7. Dezember – Stracciatella Gipfeli – Weihnachtsguetzli Rezept und Verlosung

Vor einiger Zeit habe ich ein Rezept für Stracciatella Gipfel ausprobiert und wir können uns heute noch erinnern, das uns die Guetzli sehr gut geschmeckt haben. Als ich sie dieses Jahr auch wieder backen wollte, war leider das Rezept unauffindbar und auch im Netz habe ich das Rezept nicht gefunden. Es ist mir also nichts anderes übrig geblieben, als das Rezept aus dem Gedächtnis nach zu backen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und darum habe ich für euch das Rezept in den Blog gepackt. Ich wünsche euch viel Spass beim Backen!

 

Stracciatella Gipfeli

 

Rezept für Stracciatella Gipfeli

250 g Weissmehl
200 g kalte Butter
80 g Puderzucker
2 EL Vanillezucker
100 g geschälte, gemahlene Mandeln
4 – 5 EL Schokoladenstreusel

 

Das Mehl in eine Schüssel geben und die kalte Butter in Stücken dazugeben. Die Butter zusammen mit dem Mehl verkrümeln. Puderzucker, Vanillezucker, Mandeln und Schokoladentreusel dazu geben und das Ganze zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig für ca. 30 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Aus dem Teig dünne Röllchen (etwa so dick wie ein Bleistift) formen, unterteilen und zu Gipfel formen. Die Vanillegipfeli auf einem mit Backpapier belegtem Backblech ca. 10 Minuten kühl stellen. Die Vanillegipfel im vorgeheizten Backofen je nach Grösse und Dicke ca. 10 Minuten backen. Vanillezucker und Puderzucker miteinander vermischen und die noch heissen Vanillegipfel darin wenden. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

 

En Guete!

 

Gewinne ein Haarpflegeset von Wella

Cookies eignen sich wunderbar als ein schönes Geschenk aus der Küche. Aber natürlich gibt es noch ganz viele andere Geschenkmöglichkeiten. Wie wäre es zum Beispiel mit einem Haarpflegeset von Wella? Z.B. aus der Reihe Wella Invigo für coloriertes Haar. Zwei solche Set, im Wert von je 72.– CHF, darf ich heute unter euch verlosen.

 

 

Kein Beitrag mehr verpassen? Dann folge Cakes, Cookies and more auf Facebook, Pinterest und Instagram oder trage dich für aktuelle Informationen in den Newsletter ein.

Möchtest du das Haarpflegeset von Wella gewinnen? Dann fühle nachfolgendes Formular aus:

 

Teilnahmebedingungen

Mit dem Absenden des Kontaktformulars für den Wettbewerb auf Cakes, Cookies and more stimmst du nachfolgenden Teilnahmebedingungen zu:

Wettbewerbsveranstalter: Cakes, Cookies and more
Teilnahmeberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, welche das 18. Altersjahr vollendet haben. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Gewinnspielvereine, automatisierte Dienste und weitere professionalisierte/gewerbliche Teilnehmende.
Ablauf des Wettbewerbs: Durch Senden des Kontaktformulars bis zum Einsendeschluss vom 17.12.2018, nehmen Sie am Wettbewerb teil. Unter allen Teilnehmenden mit der richtigen Antwort werden eine Woche nach Einsendeschluss durch Zufallsverlosung die Gewinner ermittelt. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
Gratisteilnahme: Mit der Teilnahme am Wettbewerb ist kein Kaufzwang verbunden.
Weitere Bestimmungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Wettbewerb wird – ausser mit den Gewinnern – keine Korrespondenz geführt. Die per Email übermittelten Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und nach der Auslosung des Wettbewerbs gelöscht. Doppelte Einsendungen werden gelöscht.

Gewinne ein Haarpflegeset von Wella

6. Dezember – Grittibänz Rezept mit Verlosung

Am 6. Dezember, am Tag des Samichlaus, gehört bei uns neben spanischen Nüssli (Erdnüssen), Mandarinen, Schokoladentaler und Lebkuchen (z.B. die Lebkuchencupcakes) auch der Grittibänz auf den Znacht-Tisch. Denn ausnahmsweise darf am Samichlaustag schon der Hauptgang süss sein. Am schönsten ist es natürlich, wenn die ganze Familie zusammen die Grittibänzen anfertigt. Der Teig lässt sich wunderbar im Voraus zubereiten und wenn die Familie nach Hause kommt, kann jeder seinen eigenen Grittibänz formen.

 

Grittibänz

 

Rezept Grittibänz

500 g Weissmehl
1 1/2 TL Salz
20 g Frischhefe
50 g Zucker
50 g weich Butter
340 ml zimmerwarme Milch
1 Eigelb, etwas Rahm

 

Mehl, Salz, Zucker in einer Schüssel vermischen. Die Hefe in der zimmerwarmen Mich auflösen und zusammen mit der Butter in die Schüssel geben. Den Teig ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe in der Küchenmaschine kneten lassen. Den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen.

Den Teig aufteilen und Gritibänzen formen. Die Gritibänzen nochmals für 30 Minuten aufgehen lassen. Das Eigelb mit etwas Rahm vermischen und die Gritibänzen damit bestreichen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen.

