Beiträge

Minions Cupcakes

In der Woche vor unserem Urlaub hatte wir viele Abschiedsfeste und natürlich konnte ich es nicht lassen für jedes dieser Feste etwas zu backen. Leider blieb mir aber vor unseren Ferien nicht mehr die Zeit euch all die süssen Sachen zu zeigen, daher beginne ich heute mal mit den Minions-Cupcakes die ich schon anfangs Juli gebacken habe.

Noch kurz vor unserem Sommerurlaub ist der Film „Ich einfach unverbesserlich 2“ in die Kinos gekommen. Die Kids, und ich natürlich auch, waren gleich begeistert. Besonders gefreut haben wir uns über die „Minions“ und so hat unser Kleiner sich für das Buffet vom Kindergartenabschluss Minions Cupcakes gewünscht. Und dem Wunsch bin ich natürlich sehr gerne nachgekommen.

Minions aus „Ich einfach unverbesserlich“ auf Vanille Cupcakes

Minions Cupcakes Toppers aus Fondant

Schnell habe ich mich für Cupcake Aufleger aus Fondant entschieden, sie lassen sich einfach vorbereiten und die Cupcakes sind dann schnell dekoriert.

Minions Cupcakes Toppers aus Fondant

Ein paar Tage im Voraus habe ich dann schon angefangen die Minions zu basteln, so konnten sie schön trocknen, waren aber noch genug weich, um sie zu essen.

Minions aus „Ich einfach unverbesserlich“ auf Schokoladen Cupcakes

Unter den Minions verbergen sich Vanillecupcakes – und Schokoladencupcakes, das Rezept für die Schokocupcakes findet ihr hier. Für die Vanillecupcakes habe ich ein neues Rezept ausprobiert und sie sind sehr luftig, leicht und lecker geworden. Das Rezept gibt zu einem späteren Zeitpunkt auf dem Blog.

Minions Cupcakes

Auf den Schokoladencupcakes habe ich die Minions mit flüssiger Schokolade befestigt und auf die Vanillecupcakes habe ich etwas Vanillepuding-Buttercreme unter die Minions gespritzt.

En Guete!

Banana Split goes Cupcake; Rezept für vegane Bananen Split Cupcakes

Vor einiger Zeit, vielleicht mag sich noch jemand daran erinnern, hatte ich hier auf dem Blog über unsere vegetarische Woche berichtet. In der Zwischenzeit sind wir wieder zu Gelegenheits-Vegetariern geworden. Und ab und zu schleichen sich auch vegane Backsachen bei uns ein. Natürlich gibt es viele Rezepte, vor allem für Brot, die schon von Haus aus vegan sind. Vor allem, seit ich aber ein paar ganz liebe vegane Backkolleginnen und deren Blogs kenne. Da fühle ich mich immer mal wieder verführt, ein veganes Rezept auszuprobieren oder gleich selber ein Rezept zu „veganisieren“. So besuche ich immer wieder gerne die Blogs Kalinka’s Kitchen, Cupcakes and little treasures und Baking the law.

Bei Baking the law läuft gerade der Back-A-Thon No.6 “I Scream For Ice Cream”. Als ich davon gelesen hatte, wusste ich sofort, dass ich da auch mitmachen muss. Und so habe ich mal wieder ein bisschen experimentiert und entstanden ist ein total neues Rezept, die Crazy Bananen Split Cupcakes. Aber Achtung, sie sind seeeeehr süss!

 

Vegane Bananen Split Cupcakes

 

Crazy Banana Split Cupcakes

Vegane Bananen Cupcakes

ergibt ca. 6 Cupcakes


100g Zucker
100g vegane Margarine
1 Prise Salz
1 Banane
½ TL Vanillepaste oder ½ Vanilleschote ausgekratzt
80 g Weissmehl
20g Maisstärke
1 TL Backpulver

 

Die Margarine mit dem Zucker und Salz schaumig schlagen. Die Banane zu einem Brei zerdrücken und unterheben. Die Vanille dazurühren. Mehl, Maisstärke und Backpulver mischen und unter die Masse heben. Den Teig auf die vorbereiteten Förmchen verteilen und im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen für ca. 25 Minuten backen. Die Cupcakes auskühlen lassen.

