Rezept für Zimtsterne

Zu den traditionellen Weihnachtsguetzli zähle ich neben den Mailänderli, Brunsli und Spitzbuben auch die Zimtsterne. Im Grunde sind sie kein schwieriges Guetzli, allerdings ist das Backen etwas tricky, wenn man möchte, dass die Glasur schön weiss bleibt.

 

Zimtsterne
Zimtsterne

 

Rezept für Zimtsterne

3 frische Eiweisse
1 Prise Salz
250g Puderzucker
1 1/2 EL Zimt
350g ungeschälte Mandeln gemahlen
Die Eiweisse zusammen mit dem Salz steif schlagen. Den Puderzucker unterrühren. Ca. 100 ml der Masse auf die Seite stellen. Zimt und Mandeln vermischen und unter die Eweismasse heben. Zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig in mehrere Portionen zwischen einem aufgeschnittenen Plastikbeutel ca. 1 cm dick ausrollen und vorsichtig von dem Plastikbeutel lösen und dann Sterne ausstechen, dabei das Sternenförmchen immer wieder in Zucker tauchen, damit nichts kleben bleibt. Die Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Die Sterne vorsichtig mit der beiseite gestellten Glasur überziehen und für 6 bis 8 Stunden bei Raumtemperatur trocknen lassen. Den Backofen auf 250 Grad vorheizen und die Sterne 3 bis 5 Minuten backen. Dabei die Zimtsterne gut im Auge behalten, weil sie gerne verbrennen oder die Glasur braun werden kann.

 

Die Zimtsterne lassen sich gut verschlossen ca. 4 Wochen aufbewahren.

 

Zimtsterne
Zimtsterne

En Guete!

Zimtsterne
Zimtsterne
0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.