WM Rezept – Pasteis de nata

Rezept aus dem WM-Teilnehmerland Portugal

Der Druck für die WM-Food-Challenge ist in den letzten Tagen noch ein wenig gestiegen, bzw. so langsam ist da auch die Lust mal wieder eine Rösti, ein Teller Pasta oder einfach nur einen Wurst-Käse-Salat zu essen. Darum habe ich mich heute mal wieder für ein süsses Gericht, also einen Dessert entschieden, so dass heute Platz war für ein vertrautes Gericht war.

Und so habe ich mich für heute für einen portugiesischen Dessert, für Pasteis de nata, entschieden. Eine kleine Sünde und wenn man auf fertigen, bereits ausgewallten Blätterteig zurück greift, auch relativ schnell gemacht.

 

Pasteis de nata

 

Neben dem Blätterteig braucht es für dieses Rezept auch eine Vanillecreme und die schmeckt natürlich selbstgemacht am allerbesten. Und es ist gar nicht schwer Vanillecreme selbst herzustellen.

 

Rezept für portugiesche Pasteis de nata

Vanillecreme zum Backen

100 ml Milch
250 ml Vollrahm
2 EL Maizena
1 ganzes Ei
2 Eigelbe
100 g Zucker
1 Vanille
1 Vanillestängel, längs aufgeschnitten und Samen ausgekratzt
1 Prise Salz

1 rechteckig ausgewallter Blätterteig

für die Deko

Zucker
Bunsenbrenner optional

Milch, Rahm und Maizena gut miteinander verrühren. Alle restlichen Zutaten für die Creme dazugeben und unter ständigem Rühren bis kurz vor das Kochen bringen. Dann die Pfanne vom Herd ziehen und noch ca. 2 Minuten weiterrühren. Die Creme durch ein feinmaschiges Sieb in eine Schüssel giessen, Klarsichtfolie direkt auf die Creme legen und diese auskühlen lassen.

Für die grösseren Pasteis de nata aus dem Blätterteig ca. 12 Rondellen* mit ca. 8 cm Durchmesser ausstechen. (Die Teigresten können aufeinander gestapelt wieder ausgewallt werden. Den Blätterteig NICHT zusammenkneten). Ein Muffinsblech ausbuttern und die Rondellen als Böden in die Vertiefungen veteilen. Danach den Blätterteig mit einer Gabel etwas einstechen. Die Creme auf dem Blätterteig verteilen und im auf 200 Grad (Ober- und Unterhitze) vorgeheizten Backofen für ca. 20 bis 25 Minuten backen. Etwas abkühlen lassen und aus der Form heben. Nach dem Abkühlen nach Belieben mit Zucker bestreuen und mit dem Bunsenbrenner karamellisieren.

* Für die kleineren Küchlein habe ich ein Minimuffinsblech verwendet und dafür passende, kleine Rondellen ausgestochen.

En Guete!

 

Pasteis de nata

 

Mehr süsse Rezepte gibt es unter „Süsse Rezepte“ zu finden. Alle bisherigen WM-Rezepte habe ich hier für die zusammengefasst: WM-Rezepte

WM – Rezepte – Eton Mess

Rezept aus dem WM-Teilnehmer-Land England

 

Heute haben wir uns für ein feines Dessert entschieden. Und da heute England an der WM 2018 in Russland zum Einsatz kommt, haben wir uns für ein englisches Rezept entschieden. Heute gab es das Dessert Eton Mess. Das leckere Schichtdessert aus England ist sehr einfach und schnell in der Zubereitung, besonders wenn man auf gekaufte Merinques zurückgreift.

 

Rezept Eton Mess

 

Am Montag, der unser Resteverwertungs-Tag ist, bietet sich ein Dessert natürlich sehr an. Nach wie vor ist es mir sehr wichtig Foodwaste möglichst zu reduzieren. Daher bietet sich natürlich der Resteverwertungs-Tag sehr an.

