Wochenrückblick 24 – 27

Die Zeit vergeht gerade rasend schnell, ganz besonders seit wir in der neuen Normalität angekommen sind. Es fühlt sich noch alles unwirklich und komisch an. Irgendwie als wären wir in den letzten Monaten in einer Art Winterschlaf gefangen gewesen. Nun gut, ausser für unseren älteren Junior, ist fast wieder alles wie vorher. Und doch ist alles anders. Die Sommerferien nahen und im Moment sieht es so aus, als ob wir den im letzten Jahr schon geplanten Urlaub antreten könnten. Wir haben auf jeden Fall die Hoffnung noch nicht aufgegeben.

Glace aus dem Notvorrat

Notvorrat Glace

Ich hoffe, dass sich jetzt mit der Normalisierung der Lage die Notvorräte, welche überall angelegt wurden, auch aufgebraucht werden und nicht zu Foodwaste werden. Ich habe in den vergangenen Monaten meinen normalen „Notvorrat“ aufrecht erhalten. Da ich gerne spontan koche, habe ich immer einen Vorrat von dem, was ich brauche, zu Hause. Ich habe einfach noch ein weniger besser darauf geachtet und gut geplant. Gezuckerte Kondensmilch passt gut in den Vorrat und ist vielseitig verwendbar. Es lässt sich zum Beispiel ganz einfach Dulce de Leche daraus zubereiten. Oder ein Glace aus nur zwei Zutaten. Dafür braucht es nicht mal eine Glacemaschine und die Glace bleibt auch im Tiefkühler schön cremig. Das Rezept findest du hier: Kondensmilch Glace

Mini Pancakes Cereals

Pancakes Cereals

Pancakes Cereals sind einer der Hits dieses Frühlings. Ein Trend, dem ich einfach nicht widerstehen konnte. Die Mini Pancakes lassen sich am besten mit einer Quetschflasche zubereiten. Das geht ganz einfach und ohne Probleme. Das Rezept findest du hier: Pancakes Cereals

Schweizer Rezepte – Kartoffelstock mit Hackfleisch

Kartoffelstock mit Hackfleisch

„Härdöpfelstock mit Ghacktem“ ist eins meiner allerliebsten Schweizer Gerichte. Für mich ein Soulfood vom Feinsten. Es ist einfach, relativ schnell gemacht und schmeckt immer grossartig. Aber der Kartoffelstock muss zwingend selbst gemacht sein! Das Rezept für mein Lieblingsgericht findest du hier: Kartoffelstock mit Hackfleisch

Gegrillter Caesar Salad mit Hühnchen

Grilled Caesar Salad

Grillen stand in den letzten Wochen bei uns hoch im Kurs, auch wenn das Wetter nicht immer mitgespielt hat. Für die Salatbar vom Bloggerevent „All you need is…“ habe ich den feinen Salat etwas anders interpretiert und alles auf dem Grill zubereiten. Ein Genuss für die schönen Sommertage! Das Rezept findest du hier: Gegrillter Caesar Salad

Ricotta Gnocchi mit Salbeibutter

Gnocchis mit Salbei

Einfache Alltagsküche wird bei mir gross geschrieben. Dabei mag ich Rezepte, die sich je nachdem was im Kühlschrank oder Vorratsschrank vorhanden ist, abwandeln lassen. Die Ricotta Gnocchi gehören da fest auf meine „Liste für Resteverwertung“. Denn der Ricotta lässt sich ganz oder teilweise auch durch Hüttenkäse, Quark und Frischkäse ersetzen. Und auch beim Hartkäse kann verwendet werden, was der Kühlschrank her gibt. Das Rezept findest du hier: Ricotta Gnocchi

Ciabatta

Ciabatta

Das Synchronbacken gehört inzwischen schon fast jeden Monat fest zu meinem „Programm“ und ich freue mich immer wieder aufs Neue zusammen mit anderen Bloggern, neue Rezepte auszuprobieren. Dieses Mal haben wir Ciabatta gebacken. Mein Tagesablauf war etwas durcheinander, ich habe ihn schlicht weg nicht oder falsch geplant. Darum durfte oder besser musste mein Teig für das Ciabatta noch etwas im Kühlschrank ausharren. Es hat ihm nicht geschadet, im Gegenteil, ich denke, es hat dem Teig sogar gut getan. Hier geht es zum Rezept: Ciabatta