 

Grittibänz

 

Gewinne ein Überraschungspäckli von My Muesli

Abwechslung beim Frühstück ist uns wichtig und da gehört neben Pancakes und Zopf auch mal ein Müesli dazu. Darum verlose ich heute für einen guten Start in den Tag ein Überraschungspäckli von My Muesli.

My Muesli

Kein Beitrag mehr verpassen? Dann folge Cakes, Cookies and more auf Facebook, Pinterest und Instagram oder trage dich für aktuelle Informationen in den Newsletter ein.

Möchtest du das Überraschungspäckli von My Muesli gewinnen? Dann fühle nachfolgendes Formular aus:

 

Teilnahmebedingungen

Mit dem Absenden des Kontaktformulars für den Wettbewerb auf Cakes, Cookies and more stimmst du nachfolgenden Teilnahmebedingungen zu:

Wettbewerbsveranstalter: Cakes, Cookies and more
Teilnahmeberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, welche das 18. Altersjahr vollendet haben. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Gewinnspielvereine, automatisierte Dienste und weitere professionalisierte/gewerbliche Teilnehmende.
Ablauf des Wettbewerbs: Durch Senden des Kontaktformulars bis zum Einsendeschluss vom 16.12.2018, nehmen Sie am Wettbewerb teil. Unter allen Teilnehmenden mit der richtigen Antwort werden eine Woche nach Einsendeschluss durch Zufallsverlosung die Gewinner ermittelt. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
Gratisteilnahme: Mit der Teilnahme am Wettbewerb ist kein Kaufzwang verbunden.
Weitere Bestimmungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Wettbewerb wird – ausser mit den Gewinnern – keine Korrespondenz geführt. Die per Email übermittelten Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und nach der Auslosung des Wettbewerbs gelöscht. Doppelte Einsendungen werden gelöscht.

Gewinne ein Päckli von MyMüesli

5. Dezember – Geschenke aus der Küche – Gewürzsalz – mit Verlosung

Selbstgemachtes aus der Küche verschenke ich immer gerne und am liebsten Schönes, welches ich auch selbst gerne mag. Geschenke aus der Küche sind auch eine wunderbare Sache, die wir gemeinsam mit den Kindern herzustellen können, um dann schön verpackt zu verschenken. Gewürzsalz lässt sich super dem eigenen Gusto anpassen und macht zu dem auch bei der Zubereitung Spass und dies, wie ich bereits bei einem meiner Kurse feststellen konnte, nicht nur den Kleinkindern. Erfahrungsgemäss sorgen vor allem die farbigen Salze wie das Himbeer- oder Chilisalz für den grössten Effekt. In meiner Küche mag ich aber das Rosmarin Knoblauch Salz am liebsten.

Himbeersalz

Himbeersalz

Hier geht es zum Rezept: Himbeersalz

 

Chilisalz

Chilisalz

 

Hier geht es zum Rezept: Chili Salz

 

Rosmarin Knoblauch Salz

Knoblauchsalz mit Rosmarin

Hier geht es zum Rezept: Rosmarin Knoblauch Salz

 

Gewinne ein Gutschein für den Shop vom Laserhaus

 

Gerne schenke ich persönliche Geschenke, wie z.B. die eben vorgestellten Gewürzsalze. Ein anderer toller Weg, etwas persönliches zu verschenken, sind die personalisierten Geschenke aus dem Shop vom Laserhaus. Zum Beispiel gravierte Tassen, Stempel oder ein graviertes Wallholz für diejenigen,  das Backen lieben. Heute verlose ich darum einen 25.– Gutschein vom Laserhaus.

Kein Beitrag mehr verpassen? Dann folge Cakes, Cookies and more auf Facebook, Pinterest und Instagram oder trage dich für aktuelle Informationen in den Newsletter ein.

Möchtest du das Pflegest von Kneipp gewinnen? Dann fühle nachfolgendes Formular aus:

 

Teilnahmebedingungen

Mit dem Absenden des Kontaktformulars für den Wettbewerb auf Cakes, Cookies and more stimmst du nachfolgenden Teilnahmebedingungen zu:

Wettbewerbsveranstalter: Cakes, Cookies and more
Teilnahmeberechtigung: Teilnahmeberechtigt sind alle Personen mit Wohnsitz in der Schweiz, welche das 18. Altersjahr vollendet haben. Von der Teilnahme ausgeschlossen sind Gewinnspielvereine, automatisierte Dienste und weitere professionalisierte/gewerbliche Teilnehmende.
Ablauf des Wettbewerbs: Durch Senden des Kontaktformulars bis zum Einsendeschluss vom 15.12.2018, nehmen Sie am Wettbewerb teil. Unter allen Teilnehmenden mit der richtigen Antwort werden eine Woche nach Einsendeschluss durch Zufallsverlosung die Gewinner ermittelt. Die Gewinner werden per E-Mail benachrichtigt.
Gratisteilnahme: Mit der Teilnahme am Wettbewerb ist kein Kaufzwang verbunden.
Weitere Bestimmungen: Der Rechtsweg ist ausgeschlossen. Über den Wettbewerb wird – ausser mit den Gewinnern – keine Korrespondenz geführt. Die per Email übermittelten Daten werden nur im Rahmen des Gewinnspiels verwendet und nach der Auslosung des Wettbewerbs gelöscht. Doppelte Einsendungen werden gelöscht.

