstück zubereitet werden.

 

Smoothie Bowl mit Beeren

 

Für Smoothies Bowls kommen die gleichen Zutaten, also Früchte, Beeren oder auch Gemüse, zur Verwendung wie bei den normalen Smoothies. Sie sind einfach etwas dicker, damit sie gut gelöffelt werden können. Zusätzlich werden sie mit Toppings, wie z.B. Granola, Nüsse, Schokolade oder ganzen Beeren ergänzt. Ich mag die kalten Smoothie Bowls auch sehr gerne als einfachen, fruchtigen Eisersatz.

Rezept für Smoothie Bowl mit Waldbeeren

160g tiefgekühlte Waldbeeren
1 Banane
60 ml Milch (oder Pflanzenmilch)
1 EL Honig oder Ahornsirup, optional

Fürs Topping

Waldbeeren
Granola

Alle Zutaten für die Smoothie Bowl in einen leistungsstarken Mixer geben und pürieren bis der Smoothie geschmeidig ist. In eine Schüssel geben und nach Belieben mit Granola und Waldbeeren bestreuen.

Smoothie Bowl mit Beeren

 

En Guete!

Lust auf mehr Frühstück? Hier findest du eine Auswahl an Rezepten: Frühstück

Grundrezept für Granola

Ein gesundes Frühstück mit Granola

Das Tolle an selbst gemachtem Granola ist, dass wir es uns an unserem Geschmack, unsere Vorlieben und auch an unsere spezielle Diät anpassen können. So packen wir einfach unsere Lieblingszutaten auf ein Blech, vermischen es mit Kokosöl und Ahornsirup und backen es im Ofen, bis es schön knusprig ist. Abgekühlt kann das Granola luftdicht verpackt wunderbar aufbewahrt werden und ist immer für ein feines Frühstück bereit.

 

Frühstück mit selbst gemachter Granola

Abwechslung auf dem Frühstückstisch

Abwechslung und Ausgeglichenheit, auch was das Frühstück betrifft, ist mir sehr wichtig. Bei der Ernährung schaue ich darauf, dass die Kids, bzw. die ganze Familie, ausgeglichen und gesund isst. Dabei darf aber der Genuss und das Sündigen nicht fehlen. Weitere Rezept fürs Frühstück gibt es bereits im Blog unter: Frühstücksrezepte

 

Granola mit Blaubeeren und Joghurt

 

Granola gibt es bei uns nicht nur zum Frühstück. Gerne verwende ich es auch als Snack am Nachmittag, als Topping übers Eis oder über Desserts.

Grundrezept für Granola

Ein Backblech mit Kokosöl einfetten
Backofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen

1 Tasse  mit 150 ml Inhalt

2 Tassen Flocken (z.B. Haferflocken, Hirseflocken oder 5-Kornflocken)
2 Tassen Nüsse und/oder Kerne (z.B. Pekannüsse, Kürbiskerne, Haselnüsse)
1/2 Tasse Lein- oder Chiasamen
4 EL Ahornsirup oder Honig
3 EL Kokosöl (oder z.B. Sonnenblumenöl)
optional 3 TL Zimt

Die Flocken in eine Schüssel geben. Nüsse und Kerne grob hacken und zu den Flocken geben. Samen, Zimt (optional) dazugeben und gut vermischen. In einer Pfanne Kokosöl und Ahornsirup (oder Honig) leicht erwärmen und über die trockenen Zutaten giessen. Alles gut miteinander vermischen und auf das vorbereitete Blech verteilen. Im vorgeheizten Ofen, auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten goldbraun backen. Ab und zu etwas umrühren und im Auge behalten.

Je nach Geschmack mit Joghurt, Quark oder Milch und frischen Früchten geniessen. Wer mag kann das Granola auch über die Smoothie Bowl, den Dessert oder ein Glace streuen.

 

Granola mit Blaubeeren und Joghurt

 

En Guete!

 

Rezept für Granola

Synchronbacken – knusprige Ruchmehlbrötchen

Salz-Hefe-Verfahren

Vergangenes Weekend war es wieder einmal so weit und ein weiteres Synchronbacken vom Kochtopf und from snuggs kitchen hat stattgefunden. Da die beiden das Jahr 2018 zum Jahr des Brötchen erkoren haben, haben wir mit einem Rezept für Brötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren gestartet. Dabei sind urchige Knusperbrötchen mit Ruchmehl entstanden.

 

Knusprige Ruchmehlbrötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren
Knusprige Ruchmehlbrötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren

 

Dies ist nicht das erste Mal, dass ich mit dem Salz-Hefe-Verfahren gebacken habe. Damals habe ich das Verfahren für ein fluffiges Toastbrot angewendet, für das beste Toastbrot das ich je gebacken habe. Ich fand das Rezept vor 4 Jahren etwas umständlich in der Zubereitung, in der Zwischenzeit bin aber noch viel kompliziertere Brotrezepte gewohnt und werde das feine Toastbrot nochmals backen. Das Rezept für den Toast gibt es hier: Rezept fürToastbrot mit dem Salz-Hefe-Verfahren.

 

Knusprige Ruchmehlbrötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren
Knusprige Ruchmehlbrötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren

Der Brötchenteig hat eine Handmassage von 20 Minuten auf einem Holzbrett bekommen. Er war am Anfang eher zäh und hat einiges an Arbeit (dehnen, falten, drehen) und etwas mehr Wasser gebraucht, bis er schön geschmeidig war. Das Formen der Brötchen ging dann aber sehr leicht von der Hand. Da mein Ofen nicht mehr so gleichmässig bäckt habe ich die Brötchen im Gusseisenbräter gebacken. Sie sind mit dem Ruchmehl etwas rustikaler geworden, aber im Innern schön locker und feinpoorig.

Rezept für Ruchmehlbrötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren

Salz-Hefe-Lösung

10g Salz
100g Wasser
10 g Hefe
Das Salz im Wasser auflösen. Die Hefe einrühren, bis sie sich aufgelöst hat. Die Lösung mindestens 4 Stunden, maximum 48 Stunden in den Kühlschrank stellen.

 

Hauptteig für die Ruchmehlbrötchen

500 g Ruchmehl
200 g Wasser (je nach Beschaffenheit des Mehles, lieber etwas mehr Wasser verwenden)
120 g Salz Hefe Lösung
15g Honig
10g Butter
Alle Zutaten in eine Schüssel geben und miteinander verrühren. Danach von Hand, auf einem Holzbrett, durch dehnen, falten und drehen zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dies hat bei mir 20 Minuten gedauert. Den Teig in eine Schüssel geben, mit einem nassen Küchentuch zudecken und nach einer Stunde vorsichtig aus der Schüssel nehmen. Zu einem, ca. A4 grossen, Rechteck ausbreiten und wie ein Briefumschlag zusammenfalten. Umdrehen, rund formen und nochmals in die Schüssel geben. Die Schüssel mit dem nassen Tuch zudecken und nochmals 1 Stunde aufgehen lassen. Der Teig sollte sich zu diesem Zeitpunkt verdoppelt haben. Aus dem Teig ca. 110 Gramm schwere Brötchen formen, zugedeckt nochmals 30 Minuten aufgehen lassen. In der Zwischenzeit im Backofen einen grossen Bräter (meiner ist Rechteckig und aus Gusseisen, bitte erst abklären, ob der Bräter diese Temperaturen aushält) bei 260 Grad (Unter- und Oberhitze) aufheizen. Die Brötchen vorsichtig in den Bräter legen und einschneiden. Zugedeckt für 20 Minuten backen.
En Guete!
Knusprige Ruchmehlbrötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren
Knusprige Ruchmehlbrötchen mit dem Salz-Hefe-Verfahren
Die Schritte vom Synchronbacken haben die Teilnehmer jeweils zeitgleich unter dem Hashtag #synchronbackendasoriginal auf Instagram geteilt.