Süsse Spinatmuffins mit Rhabarberkompott

Letzte Woche fand schon zum zweiten Mal die Food-Challenge von der Plattform Foodblogs Schweiz statt und es sind wieder viele tolle, saisonale Rezepte zusammen gekommen. Dieses Mal waren die folgenden saisonalen Produkte im Warenkorb:

Bärlauch
Rhabarber
Minze
Spinat
Chicorée

Schale mit Rahbarber und Spinat
Mein Warenkorb mit Spinat und Rhabarber

Gesunde Muffins ohne raffiniertem Zucker

Spinatmuffins sind eine eher gesündere Variante von Muffins. Sie sind frei von raffiniertem Zucker und werden mit Ahornsirup gesüsst. Das UrDinkel Mehl, das Rapsöl und natürlich der Spinat runden die feinen Muffins ab.

Grüne, süsse Spinatmuffins mit Rahbarberkompott
Süsse Spinatmuffins mit Rhabarberkompott

Bei so tollen Gemüse konnte ich mich nicht so recht für ein Gericht entscheiden und habe gleich zwei gekocht. Eine Hauptspeise, Bärlauchspinat mit Ricotta Gnocchi, und ein Dessert, süsse Spinatmuffins mit einem Rhabarberkompott. Für die Challenge habe ich mich für Spinatmuffins entschieden.

Grüne, süsse Spinatmuffins mit pinkem Rhabarberkompott auf schwarzem Hintergrund
Süsse Spinatmuffins mit Rhabarberkompott

Rezept für Spinatmuffins mit Rhabarberkompott

Für die süssen Spinatmuffins


ca. 9 Muffins

200 g UrDinkel Mehl
2 TL Backpulver
1/8 TL Salz
50 g Rapsöl
90 ml Milch
60 ml Ahornsirup
1 grosse sehr reife Banane
100 g Spinat
1 kleines Ei

Ein Muffinsblech mit Muffinsförmchen auslegen. In einer Schüssel Mehl (ev. gesiebt), Backpulver und Salz miteinander vermischen. Den Spinat waschen und trocken schleudern. Öl, Milch, Ahornsirup, Banane, Ei und Spinat in einen Hochleistungsmixer geben. Vermixen bis auch der Spinat sich „verflüssigt“ hat. Es dürfen keine Spinat-Stücke mehr in der Mischung sein. Den Mix zum Mehl geben und gut unterrühren. Mit einem Glacelöffel auf die Förmchen verteilen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für 25 bis 30 Minuten backen.
Die Muffins auf einem Gitter vollständig abkühlen lassen.

Roter Rhabarberkompott auf schwarzem Untergrund
Rhabarberkompott mit roten Rhabarbern

Für den Rhabarberkompott

200 g roter Rhabarber (je nach Sorte kann sich das Ergebnis ändern)
3 EL Zucker

Den Rhabarber waschen und ungeschält in ca. 1.5 cm grosse Stücke schneiden. Mit dem Zucker in eine Pfanne geben und unter Rühren für ca. 5 Minuten köcheln lassen. Den Rhabarberkompott ganz in der Pfanne auskühlen lassen.

Das Rhabarberkompott zusammen mit den Spinatmuffins servieren.

En Guete!


Süsse Spinatmuffins mit Rhabarberkompott

Neben den süssen Spinatmuffins habe ich aus dem den beiden Zutaten Bärlauch und Spinat aus dem Warenkorb Bärlauchspinat mit Ricotta Gnocchi gekocht.

Auf Foodblogs Schweiz gibt es auch diese Woche wieder eine Zusammenfassung aller Rezepte der Teilnehmer. Und auch die anderen Team-Mitglieder von Foodblogs Schweiz haben tolle Rezepte mit den Zutaten aus dem Warenkorb kreiert.