Gewinne ein Gutschein vom Laserhaus

Samichlaus Lebkuchen Cupcakes

Samichlaus Cupcakes mit Swiss Merinque Buttercreme

 

Lebkuchen Cupcakes mit Werbung

Im Moment beschäftigen mich unsere vorweihnachtlichen Traditionen: Dazu gehören der Räbenliechtliumzug, eine über hundertjährige Tradition in den Kantonen Zürich, Aargau, Basel, Solothurn und Bern, genauso wie der Adventskalender und der Adventskranz, welche ich mit Freude jedes Jahr für uns bastle. Eine weitere Tradition in der Vorweihnachtszeit ist der Samichlaustag am 6. Dezember. An diesem Tag begegnen wir dem Chlaus und seinem Schmutzli schon fast an jeder Ecke. Er besucht die Kindergärten, die Schulen und kommt manchmal auch zu uns nach Hause. In seinem Gepäck hat er Erdnüsse, Mandarinen, Lebkuchen, Schokolade und früher manchmal auch eine Fitze. Es wird erzählt, dass diese Tradition auf den Bischof Nikolaus zurückführt, welcher an seinem Geburtstag im roten Mantel durch die Strassen ging und eben Nüssli, Mandarinen und Lebkuchen verteilte.

Wir feiern bei uns zu Hause den Samichlaustag mit einem speziellen Znacht. Ausnahmsweise darf Süsses schon der Hauptgang sein. Neben einem selbst gemachten Gritibänz, spanischen Nüssli (Erdnüssen), Mandarinen und Schokoladentaler aus der Migros, darf auch Lebkuchen nicht auf dem Tisch fehlen. Und grad, weil der Znacht in dieser Form eine grosse Ausnahme ist, freuen wir uns alle sehr auf den Samichlaustag.

Samichlausmützen Lebkuchen Cupcakes

 

Schokolade, Nüssli, Mandarinen und Lebkuchen(cupcakes)

Dieses Jahr kommen neben den üblichen Süssigkeiten auch noch feine Lebkuchencupcakes mit Samichlausmütze und Zimtrahm auf den Tisch. Für die Cupcakes werden keine ausgefallenen Zutaten benötigt, alle Produkte habe ich bei meinem wöchentlichen Einkauf in der Migros besorgt. Dort gibt es übrigens auch immer wieder tolle Guetzli-Ausstecher und alles was das Herz an Weihnachtsdekoration begehrt …

Zutaten aus der Migros

 

Rezept für Mini Lebkuchen Cupcakes

2 – 3 12er Minimuffinsbleche, mit Papierförmchen ausgelegt
Backofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze aufheizen
Ergibt ca. 30 Minicupcakes

100 g gute Zartbitterschokolade
25 g Butter
60 g Öl
120 g Ruchmehl
20 g ungesüsstes Kakaopulver
2 TL Lebkuchengewürz
1 TL Backpulver
2 Eier
160 g Rohzucker
50 ml Wasser
40 g Crème Fraiche

Die Schokolade hacken, zusammen mit Öl und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver miteinander vermischen. Den Zucker in eine Schüssel geben und zusammen mit den Eiern schaumig rühren. Wasser und Crème Fraiche unter die Masse rühren. Danach die geschmolzene Schokolade einrühren. Jetzt löffelweise die trockenen Zutaten unter die Masse mixen bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Backförmchen füllen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca.10-15 Minuten backen. (Ev. schon etwas früher eine Stäbchenprobe machen, denn jeder Backofen bäckt etwas anders) Dabei die Mini Lebkuchen Cupcakes etwas im Auge behalten, sonst werden sie zu dunkel. Auskühlen lassen und geniessen.

 

Lebkuchen Cupcakes

 

Für die Dekoration

Für die Dekoration gibt es mehrere Möglichkeiten. Am einfachsten ist es, die Cupcakes mit Puderzucker zu bestreuen oder diese mit dem bereits fertigen Zimtrahm aus der Migros zu besprühen. Wer sich für die Rahmvariante entscheidet, sollte den Rahm erst kurz vor dem Servieren auf die Cupcakes geben, da der Rahm mit der Zeit wieder zusammenfällt.

Für die Buttercreme

Zubereitungszeit ca. 50 Minuten

2 Eiweiß
150 g Zucker
330 g weiche Butter
rote Lebensmittelfarbe (Ich nehme dafür Pastenfarbe)
Nonpareilles

Das Eiweiss mit dem Zucker in einer Schüssel über dem Wasserbad verrühren. Die Schüssel auf den Topf setzen, ohne dass der Schüsselboden das Wasser berührt. Das Eiweiss ständig rühren bis es sich auf 60 Grad erwärmt hat und sich der Zucker aufgelöst hat. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und sehr steif schlagen, bis die Schüssel von aussen abgekühlt ist. Der Eischnee wird dabei sehr fest und glänzend. Die Butter in kleinen Portionen dazu geben. Die Masse kann dabei gerinnen, aber dann einfach weiterrühren bis wieder eine homogene Creme entsteht. Dies kann manchmal etwas länger gehen. Sobald die Masse cremig-fest wird, ist sie fertig. 2/3 der Buttercreme rot einfärben. Beide Cremes in Spritzbeutel geben und die Creme auf die ausgekühlten Cupcakes spritzen.

Mit Zimtrahm

Den Rahm kurz vor dem Servieren auf die Cupcakes spritzen, je nach Gusto mit Schoggimöckli und Nonpareilles (gibt es auch in der Migros) dekorieren.

Lebkuchen Cupcakes mit Zimtrahm

En Guete!

Mit dem Adventskalender wertvolle Familienzeit schenken

Anleitung für einen Adventskalender mit Werbung für Weihnachtssterne

In der Advents- und Weihnachtszeit gibt es viele und wunderschöne Traditionen. Bei uns durchmischen sich dabei Traditionen, welche wir Eltern schon aus unserer Kindheit kennen mit denen, welche wir uns in der Familie selbst schaffen und schon geschaffen haben. Dabei ist es schön mit anzusehen, wie auch die Kinder die Traditionen aufnehmen, mit uns zusammen neue schaffen und auch im Teenageralter noch daran festhalten wollen.

Familienzeit Adventskalender

 

Traditionen in der Adventszeit

Eine schöne Tradition, die uns jedes Jahr Freude bereitet, ist der Adventskalender. Einst vor allem als Zählhilfe und Zeitmesser geschaffen, stimmt er uns heute auf Weihnachten ein. Adventskalender gibt es inzwischen in unzähligen Variationen: Vom einfachen Kalender mit aufklappbaren Bildchen, über Schokoladenadventskalender bis über zu Spielzeugkalendern von namhaften Herstellern.
Seit unsere Kinder auf der Welt sind, hatten sie jedes Jahr einen Adventskalender, die sich aber über die Jahre stetig verändert haben. Als sie ganz klein waren, habe ich ihnen jeweils einen Kalender selbst gebastelt, unter anderem ein Adventskalender Memory mit babytauglichen Memorykarten, welche ich aus Stoff genäht habe. Als die Kinder dann älter wurden, waren dann plötzlich die fertig zu kaufenden Adventskalender mit Spielzeug viel interessanter, was ich vollkommen in Ordnung fand. Besonders auch weil die Phase, in der sie sich einen gekauften Adventskalender gewünscht haben, ziemlich kurz war. In dieser Zeit habe ich dafür für uns als Familie einen etwas anderen Adventskalender ins Leben gerufen, und zwar einen ohne Geschänkli, sondern in dem gemeinsam verbrachte Zeit eine wichtige Rolle spielt. In diesen Familienadventskalendern habe ich jeweils für jedes Türchen etwas Kleines zum Basteln, Unternehmen oder Backen geplant. Das waren in den vergangenen Jahren zum Beispiel:
  • Gemeinsam eine Weihnachtskugel gestalten
  • Windlichter aus Eis herstellen
  • Schlittschuh laufen
  • Einen Samichlausumzug besuchen
  • Grittibänz backen
  • Gueztli verzieren

 

So einen Adventskalender habe ich auch für dieses Jahr wieder geplant und dafür einen Neuen Adventskalender gebastelt.

 

Adventskalender mit Weihnachtsstern

 

Anleitung für einen Familienzeit Adventskalender

Brett (z. B. 60 x 60 cm)
Farbe nach Wahl (ich habe schwarz gewählt)
24 Adventskalendernummern (z. B. aus Holz)
24 Nägel
24 Weihnachtsdekorationen (z. B. Weihnachtskugeln, Weihnachtssterne, etc.)
24 Ideen für Familienunternehmungen (z. B. Schlittschuhlaufen, Weihnachtsmarktbesuch, Gritibänz backen, Weihnachtsschmuck basteln, etc.)
Das Holzbrett in der Farbe deiner Wahl anmalen und gut trocknen lassen. Die Nägel einschlagen. Ich habe dafür Abstände von 10 und 12 cm gewählt. Die Adventsnummer aufhängen.
Ab dem 1. Dezember werden wir dann an jedem Tag eine der vorbereiteten Unternehmungen gemeinsam ausführen und die Adventsnummern mit den ebenfalls vorbereiteten Dekorationselement austauschen.
Neben den von den Kids selbst gemachten Kugeln und urchigem Weihnachtsschmuck habe ich zwei Aufhänger mit Weihnachtssternen vorbereitet. Dazu habe ich aus Jute Tütchen genäht und diese können dann an den Nägeln befestigt werden.

 

Material für Familienzeit Adventskalender

 

Weihnachtsstern in der Adventszeit

In den vergangenen Jahren sind auch verschiedene Arrangements mit Weihnachtssternen zur Tradition geworden. Diese haben auch in meinem Elternhaus schon zur Weihnachtsdekoration dazu gehört und wir haben es damals auch geschafft, dass die Weihnachtssterne, welche auf dem Fensterbrett übersommert haben, jeden Winter wieder aufs Neue geblüht haben.

Adventskalender

Damit es deinem Weihnachtsstern gut geht, kann ich dir folgende Tipps geben:
  • Der Weihnachtsstern fühlt sich im Winter an einem hellen Ort, bei Temperaturen zwischen 15 und 22 Grad wohl.
  • Kalte Luft sollte vermieden werden, also beim Lüften und auch beim Heimtransport darauf achten, das der Weihnachtsstern keine Zugluft bekommt.
  • Nicht zu viel wässern. 10 Minuten nach dem Giessen sollte das Restwasser abgegossen werden, damit keine Staunässe entsteht.
  • Den Weihnachtsstern mit zimmer-warmen Wasser giessen.
  • Damit man beim Kauf nicht enttäuscht wird, im Laden schauen, ob die Weihnachtssterne nicht in der Zugluft stehen.
Bitte achtet darauf, dass die Weihnachtssterne für kleine Kinder und Tiere nicht erreichbar sind, denn sie sind giftig.

Bunter Wintersalat – Rezept für Kohlsalat

So än Chabis  – Wintersalat mit Kabis (Weisskohl), Rotkabis (Rotkohl) und Rüebli (Kartotten)

„Wir retten, was zu retten ist“

Bunter Wintersalat mit Kohl - Salat mit Kabis, Rotkabis und Rüebli
Bunter Wintersalat mit Kohl – Salat mit Kabis, Rotkabis und Rüebli

 

Anfangs Dezember des letzten Jahres, habe ich euch schon von der Gruppe internationaler Foodblogger „Wir retten, was zu retten ist“ berichtet. Damals haben wir „Geschenke aus der Küche“ gerettet. Ich habe ein schön scharfes Chilisalz beigesteuert. Die Gruppe widmet sich regelmässig gemeinsam einem Thema. Dabei geht es um die Rettung von Lebensmitteln, Gerichten und Getränken, die immer mehr zum Fertigprodukt verkommen. Ein Thema, welches mir noch immer sehr am Herzen liegt und ich freue mich, dass ich seit kurzem auch mit zu dieser Gruppe gehören darf. Organisiert wird die Gruppe von Sina (Giftigeblonde) und Susi (Prostmahlzeit).

Bei der diesjährigen ersten Rettung dreht sich alles um den Kohl. Ein eher schwieriges Thema für mich, da mir im ersten Moment gar keine Gerichte mit Kohl eingefallen sind, die wir tatsächlich aus unserer Alltagsküche kennen. Sachen, wie Kohlrouladen sind hierzulande eher unbekannt und Sauerkraut, was es in unserer Gegend noch eher gibt, und meine Grosi (Oma) auch noch selber gemacht hat, mag ich so ganz und gar nicht. Mein erster Gedanke zu diesem Thema war also eher so:  „Ach herrje, wir essen doch gar keinen Kohl!“.

 

Bunter Wintersalat mit Kohl - Salat mit Kabis, Rotkabis und Rüebli
Bunter Wintersalat mit Kohl – Salat mit Kabis, Rotkabis und Rüebli

Wirz, Wirsing, Kabis und Kohl

Was bei der näheren Überlegung natürlich so nicht unbedingt stimmt. Denn natürlich stehen auf unserem Speiseplan Blumenkohl, Romanesco, Brokkoli und auch Rosenkohl. Wenn ich aber Kohl denke, dann eher an Wirsing, Weisskohl und Rotkohl. Wobei diese Kohlsorten bei uns ein bisschen anders heissen; Wirsing wird bei uns Wirz und der Weisskohl Chabis genannt.

Wirz (Wirsing) koche ich noch ab und zu mit viel Kümmel und Butter für mich. Ich finde das ganz fein, allerdings der Rest der Familie ist von Wirz, egal in welcher Zubereitungsart, nicht so begeistert. Ich persönlich mag dafür Weisskohl und auch Rotkohl in gekochter, traditioneller Form nicht besonders gerne essen. Daher habe ich mich für die Rettung des Kohls für einen feinen bunten Wintersalat mit rohem Weiss- und Rotkohl entschieden. Der frische Salat schmeckt wunderbar und bringt Farbe auf den winterlichen Tisch.

Wintersalt mit Kohl

Begleitet wird der Kabissalat von einer leicht aus asiatisch angehauchter Sauce mit Erdnüssen. Ich empfehle für die Optik die Salatsauce getrennt vom Salat zu servieren. Die Erdnusssoße schmeckt zwar total gut zum Salat allerdings erscheint die Farben des Salates nicht mehr so brillant sobald die bräunliche Soße auf dem Salat ist…

 

Bunter Wintersalat mit Kohl - Salat mit Kabis, Rotkabis und Rüebli
Bunter Wintersalat mit Kohl – Salat mit Kabis, Rotkabis und Rüebli

Bunter Wintersalat – Rezept Kabissalat (Kohlsalat)

1⁄2 Weisskabis (Weisskohl)
1⁄2 Rotkabis (Rotkohl)
2 TL Meersalz
2 Rüebli (Karotten)

Für die Sauce

1 Stück frische Ingwerwurzel
1 Knoblauchzehe
1/4 – 1/2 TL Sambal Oelek
3 EL Sonnenblumenöl
2 EL Essig
1 EL Sojasauce
1 TL Ahornsirup (optional)

Zum drüber streuen

Ungesalzene Erdnüsse
Frühlingszwiebeln
Den Kabis (Kohl) in getrennte Schüsseln hobeln, mit je einen TL Salz bestreuen und gut durchmischen.  1 bis 2 Stunden ziehen lassen. Gut abtropfen lassen. Die Rüebli (Karotten) schälen und in dünne Stifte schneiden. Alles mit einander vermischen. Die Erdnüsse grob hacken, das grüne der Frühlingszwiebel in Ringe schneiden und über den Salat streuen. Für die Salatsauce, den Ingwer reiben und den Knoblauch fein hacken. Alle restlichen Zutaten für die Sauce miteinander vermischen.   Den Salat zusammen mit der Salatsauce servieren.
En Guete!

 

Bunter Wintersalat - Kohlsalat mit Weisskohl, Rotkohl und Karotten
Bunter Kohlsalat mit Karotten

Hier geht es zu den anderen Rezepten von der Gruppe „Wir retten was, zu retten ist“. Da jetzt so viele schöne Gerichte bei der Rettung zusammen gekommen sind, werde ich sicher das eine oder andere Rezept ausprobieren.

Anna Antonia – Cole-Slaw ganz einfach
auchwas – Grünkohl-Pizza
Barbaras Spielwiese – Gebackener Rosenkohl mit Gorgonzola und Walnüssen
Bonjour Alsace – Sauerkraut im Glas
Brittas Kochbuch – Winterliche Minestrone
Brotwein – Grünkohl-Pesto mediteran mit Oliven und Kapern
CorumBlog 2.0 – Rotkrautsalat mit Pistazien
evchenkocht – Kohlroulade auf thailändisch
Fliederbaum – Klassisches Rotkraut
Genial-lecker Grünkohl mit knusprigem Schweinebauch
German Abendbrot – Zweierlei Rotkohl: Als Pickle und ganz klassisch
giftigeblonde – Rotkraut auf polnische Art
Katha kocht! – Geschmortes Wildschwein mit Grünkohl und Kartoffeln
kebo homing Romanesco-Kichererbsensuppe
LanisLeckerEcke – Cole Slaw
Leberkassemmel und mehr – Überbackener Blumenkohl
madamroteruebe – Herzhafter Wirsingkuchen mit Apfel und Bergkäse
magentratzerl – Kohl hoch zwei
Obers triftt Sahne – Fruchtiger Grünkohlsalat mit Nüssen und Salzzitronen
our food creations – Kale Salad
Paprika meets Kardamom – Ungarischer Blumenkohl-Gulasch-Auflauf
Schmeckt nach mehr – 5 Grünkohl-Irrtümer und ein Rezept für Grünkohl äthiopisch
Schönes + Leben – Sächsischer Gulasch mit Rotkraut und Kartoffelbrei
Summsis Hobbyküche – Weißkohlcurry
Turbohausfrau – Flammkuchen mit Kohl
Unser Meating – Rote – Bete – Risotto mit Grünkohltopping

 

https://www.facebook.com/wirrettenwaszurettenist/

 

Winterzeit – Rezept für Zimtschnecken aus Hefeteig

Rezept mit Werbung

 

Zimtschnecken aus Hefeteig in der Auflaufform VARDAGEN von Ikea

 

Winterzeit

Auch wenn die meisten von uns schon auf den Frühling warten, ist bei uns erst jetzt so richtig Winter. In den Bergen ist jede Menge Schnee gefallen und für viele stehen bald die Sportferien an. Natürlich sind diese Ferien die ideale Zeit um, für Wintersport, in die Berge zu fahren. Auch wenn es ums Essen geht, geniessen wir noch die etwas gehaltvolleren Gerichte, wie eine feine Käseschnitte, ein warmer Eintopf oder leckere Zimtschnecken.

 

Zimtschnecken aus Hefeteig in der Auflaufform VARDAGEN von Ikea

 

Hefeteig 

Zimtschnecken sind in vielerlei Hinsicht und in vielen Variationen bei uns in der Familie sehr beliebt, besonders unser Jüngster liebt praktisch, alles was mit Zimt zubereitet wird. Die süssen Teilchen geben zusammen mit Früchten ein feines Frühstück, einen feinen Zvieri oder auch ein feines Dessert zum Kaffee. Die einfachste und schnellste Variante ist diejenige aus Blätterteig: Dabei wird ein rechteckiger, fertiger Blätterteig mit sehr weicher Butter bestrichen und mit Zimt und Zucker bestreut. Diese Rollen werden dann in Stücke geschnitten und auf einem mit Backpapier belegten Backblech im Ofen gebacken. Das Rezept findest du hier: Zimtschnecken aus Blätterteig.

Da ich aber schon länger keine Zimtschnecken mehr aus Hefeteig gebacken habe und ich jetzt im Moment gerade sehr im Hefeteig-Fieber bin, musste ich unbedingt auch noch ein Rezept für Zimtschnecken aus Hefeteig in meine Rezeptesammlung aufnehmen.

