Beiträge

Selbstgemachtes Marronibrot

Marronibrot aus dem Topf

Hast du schon einmal selbst ein Brot gebacken? Für mich ist es immer wieder eine tolle Erfahrung, ein Brot zu backen. Das Kneten des Teiges ist eine Handarbeit, welche ich als sehr beruhigend empfinde. Und der Duft des fertigen Brotes, das Knistern der Kruste und der Genuss des Brotes, ist einfach wunderbar.

Selbstgemachtes Brot mit Marroni (Esskastanien), welches im Gusseisentopf gebacken wurde.
Selbstgemachtes Marronibrot

World Bread Day 2019

Der World Bread Day wird jedes Jahr am 16. Oktober gefeiert. Der Tag wurde von einer internationalen Union der Bäcker ins Leben gerufen und soll die Beachtung auf das Brot, eins unserer Grundnahrungsmittel, lenken. Brot ist eines der ältesten zubereiteten Lebensmittel. Es gilt als Grundnahrungsmittel in vielen Ländern und hat in vielen Kulturen eine Bedeutung, die über die Ernährung hinausgeht.

Selbstgemachtes Brot mit Marroni (Esskastanien), welches im Gusseisentopf gebacken wurde.
Marronibrot

Weltbrottag

Zorra vom Kochtopf organisiert bereits zum 14. mal einen Event zum Tag des Brotes, bei welchem jedes Jahr Blogger aus diversen Ländern teilnehmen. Vor 6 Jahren habe ich zum ersten Mal dabei mitgemacht und 4-mal an diesem Event teilgenommen. Hier geht es zu meinen Rezept für den Weltbrottag.

Letztes Jahr konnte ich allerdings nicht am Event teilnehmen, da ich zu dieser Zeit meinen Urlaub im Süden verbracht habe. Lustigerweise, oder eher traurigerweise, hat letztes Jahr kein Blog aus der Schweiz teilgenommen, das durfte dieses Jahr nicht mehr passieren. 😉

Rezept für Marronibrot

Für den World Bread Day 2019 habe ich mich für ein Marronibrot entschieden. Ich liebe Marroni in allen möglichen Varianten und da sie im Moment gerade Saison haben, geniesse ich sie so oft wie möglich.

Selbstgemachtes Brot mit Marroni (Esskastanien), welches im Gusseisentopf gebacken wurde.
Marronibrot im Anschnitt
Selbstgemachtes Marronibrot
Rezept drucken
5 von 1 Bewertung

Rezept für Marronibrot aus demTopf

Ein herbstliches Brot, welches im Gusseisentopf gebacken wird und so in jedem Backofen schön knusprig wird. Der selbstgemachte Hefeteig wird mit Marronis angereichert.
Vorbereitungszeit20 Min.
Zubereitungszeit4 Min.
Backzeit40 Min.
Gericht: Brot
Land & Region: Schweiz
Keyword: Brotbacken, Herbst, Marroni
Portionen: 16 Stücke
Kalorien: 150kcal

Zutaten

  • 400 g Weissmehl
  • 200 g Vollkornmehl
  • 350 bis 400 ml Wasser
  • 8 g Hefe frisch
  • 100 g pürierte gekochte Marroni
  • 15 g Salz
  • 200 g gekochte Marroni

Anleitungen

  • Mehl, Hefe, Wasser, pürierte Marroni und Salz in eine Schüssel geben. Ca. 350 ml Wasser zum Teig geben und zu einem geschmeidigen Teig kneten, falls nötig das restliche Wasser schluckweise dazugeben. Den Teig für 10 min mit der Küchenmaschine kneten.
  • Die gekochten Marroni grob hacken und unter den Teig mischen. Den Teig mit einem Küchentuch zudecken und ums Doppelte aufgehen lassen. (Die Aufgehzeit variiert je nach Raumtemperatur. Bei mir hat das Aufgehen ca. 4 Stunden gedauert.)
  • Den Backofen mit einem Gusseisentopf mit Deckel auf 240 Grad (Unter- und Oberhitze) aufheizen. Den Teig zu einem Brot formen, in ein bemehltes Garkörbchen geben und zugedeckt nochmals 30 Minuten aufgehen lassen.
  • Das Brot im geschlossenen Gusseisentopf für 30 Minuten backen.
  • Den Deckel entfernen, die Ofentemperatur auf 220 Grad senken und das Brot in 10 bis 20 Minuten fertige backen.

Falls du dir das Rezept Pinterest merken möchtest, findest du hier einen Pin für dich:

Rezept für Marronibrot (Brot mit Esskastanien) aus dem Topf mit Vollkornmehl, Marroni und Weissmehl. Der selbstgemachte Hefeteig wird im Gusseisentopf gebacken.

World Bread Day 2017

No knead – Dinkelbrot mit Leinsamen –  Spelled bread with linseed

Recipe and text in English below

Heute feiern wir den World Bread Day und Zorra vom Kochtopf hat uns auch dieses Jahr wieder zum  Brotbacken und darüber bloggen eingeladen. 2016 habe ich bereits mit dem Kümmelbrot und 2015 mit einem Weggen mitgemacht. Diese Jahr habe ich mich für ein Dinkelbrot und Leinsamen und Vollkornflocken entschieden.

 

No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken
No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken

Eine gute Bäckerei, welche schmackhaftes und gesundes Brot ohne Zusatzstoffe verkauft, ist nicht immer einfach zu finden. Viele Bäckereien stehen unter hohen Preis- und Zeitdruck und verwenden Mehle mit Zusatzstoffen oder bereits fertige Rohlinge. Daher versuchen wir, wenn immer möglich, Brot bei einem Bäckern zu kaufen, welcher noch Wert auf das alte Handwerk legt. Da dies im Moment in unserer näheren Umgebung nicht möglich ist, backe ich das Brot möglichst selbst.

 

No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken
No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken

Rezept für No Knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken

 

Für das Quellstück

 

50 g Leinsamen
50 g Vollkornflocken
150 g Wasser
Leinsamen und Vollkornflocken in eine Schüssel geben und mit dem Wasser vermischen. Für 3 bis 4 Stunden quellen lassen.

 

Für den Hauptteig 

400g  Dinkelmehl
1 1/2 Teelöffel Meersalz
1 Teelöffel Honig
10 Gramm frische Hefe
250 bis 300g Wasser
Alle Zutaten mit dem vorbereiteten Quellstück in einer Küchenmaschine verkneten. Den Teig auf einer bemehlten Arbeitsfläche durch Umklappen der Kanten zu einem runden Leib formen. Diesen Brotlaib in ein sauberes, gut bemehltes Tuch, welches in einer Schüssel liegt, geben. Den Teig mit Mehl bestäuben und zugedeckt bei Raumtemperatur ca. 3 Stunden, oder bis der Teig um das Doppelte aufgegangen ist, gehen lassen. Den Ofen auf 250 Grad vorheizen. Einen für hohe Temperaturen geeigneten Gusseisentopf für 30 Minuten in den heissen Ofen stellen. Den Topf aus dem Ofen nehmen, leicht mit Mehl bestreuen und den Brotlaib hineingleiten lassen. Die Oberfläche des Brotes mit einem scharfen Messer kreuzweise einschneiden. Den Deckel des Topfes schließen und das Brot im Ofen für 40 Minuten backen. Den Deckel des Topfes abheben, die Ofentemperatur auf 220 Grad senken und das Brot in ca. 20 Minuten fertig backen. Das Brot ist durchgebacken wenn es beim Klopfen auf dem Boden hohl klingt.

En Guete!

 

No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken
No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken

Today we celebrate the World Bread Day and Zorra from the Kochtopf has invited us again to bake bread and blog over it. In 2016 I already participated with the caraway bread and 2015 with a Weggen. This year I decided to have a spelled bread with linseeds and whole grain flakes.

