Yoshi Cake

Ein weiterer Geburtstagkuchen vom letzten Jahr war der Yoshi Cake. Den Yoshi so hinzukriegen, dass man ihn erkennt, war gar nicht so einfach.

Der Yoshi, die Schrift und die Verzierungen sind aus Modelierfondant gemacht, das Ei mit Royal Icing.

Der einfache Rührkuchen ist mit Massa Ticino Tropic, meinem liebsten Fondant, überzogen. Er lässt sich super verarbeiten und ist angenehm im Geschmack. Damit dekorierte Torten können ohne Problem in den Kühlschrank gestellt werden und auch feuchtheisses Klima verträgt er gut. Der Massa Ticino Tropic kommt allerdings im 7 kg Kübel und für einen Privathaushalt ist das sehr viel.

Und diese „Super Mario“ Cupcakes gab es noch dazu. Die Stern, Pilze und Münzen sind auch aus Fondant gemacht.

En Guete!

 

 

4 Kommentare
  1. Himbeeri sagte:

    Mir schmeckt er einfach etwas besser, als anderer Fondant. Was genau der Unterschied ist kann ich nicht sagen. Aber er ist vor allem in der Verarbeitung sehr gut und der MTT hat mit dem Kühlschrank kein Problem. Man kann ihn im Versand bestellen, meist allerdings in grossen Kübeln.

    Antworten

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.