Wochenrückblick 04

Blog des Monats

Diese Woche ist für mich gleich wunderbar gestartet. Ich wurde im Magazin Kochen (von Annemarie Wildeisen) als Blog des Monats vorgestellt. Ich habe mich riesig über die Vorstellung und die vielen tollen Reaktionen auf den Beitrag gefreut.

Swiss Food Discovery

Das neue Jahr steht bei mir auch im Zeichen von Schweizer Rezepten und so habe ich diesen Donnerstag für Swiss Food Discovery ein feines Rezept für Apfeltatsch veröffentlicht. Ein süsses Alltagsrezept aus dem Kanton Graubünden.

Apfeltatsch

Blogger Event

Diesen Woche war ich für den Blog in Zürich unterwegs und habe tolle Leute kennengelernt. Am Abend habe ich dann noch beim Foodspring Event im Velocity am Bahnhof Enge in Zürich vorbei geschaut. Dort konnte man sich bei einer Velobeat-Trainingseinheit voll auspowern. Ich habe mich allerdings nicht aufs Velo gewagt und den Apéro und die Neuheiten von Foodspring genossen.

Foodie-Challenge

Vergangene Woche hat die 10. Foodie-Challenge von Foodblogs Schweiz statt gefunden. Wie schon bei der 6. Challenge mit dem Sommerlichen Salat, habe ich auch dieses Mal gleich den ganzen Warenkorb zu einem feinen Familienessen verarbeitet. Das vegane Winter-Ofengemüse schmeckt wunderbar und hat uns die saisonalen Gemüsesorten wieder etwas näher gebracht.

Winter-Ofengemüse

Brunch

Am Flughafen Zürich wurden wir im Starbucks mit einem tollen Brunch, feinen Kaffeegetränken und einem Kaffeetasting verwöhnt. Nach meinerLow Carb Woche habe ich den Glolden Honey Macciato und einen feinen Schoggikuchen sehr genossen.

Synchronbacken

Dieses Weekend habe ich mit Freude am Synchronbacken mitgemacht und gemeinsam mit den anderen Teilnehmern mein Ergebnis auf Instagram geteilt. Ich habe mich für ein Experiment entschieden und ein „Lower Carb“ Brot gebacken. Dazu habe ich UrDinkel- und Sonnenblumenmehl verwendet. Das Rezept gibt es am Mittwoch hier im Blog.

Lower Carb Brot

Wir retten, was zu retten ist

Abgeschlossen habe ich die Blog-Woche mit einer Rettung für der Gruppe „Wir retten, was zu retten ist„. Zum Chinesischen Neujahr, haben wir uns den zahlreichen Chinesischen Fertiggerichten angenommen und fleissig Gerichte gerettet, bzw. diese selbst zubereitet. Ich habe mich für Poulet (Hühnchen) Kung Pao entschieden, ein Gerichte welches ich jetzt sicher öfter kochen werde.

Poulet Kung Pao

1 Antwort
  1. Pascale sagte:

    Was für eine tolle Woche, vor allem der Beitrag bei Annemarie Wildeisen: super
    Die Woche war sicher auch anstrengend mit so vielen Terminen.

    Mach weiter so – ich lese natürlich weiter mit 🙂

    Herzlichi Grüess Pascale

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.