Chocolate Chips Cookie vom Grill

Chocolate Chip Cookie vom Grill

Die Umsetzungswoche der Challenge von Foodblogs Schweiz mit dem Thema Grillen ist sprichwörtlich ins Wasser gefallen. Das schlechte Wetter hat wohl viele vom Grillen abgehalten und daher war die Teilnahme eher mager. Das Wetter hat aber einige und darunter auch das Kernteam von Foodblogs Schweiz nicht davon abgehalten den Grill einzuheizen und feine Gerichte zuzubereiten. Ich habe mich an ein Cookie vom Grill gewagt und wir waren alle voll begeistert von dem gegrillten Dessert. Das Rezept und der Link zu Zusammenfassung der Challenge findest du hier: Chocolate Chip Cookie vom Grill

B. Good – Vegan Burger

Vegan Burger

Werbung/PR-Einladung – Vergangene Woche waren wir eingeladen um den neuen veganen Burger von B. Good zu testen. Der Burger ist sehr stimmig und schmeckt mit seinem leicht rauchigen Aroma, dem feinen Bun und der Sauce richtig gut. Wer sonst Fleisch ist, der bemerkt natürlich gleich, dass das Patty fleischlos ist, was dem Genuss des Burgers, er wird gegen Ende August lanciert, keinen Abbruch tut.

Schweizer Küche – Plain in Pigna

Plain in Pigna

Für #swissfooddiscovery habe ich vergangenen Monat das Plain in Pigna, eine Art Ofenrösti mit Ursprung im Kanton Graubünden, zubereitet. Das Ofengericht wird zusammen mit einem frischen Salat zur vollwertigen Mahlzeit. Hier geht es zum Rezept: Plain in Pigna

Cornichons aus dem Eigenanbau

Cornichons

Werbung/PR-Sample – Kurz vor dem Weekend hat mich noch ein tolles PR-Sample von Hugo Cornichons erreicht. Mit dem „Hugo Cornichons Maison – Hausgemachte Cornichons“ können wir unsere Cornichons selber ziehen und sie dann gleich mit dem mitgelieferten Gewürzen einlegen. Eine ganz tolle Geschenkidee!

Das grosse Backen – Geburtstagsweekend

Backen für den Geburtstag

Geburtstage sind bei mir immer auch Backtage und ich geniesse das sehr. Früher durfte an den Geburtstagen jeweils eine Motivtorte backen, jetzt wo die Kids schon gross sind, bevorzugen sie eher traditionelle Kuchen und Torten. Für die Schule durften es dann aber nochmals die Strandcupackes sein, welche ich seit über 10 Jahren regelmässig zum Geburtstag backe. Daneben gab es noch Waffeln, frisches Brot, einen getränkten Zitronencake und eine Zitronentorte. Das Rezept für die Zitronentorte werde ich bald mit euch teilen.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche.

Wochenrückblick 20 – 21

delish – la pinseria

delish-la pinseia
delish-la pinseria

In der Altstadt von Zürich hat letzten Monat das delish – la pinseria vom Marktgasse Hotel eröffnet. Wir haben unsere wiederentdeckte Freiheit dazu genutzt durch Zürich zu flanieren und fein zu Essen. Die Pinsa kann im delish – la pinseria sowohl als Take-out, Lieferservice oder direkt im Restaurant genossen werden. Die ausgewählten Zutaten für den Belag werden frisch geschnitten und können nach Gusto ausgewählt werden. Neben den Pinsa gibt es auch feine Salate und Desserts zum Mitnehmen oder dort essen. Die Pinsa, wie auch das Dessert, hat der ganzen Familie gut geschmeckt. Wir werden ganz sicher bald mal wieder auf eine Pinsa ins Niederdörfli gehen.

