Beiträge

Wolken Pancakes von der Regio Challenge

Bei der Regio-Challenge von Kleinbauern-Vereinigung und Foodblogs Schweiz haben wir versucht, eine Woche lang nur das zu essen und zu trinken, was im Radius von 30 km wächst und verarbeitet wird. Damit das nicht ganz so schwierig war, waren 3 Joker z.B. für Salz, Kaffee oder Hefe erlaubt. Während der Challenge habe ich viele einfache Gerichte, wie z.B. die Wolken Pancakes, mit den Zutaten aus der Region zubereitet.

#regiochallenge2020 Gerichte
#regiochallenge2020 Gerichte


Die ersten drei Tage der Challenge waren gar nicht so schwierig, besonders da ich in der Woche zuvor schon das meiste organisiert hatte. Danach hat mich aber der Alltag eingeholt und die Zeit wurde knapp, so dass ich da und dort ein Auge zudrücken musste.

Regional einkaufen – eine tolle Sache, die allerdings nicht ganz so einfach ist


In der vergangenen Woche habe ich viele neue Produkte entdeckt und mich dabei intensiv mit unserer Ernährung und den Mahlzeiten auseinandergesetzt. Wir können viel in der Umgebung kaufen, eigentlich sogar fast alles, was wir für die täglichen Mahlzeiten brauchen. Trotzdem war die Menüplanung ein ziemlicher Aufwand und vor allem eher „kleine“ Sachen, wie z.B. Butter gibt es in der näheren Umgebung fast nicht zu kaufen. Dazu kommt, dass viele der Produkte wie z.B. Fleisch oder Öl aus dem Hofladen teurer sind als die Schweizer Produkte, welche ich bis jetzt gekauft habe. Natürlich konnte ich mit vor allem vegetarischen Gerichten und bewusstem Umgang mit den Lebensmitteln so einiges einsparen, aber es war mir trotzdem nicht möglich, mit dem gleichen Budget wie sonst auszukommen. 

*regiochallenge2020 Gerichte

Lebensmittel-Detox

Das „Lebensmittel-Detox“ hatte ganz klar so einiges gutes. Es hat uns gezeigt, dass wir Vieles gar nicht vermissen, ich bin beim Kochen viel bewusster mit den Zutaten umgegangen und habe mir so einige Alternativen überlegt. Es gab aber auch so einige Lebensmittel, die sonst selbstverständlich sind, vermisst. Reis gehört genauso wie Schoggi und Kaffee dazu. 

Der Faktor Zeit

Ein weiterer erschwerender Faktor war die Zeit. Um wirklich regional zu kochen, habe ich möglichst viel selbst gemacht. Das mache ich zwar sonst auch, erlaube mir aber auch mal ein Brot vom Beck oder Mayo fertig zu kaufen. Wer langfristig regional und saisonal einkaufen möchte und dabei auch im Winter nicht auf gewissen Zutaten verzichten möchte, der kommt im Sommer/Herbst nicht ums einkochen und/oder einfrieren rum. 
In dieser Woche habe ich bemerkt, dass es mir an Tagen, wo sehr viel los war, wie z.B. Sitzungen oder Veranstaltungen, die bis in den Abend hineingehen, es mir nicht mehr möglich war nur mit regionalen Zutaten zu kochen. An diesen Tagen fehlte mir die Zeit und auch die Motivation, um noch ein Brot zu backen oder Teigwaren selbst herzustellen. 

Einfache Küche

Drei Joker sind beim Kochen nicht gerade viel, besonders, wenn man Hefe, Backpulver, Salz, Pfeffer und all die anderen Gewürze dazu zählt. Und es gibt noch unzählige Zutaten, welche ich im Vorrat habe, die plötzlich gefehlt haben. Ich habe mich in dieser Woche darum vor allem auf einfach Schweizer Gerichte beschränkt. Denn diese alten und meist auch regionalen Rezepte sind darauf aufgebaut, was die nähere Umgebung verfügbar ist. Sie sind einfach in der Zubereitung, sättigen gut und sind meist auch günstig.

