Bialys mit Pizzabelag

Synchronbacken

Mein Zeitgefühl ging in den letzten Wochen wohl irgendwo verloren! Geht es dir auch so? Bei mir hat sich dies gerade das vergangene Weekend wieder gezeigt, als ich am Samstag vergessen hatte den Teig fürs Synchronbacken vorzubereiten. Da ich die Bialys, das Rezept findest du bei King Arthur Flour, aber trotzdem ausprobieren wollte, habe ich das Rezept für einmal ohne die vorgesehene Übernachtgare zubereitet. Das hat zum Glück wunderbar geklappt und wir konnten am Sonntag die feinen Brötchen noch geniessen.

Das Synchronbacken wird jeweils von From Snuggs Kitchen und dem Kochtopf organisiert. Dabei wird das Hefegebäck von den Teilnehmern mehr oder weniger synchron zubereitet. Dabei gefällt mir besonders gut, dass die beiden auch ab und an Rezepte aussuchen, welche nicht so bekannt sind, und wir so unseren Horizont erweitern können. Dabei verfolge ich jeweils mit Spannung die verschiedenen Ergebnisse der Backwerke auf Instagram.

Bialys mit Pizzabelag
Bialys mit Pizzabelag

Rezept für Bialys mit Pizzabelag

Von Bialys hatte ich bis dato noch nie etwas gehört und so ging es wohl auch vielen der Mitbäcker. Bialys ist ein jüdisches Gebäck aus Polen. Das Gebäck ähnelt den Bagels. Allerdings werden die Bialys vor dem Backen nicht „gekocht“ und sie haben auch kein Loch in der Mitte. Zumindest kein durchgehendes Loch. Das Loch wird durch eine Mulde ersetzt. Diese Mulde wird traditionell mit einer Mischung aus Zwiebeln und Mohn gefüllt.

Da Zwiebeln bei uns nicht so gut ankommen, habe ich mich für ein Fusion-Rezept entschieden und die Mulde mit einem „Pizzabelag“ belegt. Und das auch wunderbar geklappt – die Brötchen waren ruck, zuck weg.

Da meine Zeit ein wenig knapp war, habe ich etwas mehr Hefe in den Teig gegeben, so dass die Brötchen pünktlich zum Zmittag fertig waren.

Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Rezept fürs Bialys mit Pizzabelag

Bialys ist ein jüdisches Gebäck aus Polen. Das Gebäck ähnelt den Bagels. In der Mitte hat das Hefegebäck eine Mulde, welche für dieses Rezept mit Tomatensauce und Käse gefüllt wird.
Portionen: 8 Stück

Zutaten

  • 420 g Weissmehl
  • 1 1/2 TL Salz
  • 10 g Frischhefe
  • 270 g Wasser
  • Griess oder Maismehl für das Blech

Belag

  • 2 EL Tomatensauce
  • 4 EL geriebener Käse

Anleitungen

  • Mehl, Hefe und Salz in eine Schüssel geben. Das Wasser dazugeben und den Teig in ca. 2 Minuten nur zusammenfügen. Zugedeckt 20 Minuten stehen lassen.
  • Den Teig kneten, bis er geschmeidig ist. Zugedeckt um das Doppelte aufgehen lassen.
  • Den Teig in 8 Portionen (à ca. 85 g) teilen. Und auf einem geölten Blech ca. 1 Stunden aufgehen lassen.
  • Den Backofen auf 240 Grad vorheizen.
  • Ein Backblech mit Backpapier belegen und mit Griess bestreuen. 8 Bialys formen. (Wie Bagels, aber ohne durchgehendes Loch).
  • Die Bialys mit Tomatensauce bestreichen und mit Käse bestreuen. Nach Gusto mit getrockneten Kräutern bestreuen.
  • Für ca. 10 Minuten backen, bis sie golden sind.

En Guete!

    Bialys im Anschnitt

    Weitere feine Rezepte von den vergangenen Synchronbacken, bei welchen ich dabei war, findest du hier: Rezepte Synchronbacken

    Auch mit dabei waren:

    zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
    Britta von Backmaedchen 1967
    Domeniko von Salamico
    Tina von Küchenmomente
    Dani von Leberkassemmel und mehr
    Simone von zimtkringel
    Martha von Bunte Küchenabenteuer
    Amber von Kuchennymi Drzwiami
    Volker von Volkermampft
    Tamara von Cakes, Cookies and more
    Conny von Mein wunderbares Chaos
    Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
    Sandra von From-Snuggs-Kitchen
    Tanja von Miss Golosinas
    Manuela von Vive la réduction!
    Yvonne von Rezepttagebuch
    Bettina von homemade & baked
    Geri von Lecker mit Geri

    Bialys
    12 Kommentare
    1. Tina von Küchenmomente sagte:

      Ein tolles Ergebnis! Belag Pizzastyle hatte ich auch erst angedacht, aber da wir den Abend vorher Pizza vom Grill hatten, habe ich spontan umdisponiert. Deine Variante werde ich aber auf jeden Fall auch noch ausprobieren…
      Liebe Grüße
      Tina

      Antworten
    2. Conny sagte:

      5 stars
      Liebe Tamara,
      mit Pizzabelag? Ich bin total verknallt und will jetzt sofort wieder Bialys backen. Mit Deiner Füllung. Das sieht wirklich verdammt lecker aus.
      Herzlichst, Conny

      Antworten

    Dein Kommentar

    An Diskussion beteiligen?
    Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.