Schokoschock Cookies; Rezept

Achtung! Diese Chocolate Cookies haben es in sich! Ich habe nicht mehr als zwei aufs Mal geschafft und gleich danach ein Glas Milch gebraucht. Sie sind herb und süss. Ich finde sie unglaublich lecker! Aber ich mag ja auch am liebsten Zartbitterschokolade.

Schokoladen Cookies
Schokoladen Cookies

 

Rezept für Schokoladen Cookies

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
Backblech mit Backpapier belegen
125g gute dunkle Schokolade (mit einem Kakoanteil von ca. 65%)
40g Butter
75g Zucker
1 Ei
1 TL Vanillepaste
40g Mehl
3/4 TL Backpulver
1/8 TL Salz
75g gute dunkle Schokolade (mit einem Kakoanteil von ca. 65%)
125g dunkle Schokolade hacken und über dem Wasserbad schmelzen. Abkühlen lassen. Butter, Zucker, Ei und Vanillepaste schaumig rühren. Mehl, Salz und Backpulver vermischen und unter die Masse heben. Die geschmolzene Schokolade vorsichtig untermischen. Die restliche Schokolade grob hacken und untermischen. Mit einem Löffel Häufchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben, dabei ca. 3cm Abstand zwischen den Cookies lassen, sie laufen auseinander. Die Cookies im vorgeheizten Ofen für ca. 10 Minuten backen. Vorsichtig auf ein Gitter legen und auskühlen lassen. Am besten frisch geniessen.

En Guete!

 

Stempel- und Motivcookies; Rezept für Stempel – Cookies – Teig

Inzwischen werden die geprägten und die gestempelten Cookies immer beliebter. Mit dem Rezept für die Halloween Cookie Pops habe ich euch ja bereits ein Rezept vorgestellt, welches bei mir gut geklappt hat. Mit dem Rezept von heute klappt es sogar fast noch ein wenig besser….

Geprägte Cookies

 

 

Rezept für Stempel Cookies

125 g Butter
125 g Zucker 
1 Ei
1/2 TL Vanillepaste (oder 2 EL Vanillezucker)

250 g Mehl

Die weiche Butter mit den Zucker gut verrühren, das Ei beigeben und weiterrühren bis die Masse heller ist. Die Vanillepaste unterrühren und das Mehl zugeben. Alles zusammenkneten, bis die ein schöner, geschmeidiger Teig entsteht. Den Teig für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Den Teig auf etwas Mehl ca. 5- 7 mm dick auswallen. Ausstechen, stempeln und die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Kühlschrank für ca. 15 Minuten kühlen. Im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 8 Minuten backen, dabei die Guetzli im Auge behalten. Die Cookies auf einem Gitter auskühlen lassen. 
Happy Birthday Stempel Cookies

En Guete!

Weihnachtliches Pralinen Konfekt Rezept

Rezept für Weihnachtsplätzchen mit Pralinenfüllung – Cookie und Praline vereint

Weihnachten steht ja praktisch vor der Tür und manche von euch können wohl schon bald keine Plätzchen und Guetzli mehr sehen. Bei uns haben aber noch ein paar ein „Plätzchen“ gefunden. Darum stelle ich euch heute nochmals ein Guetzli Rezept vor.

Weihnachtliches Pralinen Konfekt


Rezept für weihnachtliches Pralinen – Konfekt mit Gewürzen

 Ofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
250g weiche Butter
125g Puderzucker
1/2 TL Vanillepaste 
1 Prise Salz
1 leicht verquirltes Eiweiss
350 g Weissmehl
1,25 dl Vollrahm
150 g dunkle Schokolade
1 TL Zimt
1/2 TL Kardamom
1 Beutel dunkle Kuchenglasur oder dunkle Schokolade
Zuckersterne
Die Butter weich schlagen. Puderzucker und Vanillepaste zugeben und gut miteinander verrühren. Das leicht verquirlte Eiweiss zugeben und gut unterrühren. Das Mehl zum Teig geben, kurz verrühren und zu einem weichen Teig zusammenfügen. In Folie wickeln und ca. 1 Stunde in den Kühlschrank stellen.
Den Teig auf etwas Mehl ca. 4 mm dick auswallen, mit einem runden Ausstecher Guetzli ausstechen. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen ca. 8 Minuten backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.

Für die Pralinenfüllung den Rahm und die Schokolade über dem Wasserbad schmelzen. Zimt und Kardamon beigeben und die Masse abkühlen lassen bis sie fest und formbar ist. Mit einem Teelöffel die Füllung auf der Hälfte der umgekehrten Guetzli verteilen. Die restlichen Gueztli daraufsetzen und leicht zusammendrücken.

 

Plätzchen mit Pralinenfüllung

Die Kuchenglasur oder die Schokolade schmelzen. Zügig Fäden über das Konfekt ziehen und mit Zuckersternen verzieren. Vor dem Verpacken die Schokolade gut trocknen lassen.

 

Gueztli mit Schokoladenfüllung

En Guete! 

Schneeflocken, Schneestern, Tannenbäumchen… Rezept für mürbe Weihnachtskekse mit Vanille

Schön ist es in der Adventszeit. Naschen ist im Moment sehr aktuell. Bei den Guetzli stehen natürlich die traditionellen wie zum Beispiel die Spitzbuben oder Mailänderli ganz hoch im Kurs, aber auch ganz viele andere Plätzchen dürfen nicht fehlen. Eins davon sind die Schneesterne.

Schneestern – Kekse

Allerdings muss ich zugeben, dass ich aus dem Teig nicht nur Schneesterne oder Schneeflocken ausgestochen habe. Denn das Ausstechen der filigranen Sterne ist eine etwas knifflige Aufgabe und der Teig muss dazu sehr gut gekühlt sein. Nach einem Blech habe ich es mir daher etwas einfacher gemacht und kleine Tannenbäumchen ausgestochen….

Schneeflocken Guetzli

 

Rezept für Schneestern, Schneeflocken oder Tannen mit Vanille; Vanille Kekse

Schneeflocken oder andere Ausstechförmchen
Backpapier für das Blech
200g weiche Butter
200g Puderzucker
2 EL Vanillezucker
1 TL Vanillepaste (oder das ausgekratzte einer Vanilleschote)
1 Prise Salz
1 Ei
2 Eigelb
400 g Mehl
½ TL Backpulver

Die Butter schaumig rühren. Puderzucker, Vanillezucker, Vanillepaste, Salz, Ei und Eigelbe so lange unter rühren bis die Masse heller geworden ist. Mehl und Backpulver mischen und unter die Masse rühren. Das ganze zu einem Teig zusammen fügen. Den Teig für ca. 1 ½ Stunde in den Kühlschrank legen.

Den Teig auf wenig Mehl  ca 4mm dick auswallen und Schneesterne oder andere Motive ausstechen. Die Plätzchen im auf 180 Grad (Umluft) vorgeheizten Backofen für ca. 9 Minuten backen. Die Kekse auf einem Gitter auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestreuen.

 

En Guete!

Der Traum geht weiter; Rezept für Vanille- und Zimtträumli – Traumstücke

Vanilleträumli ( Traumstücke )

Jetzt komme ich doch auch noch mit den sagenumwobenen Traumstücke. – „Wie die alte Fasnacht“, wie man bei uns sagt- Ich habe lange mit mir hin und her gerungen, ob ich auf meinem Blog die Traumstücke auch noch bringen soll. Zum ersten Mal sind sie auf dem Blog von Samt und Sahne aufgetaucht. Durch den Beitrag von Karens Backwahn sind sie so richtig bekannt geworden und haben ihren Siegeszug durch die deutschsprachigen Blogs gemacht. Hier also kommt noch meine Intepretation, mein Rezept, der einfachen und schnell gemachten Kekse.