Mein Fazit der Woche


Vieles wie z.B. Gemüse können wir wunderbar regional einkaufen, ohne das wir mehr dafür ausgeben müssen. Ich habe in dieser Woche auch ein paar Zutaten gefunden, die ich weiterhin kaufen werde. Für den Einkauf brauchte es mehr Zeit und nicht nur weil ich verschieden Hofläden anfahren musste, sondern auch weil in den Hofläden manchmal Produkte verkauft werden, die etwas weiter weg kommen, manchmal sogar aus dem Ausland. Darum muss zumindest am Anfang geprüft werden, woher die Zutaten kommen. 

Wolken Pancakes
Wolken Pancakes

Rezept für Wolken Pancakes (ohne Backpulver)

Während der Challenge habe ich ganz viele einfache Rezepte zubereitet und jetzt wo ich mich schon ein bisschen daran gewöhnt habe, kommen mir noch ganz viele weitere Rezept in den Sinn, die ich noch zubereiten könnte. Nach und nach werde ich diese Rezepte auch mit euch teilen.

Wolken Pancakes
Wolken Pancakes

Für diesen Rückblick habe ich mich für die feinen Wolken Pancakes entschieden. Sie kommen ohne Backpulver aus und statt mit Ahornsirup werden sie mit Birnel aus der Region begossen.

Rezept für Wolken Pancakes (ohne Backpulver) mit Birnel

Für die luftigen Pancakes braucht kein Backpulver. Sie schmecken köstlich zum Frühstück, aber auch als Dessert sind sie ein Genuss. Wer mag serviert saisonale Früchte oder Beeren dazu
Vorbereitungszeit5 Min.
Zubereitungszeit5 Min.
Arbeitszeit10 Min.
Gericht: Frühstück
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: einfache Küche, Frühstück, Pancakes
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 2 Eier
  • 2 EL Joghurt
  • 4 EL Mehl
  • 1 EL Birnel oder 1 EL Zucker

Zum Übergiessen

  • Birnel

Anleitungen

  • Die Eier trennen. Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen.
  • Die Eibgelbe mit dem Birnel (oder Zucker) schaumig aufschlagen.
  • Mehl und Joghurt unter die Eigelbmasse rühen.
  • Das steif geschlagene Eiweiss unter die Masse heben.
  • Butter oder Rapsöl in einer Pfanne erhitzen und die Pancakes auf beiden Seiten backen.
  • Die Pancakes mit Birnel übergiessen und sofort servieren.

En Guete!

    Wolken Pancakes

    Foodblogs Schweiz

    Im Blogbeitrag von Schweizer Foodblogs haben wir für euch die Rezepte mit Beeren der 18. Foodie-Challenge zusammengefasst. Schaut vorbei und lasst euch inspirieren! Auch das Kernteam von Foodblogs Schweiz war bei der Challenge aktiv. Nachfolgend findet ihr ihre Rezepte:

    Weitere Rezepte welche im Rahmen der Foodie-Challenge von Foodblogs Schweiz entstanden sind findest du hier: Foodie-Challenge

    Mini Pancakes Cereals

    Eigentlich dachte ich ja, ich sei den Trends gegenüber recht immun. Konnte ich doch dem Dalgona Coffee (süsser Schaum aus Instant-Kaffeepulver) und dem hübschen Garten-Focaccia wunderbar widerstehen. Bei den Pancakes Cereals hat es mich dann aber doch erwischt. Die Mini Pancakes Cereals sind aber auch schnell gemacht. Ich habe dafür mein liebstes Rezept für Pancakes ein bisschen angepasst und die Kleinen mit einer „squeeze bottle“ in die Pfanne gespritzt.

    Pancakes Cereals
    Pancakes Cereals

    Rezept für Mini Pancakes Cereals

    Die trendig Mini Pancakes sind ganz schnell und einfach gemacht. Am einfachsten geht es, wenn die Minis mit einer Quetschflasche in die Pfanne gespritzt werden. Dazu sollte der Teig etwas dicker als normal sein.