Rezept Pinsa Romana

Pinsa Romana
Pinsa Romana

Wer die Pinsa Romana, das wiederentdeckte Gebäck aus Italien, gerne selbst backen möchte findet im Blog ein feines Rezept dazu: Pinsa Romana

Rhabarber-Streuselkuchen

Streuselkuchen sind einfach was Wunderbares. Sie sind total einfach in der Zubereitung und lassen sich mit deinen Lieblingsfrüchten belegen und sind so immer wieder variierbar. Der Rhabarber-Streusel-Kuchen schmeckt wunderbar süss-säuerlich. Ein tolles Zvieri oder Dessert, z.B. mit einer Kugel Vanilleglace. Das Rezept findest du hier: Rhabarber-Streuselkuchen

Babka mit Haslenusscreme

Babka mit Haselnusscreme
Babka mit Haselnusscreme

Für das Synchronbacken im Mai haben From Snuggs Kitchen und Kochtopf eine Babka ausgewählt. Babka ist ein jüdisches Hefegebäck, welches traditionell mit Schokolade und Zimt gefüllt wird. Für das #synchronbacken durften wir bei der Füllung kreativ sein und ich habe mich dabei für eine Haselnusscreme entschieden. Die Babka wird feinporig und schön flauschig. Das Rezept findest du hier: Babka mit Haselnusscreme

Erdbeer-Roulade

Erdbeer-Roulade
Erdbeer-Roulade

Für die Mai-Challenge von Foodblogs-Schweiz habe ich eine feine Erdbeer-Roulade gebacken. Das klassische Gebäck schmeckt einfach herrlich. Besonders jetzt, wo die heimischen Erdbeeren schön aromatisch sind, ist die Erdbeer-Roulade ein Genuss. Und obwohl der Biskuitteig für die Roulade nicht gerade zu den einfachsten Teigen gehört, lässt sich die Roulade einfach und schnell zubereiten. Hier geht es zum Rezept: Erdbeer-Roulade

Schweizer Rezept – Gougère

Gougère

Meine Sammlung an Schweizer Rezepten hat sich letzten Donnerstag um die feinen Gougère, ich glaube, sie kommen aus dem Kanton Jura, erweitert. Das Gebäck aus Brandteig und Käse eignet sich super als Apéro oder zusammen mit einem feinen Salat auch als leichtes Mittagessen. Hier geht es zum Rezept: Gougère

Chicken Wraps – selbst gemachte Weizentortillas

Chicken Wraps
Chicken Wraps

Weizentortillas können ganz einfach selbst zubereitet werden. Es braucht einfach beim Auswallen etwas Zeit und Geschick, damit die Tortillas am Schluss schön dünn und vor allem auch rund sind. Besonders Letzteres finde ich nicht immer ganz einfach. Für die Füllung kann natürlich alles verwendet werden, was man so mag. Ich habe mich für panierte Pouletbrüstchen, Salat und Burgersauce entschieden. Hier geht es zum Rezept: Weizentortillas

Wochenrückblick 18 – 19

ArtNight at Home

Letzte Woche durfte ich etwas für mich Neues ausprobieren und an einer ArtNight Home mitmachen. Ich bin immer wieder gerne kreativ, allerdings lebe ich das vor allem aus, in dem ich backe, fotografiere und dann darüber schreibe. Malen und Zeichnen würde ich aber auch schülig gerne können, darum kam der Kurs für mich gerade zur rechten Zeit.

Flamingo
Flamingo

Wie funktioniert das?

Gleich nach der Anmeldung habe ich per Post ein Päckchen mit Pinsel, Farbe und einer Leinwand erhalten, das ging wirklich rassig. Am Tag des Kurses, habe ich in der Früh dann den Kurzlink zum Kurs auf Zoom erhalten, wo am frühen Abend das Einloggen und Verbinden wunderbar geklappt hat. Ein bisschen komisch hat es sich für mich schon angefühlt, den Kurs online absolvieren, aber in der ausserordentlichen Lage in der wir alle stecken, haben wir gelernt, viel mehr als gewohnt online abzuwickeln.

