Basteln und Dekorieren mit Löwenzahn

Jetzt im Frühling wächst und blüht der Löwenzahn wieder auf Wiesen, Brachflächen und auch in so manchen Gärten, wo er leider häufig als Unkraut angesehen wird. Dabei hat das Wildkraut Heilwirkung und kann sowohl in der Küche für feine Speisen wie auch zum Basteln und Dekorieren wunderbar verwendet werden.

Frühlingsstrauss mit Löwenzahn

Löwenzahngelee

Früher habe ich mit den Kindern die Blüten fleissig gesammelt, gezupft und danach den Blütenauszug zu einem Löwenzahngelee, umgangssprachlich auch Löwenzahnhonig genannt, verarbeitet. Das Rezept dazu findest du unter Löwenzahnhonig im Blog. Dabei einfach darauf achten, dass die Wiese nicht gedüngt und als „Hundewiese“ benutzt wird. Löwenzahn aus dem Garten bietet sich da natürlich an.

Salat und Pesto aus Löwenzahn

Aber auch die restlichen Pflanzenteile sind geniessbar und können zum Beispiel zu Salat, Pesto oder auch Tee verarbeitet werden. Aus den Knospen können wir einen Ersatz für Kapern herstellen, welcher wunderbar zu einem „Plättli“ oder als Beilage in den Salat schmecken. Wer die Blätter als Salat geniessen möchte, erntet diese am besten noch ganz jung, bevor der Löwenzahn Blüten gebildet hat. Die jungen Löwenzahnblätter sind weniger bitter und schmecken mir persönlich so besser. Der Löwenzahn gefällt mir auch im Wildblumenstrauss. Mit seinem sonnigen Gelb bringt er den Frühling in unsere Wohnungen.

Die Stadien des Löwenzahns

Pusteblumen haltbar

Total schön sind auch die Pusteblumen. Sie lassen sich wunderbar haltbar machen, in dem wir die verblühten, noch verschlossenen Blüten sammeln und sie dann aufgehen lassen. Die Samen bleiben so an den Köpfchen dran, dass tun sie zumindest meistens. Die so haltbar gemachten Pusteblumen können für Dekorationen verwendet werden. Ich habe sie dazu einfach auf einem Teller aufgehen lassen und erfreue mich nun an den fragilen Pusteblumen.

Die Pusteblumen können auch in einem Glas gesammelt werden oder als Kranz an die Fenster gehängt werden. Dazu werden die noch geschlossenen Pusteblumen auf einen Draht aufgereiht und wir können ihnen praktisch dabei zusehen, wie sie sich öffnen.

Löwenzahn – Pusteblumen haltbar machen

Aus Pusteblumen lassen sich wunderhübsche Dekorationen herstellen. Mit diesem kleinen Trick werden sie haltbar gemacht.

Zutaten

  • Verblühter Löwenzahn mit geschlossenen Köpfen

Anleitungen

  • Sammle verblühte Löwenzahnblüten mit noch verschlossenen Köpfen. Die Pusteblumen dürfen noch nicht offen sein.
  • Die Blütenköpfe auf einen Teller legen und aufgehen lassen. Wer sie mit dem Stiel verwenden möchte, steckt diesen auf einen Draht.
  • Die Pusteblumen als Dekoration auf einem Teller, als Tisch- oder Fensterdekoration anrichten.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Recipe Rating