Resteverwertung – Rezept für Schokoladenmuffins

Schokoladenmuffins aus Oster- oder Weihnachtsschokolade

Schokoladenmuffins sind nicht nur beim Kindergeburtstag sehr beliebt, nein auch zwischendurch, ohne speziellen Anlass sind sie sind sie ein wahrer Leckerbissen. Zudem lässt sich mit ihnen auch wunderbar übrig gebliebe Schokolade aufbrauchen. Das Rezept, welches ich euch heute vorstellen möchte, habe ich von meinem liebsten Schokoladenmuffins-Rezept abgeleitet und schmeckt mindestens genauso gut wie das Original.

Schokoladenmuffins

 

Überall wo Schokolade rein kommt, kann diese im Prinzip durch Weihnachts- und Osterschokolade ausgetauscht werden. Aber ganz so einfach, wie es auf den ersten Schritt erscheint, ist es dann doch nicht. Es muss dabei bedacht werden, welche Schokolade ersetzt wird und der Zuckergehalt ist in den meisten Fällen bei Oster- und Weihnachtsschokolade ziemlich hoch.

 

Schokoladenmuffins

Rezept Schokoladenmuffins

12er Muffinblech mit Papierförmchen ausgelegt
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

100g Oster- oder Weihnachtsschokolade aus Milchschokolade (Osterhasen oder Weihnachtsmänner)
25g Butter
60g Pflanzenöl (z.B. Sonnenblumenöl)
120g Mehl
20g ungesüsstes Kakaopulver
1 TL Backpulver
2 Eier
120g Zucker
50 ml Wasser
40g Crème Fraiche oder Sauerrahm

Die Osterhasen oder Weihnachtsmänner klein machen, zusammen mit Öl und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver miteinander vermischen. Den Zucker zusammen mit den Eiern in einer Schüssel schaumig rühren. Das Wasser und die Crème Fraiche (oder Sauerrahm) unter die Masse rühren und dann die geschmolzene Schokolade einrühren. Jetzt löffelweise die trockenen Zutaten unter die Masse rühren, bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Backförmchen verteilen und im auf 180 Grad (Umluft 160 Grad) vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. (Ev. schon etwas früher eine Stäbchenprobe machen, denn jeder Backofen bäckt etwas anders) Auskühlen lassen, ev. mit Puderzucker bestäuben und geniessen.

En Guete!

Auf der Suche nach mehr Rezepten zur Resteverwertung? Hier geht es zu den Rezepten: Restevewertung

Schokoladenmuffins aus Osterschokolade

Rezept für herbstliche Marronicupcakes mit Meringue Vögeln

Herbstzeit

Der Herbst ist hier definitiv eingezogen. Dies teilweise schon mit winterlichen Temperaturen und Schnee in den etwas höheren Lagen. Das heisst bei uns; viel nasses Laub auf dem Boden, Dauerregen und Hochnebel. Ehrlich gesagt ist diese Seite des Herbstes nicht gerade meine Lieblingsseite. Aber der Herbst kann hier natürlich auch anders sein, manchmal zumindest…. Wenn die Sonne durch den Hochnebel bricht, gibt es noch wärmere Momente, der Wald leuchtet dann in bunten Farben und es raschelt so schön beim Spielen mit dem trockenen Laub. Herbstfrüchte, wie Äpfel, Quitten und Marroni (Maronen, Esskastanien) sind reif und laden zu köstlichen Kompositionen ein.
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelle
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelles
Diese Woche allerdings regnet es hier, teilweise in Strömen….. um mich abzulenken und aufzumuntern bin ich ein wenig durch die Ikea spaziert. Natürlich konnte ich nicht mit leeren Händen nach Hause, ich glaube das habe ich noch nie geschafft….. Ich habe eine zauberhafte Servierschale Saklig aus Holz und tollen Weihnachtschmuck aus Holz, Papier und Jute gekauft. Zu Hause habe ich die Dekorationsartikel dann auch gleich zum Anrichten von meinem Marronicupcakes mit Meringue Vögeln verwendet. 
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelles
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelles

Rezept für Marronicupcakes

 

Ein Muffinblech mit Cupcakesförmchen ausgelegt
Backofen auf 180 Grad vorheizen
150g weiche Butter
150g Zucker 
1 Prise Salz
½ TL Vanillepaste (oder ½ ausgekratzte Vanilleschote)
3 Eier (Raumtemperatur)
300g Mehl
2 TL Backpulver
100 ml Milch
200g  Marroni-Püree
2 EL Rahm (Sahne)
Die weiche Butter zusammen mit dem Zucker, einer Prise Salz und der Vanillepaste aufschlagen. Die Eier eins nach dem anderen zugeben und die Masse aufschlagen bis sie heller und luftiger ist. Mehl und Backpulver vermischen. Mit der Milch zur Masse geben und gut unterrühren. Die Hälfte des Teiges auf die Cupcakesförmchen verteilen. Das Marronipüree mit dem Rahm verrühren und mit einem Teelöffel vorsichtig auf dem Teig verteilen. Den restlichen Teig in die Cupcakesförmchen geben. Das Blech kurz aufklopfen, damit sich der Teig schön verteilt. Die Cupcakes im vorgeheizten Ofen für ca. 20 Minuten backen. (Die Cupcakes im Auge behalten, den jeder Ofen bäckt ein wenig anders). Die Cupcakes aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.

 

Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelle
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelles

 

Für die Dekoration der Cupcakes

200g Marronipüre für die Dekoration

Für die Meringue (Baiser) Vögel

Ergibt je nach Grösse ca. 30 Vögelchen
2 frische Eiweisse
1 Prise Salz
100 g Zucker
Lebensmittelfarbstifte (schwarz und orange)
Die Eiweisse mit einer Prise Salz in der Küchenmaschine steif schlagen. 25g Zucker zugeben und weiterschlagen bis der Eischnee schön glänzt. Den restlichen Zucker zugeben und weiterschlagen bis die Masse seht steif ist. Die Masse in einen Spritzsack mit einer grossen Rundtülle geben und Vögelchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech spritzen. Die Meringues im auf 80 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 2 Stunden trocknen lassen. Dabei die Ofentür einen Spalt offen lassen. Den Ofen ausstellen und die Meringues im Ofen auskühlen lassen.
Mit Lebensmittelfarbe Schnabel und Augen aufmalen.
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelle
Marronicupcakes mit Meringue (Baiser) und Vermicelles

 

Cupcakes verzieren

Die zuvor abgekühlten Muffins mit Vermicelles verzieren. Dazu das Marronipüree duch die Vermicellepresse drücken und auf dem Cupcake zu einem Nestchen drapieren. Die vorbereiteten und abgekühlten Meringues Vögelchen in die Nestchen setzen. Auf einen grossen Teller, ich habe die schöne neue Servierschale Saklig von Ikea verwendet. Für die Deko habe ich noch frische Marroni und einen Vogel aus Jute, quasi als Mamavogel benutzt. Der süsse Vogel ist übrigens auch aus der Ikea und zwar vom aktuellen Weihnachtsschmuck.
Die Cupcakes möglich frisch konsumieren oder am besten direkt vor dem Servieren verzieren.
En Guete!
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelles
Marronicupcakes mit Meringue und Vermicelles

 

Zitronenmuffins Rezept

Marmor- Schoko- und Vanillemuffins, wahlweise auch mal aufgehübscht und als Cupcakes serviert, sind die Muffins welche ich unter dem Jahr am meisten backe. Sei es für Geburtstage, Feste, Schul- und andere Veranstaltungen. Eher seltener sind Frucht- und Beerenmuffins. Ab und zu gibt es aber erfrischende Ausnahmen wie zum Beispiel Zitronenmuffins.

