Notvorrat Glace mit gezuckerter Kondensmilch

Den Notvorrat verwerten.

Dass sich ein gut organisierter Notvorrat lohnt, hat sich in den letzten Monaten gezeigt. So brauchten wir ab den leeren Gestellen nicht beunruhigt zu sein. Ich führe keinen Notvorrat im üblichen Sinn. Ich nenne es meinen dynamischen Vorrat. Darin sind die haltbaren Lebensmittel, welche wir sowieso immer zum Kochen brauchen. Diese Lebensmittel baue ich regelmässig in meinen Menüplan mit ein, so entsteht auch kein Foodwaste.  

Glace mit gezuckerten Kondensmilch
Glace mit gezuckerten Kondensmilch

Rezept für Notvorrat Glace / Eis aus gezuckerter Kondensmilch.


In meinem Vorrat habe ich auch immer eine Dose Kondensmilch. Dies weil aus ihr relativ unkompliziert Dulce de Leche hergestellt werden kann. Heute habe ich mit der gezuckerten Kondensmilch ein Notvorrat Glace aus nur zwei Zutaten zubereitet. Das Glace kann, wenn die gesüsste Kondensmilch mit dem Rahm aufgeschlagen wird, auch ohne Glacemaschine zubereitet werden. Ich habe die Kondensmilch mit 1:1 Rahm gemischt und die Glacemaschine gegeben, das geht etwas schneller als im Tiefkühler.

Gesüsste Kondensmilch
Gesüsste Kondensmilch


Zusammen mit feinen Schweizer Erdbeeren serviert ist die Glace ein, wenn auch ziemlicher süsser, Genuss.

Glace aus gezuckerter Kondensmilch
Glace aus gezuckerter Kondensmilch

Notvorrat Glace mit gezuckerter Kondensmilch

Für dieses feine Glace braucht es nur zwei Zutaten – gezuckerte Kondensmilch und Rahm. Das Glace wird auch ohne Glacemaschine schön cremig.
Gericht: Dessert
Keyword: Fleisch, Glace, Notvorrat, Sommer

Zutaten

  • 400 g gezuckerte Kondensmilch
  • 400 g Vollrahm

Anleitungen

  • Den Rahm (Sahne) steif schlagen und danach die Kondensmilch unterrühren, so das eine Creme entsteht.
  • Die Creme im Tiefkühler oder einer Eismaschine gefrieren lassen.

En Guete!

    Möchtest du dir das Rezept für später pinnen? Nachfolgend findest du einen Pin für dich.

    Glace aus gezuckerter Kondensmilch
    0 Kommentare

    Hinterlasse einen Kommentar

    An der Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

    Recipe Rating