Vegane Vanillecreme

2.5 dl Sojamilch
1 1/2 EL Vanillezucker
1/2 Vanilleschote
2 EL Maisstärke
2 dl Sojamilch mit dem Vanille (ausgekratzte Samen und die Schote) erhitzen und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Die Schote entfernen. Die Maisstärke in der übrigen Sojamilch auflösen und langsam in die Pfanne giessen. Die Creme erhitzen und dabei die Creme mit dem Schneebesen schlagen, bis sie eingedickt ist. Abkühlen lassen.

Die erkalteten Cupcakes aufschneiden und  mit der Vanillecreme füllen.

Für die Deko

Vegane Schlagcreme

Geschmolzene Schokolade (vegan)

Karamelisierte Hirse-Nüsschen und Mandelsticks.

Die Cupcakes nach Lust und Laune damit verzieren.

Vegane Bananen Split Cupcakes

 

Lebe deine crazy Seite aus!

 

Cupcakes Party

Ein, zwei, drei, Cupcakes sind keine Hexerei.

Raspberry Glamour – Schokoladen Cupcakes, mit Vanillefrosting und Himbeeren

Bei Kids und auch den Grossen ein immer wieder beliebtes Dessert ist die Cupcakesparty. Feine Muffins werden mit ein paar Zutaten gleich auf den Tisch gestellt und jeder dekoriert seinen eigenen Cupcake nach Lust und Laune.

Cupacakes Party Kids Edition

Verschiedene Muffisnsorten, zum Beispiel Schokoladen- und Vanillemuffins oder auch gefüllte Muffins, bringen Abwechslung in die Party. Auch für die Creme gibt es kaum Grenzen, da die Cupcakes gleich gegessen werden. Vielleicht ein leckere Mascarponecreme oder auch einfach nur Sahne sind dabei möglich. Getoppt und dekoriert werden die süssen Törtchen zum Beispiel mit Früchten und süssen Streuseln.

Frühlings-Cupcake

Anleitung für eine Cupcakesparty

Cupcakes oder Muffins (zum Beispiel Schokoladenmuffins)
Spritzbeutel
Tüllen nach Wahl
Creme für das Frosting (Buttercreme, Schokobuttercreme, Ganache, Patiseriecreme, Sahne, …)
Früchte und Beeren nach Wahl
Verschiedene Zuckerstreusel
Zutaten für die Cupcakes Party
Die Creme in die mit Tüllen bestückten Spritzbeutel verteilen. Und zusammen mit den Muffins, den Streuseln und den Früchten auf einem Tablar bereitstellen und der Dekorationsspass kann beginnen.

En Guete!

Schokoladenmuffins

Himmlische Schokoladenmuffins; Rezept

Diese Schokoladenmuffins, welche ich euch heute vorstellen möchte, sind im Moment meine allerliebsten Muffins. Sie sind extrem lecker! Beim Backen entsteht eine schön knackige Kruste und innen sind sie speziell saftig. Saftig würden sie auch ein paar Tage bleiben, aber bei uns überleben sie nie so lange. Die Idee für dieses Rezept habe ich aus dem wunderbaren Backbuch 130 Gramm Liebe. Allerdings habe ich es ein bisschen verändert…

 

Schokoladenmuffins

Allerliebste Schokoladenmuffins

 

Rezept Schokoladenmuffins

12er Muffinblech mit Papierförmchen ausgelegt
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

100g gute Zartbitterschokolade
25g Butter
60g Öl
120g Mehl
20g ungesüsstes Kakaopulver
1 TL Backpulver
2 Eier
180g Zucker
50 ml Wasser
40g Crème Fraiche

 

Die Schokolade hacken, zusammen mit Öl und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver miteinander vermischen. Den Zucker in eine Schüssel geben und zusammen mit den Eiern schaumig rühren. Erst Wasser und Crème Fraiche unterrühren und dann die geschmolzene Schokolade einrühren. Jetzt löffelweise die trockenen Zutaten unter die Masse mixen, bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Backförmchen füllen und im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. (Ev. schon etwas früher eine Stäbchenprobe machen, den jeder Backofen bäckt etwas anders) Dabei die Schokoladenmuffins etwas im Auge behalten, den jeder Ofen bäckt anders. Auskühlen lassen und geniessen.

 

En Guete!

130 Gramm Liebe; Cupcakes, die glücklich machen

Cupcakes gehören mit zu meinen süssen Leidenschaften und so blieb mir natürlich auch das Buch 130 Gramm Liebe von Renate Gruber nicht verborgen. Viel Gutes habe ich über das Backbuch gehört und war sehr gespannt darauf.

