Brownie Backmischung

Noch ist es nicht zu spät für die letzten Weihnachtsvorbereitungen. Wir lieben es Geschenke aus der Küche unter den Tannenbaum zu legen. Die meisten dieser Präsente sind mit Kindern ruck-zuck gemacht und verstauben beim Beschenkten nachher nicht auf einem Gestell. Die Kochlöffel mit der Risottomischung zum Beispiel, ist immer noch der Hit im Blog.

Brownie Backmischung

Auch immer interessant sind „Backmischungen“ aus dem Glas. Sie werden zusammen mit einer Backanleitung verschenkt und sehen hübsch verpackt toll aus. Eine Backmischung für einen Grittibänz, den Grittibänz Kit, findest du bereits im Blog. Zudem stelle ich euch noch eine weitere Backmischung zum Verschenken vor. Die Brownie Backmischung sieht eingeschichtet wunderbar aus und ist ein schönes Last Minute Geschenk aus der Küche. Die Backmischung lässt sich super zusammen mit den Kids machen, dabei ist es nicht so schlimm, wenn ein „bitzeli“ was daneben geht.

Brownie Backmischung

Rezept Brownie Backmischung

für ein 1 Liter Einmachglas

150 g Weissmehl
30 g ungesüsstes Kakaopulver
½ TL Backpulver
1 grosse Prise Salz
150 g Rohzucker
100 g Rahm-Caramel-Würfel (z.B. aus der Migros)
160 g Backschokoladen-Würfel
130 g Baumnüsse, gehackt

Die Zutaten Schichtweise in ein 1 Liter Einmachglas geben. (Bei mir haben alle Zutaten genau rein gepasst.)

Anleitung zum Backen (Der Brownie Backmischung beilegen)

Browniebackform ca. 18 x. 30 cm, mit Backpapier belegt
Backofen auf 180 Grad vorheizen
Backzeit Brownies ca. 20 – 25 Minuten

Benötigte Zutaten

Brownie-Backmischung
100g flüssige Butter
100 ml Milch, kalt
3 Eier

Die Brownie Backmischung in eine Schüssel geben. Die Butter etwas abkühlen lassen und dann zur Milch rühren. Nachdem die Mischung abgekühlt ist, die Eier unter das Butter-Milch-Gemisch rühren und mit der Brownie Backmischung verrühren. Anschliessend den Teig in das vorbereitete Brownieblech füllen, glatt streichen im vorgeheizten Ofen ca. 20 bis 25 Minuten backen. Nach dem Backen auf einem Gitter auskühlen lassen.

Brownies aus der selbst gemachten Backmischun

En Guete!

Zutaten für die Brownie Backmischung


Stracciatella Gipfeli – Weihnachtsguetzli

Vor einiger Zeit habe ich ein Rezept für Stracciatella Gipfel ausprobiert und wir können uns heute noch erinnern, das uns die Guetzli sehr gut geschmeckt haben. Als ich sie dieses Jahr auch wieder backen wollte, war leider das Rezept unauffindbar und auch im Netz habe ich das Rezept nicht gefunden. Es ist mir also nichts anderes übrig geblieben, als das Rezept aus dem Gedächtnis nach zu backen. Mit dem Ergebnis bin ich sehr zufrieden und darum habe ich für euch das Rezept in den Blog gepackt. Ich wünsche euch viel Spass beim Backen!

Stracciatella Gipfeli

Rezept für Stracciatella Gipfeli

250 g Weissmehl
200 g kalte Butter
80 g Puderzucker
2 EL Vanillezucker
100 g geschälte, gemahlene Mandeln
4 – 5 EL Schokoladenstreusel

Das Mehl in eine Schüssel geben und die kalte Butter in Stücken dazugeben. Die Butter zusammen mit dem Mehl verkrümeln. Puderzucker, Vanillezucker, Mandeln und Schokoladentreusel dazu geben und das Ganze zu einem Teig zusammenfügen. Den Teig für ca. 30 Minuten kühl stellen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Aus dem Teig dünne Röllchen (etwa so dick wie ein Bleistift) formen, unterteilen und zu Gipfel formen. Die Vanillegipfeli auf einem mit Backpapier belegtem Backblech ca. 10 Minuten kühl stellen. Die Vanillegipfel im vorgeheizten Backofen je nach Grösse und Dicke ca. 10 Minuten backen. Vanillezucker und Puderzucker miteinander vermischen und die noch heissen Vanillegipfel darin wenden. Auf einem Kuchengitter abkühlen lassen.

En Guete!

Grittibänz Rezept

Am 6. Dezember, am Tag des Samichlaus, gehört bei uns neben spanischen Nüssli (Erdnüssen), Mandarinen, Schokoladentaler und Lebkuchen (z.B. die Lebkuchencupcakes) auch der Grittibänz auf den Znacht-Tisch. Denn ausnahmsweise darf am Samichlaustag schon der Hauptgang süss sein. Am schönsten ist es natürlich, wenn die ganze Familie zusammen die Grittibänzen anfertigt. Der Teig lässt sich wunderbar im Voraus zubereiten und wenn die Familie nach Hause kommt, kann jeder seinen eigenen Grittibänz formen.

Grittibänz

Rezept Grittibänz

500 g Weissmehl
1 1/2 TL Salz
20 g Frischhefe
50 g Zucker
50 g weich Butter
340 ml zimmerwarme Milch
1 Eigelb, etwas Rahm

Mehl, Salz, Zucker in einer Schüssel vermischen. Die Hefe in der zimmerwarmen Mich auflösen und zusammen mit der Butter in die Schüssel geben. Den Teig ca. 10 Minuten auf mittlerer Stufe in der Küchenmaschine kneten lassen. Den Teig zugedeckt bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen.

Den Teig aufteilen und Gritibänzen formen. Die Gritibänzen nochmals für 30 Minuten aufgehen lassen. Das Eigelb mit etwas Rahm vermischen und die Gritibänzen damit bestreichen. Im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen.

Grittibänz

Engelsaugen Gueztli

Neben den klassischen Weihnachtsguetzli wie Mailänderli, Zimtsternen und Spitzbuben backe ich jedes Jahr auch wieder eine oder auch mehrere neue Sorten. Dieses Jahr habe ich mich dabei für Engelsaugen entschieden. Sie sind schnell gemacht und schmecken sehr fein.

Engelsaugen Guetzli

Rezept für Engelsaugen

200 g weiche Butter
1 EL Vanille Zucker
190 g Zucker
1 Prise Salz
1 Ei
300 g Mehl
50 g Speisestärke
100 g Himbeer- oder Johannisbeergelee

Butter, Zucker, Salz und Vanillezucker zusammen in eine Schüssel geben und schaumig rühren. Das Ei dazugeben und unterrühren. Mehl und Stärke unter die Masse rühren und zu einem Teig zusammenfügen. Den Ofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen. Aus dem Teig walnussgrosse, glatte Kugeln formen. Die Kugeln auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. In die Mitte der Kugeln Mulden drücken. Das Gelee leicht erwärmen und verrühren (das Gelee darf nicht flüssig sein). In die Mitte jeder Kugel etwas Gelee geben und die Engelsaugen in der Mitte des vorgeheizten Backofens für ca. 12 Minuten backen. Auf einem Kuchengitter auskühlen lassen.


En Guete!

Engelsaugen Guetzli

Geschenke aus der Küche – Gritibänz Kit

Rezept

 

Geschenke aus der Küche - Gritibänz Kit
Geschenke aus der Küche – Gritibänz Kit

Bald ist es so weit und wir dürfen uns über besinnliche Weihnachten mit feinem Essen freuen und auf Geschenke, die von Herzen kommen. Neben den Geschenken aus der Küche, die bereits vorgestellt wurden, haben wir auch Gritibänz Kits zusammengestellt. Sie enthalten eine Backmischung für einen feinen Gritibänz, Weinbeeren, Keramik-Pfeiffen für die Dekoration und eine Anleitung zum Backen.

