Ernährungsumstellung

Ernährungsumstellung und Abnehmen ist auch dieses Jahr ein Thema, welches mich weiter beschäftigt. Bis jetzt habe ich fast 15 Kilos abgenommen und ich hoffe es werden in diesem Jahr noch weitere Kilos wegfallen. Leider habe ich es mit dem Essen über die ganze Weihnachtszeit ein bisschen übertrieben und viele der guten Gewohnheiten wieder abgelegt. Was sich dann natürlich auch auf der Waage gezeigt hat. Ich lasse mich davon aber nicht entmutigen und arbeite weiter an meinen Gewohnheiten.

Ernährungsumstellung

2 – 3 Liter Wasser

Genug zu trinken ist grundsätzlich für den ganzen Körper sehr wichtig. Und Softdrinks und Co. fallen so fast von alleine weg. Für mein Gewicht sollte ich 3 Liter Wasser zu mir nehmen. Ca. 1/3 nehmen wir über die Ernährung auf.

3 Mahlzeiten

Mich auf 3 Mahlzeiten zu beschränken ist für ein grosser Gamechanger. Mit dem Fehlen von Zwischenmahlzeiten vermeide ich unnötige Kalorien und esse nur noch, wenn ich wirklich Hunger habe.

Abends Low Carb

Eins vorweg! Ich esse sehr gerne Kohlenhydrate. Auf Guetzli, Kuchen, selbst gemachtes Brot und auch auf Pasta möchte ich nicht auf Dauer verzichten. Mit einer Low Carb Mahlzeit und ab und zu einer Ausnahme komme ich aber gut klar. Natürlich geht das Abnehmen so länger, dafür geht es mir aber so besser.

Spaziergang nach dem Abendessen

Leider habe ich die Bewegung in den letzten Jahren so ziemlich vernächlässigt. Mein Arzt hat mir darum empfohlen, nach dem Abendessen einen 30 Minütigen Spaziergang zu unternehmen. Was im Sommer und Herbst total schön war und mir sehr gut getan hat, fällt mir bei Kälte und Regen ziemlich schwer.

5 am Tag

5 am Tag habe ich mir schon lange vorgenommen. Dabei geht es darum 5 Portionen Früchte und Gemüse pro Tag zu essen. Es sollen 2 Portionen Früchte und 3 Portionen Gemüse auf den Tisch kommen. Je abwechslungsreicher die Sorten dabei gewählt werden, umso besser.

Für Kinder sind das ca. 100 g pro Person und für Erwachsene und Jugendliche 120 g. Für unsere ganze Familie sind das pro Tag dann fast 1.5 kg Gemüse, die gegessen werden sollten. Dies ist für mich im Moment noch eine Herausforderung und ich bin gespannt, ob wir das in naher Zukunft auch so durchziehen können.

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

An der Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.