Flamingo
Flamingo

Eine ganz neue Erfahrung

Die Kursleiterin von ArtNight hat uns Schritt für Schritt erklärt, wie wir mit den Acrylfarben einen hübschen Flamingo aquarellieren können. Im Laufe des Abends haben wir so einiges gelernt und auch viele Tipps und Tricks rund ums Malen erfahren. Während des Malens konnten die Teilnehmer fragen stellen, wie z.B. zur Handhabung und Mischung der Farben, Umgang mit dem Pinsel und natürlich auch generell, ob wir unsere Sache gut machen. Das Malen des Flamingos ging mir relativ gut von der Hand, aber mit den Blumen hatte ich so meine Probleme und wäre dabei froh um einen dünneren Pinsel gewesen.

Der Abend hat auf jeden Fall Lust aufs Malen gemacht und ich möchte unbedingt weiter malen. Wer die ArtNight Home auch ausprobieren möchte, bekommt mit dem Code „danketamara“ einen Rabatt.

Bananen-Quark-Creme mit Schoggi

Überreife Bananen verarbeite ich meist zu Bananencake oder auch schon mal zu Smoothies oder Shakes. Mit der Bananen-Quark-Creme mit Schokolade haben wir eine weitere tolle Verwertungsmöglichkeit gefunden. Und das herrliche daran: Auch Schoggiresten von Ostern oder Weihnachten können in der Creme verwertet werden. Ein ideales „no foodwaste“ Dessert also.

Blumenkohl-Rüebli-Wähe

Einfache Gerichte sind im Familienalltag Trumpf und dir Blumenkohl-Rüebli-Wähe gehört da natürlich dazu. Sie lässt sich gut vorbereiten und braucht im Backofen keine Aufmerksamkeit. Wer Blumenkohl oder Rüebli nicht mag, kann die zwei Gemüsesorten beliebig auswechseln.

Ribeli Suppe – Schweizer Rezept

Für unser Projekt von „Swiss Food Discovery“ habe ich in der vergangenen Woche meine Lieblinssuppe aus der Kindheit für euch verbloggt. Die Ribeli sind einfach und schnell gemacht und können bis zur Verwendung tiefgekühlt werden. Die Ribeli sind auch eine gute Verwertung für die Teigreste, welche bei der Zubereitung von Teigwaren mit der Pasta-Maschine manchmal anfallen.

Getränkter Zitronencake

Zitronencake
Zitronencake

Im online Hauswirtschaftsunterricht hatte unser Junior bereits feine Ostertörtli für uns gebacken. Beim zweiten Beitrag stand Kuchenbacken auf dem Program. Er hat für uns seinen Lieblingskuchen, einen getränkter Zitronencake, zubereitet. Auch diesen Auftrag hat er super erledigt und der Kuchen war köstlich.

Wochenrückblick 16 -17

Foodie-Challenge von Foodblogs Schweiz

Focaccia mit Hefewasser
Focaccia mit Hefewasser

Die vergangen zwei Wochen standen ganz im Zeichen von Brot und Brötchen. Wir hatten das Thema Brot als Special bei der Foodie-Challenge von Foodblogs Schweiz, was mich zu einem Experiment mit Hefewasser verleitet hat. Aus dem Hefewasser habe ich ein feines Focaccia gebacken. Das Rezept und die Zusammenfassung der Challenge findest du hier: Focaccia mit Hefewasser.

Synchronbacken

Bialys
Bialys

Auch beim Synchronbacken ging es um Brötchen und wir haben Bialys gebacken. Bialys ist ein jüdisches Gebäck aus Polen, welches dem Bagel nicht unähnlich ist. Vor dem Synchronbacken hatte ich allerdings noch nie etwas von diesem Gebäck gehört. Ich habe es statt traditionell mit Zwiebeln und Mohn, mit Tomatensauce und Käse belegt. Das Rezept gibt es hier: Bialys mit Pizzabelag.

Ostern und Schulferien mal anders als gewohnt.

Mit den Osterfeiertagen haben bei uns auch die Schulferien begonnen und somit wurde für die Kids das Homeschooling auch ausgesetzt. Die ganzen Ferien, abgesehen von ein paar Spaziergängen in der Umgebung, mit zwei Teenagern zu Hause zu verbringen war speziell und ungewohnt für uns. Die Zeit ging trotzdem schnell vorbei und wir hatten dabei auch viel Spass. Wir haben Stunden beim Tisch-Tennis-Spielen verbracht und dabei sogar Familien-Turniere ausgetragen.