130 Gramm Liebe von Renate Gruber, Brandstätter Verlag

 130 Gramm Liebe
Renate Gruber
Brandstätter Verlag
ISBN: 978-3-85033-727-4 
176 Seiten
Format 19 × 24 cm
Hardcover

 

Die Autorin


Renate Gruber arbeitet und lebt in Wien. Seit 2010 ist sie Inhaberin und Geschäftsführerin von „CupCakes Wien“ und führt zwei Cake-Shops. Sie gibt regelmässig Backkurse, wo sie ihr Cupcakes-Wissen weitergibt.

Das Buch

Das Backbuch beinhaltet einfache und auch etwas anspruchsvollere Rezepte rund um Cupcakes. Rund 50 Rezepte für Toppings und Sponges laden zum Backen und Verzieren ein. Daneben gibt es auch Anleitungen für Verzierungen und Rezepte für Spezialitäten
Zu jedem Rezept werden verschiedene Kombinationsmöglichkeiten empfohlen, so findet sicher jeder seine LieblingsKombination für seinen Cupcake. Bei so vielen leckeren Rezepten fällt einem das aber nicht so leicht. Wie wäre es mit einem „Himbeer-Schoko-Sponge“ getoppt mit einem „Himbeer-Topping“ oder einem „Karotten-Sponge“ mit einem „Maroni-Topping“?  
Dazwischen finden wir auch immer wieder ganz tolle „How to do?„-Anleitungen. So wird zum Beispiel das „Aufdressieren“ oder die Herstellung von „schneller Schoko-Dekor“ Schritt für Schritt erklärt.  
Neben den vielen süssen Cupcakes-Kombinationen gibt es im Buch auch Rezepte für deftige Cupcakes. Zum Beispiel finden wir da einen Spinat-Feta-Sponge“ getoppt mit einem „Frischkäse-Lachs-Topping“.
Die Rezepte sind übersichtlich gehalten und leicht verständlich beschrieben. Die zahlreichen Fotos sind sehr liebevoll gestaltet.

Rezept für Rosenblüten – Topping aus „130 Gramm Liebe“

© Detailsinn Fotowerkstatt

130 Gramm Liebe von Renate Gruber, Brandstätter Verlag

© Detailsinn Fotowerkstatt
130 Gramm Liebe von Renate Gruber, Brandstätter Verlag

 

Mein Fazit

Diese Cupcakesbuch mag mich zu begeistern und hat mich gleich dazu animiert mal wieder Cupcakes zu backen. Besonders der „Schoko-Schoko-Sponge“ hat es mir angetan. Die Toppings zu den Cupcakes inspirieren auch mal Neues auszuprobieren. Und auch die Verzierungs- und Dekoideen gefallen mir sehr gut.

Disclaimer: 

Dieses Buch wurde mir freundlicherweise vom Verlag kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser Blogpost widerspiegelt meine eigene Meinung über das Buch. Es wurde weder Einfluss auf mich genommen, noch wurde ich für den Blogpost bezahlt. Das Cover und die Rezeptbilder wurden vom Verlag für diese Buchbesprechung zur Verfügung gestellt.

Himbeer Cupcakes mit Ovomaltine Frosting

Ich gebe zu ich liebe Himbeeren und Ovomaltine Crunchy Cream. Beides zusammen ist schon fast verboten lecker. Die Himbeeren sind ein wunderbarer Kontrast zu der Ovomaltine Crunchy Cream, einfach unschlagbar fein.

Vanille Cupcakes mit Himbeerfüllung und Ovomlatine  Crunchy Cream

Rezept für Himbeercupcakes mit Ovomaltine Frosting

für ca. 12 Stück

Für die Cupcakes

200g Butter
200g Zucker
4 Eier
1 TL Vanillepaste
200g Mehl
1 TL Backpulver

Für die Füllung

 48 Himbeeren

Für die Deko

Ovomaltine Crunchy Cream
12 Himbeeren

  
Den Backofen auf 160 Grad (Umluft) vorheizen und ein Muffinsblech mit Förmchen bestücken. Die weiche Butter schaumig rühren, den Zucker beigeben und weiter schlagen. Die Eier unterrühren bis die Masse hell ist. Vanillepaste zugeben. Mehl und Backpulver mischen und unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf die Cupcakesförmchen verteilen. Auf den Teig jeweils 4 leicht zerdrückte Himbeeren geben und den restlichen Teig auf die Förmchen verteilen. Die Cupcakes ca. 25 Minuten backen. Nach dem Backen vollständig abkühlen lassen.

