Beiträge

Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus

Gehacktes und Hörnli mit Apfelmus

Gehacktes und Hörnli mit Apfelmus gehört zu den berühmtesten und beliebtesten Schweizer Gerichte für den Alltag. Der bodenständige Klassiker ist einfach und schnell in der Zubereitung und kommt bei uns öfters auf den Tisch. Das Alltagsgericht eignet sich also wunderbar für den Familientisch und ist zudem noch günstig.

Rezept für Gehacktes mit Hönrli und Apfelmus. Ein bodenständiges Schweizer Alltagsgericht.
Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus

Schweizer Rezepte

Ich habe bemerkt, dass viele Schweizer Rezepte aus meiner Kindheit in Vergessenheit geraten sind. Dies hat natürlich viele Gründe. Unsere Ernährungsgewohnheiten haben sich geändert, es wird allgemein eine leichtere und weniger deftige Ernährung bevorzugt. Einige Schweizer Gerichte sind aber noch immer fest in unserer Alltagsküche verankert. Ich denke da zum Beispiel an Kartoffelsalat, Käseschnitten oder eben auch Gehacktes mit Hörnli.

Rezept für Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus

Rezept für Gehacktes mit Hönrli und Apfelmus. Ein bodenständiges Schweizer Alltagsgericht.
Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus
Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Rezept für Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus

Hörnli und Gehackte mit Apfelmus gehört zu den berühmtesten und
beliebtesten Schweizer Gerichte für den Alltag. Der bodenständige
Klassiker ist einfach und schnell in der Zubereitung.
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit25 Min.
Arbeitszeit30 Min.
Gericht: Hauptgericht
Land & Region: Schweiz
Keyword: Alltagsgericht, Apfel, Fleisch, Hackfleisch, Teigwaren
Portionen: 4 Protionen
Kalorien: 740kcal

Zutaten

Für das Gehacktes

  • 600 g gehacktes Rindfleisch
  • 1 Zwiebel
  • 20 g Butter
  • 1 EL Tomatenmark
  • 100 ml Rindsbouillon
  • 1 Lorbeerblatt
  • Salz und Pfeffer

Für die Hörnli

  • 300 g Hörnli
  • 100 g geriebener Käse z.B. Greyerzer

Apfelmus

  • 3 säuerliche Äpfel
  • 1 EL Zucker
  • 1 Zimtstange
  • 100 ml Wasser

Anleitungen

Für das Apfelmus

  • Die Äpfel ohne zu schälen in Viertel schneiden, Kerngehäuse entfernen und den Apfel in grobe Stücke schneiden.
    Apfelmus
  • Die Apfel zusammen mit Zucker, Zimtstange und 100 ml Wasser in eine Pfanne geben. Aufkochen lassen und geschlossen bei kleiner Hitze ca. 15 Minuten köcheln. Die Zintstange entfernen und die Apfel mit dem Pürierstab oder Mixer pürieren.

Gehacktes

  • Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Butter in einer Pfanne erhitzen und dann die Zwiebeln darin glassig dünnsten. Das Gehackte dazu geben und unter Rühren anbraten. Das Tomatenmark dazugeben und kurz mitbraten. Das Lorbeerbaltt zugeben und mit der Rindsbouillon ablöschen. Für 10 Minuten köcheln lassen. Mit Salz und wenig Pfeffer abschmecken.

Hörnli

  • In der Zwischenzeit die Hörnli nach Packungsangaben zubereiten.
  • Die Hörnli zusammen mit dem Gehacktem, dem Käse und dem Apfelmus servieren.

En Guete!