Mini Garten auf der Terrasse

Topfgarten
Topfgarten

Ich habe in dieser Zeit ein altes Hobby neu entdeckt und auf der Terrasse einen kleinen Garten angelegt. Da wir die letzten Wochen nicht ins Gartencenter wollten, habe ich mich dabei zum grössten Teil auf die Materialien beschränkt, welche schon da waren. Ein paar Salat- und Kohlrabisetzlinge und etwas Erde hatte ich per Zufall am Tag vor dem Lockdown noch gekauft. Inzwischen wächst alles wunderbar. Sogar die Kartoffeln, welche leider ausgetrieben hatten, bevor wir sie essen konnten, habe ich in einem Topf gepflanzt.

Die Wildbienen sind fleissig

Wildbienen
Wildbienen

Kurz vor Ostern haben wir einen BeeHome von Wildbienen und Partner bekommen. Inzwischen sind einige der Bienen, mindestens zwei davon habe ich gesehen, ausgeschlüpft. Die Mauerbienen sind bereits fleissig und füllen ein Bambusröhrchen nach dem anderen. Mehr dazu findet ihr in meinem Beitrag zu den Wildbienen: Wildbienen.

Hofläden, frische Spargeln und Rhabarberwähe

Spargeln
Spargeln

Im Moment gehe ich nur noch alles 7 bis 10 Tage einkaufen. Das klappt recht gut und hat sich zu einer Art Routine entwickelt. Dabei besuche ich auch gerne einen Hofladen und decke mich dort mit frischem Saisongemüse, Milchprodukte und Fleisch aus der Umgebung ein. Wenn ich ehrlich bin, ist der Besuch im Hofladen inzwischen ein Highlight meiner Woche.

Rhabarberwähe
Rhabarberwähe

Aus den feinen frischen Produkten backe und koche ich natürlich fleissig feine Sachen. Wie zum Beispiel die einfach leckere Rhabarberwähe.

Ab morgen beginnt wieder der „Alltag“ mit Homeschooling und Homeoffice. Ich wünsche euch einen guten Start in die neue Woche.

Wochenrückblick 04

Blog des Monats

Diese Woche ist für mich gleich wunderbar gestartet. Ich wurde im Magazin Kochen (von Annemarie Wildeisen) als Blog des Monats vorgestellt. Ich habe mich riesig über die Vorstellung und die vielen tollen Reaktionen auf den Beitrag gefreut.

Swiss Food Discovery

Das neue Jahr steht bei mir auch im Zeichen von Schweizer Rezepten und so habe ich diesen Donnerstag für Swiss Food Discovery ein feines Rezept für Apfeltatsch veröffentlicht. Ein süsses Alltagsrezept aus dem Kanton Graubünden.

Apfeltatsch

Blogger Event

Diesen Woche war ich für den Blog in Zürich unterwegs und habe tolle Leute kennengelernt. Am Abend habe ich dann noch beim Foodspring Event im Velocity am Bahnhof Enge in Zürich vorbei geschaut. Dort konnte man sich bei einer Velobeat-Trainingseinheit voll auspowern. Ich habe mich allerdings nicht aufs Velo gewagt und den Apéro und die Neuheiten von Foodspring genossen.

Foodie-Challenge

Vergangene Woche hat die 10. Foodie-Challenge von Foodblogs Schweiz statt gefunden. Wie schon bei der 6. Challenge mit dem Sommerlichen Salat, habe ich auch dieses Mal gleich den ganzen Warenkorb zu einem feinen Familienessen verarbeitet. Das vegane Winter-Ofengemüse schmeckt wunderbar und hat uns die saisonalen Gemüsesorten wieder etwas näher gebracht.

Winter-Ofengemüse

Brunch

Am Flughafen Zürich wurden wir im Starbucks mit einem tollen Brunch, feinen Kaffeegetränken und einem Kaffeetasting verwöhnt. Nach meinerLow Carb Woche habe ich den Glolden Honey Macciato und einen feinen Schoggikuchen sehr genossen.