Für die Dekoration jedes Cupcake mit der Crunchy Cream einstreichen und eine Himbeere darauf setzen.

En Guete!

Himbeercupcakes mit Ovomaltine
Himbeercupcakes mit Ovomaltine

Ein Rezept für Tiroler Gugelhopf, Tiroler Cake oder Tiroler Muffins

Im Moment sind traditionelle Cakes und Kuchen bei meiner Familie viel beliebter als die schön mit Fondant verzierten Torten und Cupcakes. Und so bleiben Torten den speziellen Anlässen vorbehalten, während einfaches, aber nicht minder leckeres, Backwerk im Alltag zum Zug kommt. Immer wieder beliebt ist da der Tiroler Cake. In letzter Zeit habe ich den Cake allerdings als Muffins und als kleiner Gugelhopf gebacken.

 

Tiroler Gugehlhopf

Für die Muffins einfach den Teig auf ein mit Förmchen ausgelegtes Muffinsblech verteilen und für ca. 25 Minuten backen. Eine Stäbchenprobe ist zu empfehlen.

Für den kleinen Gugelhopf habe ich einfach die Teigmenge halbiert und den Gugelhopf für ca. 40 Minuten gebacken.

Und für die Tiroler Muffins die Teigmenge auf Muffinförmchen verteilen und für ca. 25 Minuten backen.

 

Tiroler Muffins
Rezept für Tiroler Cake, Tiroler Gugelhopf oder Tiroler Muffins
Für eine Cakeform von ca. 30 cm oder eine Gugelhopfform
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
Form ausbuttern und bemehlen
130g weiche Butter
150g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (4 Eiweiss und 4 Eigelb)
200 g gemahlenen Haselnüsse
60 g gehackte Haselnüsse
140g Schokoladenwürfel
1 dl Halbrahm
130g Mehl

1 TL Backpulver

Die Butter in einer Schüssel verrühren. Zucker und Salz unterrühren. Die Eier trennen und 4 Eigelb zur Butter-Zucker-Masse geben und weiterrühren bis die Masse hell ist. Die Haselnüsse, Schokolade und den Rahm unter den Teig mischen. Die 4 Eiweiss zusammen mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver mischen und lagenweise mit dem Eischnee auf die vorbereitete Masse geben. Alles sorgfältig mit einem Schaber unterziehen und in die Form füllen. Für ca. 60 Minuten im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Backofen backen. Die Stäbchenprobe machen, falls kein Teig mehr am Stäbchen klebt den Kuchen herausnehmen. Für ca. 10 Minuten in der Form abkühlen lassen, vorsichtig aus der Form lösen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

Tiroler Gugelhopf
En Guete!

Schmetterlinge zu Besuch

Bei meinem ersten Beitrag zum Back-Event von Bakeria, habe ich Euch ja die gepunkteten Röckchen für die Cupcakes vorgestellt. Mit den Wrappers lassen sich die Cupcakes auf einfache Art und sehr vielseitig verschönern. Je nach Vorliebe noch mit etwas Buttercreme verziert. Aber auch ganz in Natur machen sie so eine schöne Figur.

Cupcakes mit Buttercreme Frosting und Fondant Schmetterlingen
Endlich bin ich auch dazu gekommen die bezaubernden Ausstecher die ich von Bakeria für den Backevent erhalten habe auszuprobieren. Ein wenig Fondant habe ich immer im Vorratsschrank, nur leider ist mir das CMC für den Modellierfondant ausgegangen. Aber es ging auch ohne ganz gut.
Schnell habe ich ein wenig Fondant mit rosa und gelber Lebensmittelfarbe eingefärbt und ihn auf etwas Kokosfett ziemlich dünn ausgewallt. Dann habe ich aus dem Fondant Schmetterlinge und Blümchen ausgestochen. Mit dem tollen Ausstecher mit Auswerfer klappt das wie am Schnürchen.
Die ausgestochenen Schmetterlinge habe ich auf einer gefalteten Alufolie, schön in Form gebracht, 2 Tage trocknen lassen. Mit dem Modellierfondant wäre das etwas schneller gegangen.
Als Unterlage für die Dekoration habe ich mit dem Spritzbeutel, eingefärbtes Frosting aufgespritzt. Und habe dabei recht rasch bemerkt, dass ich das noch üben muss. Ein guter Grund um noch mehr Cupcakes zu Backen.
Ein paar Schmetterlinge und Blümchen werde ich noch auf Vorrat produzieren, so habe ich immer ein paar für unerwartete Dekorationen bereit.

