Marroni Cake Rezept

Mögt Ihr Marroni (Maronen)? Ich mag sie in jeder erdenklichen Form. Sehr gerne „heissi Marroni“, also über dem Feuer gerösteten Maronen. Und auch Vermicelles (Marronipüre) mag ich sehr gerne. Und jetzt, wo die Marroni so langsam reif werden, habe ich mir so meine Gedanken über Rezepte gemacht und dabei ist mir eingefallen, dass wir früher ab und an einen Marmorgugelhopf mit Marronipüre gegessen haben. Beim Durchsuchen in meinem „Kuchen Cakes & Torten“ Buch von Betty Bossi habe ich das Rezept auch gefunden.

Da, ausser mir, niemand in der Familie Marronipüre mag, habe ich den Teig gedrittelt und in einer ziemlich kleinen Cakeform gebacken.

Rezept für Marroni Gugelhopf

Gugelhopfform von 22cm Durchmesser (oder eine Cakeform), einfetten und bemehlen
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
150 weiche Butter
150g Zucker
1 Prise Salz
3 Eier
300g Mehl
2 TL Backpulver
1dl Milch
400g frisches Marroni-Püree
6 EL Rahm (Sahne)
Die Butter weich rühren, Zucker und Salz dazugeben und unterrühren. Ein Ei nach dem anderen unter die Masse rühren, weiterrühren bis die Masse hell ist. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und abwechslungsweise mit der Milch unter die Masse rühren und die Hälfte in die vorbereitet Form geben. Das Marronipürre mit dem Rahm und Kirsch mischen. Die Masse auf den Teig geben und mit dem restlichen Teig bedecken. Mit einer Gabel spiralförmig durch den Teig ziehen. Den Gugelhopf bei 160 Grad Umluft für ca. 55 Minuten backen. Den Kuchen nach belieben mit Puderzucker oder Schokoladenpulver bestreuen.
Marroni Cake

En Guete!

4 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.