Synchronbacken

Dieses Weekend habe ich mit Freude am Synchronbacken mitgemacht und gemeinsam mit den anderen Teilnehmern mein Ergebnis auf Instagram geteilt. Ich habe mich für ein Experiment entschieden und ein „Lower Carb“ Brot gebacken. Dazu habe ich UrDinkel- und Sonnenblumenmehl verwendet. Das Rezept gibt es am Mittwoch hier im Blog.

Lower Carb Brot

Wir retten, was zu retten ist

Abgeschlossen habe ich die Blog-Woche mit einer Rettung für der Gruppe „Wir retten, was zu retten ist„. Zum Chinesischen Neujahr, haben wir uns den zahlreichen Chinesischen Fertiggerichten angenommen und fleissig Gerichte gerettet, bzw. diese selbst zubereitet. Ich habe mich für Poulet (Hühnchen) Kung Pao entschieden, ein Gerichte welches ich jetzt sicher öfter kochen werde.

Poulet Kung Pao

Wochenrückblick 3

Low Carb Ernährung

Diese Woche stand ganz im Zeichen meiner Ernährungsumstellung. Ich habe fleissig darüber auf Instagram berichtet und auch einige Low Carb Rezepte ausprobiert. Einige haben uns toll geschmeckt, aber ein paar von ihnen werde ich wohl nicht noch einmal kochen. Einige der Rezepte werde ich nach und nach veröffentlichen.

Im Beitrag „Ernährungsumstellung“ erfahrt ihr mehr über meine Veränderungen.

Ernährungsumstellung

Wochenrückblick 2

Schweizer Rezepte

Schweizer Rezepte gehören ganz natürlich zu unserem Alltag. Meist kommen Gerichte wie Chäschnöpfli, Raclette, Rösti und Gehacktes mit Hörnli auf unser Familientisch. Aber natürlich gibt es da noch eine Vielzahl an tollen Gerichten aus allen Regionen der Schweiz zu entdecken. Diese Woche gab es darum bei uns ein Gericht aus dem Kanton Graubünden. Tatsch ist eine Mehlspeise, welche im gesamten Alpenraum zu finden ist. In jeder Region heisst das Gericht dann auch anders.

Tatsch

Tatsch nach Schweizer Rezept mit Puderzucker angrichtet
Schweizer Rezept – Tatsch

Tatsch, ein Gericht aus Eier und Mehl, ist zwar etwas schwer, dafür aber auch Komfort-Food pur! Und das braucht es besonders jetzt in der kalten Jahreszeit einfach zwischendurch.

Inzwischen gibt es bereits eine tolle Sammlung von Schweizer Rezepten im Blog.

Schweizer Rezepte

Rezept für Grittibänz

25. November 2020/von Tamara

Gebrannte Mandeln Cupcakes

29. Oktober 2020/von Tamara

Rezept für Bratkartoffeln

25. September 2020/von Tamara

Chäs-Hörnli mit Brösmeli – Schweizer Rezept

3. September 2020/von Tamara

Geroldswiler Süssmostcreme

28. August 2020/von Tamara

Schweizer Rezept – Plain in Pigna

25. Juni 2020/von Tamara

Kartoffelstock mit Hackfleisch

11. Juni 2020/von Tamara

Gougère – Schweizer Rezept

28. Mai 2020/von Tamara

Erdbeer-Roulade

22. Mai 2020/von Tamara

Blumenkohl-Rüebli-Wähe für den Familientisch

1. Mai 2020/von Tamara

Ribeli Suppe Schweizer Rezept

30. April 2020/von Tamara

Teigwaren-Auflauf – einfache Resteverwertung

7. April 2020/von Tamara

Ostertörtchen mit Hartweizengriess

6. April 2020/von Tamara

Oster-Spitzbuben

2. April 2020/von Tamara

Osterchüechli – Schweizer Rezept

26. März 2020/von Tamara

Birnen-Pancakes mit Dinkelmehl

20. März 2020/von Tamara

Schweizer Rezept – Kartoffelsuppe Emmentaler Art

28. Februar 2020/von Tamara

Schweizer Rezept – Tatsch

9. Januar 2020/von Tamara

Dreikönigskuchen Rezept

2. Januar 2020/von Tamara

Rezept für Neujahrszopf

20. Dezember 2019/von Tamara

Schweizer Rezept – Berner Honiglebkuchen

12. Dezember 2019/von Tamara

Käse Sablés

11. Dezember 2019/von Tamara

Samichlaus Brot aus Globis Winterbackbuch

6. Dezember 2019/von Tamara

Rezept Totenbeinli

5. Dezember 2019/von Tamara

Schweizer Rezept – Anisguetzli oder Chräbeli

4. Dezember 2019/von Tamara

Weihnachtlicher Schokoladen Lebkuchen

3. Dezember 2019/von Tamara

Rezept für Basler Brunsli

28. November 2019/von Tamara

Schweizer Rezept – Züri Tirggel

7. November 2019/von Tamara

Rezept für Honig-Apfelkuchen

30. Oktober 2019/von Tamara

Schweizer Rezept – Basler Schoggitorf

24. Oktober 2019/von Tamara

Gehacktes und Hörnli mit Apfelmus

7. Oktober 2019/von Tamara

Rezept für Appenzeller Käsefladen

3. Oktober 2019/von Tamara

Grundrezept Chnöpfli (Spätzli)

20. Mai 2019/von Tamara

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

24. März 2019/von Tamara

Dreikönigskuchen – Synchronbacken

9. Januar 2019/von Tamara

Grittibänz Rezept

6. Dezember 2018/von Tamara

Rezept für Bündner Gerstensuppe

1. Dezember 2018/von Tamara

WM-Rezepte – Grillrösti mit Bratwurstspiess

2. Juni 2018/von Tamara

Dreikönigskuchen mit Übernachtgare

5. Januar 2018/von Tamara

Rezept für Blechlebkuchen

22. Dezember 2017/von Tamara

Swiss Bowls – Wurst Käse Salat in der Schüssel

15. Juni 2017/von Tamara

Rezept für Dreikönigskuchen

3. Januar 2016/von Tamara

Chäsröschti (Rösti mit Käse) – Rezept

13. Oktober 2015/von Tamara

Zürcher Pfarrhaustorte mit TOBLERONE-Rahm

15. Juni 2015/von Tamara

Rezept für Mailänderli

10. Dezember 2014/von Tamara

UrDinkel Mailänderli Rezept

28. November 2014/von Tamara

Kein Dreikönigstag ohne Dreikönigskuchen – Rezept

6. Januar 2014/von Tamara

Rösti; Rezept

11. Juni 2013/von Tamara

Vegetarische Woche; Vegetarisches Züri – Geschnetzeltes; Rezept

24. April 2013/von Tamara

Dreikönigskuchen

2. Januar 2013/von Tamara

Brätzeli aus Mailänderliteig

17. September 2011/von Tamara

Frohes Neues Jahr!

Wochenrückblick 1

In der ersten Woche des Jahres habe ich es ruhig angehen lassen. Wir hatten noch Ferien und haben die Zeit offline zusammen genossen. Nach der eher anstrengenden Zeit mit dem Adventskalender, war mir diese Zeit sehr willkommen.

Zum Jahresstart haben wir mit dem Synchronbacken feine Neujahrsbrezeln gebacken, eine Tradition die in einigen Regionen von Deutschland gefeiert wird und ich bis jetzt noch nicht kannte.

Alles Gute fürs Jahr 2020

Neujahrsbrezel

Die Neujahrsbretzel vom #Synchronbacken sind gut gelungen und waren schnell weg. Sie sind schön süss und schmecken wunderbar zum Frühstück oder einfach nur so zwischendurch.

Dreikönigskuchen

Dreikönigskuchen
Dreikönigskuchen

Für Swiss Food Discovery habe ich mein liebstes Rezept vom Dreikönigskuchen für euch aufgearbeitet. Das Rezept ist sehr gelingsicher und für uns schmeckt er so zubereitet am Besten.

Ich wünsche euch allen alles Liebe und Gute fürs Jahr 2020!

Wochenrückblick KW 42

Wochenrückblick 42 – Alles mit Marroni

Marronisuppe mit Blumenkohl und Mais für die 8. Foodie-Challenge

Letzte Woche haben wir mit Foodblogs Schweiz bereits die 8. Foodie-Challenge durchgeführt. Während der Challenge teilen wir die Rezepte mit saisonalen Produkten auf dem Instagram Account von Foodblogs Schweiz. Über 20 Rezept sind bei dieser Challenge zusammen gekommen. Was eine tolle Auswahl an Rezepten mit saisonalen Zutaten bedeutet. Im Warenkorb waren Mais, Blumenkohl, Pilze, Marroni, Birnen und Quitte. Für die Challenge habe ich mich für eine Marronisuppe mit Blumenkohl und Mais entschieden.

Rezept für marronisuppe mit Blumenkohl und Mais
Marronisuppe mit Blumenkohl und Mais

World Bread Day – Marronibrot aus dem Topf

Jedes Jahr zum 16. Oktober findet der „World Bread Day“ statt. Zum diesem Ereignis organisiert der Kochtopf jeweils einen Blogger-Event, bei welchem jedes Jahr Blogger aus allen Teilen der Welt mitmachen. Im Anschluss an den Event werden alle Rezepte als Sammlung veröffentlicht. Sobald dies wieder der Fall ist werde ich darüber berichten. Im Moment haben die feinen Marroni auch in der Schweiz Saison und das muss ich gebührend ausnutzen. Für den Weltbrottag habe ich mich darum dafür entschieden Marronibrot im Topf zu backen.

Selbstgemachtes Marronibrot im Gusseisentopf gebacken.
Marronibrot aus dem Gusseisentopf

Schulferien – Europa-Park

Die letzten zwei Wochen waren bei uns Schulferien. Wir haben die meist schönen Herbsttage dafür genutzt Ausflüge in die nähre Umgebung zu unternehmen. Zwei, drei Ausflüge ins benachbarte Ausland waren auch dabei. In der ersten Woche hatte die ganze Familie frei und wir konnten eine schöne Zeit miteinander verbringen. Dieser Woche hat unser Grosser einen Ferienjob angenommen und die ganze Woche als Fussballtrainer gearbeitet. Auch mein Mann hatte leider nur noch einen Tag frei. Diesen haben wir gut genutzt und sind zu dritt in den Europapark gereist.

Europapark
Europapark

Wie so viele aus unserer Umgebung gönnen wir uns jedes Jahr ein oder manchmal auch zwei Besuche im Europapark. Wir verbringen alle gerne Zeit in Freizeitparks und der Europapark ist bietet sich vor allem an, weil er quasi ums Eck liegt.

Wochenrückblick 41

Schulferien

Ferien! Diese Woche haben die Herbstferien der Jungs begonnen. Nach dem schönen Sommerurlaub im Süden hatten wir uns entschieden in der Heimat zu bleiben. Wir hatten diese Woche alle frei und haben die Zeit für „Quality Time“ mit der Familie genutzt.

Seeigel im Zoo Basel
Zoo Basel

Zoo Basel

Den Wochenstart haben wir für einen Ausflug genutzt der schon lange fällig war. Zu viert haben wir uns auf den Weg nach Basel gemacht und den Zoo Basel besucht. Wir waren das letzte Mal wohl vor mehr als 12 Jahren dort und so war es für unseren jüngeren Sohn das erste Mal überhaupt, dass er im ältesten Zoo der Schweiz war.

Löwen im Zoo Basel
Löwen im Zoo Basel

Mulhouse

Temple Saint-Étienne in Mulhouse
Temple Saint-Étienne in Mulhouse

Nach dem Zoo Besuch haben wir noch einen kleinen Abstecher in die im Dreiländereck von Deutschland, Frankreich und der Schweiz liegende Stadt Mulhouse gemacht.

Verkehrshaus Luzern

Ausstellung Weltall Verkehrshaus Luzern
Ausstellung Weltall Verkehrshaus Luzern

Leider war das Wetter diese Woche nicht immer der Hit, darum haben wir einen Tag im Verkehrshaus in Luzern verbracht und uns Verkehrsmittel aller Art angeschaut.

Gehackte und Hörnli mit Apfelmus

Gehacktes und Hörnli gehört mit zu den liebsten Alltagsgerichten auf unserem Familientisch. Der bodenständige Klassiker ist einfach und schnell in der Zubereitung und kommt bei uns öfters auf den Tisch.