Rezept für Buttercream Frosting (Amerikanische Buttercreme)

 

Vor dem Überziehen der Cupcakes oder Torten mit Fondant streiche ich sie mit wenig Buttercreme ein. Wie zum Beispiel hier bei den Halloween Cupcakes oder den Sommerlichen Cupcakes. Damit kleine Unebenheiten ausgebessert werden und der Fondant gut hält. Auf vielseitigen Wunsch verrate ich euch heute mein Rezept dazu. Aber Achtung die Buttercreme ist seeeeeehr süss. Wenn ich die Buttercreme ganz weiss brauche, nehme statt der Butter schon mal Kokosnussfett. Ich finde allerdings, dass das Frosting mit Butter besser schmeckt.
Sommerliche Cupcakes mit Buttercreme Frosting
  Rezept für Buttercream Frosting (Amerikanische Buttercreme)

 
250g zimmerwarme Butter
600g Puderzucker (ev. auch etwas mehr)
100 ml Milch


Aroma nach Belieben (falls die schwarzen Punkte nicht stören, nehme ich auch gerne frisch Vanille oder Vanillepaste zum Aromatisieren)

Lebensmittelfarben nach Belieben

Butter mit dem elektrischen Rührgerät ca. 3 Minuten cremig rühren.

  Den Puderzucker zum Butter sieben und gut verrühren. Falls gewünscht auch Aroma und Lebensmittelfarbe zugeben und unterrühren. 

 Dann die Milch Löffel für Löffel beigeben und mit dem Rührgerät weiterschlagen, bis das Frosting die Gewünschte Konsistenz hat. 

 Falls das Frosting nicht fest genug ist, noch mehr Puderzucker beifügen. Und dann auf den Cupcakes oder dem Kuchen verteilen und glatt streichen. Und nach Belieben verzieren.




Zum Beispiel mit Fondant.

Halloween Cupcakes mit Amerikanischer Buttercreme

Oder die Buttercreme in einen Spritzsack füllen und Cupcakes oder eine Torte damit verzieren.

Die mit Buttercreme verzierten Cupcakes werden ziemlich süss.

Mit ein paar frischen Früchten wird dem entgegengewirkt.

En Guete!

Gepunktete Röckchen für die Cupcakes

Es freut mich immer, wenn ein neuer Tortenshop bei uns in der Schweiz eröffnet wird. Es ist schön, dass es auch bei uns immer mehr Artikel für die Dekoration von Kuchen und Cupcakes zu kaufen gibt und so die doch meistens hohen Zoll- und Transportkosten wegfallen. Natürlich stöbere ich auch gerne durch die Onlineshops und kaufe mir, zum Leidwesen meines Portemonnaies, auch gerne immer mal wieder ein paar tolle Sachen.

 


Bakeria wurde gerade erst eröffnet und bietet schon eine ausgewählte Palette an Dekorationsartikeln an. Neben tollen Ausstechformen und Werkzeugen zum Modellieren findet man bei www.bakeria.ch, auch weissen und farbigen Fondant.

Und jetzt hat Bakeria zu einem Back Event aufgerufen. Und natürlich mache ich da gerne mit.

In einem ersten Durchgang habe ich gerne die tollen rot / weiss gepunkteten Wrapperausprobiert. Mit Ihnen lassen sich Muffins und Cupcakes ganz schnell und einfach aufmotzen. Und man hat mit wenig Aufwand ein tolles Ergebnis.


Um die Wrapper gleich auszuprobieren, habe ich darin einen süssen kleinen Himbeermuffin versteckt. Und habe ihn dazu noch mit einem kleinen Fähnchen aus Masking Tape verziert.

Ein paar der Muffins habe ich noch mit einem Frosting aus Buttercreme versehen. 

 

Die Wrapper kann man beidseitig benutzen. So hat man die Qual der Wahl zwischen roten Wrapper mit weissen Punkten oder weiss Wrapper mit roten Punkten.

 

Himbeer Cupcakes mit Buttercreme Frosting

 

Welche Seite der Wrapper gefällt Euch am besten?