    Pancakes Cereals

    Milch, Öl und Ei werden in einer grossen Schüssel gut verrührt. Danach Mehl, Zucker, Backpulver und Salz dazuzugeben und alles schön verrühren, bis alles gut vermischt ist. Den Teig nicht zu lange rühren, da sonst die Pancakes nicht luftig werden. Wer mag, kann den Teig auch im Mixer zubereiten. Dazu einfach alle Zutaten in den Mixer geben und nur solange mixen, bis sich alle Zutaten vermischt haben.

    Dann wird eine Pfanne mit etwas Öl ausgestrichen und der Teig in eine Quetschflasche gefüllt. Mit der Flasche können die kleinen Punkte ganz einfach in die Pfanne gespritzt werden. Die Mini Pancakes Creals wenden und fertig backen. Die Pancakes Creals können im Ofen bei ca. 40 Grad warmgehalten werden, bis alle fertig gebacken sind.

    Pancakes Cereals
    Pancakes Cereals

    Mini Pancakes Cerals Rezept

    Die trendigen Pancakes Cereals sind einfach in der Zubereitung und schmecken wunderbar zum Frühstück oder Brunch.
    Zubereitungszeit5 Min.
    Ausbackzeit10 Min.
    Arbeitszeit15 Min.
    Gericht: Frühstück
    Land & Region: Amerika
    Keyword: Frühstück, Pancakes, Süsses
    Portionen: 4 Personen
    Kalorien: 285kcal
    Autor: Tamara

    Zutaten

    • 250 ml Milch
    • 2 TL Öl oder flüssige Butter
    • 1 Ei
    • 170 g Mehl
    • 2 EL Zucker
    • 2 TL Backpulver
    • ½ TL Salz

    Anleitungen

    • Milch, Öl und Ei in einer grossen Schüssel gut verrühren. Mehl, Zucker, Backpulver und Salz zugeben und alles schön verrühren, bis alles gut vermischt ist. Den Teig nicht zu lange rühren, da sonst die Pancakes nicht luftig werden. Eine Pfanne mit etwas Öl ausstreichen.
    • Den Teig in eine Quetschflasche geben und kleine Punkte in die Pfanne spritzen. Mini Panckes Creals wenden und fertig backen. Die Pancakes Creals können im Ofen bei ca. 40 Grad warmgehalten werden, bis alle fertig gebacken sind.

    En Guete!

      Möchtest du dir das Rezept für später merken? Ich habe für dich einen Pin vorbereitet.

      Pancakes Cereals
      Pancakes Cereals

      Apfel-Pancakes mit UrDinkel-Mehl

      Pancakes sind etwas wunderbares zum Frühstück und wir geniessen sie immer wieder gerne. So fein, wie sie auch sind, sind sie leider nicht das gesündeste Frühstück und sollten daher eher eine Ausnahme sein. Das Rezept für die Apfel Pancakes, welches ich euch heute vorstellen. Ist ein bisschen gesünder. Es wird mit weniger Zucker zubereitet und das Weissmehl wurde durch UrDinkelmehl ersetzt.

      Apfelpancakes mit UrDinkel Mehl
      Apfelpancakes mit UrDinkel

      UrDinkel-Mehl

      Ich verwende UrDinkel-Mehl sehr gerne zum Backen von UrDinkel-Brot. Es lässt sich aber auch sehr gut zum Backen von Gueztli, wie UrDinkel-Mailänderli, UrDinkel-Spitzbuben oder UrDinkel-Brätzeli, verwenden. Meines Erachtens werden die Guetzli mit UrDinkel-Mehl „chüschtiger“, also geschmackvoller und auch besser verträglich. Das Urkorn lässt sich wunderbar zu süssem und pikantem Gebäck verarbeiten.

      Apfelpancakes mit UrDinkel Mehl
      Apfelpancakes mit UrDinkel

      Zubereitung im Mixer

      Im Mixer sind die Pancakes schnell zubereitet und schmecken so richtig schön nach Apfel. Die Zubereitung im Mixer geht super schnell und einfach. Ein bisschen erinnern mich die gesunden Pancakes an Öpfelchuechli. Besonders dann, wenn sie mit Zimt-Zucker bestreut werden. Allerdings sind sie dann halt wieder ein Stück weniger gesund.