Zitronenmuffins

Und Zitronenmuffins hat sich unser Kleiner auch für seine Geburtstagsparty gewünscht. Er fand ich müsse auch noch Schokoladenmuffins machen, weil doch niemand ausser ihm gerne Zitronenmuffins hätte. Er freute sich dabei schon, dass er alle selber essen könne. Natürlich kam es dann an der Party ganz anders und die Zitronenmuffins gingen viel schneller weg als alle anderen….

 

Zitronenmuffins

Rezept für Zitronenmuffins

für 10 bis 12 Muffins

Backofen auf 180 Grad aufheizen

200g weiche Butter oder Margarine
200g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
1 unbehandelte Zitrone davon die abgeriebene Schale und 4 EL Saft
250g Mehl
1 TL Backpulver
Für die Glasur
Puderzucker

Zitronensaft

 

Butter und Zucker in eine Schüssel geben und zusammen schaumig schlagen. Eine Prise Salz dazugeben. Ein Ei nach dem anderen unterrühren und schön luftig schlagen. Die Zitronenschale und den Zitronensaft unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unter die Eimasse rühren. Ein Muffinsblech mit Förmchen auslegen und den Teig auf die Förmchen verteilen. Im vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.  Die Muffins auf einem Kuchengitter auskühlen lassen. Den Puderzucker mit dem Zitronensaft vermischen, dabei nicht zuviel Zitronensaft verwenden, damit der Zuckergus zähflüssig ist und nicht zu fest auf den Muffins verläuft. Die Muffins mit dem Puderzucker überziehen und nach Lust und Laune verzieren.
Zitronenmuffins

En Guete!

 

Rezept für Big Tiroler Muffins

Manchmal darf es auch ein bisschen grösser sein

Zum Frühstück, für unterwegs oder zum brüderlichen Teilen, manchmal darf der Muffin auch ein bisschen grösser sein als gewohnt. Und genau dann sind die Big Muffins toll! Letzten Sommer hatte ich mir aus dem Urlaub schöne, grosse Förmchen mitgebracht, aber leider hatte ich lange keine passende Muffinsform gefunden. Bis ich das 6er Muffinsblech von Tala gefunden habe.

 

Big Tiroler Muffins
Big Tiroler Muffins

 

Big Tiroler Muffins

 

Für 5 Big Muffins oder 12 normale Muffins
Backofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze oder 160 Grad Umluft vorheizen

Die Muffinsform mit Papierförmchen bestücken

130g weiche Butter
150g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier (4 Eiweisse und 4 Eigelb)
200 g gemahlene Haselnüsse
60 g gehackte Haselnüsse
140g Schokoladenwürfel
1 dl Halbrahm
130g Mehl
1 TL Backpulver
Puderzucker (optional)
Tiroler Muffins to be
Die Butter in einer Schüssel schaumig rühren. Zucker und Salz zugeben und gut unter die Butter rühren. Die Eier trennen, 4 Eigelb zur Butter-Zucker-Masse geben und die Eiweise in einer fettfreien Schüssel zur Seite stellen. Die Masse rühren bis sie heller ist. Die Haselnüsse, Schokolade und den Rahm unter den Teig mischen. Die 4 Eiweisse zusammen mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und lagenweise mit dem Eischnee auf die vorbereitete Masse geben. Alles sorgfältig unterziehen und in die vorbereiteten Muffinsformen verteilen.
Big Muffins
Für ca. 30 bis 40 Minuten, bei Big Muffins (20 bis 30 Minuten bei normalen Muffins), im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Backofen backen. Die Stäbchenprobe machen, falls kein Teig mehr am Stäbchen klebt die Muffins herausnehmen. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen und nach Belieben mit Puderzucker bestreuen.
Big Tiroler Muffins
Big Tiroler Muffins