 

Rezept für No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken
Rezept für No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken

 

Recipe for No Knead Spelled bread with linseed and whole grain flakes

 

For the soaker


50 g linseeds 

50 g whole grain flakes 
150 g water

Put linseeds and wholemeal flakes into a bowl and mix with the water. Leave to swell for 3 to 4 hours.

For the main dough


400g spelled flour 

1 1/2 teaspoon sea salt 
1 teaspoon honey 
10 grams fresh 
250g to 300g water

Mix all the ingredients and the soaker in a kitchen machine. Form the dough on a floured working surface by folding the edges into a round loaf. Place the loaf in a clean, well-floured cloth, placed in a bowl. Sprinkle the dough with flour and leave covered at room temperature for approximately 3 hours, or until the dough has doubled. Preheat the oven to 250 degrees. Place a high-temperature iron cast pot for 30 minutes in the hot oven. Remove the pot from the oven, lightly sprinkle with flour and leave the bread loaf in the iron cast pot. Cut the surface of the bread crosswise with a sharp knife. Close the lid of the pot and bake the bread in the oven for 40 minutes. Remove the lid, lower the oven temperature to 220 degrees and bake the bread about 20 minutes. 

 

 

Rezept für No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken
No knead Dinkelbrot mit Leinsamen und Vollkornflocken

 

World Bread Day 2016 – Homemade Caraway Bread Recipe – Kümmelbrot

Caraway Bread Recipe - Kümmelbrot
Caraway Bread Recipe – Kümmelbrot



Today is World Bread Day 2016, time for me to bake a fresh leaf of bread and do some writing in English. The first part is easy in comparing to the second part…. However, I am willing to try it. For the World Bread Day 2016 I baked a Caraway Bread. With this bread, I connected some great memories from my childhood. Caraway is not everybody’s favorite kind of spice, but I like it very much. 

Deutsche Übersetzung am Schluss des Textes

 

Caraway Bread Recipe - Kümmelbrot
Caraway Bread Recipe – Kümmelbrot

Caraway Bread Recipe

500g Ruchmehl* (First clear flour/very strong flour/Type 1050)
2 tsp Salt
1 tsp “Birnendicksaft” (concentrated pear juice)
1 tbs Caraway
7g Dry yeast
350 ml Water
Slightly crash the caraway. Mix flour, salt, concentrated pear juice, caraway and dry yeast in a bowl.  Give in the water and knead to a smooth dough. Cover the dough and let it rise to the double. Form the dough into a loaf. Let it rise again for 30 minutes. In the meantime, preheat a cast iron pot in the oven by 240 degrees Celsius. Bake the bread for 45 in the covered pot. Remove the lid, lower the heat to 200 degrees Celsius and bake it another 15 minutes. Remove the bread. Knock on the bottom, when it sounds hollow it’s done. Let the bread cool.

Enjoy your meal!

*“Ruchmehl” is specially known in Switzerland. “Ruchmehl” contains a larger proportion of the outer shell layer than with flour. It can be compared with the Type 1050 flour in Germany.

 

Ingredients for the Caraway Bread Recipe - Zutaten für das Kümmelbrot
Ingredients for the Caraway Bread Recipe – Zutaten für das Kümmelbrot

Rezept für Kümmelbrot

500g Ruchmehl
2 TL Salz
1 TL Birnendicksaft
1 EL Kümmel
7g Trockenhefe
350 ml Wasser
Den Kümmel leicht zerdrücken. In einer Schüssel Mehl, Salz, Birnendicksaft, Kümmel und Trockenhefe vermischen. Das Wasser zugeben und zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zugedeckt um das Doppelte aufgehen lassen. Einen Gusseisentopf im Backofen auf 240 Grad aufheizen. Aus dem Teig ein rundes Brot formen und das Brot nochmals 30 Minuten aufgehen lassen. Das Brot im Topf für 45 Minuten mit geschlossenem Deckel backen. Den Decke entfernen und die Temperatur im Ofen auf 200 Grad reduzieren und das Brot ca. 10 Minuten fertig backen. Auf den Boden des Brotes klopfen und wenn es hol klingt ist es fertig. Das Brot auskühlen lassen und geniessen.
En Guete!
Caraway Bread Recipe - Kümmelbrot
Caraway Bread Recipe – Kümmelbrot

 

Kümmelbrot - Caraway Bread
Kümmelbrot – Caraway Bread

 

World Bread Day 2016 (October 16)

World Bread Day 2015 – Weggen

#wbd2015

Recipe in enlglish below

Heute wird zum 10ten Mal der World Bread Day gefeiert! Letztes Jahr habe ich bereits mit dem Dinkelbrot mit Amaranth mitgemacht und dieses Jahr habe ich mich für einen schönen einfachenWeggen entschieden. Dies vorallem, weil mir heute keine Zeit für etwas Aufwändigeres geblieben ist. Mehr zum Word Bread Day erfahrt ihr im Kochtopf.

 

World Bread Day 2015 - Weggen
World Bread Day 2015 – Weggen

Today we celebrad the 10th World Bread Day! Last year I had already taken part with my spelled brad with amaranth and this year I have decided to bake a nice, easy bread, beacause I had no time for something more time-cosuming.

 

Brotanschnitt - Cut part
Brotanschnitt – Cut part

Rezept für Weggen

 

500g Weissmehl
1 ½  TL Salz
12g  zerbröckelte frische Hefe
1 EL Zucker
60g weiche Butter
3 bis 3.15 dl zimmerwarme Milch

1 Eigelb

Vorteig
Das Mehl in die Schüssel geben und eine Kuhle in das Mehl drücken. Die Hefe und den Zucker in 1 dl Milch auflösen. In die Kuhle geben und zu einem dünnen Teig mischen. Etwas Mehl über den Vorteig stäuben. Den Vorteig bei Zimmertemperatur gehen lassen bis er leicht blubbert. Das geht zwischen 15 bis 30 Minuten.
Alle Zutaten in die Schüssel geben, mit einer Holzkelle vermischen und von Hand 10 Minuten zu einem glatten Teig kneten. Den Teig zugedeckt für ca. 1 ½ Stunden, an einem warmen Ort aufgehen lassen. Den Teig flachdrücken und dann zu einer Kugel formen und nochmals für ca. 30 Minuten auf einem mit Backpapier belegten Blech aufgehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Den Weggen mit Eigelb bestreichen und für ca. 50 Minuten backen. Nach der Backzeit auf einem Gitter auskühlen lassen.
Hefeteig - Yeast dough
Hefeteig – Yeast dough

 

Recipe for „Weggen“ bread

500 white flour
1 ½ tsp salt
12 g fresh yeast crumbled
1 tablespoon of sugar
60 g softy butter in pieces
3 to 3.15 dl  room-warm milk
1 egg yolk

Predough

Give the flour in a bowl and press a hollow in the flour. Give the yeast and the sugar in 1 dl milk and dissolve. Give the mixture in the hollow and mix it to a thin dough. Sprinkel some flour over the predough. Allow the predough to go at room temperature until it has little bubbles. This takes between 15 to 30 minutes.

Give all ingredients in the bowl, mix them with a (wooden) spoon and knead from hand about 10 minutes until you have a smooth dough . Cover the dough and allow to rise the covered dough for approx. 1 ½ hours, at a warm place. Level the dough with light pressure and form it to a ball. But the ball on a baking trail covered with baking paper and allow to rise again for approx. 30 minutes. Preheat the oven on 180 degrees with air circulation.Coat it with egg yolk and bake it for approx 50 minutes. Allow it to cool down.

En Guete!

Weggen
Weggen

World Bread Day 2015 (October 16)