Zimtschnecken aus Hefeteig
Zimtschnecken aus Hefeteig

Die Hefeteigschnecken werden in einer Auflaufform gebacken. Ich habe dafür die schöne elfenbeinfarbene Auflaufform VARDAGEN von Ikea verwendet, welche ich von unserem letzten Ausflug in die Ikea nach Hause gebracht habe. Mein Freundin und ich fahren alle 2-3 Wochen zusammen in die nächste IKEA um dort bei einem Frühstück ganz ungezwungen über alles Mögliche zu plaudern. Natürlich bummeln wir danach noch durch die Gänge und manchmal finden wir auch Etwas, das dringend mit uns nach Hause muss….

Ihr wisst, wie das ist, meist kommt man nicht ohne irgendetwas aus der IKEA heraus. Bei vielen wandern anscheinend Servietten oder auch Kerzen in den Einkaufswagen. Bei mir trifft das weniger zu, ich bringe meist etwas zum Kochen, Backen (zum Beispiel für das No Knead Bread einen Gusseisentopf) oder Anrichten mit nach Hause. Und natürlich habe ich neben der benötigten Auflaufform auch noch ein Milchkännchen aus der Reihe VARDAGEN mit nach Hause gebracht….

 

Zimtschnecken aus Hefeteig
Zimtschnecken aus Hefeteig

 

Zimtschnecken in der Auflauffrom gebacken

Aber wieder zurück zu den feinen, leckeren Zimtschnecken. Je nachdem wie gerne man Zimt hat, kann die Menge des Zimtpulvers in der Füllung variiert werden. Nach dem Backen übergiesse ich die Zimtschnecken gerne mit einem leichten flüssigen Zuckerguss so werden sie ein bisschen saftiger und natürlich ein ganzes Stück süsser.

Zimtschnecken aus Hefeteig mit Zuckerguss
Zimtschnecken aus Hefeteig mit Zuckerguss

 

Rezept für Zimtschnecken

Ergibt ca. 12 Stück
Eine Auflaufform (ca. 31 x 24 cm) für den Backofen

Für den Teig

500 g Mehl
60 g weiche Butter
300 ml zimmerwarme Milch
1 ½ TL Salz
45 g Zucker
20 frische Hefe (oder 1 Päckchen Trockenhefe)
Für die Füllung

Sehr weiche Butter
Ca. 50g Zucker
1 TL Zimt (wer es zimtiger mag, gibt mehr dazu)

Für den Zuckerguss

Puderzucker
Wasser

Mehl mit dem Zucker, Salz und Hefe in einer Schüssel mischen. Die Milch unterrühren. Den Teig ca. 10 Minuten kneten, bis er schön weich und elastisch ist. Den Hefeteig mit einem feuchten Tuch zudecken und ca. 2 Stunden an einem warmen Ort aufgehen lassen. Den Teig auf eine Grösse von ca. 40 x 30 cm ausbreiten und mit der sehr weichen Butter bestreichen. Den Zucker mit dem Zimt vermischen und auf dem Teig verteilen. Von der längeren Seite her aufrollen und die Rolle vorsichtig in Stücke schneiden. Die Auflaufform mit Butter ausstreichen. Die Zimtschnecken in der Auflaufform verteilen. Zugedeckt ca. 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Zimtschnecken für ca. 30 Minuten im vorgeheizten Ofen backen. Die Zimtschnecken dabei im Auge behalten, da jeder Backofen anders bäckt. Die Auflaufform mit den Zimtschnecken aus dem Backofen nehmen und etwas abkühlen lassen. Nach Belieben den Puderzucker mit etwas Wasser vermischen, so das ein etwas zähflüssiger Zuckerguss entsteht. Den Zuckerguss nach Belieben über die abgekühlten oder noch lauwarmen Zimtschnecken giessen. Am besten frisch geniessen.

Zimtschnecken aus Hefeteig mit Zuckerguss
Zimtschnecken aus Hefeteig mit Zuckerguss

En Guete!

 

Rezept für Zimtschnecken aus Hefeteig #zimtschnecken #zimt #hefeteig #backen
Rezept für Zimtschnecken aus Hefeteig

 

Rezept für vegan Karottensuppe mit Ingwer und Curry

Rezept

 

Vegane Karottensuppe mit Ingwer und Curry

Über die Festtage, wenn am Abend reichlich geschlemmt wird, essen wir Mittags gerne etwas leichteres, wie zum Beispiel eine wärmende Suppe. Suppen mag ich am liebsten schön cremig, darum habe ich die vegane Karottensuppe mit Kokosmilch verfeinert.

 

Vegane Karottensuppe mit Ingwer und Curry

 

Rezept für vegane Karottensuppe mit Ingwer und Curry

600 g Karotten
1 Zwiebel
1 EL Butter
6 dl Gemüsebouillon
2 cm frischer Ingwer, fein gerieben
1 TL Indisches Currypulver
Salz und Pfeffer
2 dl Kokosmilch

Die Zwiebel schälen und fein hacken. Die Karotten schälen und in Scheiben schneiden. Die Zwiebeln in der Butter glasig dünsten. Karotten, Curry dazugeben und Ingwer darüber reiben. Alles kurz dünsten. Die Gemüsebouillon dazu geben und aufkochen lassen. Zugedeckt weich kochen. Die Suppe fein pürieren. Die Kokosmilch zugeben, kurz aufkochen lassen. Die Suppe mit Salz und Pfeffer würzen.

En Guete!

 

Vegane Karottensuppe mit Ingwer und Curry

 

Vegane Karottensuppe mit Ingwer und Curry

 

Rezept für Blechlebkuchen

 

Blechlebkuchen mit Zuckerguss

Es gibt Rezepte, die sind total einfach und die Resultate schmecken dabei immer wieder hervorragend. Der Blechlebkuchen ist für mich richtig schönes Comfort-Food! Meine Mutter hat mir den Blechlebkuchen schon immer für meinen Geburtstag im Dezember gebacken und so verbinde ich mit ihm ganz viele schöne Erinnerungen. Und das Beste daran ist, dass er ist wirklich super schnell und ohne grossen Aufwand gebacken ist!

 

Blechlebkuchen mit Zuckerguss

 

Rezept für Blechlebkuchen

Backofen auf 180 Grad vorheizen
Backblech 35 x 40 cm (dabei wird der Teig nur leicht glatt gestrichen und nicht bis in die Ecken verteilt)
oder
Blechgrössen ca. 38 x 25 cm (den Teig bis in die Ecken streichen)

 

300 Gramm, Rohzucker
500 Gramm Ruchmehl (Schweiz)
12 g Backpulver
2 EL Lebkuchengewürz
4 EL Sonnenblumenöl
2 EL Kakao
5 dl Milch
Für die Dekoration
Puderzucker
Zuckerdekor

Alle trockenen Zutaten in einer grossen Schüssel miteinander vermischen, die Milch dazu geben und alles gut durchrühren. Alles auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und leicht glatt streichen. (Wird ein grosses Blech verwendet, den Teig nicht in die Ecken streichen, er wird sonst zu dünn.)

Im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 15 bis 20 Minuten backen. Auskühlen lassen. Nach Belieben mit Puderzuckerglasur bestreichen und mit Zuckerdekor bestreuen.

 

Grösse des Lebkuchens auf einem grossen Backblech

 

En Guete!

 

Rezept für Blechlebkuchen

Honigcreme mit Zimt und Orangen

Werbung mit Rezepte

Sterntastisch und #suissemas soll dieses Weihnachten werden und unser Menü, ich habe es bereits ausprobiert, passt da wunderbar dazu. Gerade an Feiertagen und bei Einladungen mag ich selbst nicht stundenlang in der Küche stehen, darum entscheide ich mich jeweils für spezielle, aber einfache Gerichte, die sich gut vorbereiten lassen. Und da es in der Migros am 23. und 24. Dezember nochmals 20 % auf das gesamte Sélection Sortiment gibt, habe ich mich für unser Menü von den Sélection Produkten inspirieren lassen.

Honigcreme mit Blätterteigsternen

Zur Vorspeise gibt es Wasabi Blätterteigsterne mit Lachs und einem lauwarmen Karotten-Orangen-Salat. Zur Hauptspeise serviere ich ein Rinderfilet „Niedergaren umgekehrt“, mit Honig glasierten Karotten und Venere Reis aus der Limited Edition von Migros Sélection. Zum Dessert gibt es eine Honigcreme mit Orangenblütenhonig, Zimt, Orangenfilets und gezuckerte Blätterteigsterne.

 

Weihnachtsmenü

Für euch habe ich heute das Rezept der Honigcreme mit Zimt und Orangen.

 

Honigcreme mit Zimt, Orangen und Blätterteigsterne

 Rezept für Honigcreme mit Zimt und Orangen

Für 4 Personen
4-6 Schalen von je 1,5-2 dl Inhalt

150 g Quark
4-5 EL Honig (z.B. Orangenblütenhonig Sélection)
1 TL Zimt
wenig Orangensaft
280 ml Rahm (Sahne)
Garnitur:
4-5 EL flüssiger Honig
1 Orange filetiert
30g Nüsse
1 TL Honig
1/4 TL Zimt

Die Orange filetieren und den Saft auffangen. Die filetierte Orange zugedeckt kühl stellen. Quark, Honig, Zimt und etwas Orangensaft verrühren. Rahm sorgfältig darunterziehen, in die Schalen füllen. Bis zum Servieren kühl stellen. Die Nüsse grob hacken, rösten und mit Honig und Zimt vermischen. Auskühlen lassen. Kurz vor dem Servieren filetierte Orangen, Honig und Nussmischung über die Creme verteilen.

Für die Blätterteigsterne
1 Blätterteig

Zucker

Den Blätterteig falten, leicht andrücken und Sterne ausstechen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Die Sterne auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Zucker bestreuen und ca. 12 Minuten backen, bzw. bis die gewünschte Bräunung erreicht ist.

En Guete!

 

Honigcreme mit Zimt, Orangen und Blätterteigsterne