Konfetti Cupcakes – Rezept mit ganz vielen Sprinkles

We love Sprinkles!- Konfetti Cupcakes

Im Moment fallen mir lauter alte Rezepte von mir in die Hände und ich muss sie dann gleich nachbacken… und bei der Gelegenheit konnte ich auch gleich ein paar neue Fotos machen. Dieses Rezept backe ich immer wieder gerne. Denn die Konfetti Cupcakes eignen sich wunderbar für ganz viele Gelegenheiten, wie zum Beispiel für den Kindergeburtstag oder aber auch für die Fasnachtszeit. Der Teig für diese feinen Cupcakes oder Muffins, was sie eigentlich sind, wird mit Vanille aromatisiert, ist luftig und locker und schmeckt einfach fein.

Konfetti Cupcakes
Konfetti Cupcakes

 

Cupcakes für Kindergeburtstag und die Fasnacht

Das heutige Rezept habe ich vor 4 Jahren schon mal gepostet – es ist also nicht ganz so neu… Es hat sich mit der Zeit ein bisschen verändert, darum habe ich es für euch nochmals – in der veränderten Version – aufgeschrieben. Bei Geburtstagen und Festen sind die feinen Muffins immer schnell weg, was mich natürlich immer besonders freut. Dabei sind sie ganz einfach und schnell zubereitet.

Rezept für Cupcakes mit Sprinkles - Konfetti Cupcakes - Fansnachtsgebäck
Konfetti Cupcakes

Rezept für Konfetti Cupcakes

Für 8 Muffins / Cupcakes
Muffinform mit Förmchen ausgelegt
Backofen auf 180 Grad (Umluft 160 Grad)
125g weiche Butter
125g Zucker
2 Eier
1 Tl Vanillepaste
125g Mehl
1 TL Backpulver
2 EL Rahm (Sahne)
Nonparailles

 

Nonparailles from Cakes, Cookies and more
Nonparailles
Puderzucker

Die Butter zusammen mit dem Zucker schaumig rühren. Die Eier dazugeben und die Masse weiterschlagen bis sie sichtbar heller geworden ist. Die Vanillepaste unterrühren. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und den Rahm (Sahne) mit einem Spachtel unter die Masse rühren. Ca. 2 EL Nonparailles (oder auch ein bisschen mehr…) unter den Teig mischen. Den Teig in die Muffinförmchen verteilen und im vorgeheizten Ofen ca. 25 min Backen. Da jeder Backofen anders bäckt empfehle ich die Stäbchenprobe zu machen. Die Cupcakes auf einem Gitter auskühlen lassen. Je nach Belieben mit Zuckerguss bestreichen und Nonparailles darüber streuen.

Konfetti Cupcakes
Konfetti Cupcakes

En Guete!

Konfetti Cupcakes - leckere Muffins für Kindergeburtstage und die Fasnacht
Konfetti Cupcakes – leckere Muffins für Kindergeburtstage und die Fasnacht

 

Süsses für kleine Superhelden – Superheros Cupcakes

Jeden Sommer schwöre ich mir keinen Fondant mehr anzurühren und jeden Sommer mache ich es doch wieder. Unser Kleinster feiert im Hochsommer seinen Geburtstag. Er hatte bis jetzt immer Glück mit dem Wetter und konnte bei Sonnenschein und warmen Temperaturen feiern.

Captain America, Batman, Superman Cupcakes
Captain America, Batman, Superman Cupcakes

Dieses Jahr hatte ich das Gefühl, dass es speziell heiss war und da wir den ganzen Tag auf einer Grillstelle im Wald, ohne Kühlschrank und Co., verbracht hatten, hatte ich mit meinem Sohn abgemacht, dass es nur trockenen Kuchen und Muffins geben wird. Für Quarktorten, Buttercreme und Co. war mir das Risiko, dass etwas verderben könnte, einfach zu gross.