 

„Äs Träumli“ – Traumstücke als Geschenk

 

Vanilleträumli – Traumstücke mit Vanille

Rezept für Vanilleträumli – Vanille Traumstücke

400g Mehl
4 Eigelbe
200g Butter
120g Zucker
1 TL Vanillepaste 

 
Puderzucker

 

Alle Zutaten ohne den Puderzucker in eine Schüssel geben, miteinander vermischen und zu eingem geschmeidigen Teig zusammenkneten. Den Teig für ca. 2 Stunden kühl stellen. Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Den Teig zu fingerdicken Würsten rollen und davon ca. 1cm dicke Scheiben abschneiden. Die Teigstücke auf ein mit backpapier belegtes Blech legen und für ca. 10 bis 15 Minuten backen. Dabei im Auge behalten damit sie nicht zu dunkel werden. Die Träumli nach dem Backen etwas abkühlen lassen und noch lauwarm im Puderzucker wälzen. Ganz abkühlen lassen und geniessen.

 
 

 

Zimtträumli – Traumstücke mit Zimt

 

Rezept für die Variante Zimträumli – Zimt Traumstücke

Für Zimträumli das Rezept wie oben beschrieben zubereiten, aber die Vanillepaste durch einen 1 TL gemahlenen Zimt ersetzen. Nach dem Backen die Zimtträumli in Zimtzucker wenden.

 

Zimtträumli – Traumstücke mit Zimt
En Guete!

 

Star Wars; Yoda, Darth Vader, Boba Fett und Stormtrooper auf dem Teller

Star Wars Cookies mit Fondant

Natürlich blieb es nicht nur bei einem Teller von den Schokoladen Star Wars Keksen. Das Rezept habe ich euch ja schon im Post Star Wars Cookie vorgestellt. Es mussten schon ein, zwei Teller mehr sein.

Star Wars Schokoladenkekse

Diese Mal habe ich die Cookies vor dem Backen nur ausgestochen, dafür habe ich sie nach dem Backen, als sie noch leicht lauwarm waren mit Lebensmittelfarbe eingefärbten Fondant verziert. Einige der Details habe ich dann noch mit schwarzer und roter Lebensmittelfarbe aufgemalt.

Millenium Falcon von Han Solo als Cookie

 

Sturmtrooper Schokoladenkeks

Unter den mit Fondant dekorierten Cookie befinden sich wieder die leckeren Schokoladencookies, welche ich schon bei den letzten Star Wars Cookies gebacken habe.

Darth Vader, Boba Fett und ein Stormtrooper

 

Yoda Cookie

May the Force be with you!

Star Wars Woche auf Cakes, Cookies and more

Star Wars; eine Cookie-Flotte erobert unser Zuhause

Star War ist bei unseren Kindern seeeehr beliebt und wenn wir ehrlich sind, nicht nur bei den Kindern. Und so war es ganz natürlich, dass ich bei unserem Sommerurlaub die Star Wars Cookie Cutter gleich kaufen musste. So kann es bei uns jetzt jede Menge Yodas, Darth Vaders, Boba Fetts und Stormtroopers geben. Und das Gute daran ist; mit diesen Schokoladencookies schmecken sie auch noch sehr lecker.

 

Ich muss euch vermutlich nicht sagen, dass die erste Ladung Cookies mit Lichtgeschwindigkeit verschwunden war. Nur schon die Formen mögen die Kids ziemlich zu begeistern und dann sind sie auch noch so lecker, dass ein Cookie alleine einfach nicht reicht. Man muss gleich zwei oder drei davon essen.

Schokoladen Star Wars Cookies

Neben Yoda, Darth Vader, Boba Fett und den Stormtruppers habe wir auch noch die Ausstecher vom Todesstern, dem Millennium Falcon und dem Turbosternjäger.