Rezept für Gehacktes mit Hönrli und Apfelmus. Ein bodenständiges Schweizer Alltagsgericht.
Gehacktes mit Hörnli und Apfelmus

Weitere Rezepte zu diesem Thema findest du hier: Schweizer Rezepte


Falls du dir das Rezept Pinterest merken möchtest, findest du hier einen Pin für dich:

Rezept für Gehacktes mit Hönrli und Apfelmus. Ein bodenständiges Schweizer Alltagsgericht.
Gehacktes mit Hörnli

Hacktätschli aus dem Backofen mit buntem Ofengemüse

Hacktätschli gehören bei uns in die Alltagsküche und auf den Familientisch und dies war schon in meiner Kindheit so. Sie gehören zu den Gerichten, die aus dem Kopf gekocht werden, sie sind einfach, günstig und gut. Wie so vieles gibt es sie aber auch fixfertig und sogar bereits gekocht zu kaufen und das ist auch der Grund, warum die Gruppe „wir retten, was zu retten ist“ eingeschritten ist und für euch viele Rezeptideen rund um die Hacktätschli, Bouletten und Co. verblogt hat.

 

Hacktätschli mit Ofengemüse

 

Rezept für Hacktätschli mit Ofengemüse  Zutaten Hacktätschli

(für 4 Personen, ergibt 8 Stück)

600 g Rindshackfleisch
1 Ei
1 Scheibe Toastbrot, klein geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 EL Gartenkräuter (z.B. Peterli, Thymian, etc.) gehackt
1 Teelöffel Salz

Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse

600g Gemüse (z.B. Karotten, Süsskartoffeln Peparoni, etc)
1-2 EL Olivenöl
2/3 TL Salz
Pfeffer
Gartenkräuter, fein gehackt

Das Toastbrot für 10 min in etwas Milch einlegen. Gut ausdrücken und in eine Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit wenig Olivenöl andünsten. Abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Hacktätschli in eine Schüssel geben und alles gut miteinander verkneten. 8 Kugeln formen und etwas flach drücken und auf ein eingeöltes Blech legen.
Das Gemüse in etwas dickere Sticks schneiden, mit dem Öl vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen. Auf das Blech geben. Das Blech für 15 min in den auf 220 Grad vorgeheizten Ofen geben, dann das Gemüse umrühren, die Hacktätschli wenden und in weiteren 15 min fertig backen. Dabei das Gemüse nach Bedarf wenden.

 

Hacktätschli mit Ofengemüse

En Guete!  Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht. Organisiert wird die Gruppe von Sina (Giftigeblonde) und Susi (Turbohausfrau).auchwas – Frikadellen orientalisch
Brittas Kochbuch – Vegane Pilzfrikadellen
CorumBlog 2.0 – Lamm-Frikadellen
genial-lecker – Fischbuletten
German Abendbrot – Hackfleischbällchen in Biersoße
giftigeblonde – Faschierte Laberl am Spieß
Karambakarinaswelt – Fischfrikadellen mit Dip „a la Remoulade“
Katha kocht! – Nudelpfanne mit buntem Gemüse und Geflügelhackbällchen
Leberkassemmel und mehr – Fleischpflanzerl Dry Aged, überbacken mit Käse und Bacon
lieberlecker – Crevetten Tätschli
Madam Rote Rübe – Hausgemachte Apfel-Grünkernbratlinge zu Lauch-Pasta
magentratzerl – Pastinakenlaibchen
our food creations – Fischbouletten de Luxe mit Mango-Salsa
Pane-Bistecca – Panierte Chuegeli
Turbohausfrau – Butterschnitzel
Unser Meating – Vegetarische Fleischküchle

Hacktätschli mit Ofengemüse

Rezept – Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

Die Feste soll man feiern, wie sie fallen! Besonders schön, wenn sich dabei Freunde zu einem schönen Essen treffen. Und heute ist so ein Tag! Zumindest virtuell…. denn heute feiern ganz viele Foodblogger zusammen den „All you need ist Hack“-Tag. Und ich freue mich ganz riesig darauf, mit meinen Hackfleischmuffins mitzufeiern.