Rezept Eton Mess

 

Rezept für Eton Mess

 

500 g Erdbeeren
1 EL Zucker
1 EL Zitronensaft
100 g Meringues
250 ml Rahm (Schlagsahne)
1 TL Vanillezucker

 

Die Erdbeeren putzen und vom Stiel entfernen. Die Erdbeeren in Scheiben schneiden und die Hälfte davon mit dem Zucker und dem Zitronensaft pürieren. Den Rahm mit dem Vanillezucker steif schlagen und die Meringues zerbrechen. Alle Zutaten Schichtweise in Gläser füllen und möglichst rasch geniessen.

 

En Guete!

Eton Mess

 

Gluschtig auf mehr Rezepte von Nah und Fern? Alle bereits servierten WM-Gerichte habe ich für euch zusammengefasst. Du findest du hier: WM-Rezepte.

Rezept für Lebkuchen Tiramisu im Glas

Rezept

Dessert aus dem Glas - Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen
Dessert aus dem Glas – Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen

 

Heute bringt der Samichlaus und sein Schmutzli nicht nur einfach Mandarinen, Lebkuchen und Schokolade. Heute habe ich für euch ein feines Rezept für ein Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen im Glas. Es ist schnell zubereitet und lässt sich wunderbar vorbereiten. Da es ohne Eier auskommt, können Reste auch noch gut am nächsten Tag gegessen werden.

 

Dessert aus dem Glas - Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen
Dessert aus dem Glas – Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen

Rezept für Lebkuchen Tiramisu im Glas mit Mandarinen

4 kleinere Gläser oder 2 grössere Glässer
8 Löffelbiskuits
8 Mandarinen oder Clementinen (möglichst kernlos9
250 g Mascarpone

20g Puderzucker

1 1/2 EL Lebkuchengewürz
1/2 ELKakaopulver

150 g Vollrahm (Sahne)
1/2  TL Puderzucker
1/2 TL Maisstärke

1 EL Kakao zum bestreuen
4 Mandarinen filetieren. 4 Mandarinen auspressen. Mascarpone mit Puderzucker, Kakao und Lebkuchengewürz vermischen. Den Rahm steif schlagen und unter den Mascarpone mischen. Die Löffelbiskuits leicht zerbröseln. 1/3 der Löffelbiskuits auf die Gläser verteilen und mit dem Mandarinensaft beträufeln. 1/2 der Mandarinen darauf verteilen und mit der Mascarponecreme überdecken. Weiter machen bis die Gläser gefüllt sind. Die Gläser bis zum Verzehr, mind. 2 Stunden, kühlstellen. Vor dem Servieren mit Kakao bestreuen.

En Guete!

 

Dessert aus dem Glas - Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen
Dessert aus dem Glas – Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen

 

 

Rezept für Lebkuchen Tiramisu mit Mandarinen

Rezept für Cashew Creme mit Zimt, Vanille und warmen Himbeeren

Rezept und Buchbesprechung

Vegane Cashew Creme mit Zimt, Vanille und Himbeeren
Vegane Cashew Creme mit Zimt, Vanille und Himbeeren

Das ich gerne in Kochbüchern stöbere und jeweils versuche ein paar Rezepte zu testen ist kein Geheimnis mehr. Und wenn uns die Gerichte schmecken, dann schaffen sie es manchmal auch in den Blog. Die Cashwecreme, die ich als erstes aus dem neuen Kochbuch „EAT BETTER NOT LESS – Around the World“ ausprobiert habe, hat der ganzen Familie sehr gut geschmeckt und darum verrate ich euch heute das Rezept, so wie ich es zubereitet habe. (Ich habe zwei, drei Sachen an unseren Geschmack angepasst. Dies betrifft zum Beispiel die Salzmenge, da ich mit Salz eher sparsam umgehe.)