Rhabarber-Galette mit Minz-Pesto

Nicole von princess.ch

Bärlauch-Krautstiel-Ricotta Muffins

Marlene von marlenessweetsthings.ch

Rhabarber Mojita Sirup

Caro und Tobi von foodwerk.ch

Süsse Spinatmuffins mit UrDinkel Mehl und Rhabarberkompott- ohne Zucker


Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Saisongemüse sind ein grosses und wichtiges Thema, welches mich schon länger beschäftigt. Gewisse Gemüsesorten sind inzwischen das ganze Jahr „frisch“ erhältlich, so dass es uns so langsam schwerfällt, zu entscheiden, was denn genau jetzt wirklich Saison hat.

Gemüsekiste März
Gemüsekiste März

Dem Problem versuchen auch immer mehr Schweizer Blogger entgegenzuwirken. Aus diesem Gedanken und dem Wunsch einer besseren Vernetzung der Schweizer Foodblogger-Szene ist die neue Plattform Foodblogs-Schweiz entstanden. Zusammen mit Nicole von princess.ch, Caro & Tobi von foodwerk.ch, Marlene von Marlenes sweet things und Rita von Die Angelones durfte ich bei der Gründung mit dabei sein. Auf der Plattform bieten wir zur Vernetzung ein Verzeichnis für Foodblogs & Food-Influencer der Schweiz an.

Food Challenge

Zudem organisieren wir eine monatliche Challenge, bei welcher die Teilnehmer mindestens 2 Zutaten aus dem monatlichen Warenkorb auswählen und damit ein Rezept kreieren. Ob nun Salziges oder Süsses, ob gebacken, frittiert oder gegart, das ist ganz die Entscheidung der Teilnehmer. Diesen Monat fand die erste Challenge statt.

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto
Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Das Rezept

Weil ich mich zwischen süss und salzig nicht entscheiden konnte habe ich beides mit den Zutaten aus dem Warenkorb zubereitet, einmal Rüeblispaghetti und zum anderen Apfelkuchen Muffins (Appelpie Muffins). In meiner Instagramstory liess ich abstimmen, welches Rezept ich für die Challenge veröffentlichen soll. Die Rüeblispaghetti mit Nüsslisalatpesto haben dabei ganz knapp gewonnen. Da mir aber viele geschrieben haben, ich soll doch beide Gerichte veröffentlichen, gibt es für euch morgen auch noch das Rezept für die Apfelkuchen Muffins.

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto
Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Für das Pesto

75 g Haselnüsse
80 g Parmesan
2 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
100 g Nüsslisalat
Salz und Pfeffer

Haselnüsse in einer Pfanne, ohne Zugabe von Fett, rösten. Abkühlen lassen. Grob hacken.
Parmesan reiben und Knoblauch schälen. Nüsslisalat waschen. Alle Zutaten ohne Parmesan zusammen mit dem Öl in einen Häcksler geben und pürieren. Den Parmesan zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Pesto zum Lagern in ein Glas geben und das Pesto mit Olivenöl bedecken.

Für die Rüebli-Spaghetti

400 g Spaghetti
6 Rüebli (Karotten)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Die Spaghetti nach Packungsangabe in siedendem, gesalzenem Wasser kochen. Die Rüebli schälen und mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden. (Wer keinen Spiralschneider hat, kann die Rüebli auch von Hand in dünne Stifte schneiden). Die Rüebli-Spaghetti in wenig Öl für ca. 2 Minuten dünsten. Die Spaghetti zu den Rüebli geben und vermischen. Die Rüebli-Spaghetti zusammen mit dem Nüsslisalat-Pesto und Parmesan servieren.

En Guete!


Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Die Zusammenfassung der Food-Challenge

Ich bin begeistert, dass bereits bei der ersten Challenge so viele Schweizer Foodblogger mitgemacht haben und wir auf Instagram viele glüschtige Bilder bestaunen konnten. Im Blog von Foodblogger Schweiz haben wir heute eine Zusammenfassung all dieser Beiträge gepostet. Schaut rein und lasst euch von den vielen tollen Rezepten inspirieren. März Food-Challenge Foodblogs Schweiz

Die Rezept des Teams

Natürlich hat auch das Organisationsteam fleissig für euch gekocht und gebacken.

Apfel Haselnuss Streusel Tarte

Marlene von Marlenes Sweet Things

Flammkuchen mit Rüebli und Speck

Rita von Die Angelones

Rezept für Rüebli Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto