Zimtschnecken aus Plunderteig


Vergangenes Weekend haben wir beim #synchronbacken von From Snuggs Kitchen und Kochtopf Plunderteig zubereitet. Eine Herausforderung, welcher ich einfach nicht widerstehen konnte. Das Rezept für den Teig Plunderteig ist vom Plötzblog.

Zimtschnecken aus Plunderteig

Rezept für Zimtschnecken aus Plunderteig

Der Teig war etwas aufwendig, aber die Zubereitung war einfacher, als ich erwartet hatte. Auch wenn die Zimtschnecken vielleicht ein bisschen zu viel aufgegangen sind, war ich mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Den Plunderteig werde ich sicher schon bald wieder mal zubereiten.

 Zimtschnecken aus Plunderteig
Zimtschnecken aus Plunderteig
Rezept drucken
5 von 3 Bewertungen

Zimtschnecken aus Pluderteig

Ein Rezept für feine und buttrige Zimtschnecken aus selbstgemachtem Plunderteig. Aus dem Teig können auch Plunder und Croissants hergestellt werden. Der Hefeteig wir nach der Übernachtgare mit Butter touriert.
Vorbereitungszeit12 Stdn.
Zubereitungszeit30 Min.
Backzeit15 Min.
Gericht: Dessert
Keyword: Hefeteig, Plunderteig, Zimtzucker
Portionen: 12 Personen
Autor: Tamara

Zutaten

Poolish

  • 50 g Wasser
  • 50 g Weissmehl
  • 1 Krümmel Frischhefe

Hauptteig

  • 400 g Weissmehl
  • 50 g Vollkornmehl
  • 50 g Vorbereitetes Poolish
  • 35 g Eigelb ca 2 Eigelbe
  • 9 g Salz
  • 50 g Zucker
  • 10 g Frischhefe
  • 50 g Butter 5°C
  • 80 g Kartoffeln gekocht, geschält und zerdrückt
  • 175 g Wasser kalt

Butterplatte

  • 250 g Butter zum Tourieren

Anleitungen

Poolish

  • Wasser, Mehl und ein Krümmelchen Hefe miteinander vermischen und zugedeckt über Nacht bei Raumtemperatur stehen lassen.

Hauptteig

  • Alle Zutaten ausser der Butter 5 Minuten auf niedrigster Stufe und 6-8 Minuten auf zweiter Stufe zu einem glatten und straffen Teig kneten. Die Butter zugeben und 3-5 Minuten auf zweiter Stufe einarbeiten.
  • Den Teig auf ca. 15 x 30 cm ausrollen, in Klarsichtfolie einpacken und bei 5°C im Kühlschrank über 8-12 Stunden lagern.
  • In der Zwischenzeit die Butter zwischen Backpapier auf 15 x 15 cm ausrollen und bei 10-12°C lagern.

Tourieren

  • Falls nötig den Teig nochmals auf 15 x 30 cm bringen, die Butterplatte auf eine Teighälfte legen und die andere Hälfte über die Butter schlagen.
  • Nun den Teig auf ca. 15 × 30 cm ausrollen, von beiden kurzen Seiten zur Mitte einschlagen und anschliessend nochmals über die Mitte hin zusammenfalten („Doppeltour“, Vervierfachung der Schichten). Wenn der Teig noch dehnbar genug ist, erneut auf 15 x 30 cm ausrollen und wieder eine Doppeltour geben. Ansonsten den Teig für 10-15 Minuten in Klarsichtfolie eingehüllt im Kühlschrank lagern und danach ausrollen. Der Teig hat nun 16 Butterschichten.
  • Für 30 Minuten in Klarsichtfolie eingepackt im Kühlschrank lagern.
  • Den Teig in Rechteck von ca 30 x 40 cm ausrollen. Mit sehr weicher Butter bestreichen und mit Zimt-Zucker bestreuen. Den Teig aufrollen und in Scheiben schneiden. Die Zimtschnecken auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen.
  • Die Zimtschnecken zugedeckt bei Raumtemperatur für ca. 5 Stunden bei Raumtemperatur aufgehen lassen.
  • Die Zimtschnecken im auf 220° Grad vorgeheizten Ofen für 15-20 Minuten backen.

Weiter Rezept vom Synchronbacken findest du hier: Rezepte Synchronbacken

Auch beim Synchronbacken mit dabei waren:

zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
Britta von Backmaedchen 1967
Birgit von Birgit D
Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
Dominik von Salamico
Caroline von Linal’s Backhimmel
Conny von Mein wunderbares Chaos
Jenny von Jenny is baking
Simone von zimtkringel
Petra von Obers trifft Sahne
Manuela von Vive la réduction!
Dagmar von dagmars brotecke
Birgit M. von Backen mit Leidenschaft
Simone von deliciousdishesaroundmykitchen
Tamara von Cakes, Cookies and more
Sandra von From-Snuggs-Kitchen
Geri von Lecker mit Geri
Bettina von homemade & baked

Zimtschnecken aus Plunderteig
9 Kommentare
  1. Conny sagte:

    5 stars
    Ich finde, Deine Zimtschnecken sehen ganz hervorragend aus. Ich werde beim nächsten Mal auch etwas weniger Hefe nehmen, der Teig war so übergriffig. 😉
    Herzlichst, Conny

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.