Beiträge

Kräutersalz selber machen

Geschenke aus der Küche – Kräutersalz

Kräutersalz und Aromasalz sind nicht nur optisch tolle Geschenke, mit ihnen bekommen unsere Gerichte auch den letzten Schliff und werden wunderbar aromatisch. Kräutersalze können natürlich fix fertig gekauft werden, aber sie sind so schnell und einfach selber herzustellen, dass sich eine Zubereitung zu Hause echt lohnt. Dazu braucht es nichts anderes als Salz und die Kräuter deiner Wahl. Die einfache Zubereitung verrate ich dir hier.

So verwendest du das Kräutersalz in der Küche

Mit dem selbst gemachten Kräutersalz kannst du Fleisch, Fisch und vieles mehr veredeln und geschmacklich aufpeppen. Es eignet sich super, um mit Frischkäse einen schnellen Aufstrich zuzubereiten oder auch nur einfach die Kartoffeln zu würzen. Nicht zuletzt ist das grüne Salz ein tolles Geschenk aus der Küche, welches wunderbar mit den Kindern zum Beispiel für Weihnachten zubereitet werden kann.

Kräutersalz
Selbst gemachtes Kräutersalz

Diese Kräuter kommen ins Kräutersalz

Am besten schmeckt Kräutersalz, wenn es aus frischen Kräutern aus dem Garten oder dem Markt hergestellt wird. Dazu kannst du die Kräuter verwenden, welche dir am besten schmecken. Für meine Mischung habe ich Petersilie (sie gibt meinem Salz die schöne grüne Farbe), Schnittlauch, Rosmarin und etwas Thymian verwendet. Es eignen sich aber auch andere Kräuter super, wie zum Beispiel Oregano oder Dill.

Welches Salz wird verwendet?

Es spielt nicht so eine grosse Rolle, welches Salz verwendet wird, denn grundsätzlich kann fast jedes Salz verwendet werden. Ich habe gute Erfahrungen mit grobem Meersalz gemacht, aber natürlich eignet sich auch Steinsalz wunderbar dafür.

Das Verhältnis von Salz und Kräutern

Auch beim Verhältnis von Salz und Kräutern sind wir recht flexibel. Ich verwende in etwa ein bis zwei handvoll Salz auf 4 handvoll Kräuter. Oder anders ausgedrückt auf eine Tasse Kräuter kommt ca. 1/4 Tasse Salz.

Die Kräuter zerkleinere ich in einem Mixer so fein wie möglich und vermische es dann mit dem Salz. Wer mag, kann die Kräuter auch zusammen mit dem Salz in einem Mörser zerkleinern. Das Salz wird dann auf einem Blech ausgestrichen und bei ca. 50 Grad getrocknet. Das geht relativ schnell.

Kräutersalz
Selbst gemachtes Kräutersalz

Rezept/Anleitung für Kräutersalz

Eine einfache Anleitung für ein grünes Kräutersalz
Gericht: Gewürze
Keyword: Kräuter, Salz

Equipment

  • Mixer oder Mörser

Zutaten

  • 1 Tasse Kräuter z.B. Petersilie, Basilikum, Rosmarin, etc.
  • 1/4 Tasse grobes Salz Meersalz, Steinsalz, etc.

Anleitungen

  • Die Kräuter waschen, trocken tupfen oder Schleudern.
  • Die Kräuter im Mixer oder mit dem Messer fein schneiden. Alternativ können die Kräuter auch zusammen mit dem Salz im Mörser zerkleinert werden.
  • Die Kräuter mit dem Salz vermischen.
  • Das Kräutersalz bei 50 Grad im Backofen oder Dörrgerät trocknen lassen.

Geschenk aus der Küche

Das Kräutersalz kann ganz einfach von Kindern selbst hergestellt werden, ich empfehle dafür einen Mörser und grobes Salz zu verwenden. Ich habe festgestellt, dass das Mörsern Kindern aller Altersstufen Spass macht. Schön verpackt und verziert wird es dann ein tolles Mitbringsel oder ein Weihnachtsgeschenk zum Verbrauchen. Da das Salz gut haltbar ist, kann es auch gut schon im Voraus zubereitet werden.

Neben dem grünen Kräutersalz kann ich euch auch das rote Chilisalz, das Knoblauchsalz und das pinke Himbeersalz empfehlen. Wer mag, kann die verschiedenen Salze auch als Set verschenken.


Bloggeburstag

Verlosung mit Werbung

Das Kräutersalz kann einfach so verwendet werden oder es wird mit einer Gewürzmühle gemahlen. Gewürzmühlen gibt es in vielen verschiedenen Varianten und heute darf ich ein ganz besonderes Model von Cuisinart verlosen. Mit der Würzmühle von Cuisinart können Salz, Pfeffer, Gewürze und Kräuter gemahlen werden.

Möchtest du die Gewüzrmühle gewinnen? Dann folge Cakes, Cookies and more (Facebook, Instagram oder abonniere den Newsletter) und fülle das Gewinnformular aus:

Abonniere kostenlos den Newsletter von Cakes, Cookies and more

Möchtest du keine Neuigkeiten verpassen? Wir liefern dir die neusten Rezepte, DIYs und News direkt in dein Postfach.

Teilnahmebedingungen

Mit dem Absenden des Emails für den Wettbewerb auf Cakes, Cookies and more stimmst du nachfolgenden Teilnahmebedingungen zu:

Wettbewerbsveranstalter: Cakes, Cookies and more

Teilnahmeberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, welche das 18. Altersjahr vollendet haben. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Gewinnspielvereine, automatisierte Dienste und weitere professionalisierte/gewerbliche Teilnehmende.

Ablauf des Wettbewerbs: Durch Senden des Emails bis zum Einsendeschluss vom 26.12.2021, nehmen Sie am Wettbewerb teil. Unter allen Teilnehmenden mit der richtigen Antwort werden eine Woche nach Einsendeschluss durch Zufallsverlosung die Gewinner ermittelt. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.

Gratisteilnahme: Mit der Teilnahme am Wettbewerb ist kein Kaufzwang verbunden.

Weitere Bestimmungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Wettbewerb wird – ausser mit den Gewinnern – keine Korrespondenz geführt. Die per Kontaktformular übermittelten Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und nach der Auslosung des Wettbewerbs gelöscht. Doppelte Einsendungen werden gelöscht.

Verlosung

4 + 0 = ?

Gebrannte Mandeln Rezept

Gebrannte Mandeln mit einem Hauch Zimt passen wunderbar in die Weihnachtszeit und sind ein tolles Geschenk aus der Küche. Unser Junior hat sie für uns im Online-Haushaltsunterricht für uns zubereiten und seit her haben wir das schon einige Male wiederholen müssen. Ganz fein sind übrigens auch die „Gebrannte Mandeln Cupcakes„.

Gebrannte Mandeln
Gebrannte Mandeln

Rezept für Gebrannte Mandeln

Für die gebrannten Mandeln Zucker, Wasser, Mandeln und Zimt in eine weite Pfanne geben und aufkochen lassen. Auf mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, bis das Wasser ganz verdampft und der Zucker trocken wird. Dann so lange weiter rühren, bis der Zucker anfängt, sich zu verflüssigen (nicht zu lange) und an den Mandeln klebt. Auf einem mit Backpapier belegten Blech auskühlen lassen. Achtung heiss!

Gebrannte Mandeln

Rezept für Gebrannte Mandeln

Gebrannte Mandeln sind eine typische Chilbi-Spezialität. Mit etwas Zimt werden sie ganz einfach zu einer feinen weihnachtlichen Nascherei.

Zutaten

  • 200 g Zucker
  • 1/2 TL Zimt
  • 1 dl Wasser
  • 200 g Mandeln

Anleitungen

  • Zucker, Wasser, Mandeln und Zimt in eine weite Pfanne geben und aufkochen lassen. Auf mittlerer Hitze so lange köcheln lassen, bis das Wasser ganz verdampft und der Zucker trocken wird.
  • Dann so lange weiter rühren, bis der Zucker anfängt, sich zu verflüssigen (nicht zu lange) und an den Mandeln klebt. Auf einem mit Backpapier belegten Blech auskühlen lassen. Achtung heiss!

Selbstgemachte Tütensuppe im Glas

Wir retten, was zu retten ist – Geschenke aus der Küche – selbstgemachte Tütensuppe im Glas

Bei der heutigen Rettung von „Wir retten, was zu retten ist„, haben wir beschlossen, Suppen zu retten. Suppen gibt es in unzähligen Variationen im Supermarkt zum Kaufen, da sind erst mal Convenience-Food Suppen, die einfach nur aufgewärmt werden müssen. Dabei finden wir von Kürbissuppen über Kartoffelsuppen bis hin zu asiatischen Suppen alles, was man sich vorstellen kann. Ein paar Gestelle weiter geht es dann aber gleich weiter mit ganz vielen Dosen- und Tütensuppen.

Selbstgemachte Tütensuppe
Selbstgemachte Tütensuppe

Bei den Tütensuppen sind wir aus meiner Kindheit vor allem die Suppen mit Einlagen aus Teigwaren in Erinnerung geblieben. Damals gab es Fideli-, Buchstaben oder Riebelisuppe. Für diese Rettung habe ich mir aus der grossen Auswahl an Convenience-, Dosen- und Tütensuppen die Tütensuppe mit Teigwaren-Einlagen ausgewählt. Im Blog findet ihr bereits ein einfaches Rezept, um Ribeli von Hand selbst zu machen. Wer eine Pastamaschine hat, kann auch gut kleine Motive für die Einlage verwenden. Diese selbstgemachten Tütensuppen sind meiner Meinung nach auch ein gelungenes Geschenk für Weihnachten. Wobei die Kids gut mithelfen können bzw. größere Kinder und Jugendliche können das Geschenk auch ganz gut selber zubereiten. Schön verpackt in Tütchen, oder noch viel besser in Gläser, erfreuen den Beschenkten. Ich habe bei der Gelegenheit gleich ein paar mehr der „Tütensuppe“ im Glas für meinen Vorrat vorbereitet.