 

Vegane Cashew Creme mit Zimt, Vanille und Himbeeren
Vegane Cashew Creme mit Zimt, Vanille und Himbeeren

Cashew Creme mit Zimt, Vanille und warmen Himbeeren

180g Cashews
200 ml Hafermilch (Mandel-, Kokos- oder Nussmilch kann auch verwendet werden)
1 TL Vanillepaste oder 1/2 Vanilleschote ausgekratzt
1/4 TL gemahlener Zimt
¼ TL Salz
4 EL Ahorn- oder Reissirup
2 entsteinte Medijool Datteln

Die Cashews mit Wasser bedecken und für mindestens 2 Stunden, besser über Nacht, einweichen lassen. Das Wasser abgiessen. Alle Zutaten in einen Hochleistungsmixer (Bitte Herstellerhinweise beachten, um sicher zu gehen, dass der Mixer der Belastung stand hält.) geben und mixen bis eine samtige Creme entsteht. Dies kann je nach Mixer gut 5 Minuten dauern. Die Creme erwärmt sich dabei und sollte danach kühlgestellt werden.

 

Geröstete Nüsse

Haselnuss-Crunch

80g Haselnüsse
20g Cashews
2 EL Ahornsirup
2 Prisen Salz
2 Prisen Zimt

Backofen auf 170 Grad vorheizen und ein Blech mit Packpapier belegen. Nüsse grob hacken. Mit Ahornsirup, Salz und Zimt vermischen. Auf dem vorbereiteten Backblech verteilen und im Ofen ca. 5 bis 10 min rösten. Die Nüsse dabei im Auge behalten und ab und zu wenden. Auskühlen lassen. Die Cashew Creme mit dem Haselnuss-Crnch bestreuen. Reste in ein Glas füllen und im Kühlschrank aufbewahren

Warme Himbeeren

200g gefrorene Himbeeren
Ahornsirup nach Bedarf

Die gefrorenen Himbeeren mit dem Ahornsirup erwärmen. Auf Schalen verteilen und zusammen mit der Cashewcreme servieren. Nach Belieben mit dem Haselnusscrunch und dem schwarzen Kmapot Pfeffer* bestreuen.

*Schwarzer Kampot Pfeffer
Nadia Damaso empfiehlt für den besonderen Geschmack schwarzen Kampotpfeffer. Ich habe diesen Pfeffer ausprobiert und finde ihn auch sehr angenehm und er passt erfrischend gut zu der Cashewcreme. Der Pfeffer aus Kambodscha hat ein intensives warmes Aroma mit sanfter Schärfe.

Vegane Cashew Creme mit Zimt, Vanille und Himbeeren
Vegane Cashew Creme mit Zimt, Vanille und Himbeeren

En Guete!

„EAT BETTER NOT LESS – Around the World“

„Eat better not less“ ist erwachsener geworden. Dies fiel mir gleich auf, als ich Nadia Damasos Bücher miteinander verglichen habe. Gewachsen ist auch der Umfang und die Grösse des Buches, welches 320 Seiten umfasst und gut 1.6 kg schwer ist. Die Rezepte, der Lifestyle wie Nadia Damaso es nennt, ist bunt, frisch und auch ein bisschen wild. Die Rezepte lesen sich alle spannend, die Fotos machen Lust auf Frisches und definitiv auch aufs Reisen. Die Berichte und Fotos von fernen Ländern heizen dem Fernweh so richtig ein. So sind auch die Rezepte mit nicht ganz alltäglichen Lebensmitteln versehen.

 

"Eat better not less - around the world" von Nadia Damaso aus dem AT Verlag
„Eat better not less – around the world“ von Nadia Damaso aus dem AT Verlag

 

EAT BETTER NOT LESS – Around the World
Nadia Damaso
ISBN: 978-3-03800-972-6

Ihre Reise führt Nadia Damaso durch Südamerika, Indien, Asien, den Mittleren Osten, Marokko und auch die Schweiz. Dort hat sie sich von den lokalen Spezialitäten inspirieren lassen und auf Basis typischer Produkte Rezepte in ihrem experimentellen Stil entworfen.

Mein Fazit

Das Kochbuch „EAT BETTER NOT LESS – Around the World“ hat mich angesprochen, einzig das Farbkonzept und die Einfärbung der Fotos gefallen mir persönlich nicht so gut. Die Auswahl der Testrezepte ist mir dann trotzdem nicht so einfach gefallen. Denn in vielen Rezepten sind Zutaten enthalten, die ich normalerweise nicht zu Hause habe oder meine Familie nicht essen möchte. Die Cashewcreme welche wir ausprobiert haben hat uns aber sehr gut geschmeckt und das Rezept liess sich auch sehr einfach unserem Geschmack anpassen. Persönlich sehe ich das Buch als Reisetagebuch mit Inspirationsideen für die eigene kreative Küche.

Hier kannst du einen Blick in das Buch werfen: „EAT BETTER NOT LESS – Around the World“

 

Rezept für vegane Cashew Creme mit Zimt, Vanille und warmen Himbeeren
Rezept für vegane Cashew Creme

So geht Sommer! Rezepte für das Picknick aus dem Glas

Rezept für gemischten Salat, Reissalat mit Schinken und Erbsen und Heidelbeertiramisu aus dem Glas

 

Picknick im Glas
Picknick im Glas

Wir picknicken total gerne und nehmen zum z.B. zum Wandern oder auch in die Badi gerne ein Picknic mit. Dann allerdings ist dann das Essen eher die kleine Nebensache. Warum aber nicht öfters das Picknick zur Hauptsache machen? Mit dem Velo an den See fahren, zur Grillstelle im Dorf oder einfach auf der nahen Wiese ein Tuch ausbreiten. Wenn der Weg nicht zu weit ist, klappt das auch ganz wunderbar mit einem Picknick aus dem Glas. Salate aus dem Glas nehme ich auch sehr gerne zum Lunch mit, zum Beispiel den Teigwarensalat mit Wassermelonen und Feta. Dabei ist das Gewicht nicht mal so störend, besonders auch weil ich dabei Plastikverpackungen dabei sparen kann.

 

Picknick
Picknick

Das schöne Wetter am Sonntag war dann auch ideal für ein kleines Sonntagspicknick am Waldrand. Ganz nah zu Hause, aber doch „äs bitzeli“ weg. Decke auf dem ein wenig feuchten Boden, ausbreiten, hinsetzen und das Essen und die Ruhe geniessen. Schön wars! Für das Picknick war ich am Samstag noch kurz vor Ladenschluss in unserer Migros einkaufen. Dabei habe ich auch gleich ein paar Einmachgläser für unser Picknick gekauft. Natürlich braucht es keine neuen Gläser für die Salate und das Dessert. Alte, aber noch dichte, Konfigläser eignen sich auch wunderbar dafür.

Picknick im Glas
Picknick im Glas
Für das Picknick habe ich einen Vollkornreissalat mit Schinken und Erbsen, einen gemischten Salat und zum Dessert ein Heidelbeer-Tiramisu eingepackt. Da wir in der Schweiz in vielen Orten Zugang zu Brunnen mit Trinkwasser haben, habe ich zum Trinken Zitronenscheiben und etwas Minze in eine Glasflasche gepackt. Vor Ort haben wir dann am Brunnen die Flasche aufgefüllt.

 

Rezept für gemischten Salat aus dem Glas

 

 

 

Gemischter Salat im Glas
Gemischter Salat im Glas

 

 

 

Für ein 1 Liter Einmachglas

 

4 El Olivenöl
2 EL Essig
Salz
Pfeffer
1 El Mayonnaise
1 TL milder Senf
1/4 Knoblauch gepresst (nach Gusto)
2 Karotten
1/2 Gurke
6 bis 8 Cherrytomaten
2 bis 3 Handvoll junger Schnittsalat

 

Mit Olivenöl, Essig, Senf und Mayo eine Salatsauce zubereiten. Mit Salz und Pfeffer würzen. Die Karotten schälen und in dünne Scheiben schneiden. Die Gurke schälen, vierteln und in Scheiben schneiden. Die Tomaten je nach Grösse halbieren oder vierteln. Den Salat waschen und trocken schleudern. Die Salatsauce zuerst in das Glas füllen. Danach nacheinander Karotten, Gurken und Tomaten einschichten. Das Glas mit dem Schnittsalat auffüllen. Vor dem Essen das geschlossene Glas gut schütteln oder den Salat in eine Schüssel leeren.

Salat im Einmachglas
Salat im Einmachglas
Rezpet für Reissalat mit Vollkornreis, Schinken und Erbsen
Reissalat mit Vollkornrreis und Erbsen
Reissalat mit Vollkornrreis und Erbsen
Für 2 Portionen
150 g Vollkorn Reis (z.B. Vollkorn Basmatis Reis Allnatura aus der Migros
60 g gefrorene Erbsen
3 EL Oliven Öl
1 1/2 EL Essig
Salz und Pfeffer zum Abschmecken
1 rote Peperoni, in Würfel geschnitten
1 kleine Frühlingszwiebel in Streifen
50 g grob geraffelter Hartkäse

100 g in Streifen geschnittener Schinken

 

Zutaten für Reissalat mit Vollkornreis, Erbsen und Schinken
Zutaten für Reissalat mit Vollkornreis, Erbsen und Schinken
Den Vollkornreis nach Packungsanleitung kochen. Zum schnelleren Abkühlen auf einem Blech ausstreichen und so auskühlen lassen. In der Zwischenzeit die Erbsen kochen, bis sie weich sind, dann unter kaltem Wasser abspülen und auskühlen lassen. Öl und Essig miteinander vermischen und mit Salz und Pfeffer würzen. Wenn alles abgekühlt ist, alle Zutaten in einer grossen Schüssel vermischen und falls, gewünscht in Einmachgläser füllen.
Rezept für Heidelbeertiramisu

 

Tiramisu mit Heidelbeeren im Glas
Tiramisu mit Heidelbeeren im Glas
Für zwei Einmachgläser mit ca. 0.5 l Fassungsvermögen
70 g Löffelbiskuits (z.B. Savoiardi aus der Migros)
150 g tiefgekühlte Heidelbeeren
1 EL Puderzucker
125 g Mascarpone
125 g Magerquark
1 EL Puderzucker
1/2 Tl Vanillepaste
100 g frische Heidelbeeren
Zutaten für Tiramisu mit Heidelbeeren

Die Löffelbiskuits mit der gezuckerten Seite nach unten in die vorbereiteten Gläser legen, je nach Grösse der Gläser müssen diese etwas zerbröselt werden. Die Heidelbeeren mit dem Puderzucker vermischen, auftauen lassen und mit einer Gabel etwas zerdrücken. Auf den Löffelbiskuits verteilen. Mascarpone, Quark, Vanillepaste und Puderzucker gut verrühren. Mascarponecreme auf den Himbeeren verteilen, zugedeckt im Kühlschrank ca. 2 Std. fest werden lassen. Die Heidelbeeren in die Gläser füllen und gut verschliessen.

Tiramisu mit Heidelbeeren im Glas
Tiramisu mit Heidelbeeren im Glas

 

En Guete!
Picknick im Glas mit Reissalat und Tiramisu
Picknick im Glas mit Reissalat und Tiramisu

Rezept – Himbeerquarkcreme im Glas

Himbeeren sind meine absoluten Lieblingsbeeren, ich esse sie am liebsten ganz frisch vom Strauch. Aber natürlich schmecken sie auch weiter verarbeitet, zum Beispiel in einer feinen Torte, in dunkler Schokolade oder in einer leichten Creme.

 

Rezept für Himbeerquarkcreme
Himbeerquarkcreme

 

Rezept für die Himbeerquarkcreme im Glas

250g frisch oder tiefgekühlte Himbeeren
100g Puderzucker
500g Magerquark
200 ml Sahne
Die Himbeeren mit dem Puderzucker vermischen und falls sie tiefgekühlt sind, auftauen lassen. Die Mischung mit einem Pürierstab pürieren und durch ein Sieb streichen. Das Püree mit dem Magerquark gut verrühren. Die Sahne steif schlagen und unter die Himbeerquarkmasse heben. Die Himbeerquarkcreme auf Schälchen oder Töpfchen verteilen und im Kühlschrank gut kühlen.
Rezept für Himbeerquarkcreme
Rezept für Himbeerquarkcreme

En Guete!