 

Geschenke aus der Küche - Gritibänz Kit
Geschenke aus der Küche – Gritibänz Kit

 

Rezept für Geschenke aus der Küche – Gritibänz Kit

Rezept für Gritibänz Mischung

500g Mehl
1 1/2 TL Salz
7g Trockenhefe
40g Zucker

1 Glas für ca. 1 Liter Inhalt

Alle Zutaten miteinander vermischen und in das Glas füllen.

Zum Verpacken:
Rosinen
Haselnüsse
Mandeln
Gritibänzpfeiffe
Wasserfester Marker
Etikette für die Anleitung
Das Glas beschriften. Die Rosinen und Nüsse verpacken und zusammen mit den Keramik-Pfeiffen und der Anleitung verschenken.
Die Anleitung

Benötigte Zutaten für den Gritibänz

Gritibänz Kit
60g weiche Butter
300 ml Milch
1 Ei

Gritibänzmix in eine grosse Schüssel geben. Milch und Butter dazu geben und zu einen geschmeidigen Teig kneten. Zugedeckt ums doppelte augehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. Gritibänzen aus dem Teig formen und nach Wunsch verzieren. Die Gritibänzen zugedeckt nochmals für 30 Minuten aufgehen lassen, mit dem Ei bestreichen und für ca. 25 Minuten backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

En Guete!
Geschenke aus der Küche - Gritibänz Kit
Geschenke aus der Küche – Gritibänz Kit

 

Geschenke aus der Küche – Gritibänz Kit

Geschenke aus der Küche – Rezept für Chilisalz

Wir retten, was zu retten ist

 

Geschenke aus der Küche - Chilisalz
Geschenke aus der Küche – Chilisalz

Mit Geschenken aus der Küche beschäftige ich mich immer wieder gerne und dies besonders in der Weihnachtszeit. In den vergangenen Jahren sind schon einige Rezepte für Geschenke aus der Küche zusammengekommen. Da gibt es unter anderem selbst gemachtes Gemüsebrühepulver, Himbeersalz oder Mandarinengelee mit Chili.

 

Geschenke aus der Küche - Chilisalz
Geschenke aus der Küche – Chilisalz

 

„Wir retten, was zu retten ist“ ist eine Gruppe internationaler Foodblogger, die sich regelmäßig einem gemeinsamen Thema widmen. Dabei geht es um die Rettung von Lebensmitteln, Gerichten und Getränken, die immer mehr zum Fertigprodukt verkommen. Ein Thema, welches mir sehr am Herzen liegt und ich freue mich, dass ich seit kurzem auch mit zu dieser Gruppe gehören darf. Organisiert wird die Gruppe von Sina (Giftigeblonde) und Susi (Prostmahlzeit)

Geschenke aus der Küche - Chilisalz im Mörser
Geschenke aus der Küche – Chilisalz im Mörser

 

Geschenke aus der Küche – Rezept für Chilisalz

1-2 Chilis
300g grobes Meersalz
8-10 Pimentkörner
10-12 Pfefferkörner
Die Chilis waschen, entkernen und in Streifen schneiden. Die Piment- und Pfefferkörner in einem Mörser verreiben. Die Chilis und 1/3 des Salzes dazugeben und verreiben. Nach und nach das restliche Salz dazu geben und verreiben, bis sich alles gut gemischt ist. Das Salz auf einem Blech ausstreichen und für ca. 3 bis 4 Stunden bei 70 Grad trocknen lassen. Zum Verschenken in hübsche Gläser verpacken und Freude bereiten.

En Guete!

Chili, Piment und Pfeffer
Chili, Piment und Pfeffer

Auch bei den folgenden Bloggern wurden fleissig Geschenke aus der Küche gerettet. (Da nicht alle Beiträge gleichzeit aufgeschaltet werden, kann es sein, dass einige Links noch nicht funktionieren.)