 

Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

Ein Rezept für Hackfleischmuffins gibt es schon lange im Blog. Es war eines der ersten Rezepten, die ich hier gepostet habe. Die feinen Muffins schmecken auch heute noch toll und darum habe ich beschlossen, ihnen im Rahmen „All you need is Hack“ ein Revival zu ermöglichen.

Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

 

 

Rezept für Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

Rezept Kartoffelhaube

700 g mehligkochende Kartoffeln
2 Eigelbe
20 g Butter
Salz
Pfeffer

Muskatnuss

Die Kartoffeln schälen, in Stücke schneiden und im kochenden Salzwasser garen. Abtropfen lassen und durch ein Passe-vite treiben. Die Eigelbe und die Butter unter die Masse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Muskatnuss abschmecken. Die Masse in einen Spritzsack geben.

Rezept Hackfleischmuffins

 

Backofen auf  200 Grad vorheizen
Ein Muffinsblech gefettet oder Silkonförmchen vorbereiten
600g Rindshackfleisch
2 Eier
3 Scheiben Toastbrot
etwas Milch
1 TL Paprika
1 1/2 TL Salz
1 Zwiebel fein gehackt
1 Knoblauch gepresst
Backofen auf 200 Grad Umluft vorheizen.
Die Toastbrotscheiben würfeln und in der Milch einweichen. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit etwas Öl andünsten und beiseite stellen. Das Toastbrot ausdrücken, mit dem Hackfleisch, Zwiebel und Knoblauch, den Eiern und den Gewürzen in eine Schüssel geben. Alles gut mischen und durchkneten. Mit dem Glaceportionierer in die Muffinsförmchen verteilen. Die Hackfleischmuffins für 10 Minuten im Ofen backen. Herausnehmen und die vorbereitete Kartoffelmasse auf die Muffins spritzen. Die Muffins für ca. 20 Minuten in den Backofen schieben.
En Guete!
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube

 

Mit gefeierte haben folgenden Blogs (sortiert nach Rezept):
Cuisine Violette – Albóndigas en salsa

Lebkuchennest – Beef Bowl
Allerbester Kram – Beeftea
Amor&Kartoffelsack – Big Mac Pizza

Geschmeidige Köstlichkeiten – Blattspinat mit Hackknöderl

 Jankes*Soulfood – Bolognese-Crespelle

Karambakarina’s Welt – Chili Cheese Fries
Bake to the Roots – Fladenbrot mit Hackfleisch
Gernekochen – Filet Americain
The Apricot Lady – Gemüsepfanne mit Fleischbällchen
Paprika meets Kardamom – Hackbällchen in Letscho

 Schnin’s Kitchen – Hackbällchen Toscana

Ofengeflüster – Hackfleisch-Brötchen-Sonne

Cakes, Cooies and more – Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
lecker macht laune – Hackfleisch-Spinat-Quich

   happy plate – Kalbsbouletten

          Pottgewächs – Kritharaki Salat mit grünem Spargel
Kleiner Kuriositätenladen – Meatball  Subs
 Zauberhaftes Küchenvergnügen – mediterraner Hackbraten
Was du nicht kennst…- Rigatoni al forno
moey’s kitchen – Schwedische Köttbullar
 Münchner Küche – Spaghetti Bolognese
Cookie und Co –  Spaghetti-Pizza
USA kulinarisch – Taco Cups
BackIna – Tagliatelle mit Minz-Hackbällchen
Haut Gôut – Tatar vom Reh
   Experimente aus meiner Küche – Überbackene Lasagnerollen

IRRE KOCHEN – Udon Nudelsuppe – scharfes Hackfleisch
  Stylish Living – Weltbestes Moussaka mit Auberginen
LanisLeckerEcke – Yoghurtlu Eriste
  Küchenliebelei – Zucchini-Apfel-Rosen mit Rinderhack

 

    

Rezept für Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube
Rezept für Hackfleischmuffins mit Kartoffelhaube