 

Todesstern, Millennium Falcon und Turbosternjäger als Schokoladen Kekse

 

„Möge die Macht mit dir und deinen Keksen sein!“

 

Star Wars Rezepte

 

Raumschiffe Flotte im Schokoladen – Tarnmodus; das Rezept

(Auch geeignet für andere Cookiecutter mit Prägestempeln)
125 g weiche Butter
125 g Zucker
1  Ei
1/2 TL Vanillepaste
1 Prise Salz
20g ungesüsstes Kakaopulver
230 g Mehl (Weissmehl)
Die Butter mit dem Zucker und dem Vanillezucker gut verrühren, das Ei beigeben und alles weiter rühren, bis die Masse heller geworden ist.  Das Mehl und den Kakao vermischen. Zur Masse geben. Alles zu einem schönen, geschmeidigen Teig zusammen kneten. Den Teig für ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen. Danach auf etwas Mehl ca. 5 mm dick auswallen, die Kekse ausstechen und prägen. Die Kekse auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im Kühlschrank für ca. 15 Minuten kühlen. Im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 8 Minuten backen, dabei die Raumschiffe, ähm ich meine natürlich die Kekse im Auge behalten. Die Cookies auf einem Gitter auskühlen lassen.

 

 

Schokoladen Star Wars Cookies – für Cookiecutter mit Prägestempel




May the Force be with you!

 

Halloween; Spooky Cookiepops

Cake Pops sind nach wie vor angesagt und besonders bei den Kleinen kommen sie immer sehr gut an. Aber um Längen beliebter sind bei uns die Cookie Pops. Bei den süssen Keksen am Stiel sind der Fantasie kaum grenzen gesetzt.

Kekse am Stiel
Halloween Cookiepops Jack o’Lantern Kekse am Stiel

Rezepte / Anleitung für Spooky Cookie Pops

Jack o’Lantern Kekse am Stiel

Spooky Fondant Aufleger

Farbiger Fondant (passend zum Motiv)
Motivausstecher (z.B. Halloween Cookiecutter von Silikomart )

Den Fondant ausrollen und mit dem Ausstecher die gewünschten Formen ausstechen. Mit einer Klarsichtfolie zugedeckt zur Seite stellen.

Cookie Rezept

80g Butter oder Margarine
80g Zucker
1 Eier
1 Prise Salz
1/3 TL Vanillepaste
170g Mehl

Butter und Zucker vermischen und in der Küchenmaschine aufschlagen. Das Ei zugeben und rühren bis die Masse heller ist. Salz und Vanillepaste unterrühren. Das Mehl unterkneten, so dass ein schöner Teig entsteht. Den Teig in Folie einwickeln und für ca. 1/2 Stunden in den Tiefkühler oder ca. 2 Stunden in den Kühlschrank legen legen. Den Teig  ca. 4 mm dick auswallen, die Cookies ausstechen und die Papierlollistengel in die Cookies drücken. Die Guetzli ca. 8 min im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen backen. Nach dem Herausnehmen, die Cookies vorsichtig auf ein Gitter legen und die vorbereiten Fondantteile auf die noch warmen Cookies legen. (Die Cookies sollten dabei nicht mehr zu heiss sein, sonst zerlauft der Fondant.) Cookies auskühlen lassen.
Geniessen!
oder die Cookies als Cupcaketopper auf die Cupcakes stecken.

Gestempelte Halloween Kekse

Das Rezept eignet sich auch gut um geprägte Cookies zu backen. Dabei den Teig nicht zu dünn auswallen und das Motiv sehr gut eindrücken. Beim Backen darauf achten, dass die Kekse nicht zu dunkel werden. 

Halloween Motivcookies
En Guete!