 

Zitronengugelhopf mit Spiderman Streusel
Zitronengugelhopf mit Spiderman Streusel

In allerletzter Minute konnte ich es dann doch nicht lassen! Ich musste noch schnell ein paar Superhelden-Aufleger aus Fondant basteln. Der Fondant ist mir dabei praktisch unter den Händen geschmolzen….. Mit dem Ergebnis war unser kleiner Superhero aber trotzdem zufrieden.

 

Superheros - Superheldencupcakes; Captain America, Superman, Batman
Superheros – Superheldencupcakes; Captain America, Superman, Batman

So haben Superhelden aus zwei verschiedenen Comicuniversen den Kindergeburtstag versüsst. Captain America Cupcakes, Superman Cupcakes, Batman Cupcakes und einen Spiderman Zitronengugelhopf gab es zur Auswahl.

Batman Cupcakes

 

Batman Cupcakes
Batman Cupcakes

 

Captain America Cupcakes 

 

Captain Americ Cupcakes
Captain Americ Cupcakes

Superman Cupcakes

 

Superman Cupcakes
Superman Cupcakes

 

 Süsse Helden

Für die kleinen Helden gab es neben den Superherocupcakes noch zwei Gugelhopfe, so dass für jeden Geschmack etwas dabei war. Die Cupcakes sind einfache Vanillecupcakes mit einer Deko aus Fondant. Da es so heiss war habe ich weder Buttercreme noch Ganache zwischen die Cupcakes und den Fondant gegeben. Der Fondant hat in diesem Fall auch so gut auf den Cupcakes gehalten. Dazu gab es einen Zitronengugelhopf, mit einem einfachen Zitronenfrosting. Für die Deko habe ich die Spiderman-Streusel benutzt, welche ich mir aus London mitgebracht hatte. Und der Klassiker unter den Geburtstagskuchen dürfen wir natürlich auch nicht vergessen! Der Marmorgugelhopf! Das Rezept ist wirklich gelingsicher und immer wieder fein!
Süsse Helden - Cupcakes und Gugelhopfe
Süsse Helden – Cupcakes und Gugelhopfe

Hier geht es zu den Geburtstagssüsigkeiten der letzten Jahre:

 

Geburtstagsparty ganz im Zeichen von Fussball. Mit einer Fussballfeldtorte – Vanillebiskuit mit Vanillecremefüllung – und einem getränkten Zitronencake.

 

Grosse Piratenparty mit Schatzsuche. Mit Golddukaten-Sugarcookies, Piraten-Schokoladenkuchen, Schatzkartencupcakes und Gluglu (Spezieller Piratendrink)

Muffins müssen nicht immer süss sein; Rezept für Schinken Muffins mit Käse

Auf der Suche nach einem feinen Znüni für die Kids oder einem leckeren Fingerfood für das Apéro Buffet? Wie wäre es es mit deftigen Muffins, zum Beispiel mit Schinken?

 

Schinkenmuffins
Schinkenmuffins

Meine Kinder lieben die deftigen Muffins zum Znüni und nehmen sie gerne mit in die Schule. Sie sind praktisch, schnell gemacht und überleben zur Not auch zwei, drei Tage im Kühlschrank. Natürlich schmecken sie aber frisch gebacken am Besten. Wenn ich sie zum Apéro serviere, setze ich ihnen gerne ein Topping aus Frischkäse und Quark auf.


Rezept für Schinkenmuffins

für ca. 12 Muffins

 

160 ml Milch

 

80 ml Sonnenblumenöl

 

3 Eier

 

1/4 TL Salz

 

45g Parmesan, gerieben

 

175g Mehl

 

150 g Schinken, gewürfelt

 

2 1/2 Tl Backpulver

 

 

Backofen auf 160 Grad vorheizen, Muffinblech ausbuttern

 

 

Milch, Öl, Eier, Salz und Parmesan gut miteinander verrühren. Das Backpulver mit dem Mehl vermischen und unter die Masse rühren. Die Schinkenwürfel unter den Teig heben und in die ausgebutterten Mulden des Muffinsbleches (oder Silikonmuffinsförmchen) verteilen. Dabei die Formen nicht überfüllen, die Muffins laufen sonst über die Formen hinaus. Ca. 25 Minuten backen und auf einem Gitter abkühlen lassen. Erkaltet oder noch lauwarm geniessen.
Schinkenmuffins mit einem Topping aus Frischkäse
Schinkenmuffins mit einem Topping aus Frischkäse
En Guete! 
 
Ich empfehle die Schinkenmuffins nicht in Papierförmchen zu backen. Die Förmchen sind zwar praktisch und die Muffins sehen damit besser aus, aber leider bleiben sie auch sehr gerne an den Papierförmchen kleben. Daher empfehle ich Silikonförmchen oder das ausgebutterte Muffinsblech. Es empfiehlt sich auch die Förmchen nicht zu hoch mit Teig zu befüllen. Die deftigen Muffins sind etwas wild und brechen gerne aus….
Schinken Muffin
Schinkenmuffin
 
 
 
 

Maden und Würmer im Töpfchen; Rezept für süsses Schokoladentöpfchen

Zu Halloween gibt es ja schon genügend, vorallem gekaufte, Süssigkeiten, da schmeckt etwas kleines, selbst gemachtes gerade Doppelt so gut. Damit das cremige und sehr schokoladige Dessert auch zu Halloween passt, haben wir es mit selbst gedrehten Maden aus Marzipan und Gummiwürmern ein wenig verziert.

Leider war das Licht schon ganz weg, als ich das Dessert zubereitet habe. Deswegen und aus Zeitdruck sind die Fotos ziemlich bescheiden geworden. Aber das kleine Dessert war wirklich lecker. Und wenn man es in ein Schraubglas packt ist es auch wunderbar zum Mitnehmen geeignet.

Maden im Schokoladentöpfchen; Schokoladenmousse mit Kuchen im Glas.

Rezept für süsses Schokoladen Töpfchen mit Marzipanmaden oder Gummiwürmer

 

Für 6 Gläser

 

Rezept Schokoladenmuffins

Muffinblech mit 6 Papierförmchen auslegen
Es werden davon nur 3 Muffins für die Schokoladentöpfchen gebraucht

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

50 g gute Zartbitterschokolade
13 g Butter
30 g Öl
60 g Mehl
10 g ungesüsstes Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
 1 Eier
90 g Zucker
  25 ml Wasser

20 g Crème Fraiche

Die Schokolade fein hacken, zusammen mit dem Öl und der Butter über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Das Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen. Zucker in eine Schüssel geben und mit den Eiern schaumig rühren. Wasser und Crème Fraiche unterrühren und dann das Schokoladengemisch unterrühren. Löffelweise die zuvor vermischten trockenen Zutaten unter die Masse mischen, bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Backförmchen füllen und im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. Die Muffins abkühlen lassen.

Rezept für das Schokoladenmouse

 

Für 6 Gläser
50 g dunkle Schokolade
1 frisches Eigelb
1 EL Zucker
1 dl steif geschalgenen Rahm (Sahne)
1 Prise Salz
Die Schokolade über den Wasserbad vorsichtig schmelzen. Das Eigelb und den Zucker rühren, bis die Masse hell und luftig ist, sofort zur Schokolade geben und alles gut verrühren. Den steif geschlagenen Rahm unter rühren. Das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und sorgfältig unter die Masse ziehen. Auf die Gläser verteilen und bis zum Servieren kühl stellen (dies darf nicht länger als 3 Stunden sein, am besten ganz frisch zubereiten)

Anleitung für die Dekoration

Etwas Marzipan zu kleinen Kügelchen und danach zu madengrossen Würstchen rollen.
Wer Mazipan nicht mag kann auch Fruchtgummi-Würmer zur Dekoration verwenden.

Das Schokoladentöpfchen zusammen fügen

 Drei der Schokoladenmuffins zerbröseln und auf dem in die Gläser gefüllten Schokoladenmousse verteilen. Zur Dekoration die Maden oder Fruchtgummiwürmer auf den Kuchenbrösel verteilen.
En Guete!
Inspirationsquelle Schokoladenmousse: Betty Bossi

Cupcakes Party

Ein, zwei, drei, Cupcakes sind keine Hexerei.

Raspberry Glamour – Schokoladen Cupcakes, mit Vanillefrosting und Himbeeren

Bei Kids und auch den Grossen ein immer wieder beliebtes Dessert ist die Cupcakesparty. Feine Muffins werden mit ein paar Zutaten gleich auf den Tisch gestellt und jeder dekoriert seinen eigenen Cupcake nach Lust und Laune.

Cupacakes Party Kids Edition

Verschiedene Muffisnsorten, zum Beispiel Schokoladen- und Vanillemuffins oder auch gefüllte Muffins, bringen Abwechslung in die Party. Auch für die Creme gibt es kaum Grenzen, da die Cupcakes gleich gegessen werden. Vielleicht ein leckere Mascarponecreme oder auch einfach nur Sahne sind dabei möglich. Getoppt und dekoriert werden die süssen Törtchen zum Beispiel mit Früchten und süssen Streuseln.

Frühlings-Cupcake

Anleitung für eine Cupcakesparty

Cupcakes oder Muffins (zum Beispiel Schokoladenmuffins)
Spritzbeutel
Tüllen nach Wahl
Creme für das Frosting (Buttercreme, Schokobuttercreme, Ganache, Patiseriecreme, Sahne, …)
Früchte und Beeren nach Wahl
Verschiedene Zuckerstreusel
Zutaten für die Cupcakes Party
Die Creme in die mit Tüllen bestückten Spritzbeutel verteilen. Und zusammen mit den Muffins, den Streuseln und den Früchten auf einem Tablar bereitstellen und der Dekorationsspass kann beginnen.

En Guete!

Schokoladenmuffins

Himmlische Schokoladenmuffins; Rezept

Diese Schokoladenmuffins, welche ich euch heute vorstellen möchte, sind im Moment meine allerliebsten Muffins. Sie sind extrem lecker! Beim Backen entsteht eine schön knackige Kruste und innen sind sie speziell saftig. Saftig würden sie auch ein paar Tage bleiben, aber bei uns überleben sie nie so lange. Die Idee für dieses Rezept habe ich aus dem wunderbaren Backbuch 130 Gramm Liebe. Allerdings habe ich es ein bisschen verändert…

 

Schokoladenmuffins

Allerliebste Schokoladenmuffins

 

Rezept Schokoladenmuffins

12er Muffinblech mit Papierförmchen ausgelegt
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

100g gute Zartbitterschokolade
25g Butter
60g Öl
120g Mehl
20g ungesüsstes Kakaopulver
1 TL Backpulver
2 Eier
180g Zucker
50 ml Wasser
40g Crème Fraiche

 

Die Schokolade hacken, zusammen mit Öl und Butter über dem Wasserbad schmelzen. Mehl, Kakaopulver und Backpulver miteinander vermischen. Den Zucker in eine Schüssel geben und zusammen mit den Eiern schaumig rühren. Erst Wasser und Crème Fraiche unterrühren und dann die geschmolzene Schokolade einrühren. Jetzt löffelweise die trockenen Zutaten unter die Masse mixen, bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Backförmchen füllen und im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. (Ev. schon etwas früher eine Stäbchenprobe machen, den jeder Backofen bäckt etwas anders) Dabei die Schokoladenmuffins etwas im Auge behalten, den jeder Ofen bäckt anders. Auskühlen lassen und geniessen.

 

En Guete!