Rezept für selbstgemachte Tütensuppe aus dem Glas

Als Grundlage für die Tütensuppe habe ich meine selbstgemachte Bouillon verwendet. Das Rezept findet ihr auch bereits im Blog.

Selbstgemachte Tütensuppe
Rezept drucken
5 from 1 vote

Rezept für selbstgemachte Tütensuppe im Glas

Die selbstgemachten Tütensuppen im sind ein gelungenes Geschenk für Weihnachten. Das Geschenk aus der Küche kann sehr gut mit Kindern hergestellt werden
Gericht: Suppe
Autor: Tamara

Zutaten

Selbstgemachtes Bouillonpulver

  • 1 Portion Selbstgemachtes Bouillonpulver

Selbstgemachte Ribeli oder kleine Teigwaren

  • 1 Portion Selbstgemachte Ribeli

Saubere Schraubgläser mit Deckel

    Anleitungen

    • Die sauberen Gläser mit Bouillonpulver und kleinen Teigwaren befüllen. Die Gläser beschriften und zum Verschenken hübsch verpacken.
    Selbstgemachte Tütensuppe

    Bei der Rettung auch mit dabei waren:

    Brittas Kochbuch – Mulligatawnysoup
    Cakes, Cookies and more – Selbstgemachte Tütensuppe im Glas
    Turbohausfrau – Französische Zwiebelsuppe
    Brotwein – Pichelsteiner Eintopf – Rezept für Gemüseeintopf mit Rindfleisch
    BrigittasKulinarium – Französische Zwiebelsuppe
    Anna Antonia-Herzensangelegenheiten – Tomatencremesuppe
    Pane-Bistecca – Chinesische Nudelsuppe schnell gemacht
    BackeBackeKuchen – Gulaschsuppe
    CorumBlog 2.0 – Brokkoli-Nudel-Topf
    evchenkocht – Klare Rinderbrühe mit Blutwurst-Teigtaschen
    Bonjour Alsace – Erbseneintopf
    our food creations – Champignoncrèmesuppe
    Kleines Kuliversum – Lensenzopp – luxemburgische Linsensuppe
    Cahama – Französische Knoblauchsuppe mit Croûtons
    Kaffeebohne – Blumenkohl-Brokkoli-Suppe
    Volkermampft – Brokkoli-Creme-Suppe mit Mandeln
    Möhreneck – Gemüsesuppe
    Das Mädel vom Land – Bohnensuppe
    Backe, backe Kuchen – Gulaschsuppe

    Geschenke aus der Küche – Rezeptesammlung

    Mit den Jahren hat sich im Blog eine ansehnliche Rezeptesammlung angesammelt. Darunter sind auch viele Rezepte für Geschenke aus der Küche. Ein paar dieser Rezepte habe ich heute für euch zusammengefasst. Viel Spass beim Stöbern!

    Geschenke aus der Küche

    Rezept mit Adventskalenderverlosung und Werbung

    Geschenke aus der Küche verschenken wir auch gerne zu Weihnachten und einige von ihnen eignen sind wunderbar als Last Minute Geschenk. Ich habe für euch meine liebsten 5 Geschenke aus der Küche zusammen gefasst.

    Rezept für Pilzrisotto

    Geschenk aus der Küche Pilzrisotto

      Hier geht es zum Rezept für das Pilzrisotto zum Verschenken: Pilzrisotto

    Grittibänz Kit

    Grittibänz Kit

      Hier geht es zum Rezept: Grittibänz Kit

    Gemüsebouillon Pulver

    Gemüsebouillon

      Hier geht es zum Rezept: Gemüsebouillon Pulver

    Chai Kakao Mix

    Chai Kakao Mix

    Vegane geröstete Nüsse mit Rosmarin

    Geröstete Nüsse

      Hier geht es zum Rezept: Geröstete Nüsse

    Geschenke aus der Küche

    Selbstgemachtes aus der Küche verschenke ich immer gerne und am liebsten Schönes, welches ich auch selbst gerne mag. Geschenke aus der Küche sind auch eine wunderbare Sache, die wir gemeinsam mit den Kindern herzustellen können, um dann schön verpackt zu verschenken. Gewürzsalz lässt sich super dem eigenen Gusto anpassen und macht zu dem auch bei der Zubereitung Spass und dies, wie ich bereits bei einem meiner Kurse feststellen konnte, nicht nur den Kleinkindern. Erfahrungsgemäss sorgen vor allem die farbigen Salze wie das Himbeer- oder Chilisalz für den grössten Effekt. In meiner Küche mag ich aber das Rosmarin Knoblauch Salz am liebsten.

    Himbeersalz

    Himbeersalz

    Hier geht es zum Rezept: Himbeersalz

    Chilisalz

    Chilisalz

    Hier geht es zum Rezept: Chili Salz

    Rosmarin Knoblauch Salz

    Knoblauchsalz mit Rosmarin

    Hier geht es zum Rezept: Rosmarin Knoblauch Salz