Aus meinem Kochtopf – Pastrami selbst gemacht – Für kurze Zeit mit SchleifchenBarbaras Spielweise – Quitten-ChutneyBrittas Kochbuch – StollenkonfektBrotwein – Partysonne / Brötchensonne – Rezept für Mini-PartybrötchenCakes Cookies an more – ChilisalzDas Mädel vom Land – Kokostrüffelevchenkocht – RumkugelnFliederbaum – Rustikale Dinkel-VanillekipferlFood for Angels and Devils – beef jerky – extra scharfgenial-lecker – Quitten-Orangen-Geleegiftigeblonde – Würzsalz mit Karotten, Petersilie und SellerieKarambakarinaswelt – Manadarinen MarmeladeKatha kocht! – Weihnachts-Gewürz selber machenKleines Kuliversum – Apfelstrudel MarmeladeLeberkassemmel und mehr – Geschenke aus der Küche: Adventslikörlieberlecker – gewürzte NüsseMadam Rote Rübe – DinkelvollkornnudelnMünchner Küche – Gebrannte Mandeln mit Zimt und SternanisObers triftt Sahne – Gebackener Adventskalenderour food creations – Karamellsirup & Honig-LebkuchenPane-Bistecca – Kakao LollipopsProstmahlzeit, die Turbohausfrau – Weihnachtliches Apfel-Goji-MusSummsis Hobbyküche – Walnuss – KrokantThe Apricot Lady – Baguette-Backmischung zum VerschenkenUnser Meating – Herzhafte Cantuccini Auchwas – Weihnachtlicher Früchtekuchen

https://www.facebook.com/wirrettenwaszurettenist/
Geschenke aus der Küche – Rezept für Chilisalz

 

Rhabarber Hibiskus Eistee Sirup

Diesen Frühling wurde ich mit Rhabarbern förmlich überhäuft und so musste ich kreativ sein und neue Ideen ausprobieren. Eine davon war der Rhabarber Eistee und da er uns so gut geschmeckt hat, habe ich einen Rhabarber Hibiskus Eistee Sirup daraus gemacht. Der Sirup ist wunderbar haltbar und Eistee ist daraus schnell gemacht.

 

Rhabarber – Hibiskus Eistee-Sirup

Rezept für Eistee-Sirup mit Rhabarber und Hibiskusblüten

 

500g Rhabarbern
40g Hibiskusblüten
1 kg Zucker
1,2 Liter Wasser
Die Rhabarbern waschen, in Stücke schneiden und zusammen mit 1.2 Liter Wasser aufkochen lassen. Das ganze 15 Minuten köcheln lassen. Die Hibiskusblüten in eine grossse, hitzefeste Schale geben. Das heisse Rhabarberwasser durch ein Sieb über die Hibiskusblüten giessen und für 20 Minuten ziehen lassen. Nochmals durch ein Sieb in eine Pfanne giessen, den Zucker zugeben und alles erhitzen bis der Zucker aufgelöst ist. Aufkochen lassen und in saubere, heiss ausgespühlte Flaschen füllen. Zum Geniessen mit im Verhältnis 1:5 bis 1:7 (je nach Geschmack) mit Wasser verdünnen.

Prost!

Rhabarber – Hibiskus Eistee-Sirup

 

Oster Rezept – Pralinen aus weisser Schokolade

Geschenk aus der Küche und süsse Verführung

Süsse weisse Pralinen im Osterlook. Sie sind so klein, dass wir auch gleich zwei, oder drei aufs Mal essen können. Die süssen Kleinen sind schnell gemacht und können nach Lust und Laune verziert werden.

 

Osterpralinen - weisse Schokolade
Osterpralinen – weisse Schokolade

 

Anleitung und Rezept für weisse Osterpralinen

Kleine Oster-Ausstechförmchen
Alufolie
Weisse Schokolade deiner Wahl
Nonpareilles, Zuckerstreusel, essbarer Glitzer
Die Oster-Ausstechförmchen unten mit etwas Alufolie abdichten und auf ein Blech stellen. Die Schokolade hacken und über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen lassen. Die Schokolade in die Förmchen verteilen. Die Förmchen kurz etwas auf das Blech klopfen, damit Luftblasen aufsteigen können. Die Schokolade mit Nonpareilles und Zuckerstreusel verzieren. In den Kühlschrank stellen, bis die Schokolade wieder fest ist. Dann können die Pralines einfach aus den Formen gedrückt werden.
Osterpralinen - weisse Schokolade
Osterpralinen – weisse Schokolade

En Guete und schöne Ostern wünsche ich euch!

