Erdnussbutter Rezept

Wie macht man eigentlich Erdnussbutter?

Ein tolles kleines Experiment in der Küche. Meine kleine Küchenmaschine ist dabei ganz schön heiss gelaufen. Aber sie hat es geschafft und uns aus den gerösteten Erdnüssen eine leckere Erdnussbutter gezaubert. Erdnuss pur, keine Zusatzstoffe, kein Zucker, kein Salz.

Und ja, es ist wirklich einfach.

 

Selbstgemachte Erdnussbutter
Selbstgemachte Erdnussbutter

Rezept für Erdnussbutter

Erdnüsse in der Schale

 

Erdnüsse in der Schale
Erdnüsse in der Schale

 

1. Erdnüsse schälen. 
Geschälte Erdnüsse
Geschälte Erdnüsse
2. Die geschälten Erdnüsse ohne Zugabe von Fett in einer Pfanne leicht rösten. 
Erdnüsse in der Pfanne geröstet
Erdnüsse in der Pfanne geröstet
3. Die Erdnüsse etwas abkühlen lassen und in einer Küchenmaschine so lange zerkleinern bis das Fett austritt und die Masse flüssiger geworden ist. Ab und zu muss die Masse dabei vom Rand gelöst werden.
Gehackte Erdnüsse
Gehackte Erdnüsse

 

Die Erdnüsse müssen noch weiter zerkleinert werden

 

Die Erdnüsse müssen noch weiter zerkleinert werden
Fertige Erdnussbutter
Die Erdnussbutter kann im Kühlschrank ein paar Wochen gelagert werden.

Achtung! Nicht jede Küchenmaschine ist für diesen Vorgang geeignet, denn sie kann dabei heisslaufen. Bitte prüft erst, ob eure Maschine dafür geeignet ist.

En Guete!

0 Kommentare

Dein Kommentar

An Diskussion beteiligen?
Hinterlasse uns Deinen Kommentar!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.