      Rezept für Apfel-Pancakes mit UrDinkel Mehl

      1 Apfel
      1 Tl Zitronensaft
      1 dl Milch
      1 Ei
      1 EL Ahornsirup
      100 g UrDinkel
      1 TL Backpulver
      1 Prise Salz
      1/2 TL Zimt

      wenig Kokosöl

      wenig Zimt-Zucker optional

      Den Apfel vierteln, vom Kerngehäuse entfernen und in Stücke schneiden. Apfel, Zitronensaft, Milch, Ahornsirup und Ei einen Mixer geben und alles fein pürieren. UrDinkelmehl mit Zimt, Backpulver und Salz vermischen. Zu den flüssigen Zutaten im Mixer geben und mixen, bis sich alles gut verbindet. Wenig Kokosöl in eine Pfanne geben und die Pancakes ausbacken, bis sie auf beiden Seiten goldgelb sind. Wer mag, streut etwas Zimt-Zucker auf den Apfel-Pancakes.

      En Guete!


      Apfelpancakes mit UrDinkel Mehl Rezept
      Rezept für Apfelpancakes mit UrDinkel Mehl

      Pancakes zum Frühstück


      Wir lieben Pancakes zum Frühstück. Meist gibt es sie allerdings nur zu spezielleren Gelegenheiten, wie an Wochenenden, Feiertagen oder Geburtstagen. Manchmal aber machen wir aber auch eine Ausnahme und backen die köstlichen Pfannkuchen ausnahmsweise unter der Woche.

      Meistens bereite ich Pancakes nach dem gleichen Rezept zu. Inzwischen sind aber auch noch andere tolle Rezepte dazugekommen. Immer sehr beliebt sind die Pancakes Bits. Das ist nicht weiter erstaunlich, denn sie sind praktisch in der Zubereitung und schmecken wirklich toll. Für das etwas gesündere Frühstück unter der Woche bieten sich Bananenpancakes mit Haferflocken an.

      Selbst gemachte Pancakes mit Puderzucker
      Pancakes mit Puderzucker

      Rezept für Pancakes

      Zutaten

      200g Mehl
      1 TL Backpulver
      2 EL Milchpulver
      1 grosse Prise Salz
      30 g Zucker
      2 Eier
      240 ml Milch
      60 g Butter, geschmolzen

      Zubereitung

      Die trockenen Zutaten miteinander in einer Schüssel vermischen. Danach auch flüssigen Zutaten miteinander vermischen und unter die trockenen Zutaten rühren. Den Teig für ca. 30 Minuten zugedeckt kühl stellen. In einer Bratpfanne etwas Butter schmelzen lassen. Mit einem Löffel den Teig portionenweise in die Pfanne geben und die Pancakes ausbacken bis sie goldbraun sind. Mit Puderzucker oder Ahornsirup servieren.

      Die Pancakes können auch wunderbar in Pfännchen zubereitet werden. Dabei kann jeder die Pancakes mit der Lieblingszutat, wie z.B. Heidelbeeren oder Schoggimöckli, bestreuen. 

      En Guete!



      Pancakes
      Pancakes

      Weiter feine Rezepte findest du hier: Rezepte

      Das Frühstück ist für uns auch unter der Woche sehr wichtig, aber meist bleibt da nicht die Zeit, um dies ausgiebig zu zelebrieren. Umso mehr geniessen wir am Wochenende die gemeinsame Zeit am Frühstückstisch.

      Pancakes zum Frühstück. Rezept für luftige Pancakes.


      Rezept für Bananen Pancakes mit Haferflocken

      Rezept

       

      Bananen Pancakes mit Haferflocken
      Bananen Pancakes mit Haferflocken

      Wir lieben Pancakes, allerdings sind sie nicht unbedingt die gesündeste Art eines Frühstücks. Die Pancakes können aber auf einfache Weise auch gesünder zubereitet werden. Und dabei bleiben sie fast genau so lecker wie im Original. Das folgende Rezept kommt ohne Weissmehl aus und wird dafür mit Haferflocken und Bananen zubereitet.

       

      Bananen Pancakes mit Haferflocken
      Bananen Pancakes mit Haferflocken

      Rezept für Bananen Pancakes mit Haferflocken aus dem Mixer

      120g Haferflocken
      350 ml Milch
      1 EL Ahornsirup
      1 Ei
      1 TL Vanillepaste
      1 TL Zimt
      2 TL Backpulver
      Die Haferflocken mit der Milch mischen und min. 2 Stunden quellen lassen. Alle Zutaten in einem Mixer geben und mixen. In einer Bratpfanne etwas Butter schmelzen lassen und die Pancakes ausbacken. Nach Belieben mit Ahornsiurp und Beeren servieren.
      En Guete!

       

      Bananen Pancakes mit Haferflocken
      Bananen Pancakes mit Haferflocken

       

      Rezept für Bananen Pancakes mit Haferflocken
      Rezept für Bananen Pancakes mit Haferflocken

       

      Rezept für Pancake Bites – Pancake Muffins

      So mindestens einmal im Monat „muss“ ich Pancakes machen. Meistens geschieht dies an einem Sonntagmorgen und eigentlich immer nach diesem Rezept: „Cakes, Cookies and more’s Pancakes. Am besten schmecken sie natürlich ganz frisch mit etwas Butter und Ahornsirup. Wer dafür am Morgen keine Zeit hat kann die Pancakes aber auch wunderbar einfrieren und bei Bedarf auftauen.

       

      Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
      Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

      Für alle, die am Morgen ungern neben der Pfanne stehen, gibt es noch eine andere, ganz wunderbare Lösung – Pancake Bites bzw. Pancake Muffins. Der Teig ist schnell angerührt, er kann nach Lust und Laune mit den Lieblingszutaten verfeinert werden und bäckt dann ganz alleine für 15 bis 20 Minuten im Ofen.

       

      Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
      Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

      Die Pancakes Muffins habe ich schon auf den verschiedensten englischsprachigen Seiten gesehen und schnell auf meine To-Do-Liste gesetzt. Den Ausschlag, dass ich sie dann auch wirklich ausprobiert habe, hat ein Instagrambild von Maltes Kitchen gegeben. Für das folgende Rezept für die Pancake Bites habe ich mein oben bereits erwähntes Rezept für die Pancakes etwas abgeändert und angepasst.

      Pancake Bites - Mini Pancake Muffins
      Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

      Rezept für Pancake Bites oder Pancakes Minimuffins

      Für 24 Mini Muffins
      Muffinblech ausbuttern und bemehlen
      Backofen auf 20 Grad vorheizen

      200 ml Milch
      2 TL Öl oder flüssige Butter
      1 Ei
      150g Mehl
      3 EL Zucker
      2 TL Backpulver
      ½ TL Salz

      Schokosplitter, Blaubeeren nach Belieben

      Ahornsirup zum Dippen

      Milch, Butter (oder Öl) und das Ei gut miteinander vermischen. Die trockenen Zutaten in eine Schüssel geben, gut vermischen und die flüssigen Zutaten dazugeben. Alles gut miteinander verrühren und auf die vorbereiteten Muffinsförmchen verteilen. Nach Belieben Schokolade, Blaubeeren oder sogar Streusel auf die Pancake Muffins geben. Im vorgeheizten Ofen für ca. 15 bis 20 Minuten backen. 5 Minuten abkühlen lassen und aus der Formlösen. Am besten noch warm mit etwas Ahornsirup zum Dippen geniessen.

      Pancake Bites – Mini Pancake Muffins

       

      Tipp

      Den Teig kann wunderbar mit einem kleinen Eisportionierer auf die Muffinsförmchen verteilt werden.

      Mit dem Eisportionierer den Teig in die Muffinsförmchen verteilen

      En Guete!