Rezept und Anleitung für Osterpralinen mit weisser Schokolade
Osterpralinen – weisse Schokolade

Backmischung für Fonduebrot – Rezept

Geschenke aus der Küche oder andere Mitbringsel versuche ich so persönlich und individuell wie möglich zu gestalten. Ein schönes Geschenk für Leute, die auch gerne Mal backen, aber den Vorrat nicht so gut ausgebaut haben, sind „fertige“, aber natürlich selbstgemachte, Mischungen, z.B. für Cookies oder Kuchen. Ich habe mich dieses Mal für eine Brotmischung, meiner „Hausmischung“ für Fonduebrot, entschieden. Der Mischung muss nur noch Wasser zugegeben werden und sie kann sehr gut von Hand geknetet werden. Das Fonduebrot kann sehr gut ohne Küchenmaschine, also von Hand geknetet werden.

Fonduebrot "Hausmischung"
Fonduebrot „Hausmischung“

 

Rezept für Fonduebrot Mischung – Hausmischung für Fonduebrot

 

250g Ruchmehl
250g Weissmehl
1 1/2 TL Salz
7g Trockenhefe
1 TL Zucker

 Alle Zutaten miteinander vermischen und in ein sauberes, gut verschliessbares Glas geben. Das Glas mit der Anleitung für das Brot beschriften und schön verpackt verschenken. (Natürlich kann die Mischung auch wunderbar für einen selber vorbereitet werden, so dass für das nächste Fonduebrot bereits alles vorhanden ist)

 

Fonduebrot

Anleitung für Fonduebrot

Die Mischung in eine grosse Schüssel geben. 300 ml lauwarmes Wasser hinzufügen und von Hand zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig nach dem Kneten wieder in die Schüssel geben und zugedeckt ca. 2 Stunden um das Doppelte aufgehen lassen. Danach den Teig auf ein mit Backpapier belegtes Blech geben und zu einem ca. 1 cm dicken Fladen drücken. Den Teig nochmals zugedeckt für 30 Minuten aufgehen lassen. Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Den Teig gitterförmig einschneiden und das Brot ca. 10 Minuten im auf 220 Grad vorgeheizten Ofen backen, dann die Hitze auf 180 Grad reduzieren und das Brot ca. 20 Minuten fertig backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen. Das Brot wird dann bei Tisch bequem in Stücke gebrochen.

En Guete!

 

Fonduebrot Mischung
Fonduebrot Mischung

Geschenke aus der Küche – Rezept für Knoblauchsalz mit Rosmarin

Schon seit Längerem habe ich angefangen auch Gewürze nach meinem Gusto selber zu machen. Angefangen hat alles mit dem Bouillon Mix, welchen ich inzwischen mit dem selbst gemachten Bouillonpulver ersetzt habe. Neben den Bouillons würze ich auch gerne mit speziellen Salzen, wie zum Beispiel dem dekorativen Himbeersalz. Mein allerliebstes Salz ist im Moment allerdings das Knoblauchsalz mit RosmariN, welches ich euch heute vorstelle.

 

Knoblauchsalz mit Rosmarin
Knoblauchsalz mit Rosmarin

Das Knoblauchsalz lässt sich schön verpackt auch wunderbar verschenken.

 

Rezept für Knoblauchsalz mit Rosmarin

250g grobkörniges Meersalz
2 – 3 Knoblauchzehen
3 – 4 Zweige Rosmarin
Das grobkörniges Meersalz in einen Mörser geben, die Knoblauchzehen dazupressen und die Rosmarinnadeln dazu geben. Alles zusammen etwas mit dem Stössel zerreiben und leicht zerdrücken. Die Salzmasse auf einem Blech ausstreichen und trocknen lassen. Danach kann es mit einer Gewürzmühle immer frisch gemahlen werden.
Knoblauchsalz mit Rosmarin
Knoblauchsalz mit Rosmarin

En Guete!

 

Knoblauchsalz mit Rosmarin
Knoblauchsalz mit Rosmarin