Stempel Kekse zum Geburtstag

Gestempelte Mürbteig – Guetzli
Zum 2. Bloggeburtstag von „Cakes, Cookies and more“ habe ich von schoen.verpackt.ch einen tollen Guetzli-Stempel, Papierbeutel und blaue Schnur erhalten. In dem schönen Shop habe ich auch noch andere tolle Stempel gefunden, welche ich mir gleich bestellen musste, die werde ich euch dann bei einer anderen Gelegenheit zeigen.
Natürlich habe ich mich sehr über dieses tolle Geschenk gefreut und es gleich ausprobiert.

 

Cookiestempel
Es gibt verschiedene Varianten, wie man die Stempel benutzen kann. Um den Stempel auf ungebackenen Teig anzuwenden braucht es einen Teig der nicht oder kaum aufgeht beim Backen. Und er darf auch nicht zerlaufen. Dabei bietet sich zum Beispiel ein Mürbteig an.
Stempel – Keks aus Vanille-Mürbteig
Ich muss zugeben, dass ich das für mich ideal Rezept noch nicht gefunden habe. Bei meinen Versuchen ist zwar die Schrift sehr gut sichtbar geworden, aber der Geschmack dieser eher einfachen Guetzli hat uns noch nicht überzeugt. Aber ich arbeite daran…
Habt ihr Lust so einen Keksstempel auszuprobieren? Dann wird es jetzt interessant. Den schön.verpackt.ch hat auch an euch gedacht und einen Keksstempel zu Verfügungen gestellt, den ich bald unter euch verlosen darf. Daran bleiben lohnt sich! 

 

Dornröschens Cookies; Rezept für Cookies und Rosenzucker

Die Duftrosen und auch die Wildrosen stehen bei uns gerade in vollster Blüte. Und nach dem wirklich langem Winter will man möglichst viel vom Sommer geniessen und wenn möglich auch ein bisschen des Sommers konservieren. Rosenzucker bietet da eine wunderbare Gelegenheit dazu.

Dornröschens Cookies mit Rosenzucker

 

Cookies für Dornröschen; Rezept

Sleeping Beauty Cookies

 

125g weiche Butter
180g Zucker
Prise Salz
2 TL Rosenzucker
1 Ei
200g Mehl
1 TL Backpulver

Rosenzucker für die Dekoration

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen. Bleche mit Backpapier belegen. Die Butter weich rühren und Zucker, Rosenzucker und Salz dazugeben. Die Masse cremig rühren. Das Ei dazugeben und luftig schlagen. Mehl und Backpulver miteinander vermischen, zugeben und zu einem Teig zusammenfügen. Von Hand walnussgrosse Bällchen formen und mit Abstand auf das Blech legen. Die Bällchen leicht flach drücken. Die Cookies im vorgeheizten Ofen für ca. 10 Minuten backen, dabei die Cookies im Auge behalten, den jeder Ofen bäckt anders. Die Cookies noch heiss grosszügig mit Rosenzucker bestreuen. Danach vorsichtig mit einem Spachtel auf ein Gitter legen und dort auskühlen lassen.

Cookies mit Rosenzucker und Wildrose

 

Rezept für Rosenzucker

für ca. 100g Rosenzucker
1 Handvoll ungespritzte Duftrosenblätter
100g Zucker
Die ungespritzten Rosenblätter auf Küchenpapier auslegen und trocknen lassen. Das dauert in der Regel mehrere Tage. Die Blätter müssen ganz trocken sein und rascheln, wenn man sie bewegt. Die Rosenblätter mit dem Zucker vermischen und in einem elektrischen Zerkleinerer (Mixer) mahlen. Den Zucker in gut verschliessbare Gläser abfüllen.
Rosenzucker

Ich hoffe Dornröschen erwacht durch den Duft der süssen Cookies aus ihrem Schlaf! Falls nicht, muss halt doch ein Prinz her!

Mit den Dornröschen Cookies nehme ich sehr gerne am Märchenevent zum einjährigen Bloggeburtstag von Karens Backwahn teil. Herzliche Gratulation liebe Karen!

En Guete!