Schnelles Toblerone-Mousse ohne Ei

Traumhaftes Schokoladen-Dessert


Schokoladenmousse – eine luftig cremige Verführung! Nur im Sommer, für die Grillparty ist es aber etwas schwierig die Schokolademousse gut gekühlt zu halten und da habe ich wegen den rohen Eiern immer ein ungutes Gefühl. Darum mache ich im Sommer gerne „schnelles“ Schokoladenmousse oder Toblerone-Mousse. Natürlich sollte auch dieses nicht gerade in der prallen Sonne stehen, ist aber nicht ganz so heikel wie „normales“ Schokoladenmousse.
Schnelles Toblerone-Mousse ohne Ei

 

Rezept für schnelles Toblerone-Mousse ohne Ei

 

100g TOBLERONE
2.5 dl Rahm (Sahne)

1 Beutel Rahmhalter (Sahnesteif)

Die Toblerone fein hacken und in eine Schüssel geben, 1 dl Rahm (Sahne) erhitzen und über die gehackte Toblerone geben. Immer wieder umrühren, bis sich die Schokolade ganz aufgelöst hat. Ganz abkühlen lassen. Den Rahmhalter (Sahnesteif) und restlichen Rahm (Sahne) beigeben und aufschlagen bis eine luftige Mousse entsteht. Für 2 Stunden kühl stellen und servieren.

 

Schnelles Toblerone-Mousse ohne Ei

En Guete!

Eis des Monats #2 – Rezept für Frozen Raspberry Yoghurt (Himbeer-Joghurt-Eis)

Frozen Yoghurt mit Beeren

Frozen Yoghurt ist im Sommer herrlich erfrischenend und dabei nicht so schwer wie ein Sahneeis. Wenn dann noch frische Beeren oder Früchte des Sommers dazu kommen ist der Genuss umso grösser. Selbst gemachtes Frozen Yoghurt ist erst recht eine tolle Erfrischung und ist ganz schnell zubereitet. – Nur fürs gefrieren lassen braucht es etwas Geduld. Das folgende Rezept für  Himbeer- Joghurt-Eis ist ganz einfach und kann auch ohne Eismaschine zubereitet werden.

 

Frozen Raspberry Yoghurt (Himbeer-Joghurteis)
Frozen Raspberry Yoghurt (Himbeer-Joghurteis)

Rezept für Frozen Raspberry Yoghurt – Himbeer-Joghurt-Eis

 

300g Naturejoghurt
1 dl Vollrahm
100g Puderzucker
300g Himbeeren
Frozen Raspberry Yoghurt (Himbeer-Joghurteis)
Frozen Raspberry Yoghurt (Himbeer-Joghurteis)

 

Die Himbeeren zusammen mit 2 EL Wasser aufkochen und für ein paar Minuten leicht köcheln lassen, so dass die Beeren schön entsaften. Die Himbeeren durch ein feinmaschiges Sieb streichen, mit dem Puderzucker vermischen, bis dieser sich aufgelöst hat und das Ganze abkühlen lassen. Joghurt, Vollrahm und die Himbeer-Puderzuckermasse gut verrühren und in eine Glacemaschine geben und gefrieren lassen. (Falls keine Glacemaschine vorhanden ist kann das Glace auch in einer Chromstahlschüssel, zugedeckt für ca. 4 Stunden im Tiefkühler gefroren werden. Dabei die Masse 4 bis 5 mal gut durchrühren.

 

Frozen Raspberry Yoghurt (Himbeer-Joghurteis)
Frozen Raspberry Yoghurt (Himbeer-Joghurteis)

 

En Guete!

 

Weitere Eisrezepte findest du unter „Eis des Monats“. Bis jetzt findest du die folgenden Rezepte:

Frozen Rasberry Yoghurt (Himbeer-Joghurt-Eis)

 

Eis des Monats #1 – Schnelles Vanilleeis ohne Ei – Rezept

Vanilleeis geht immer!

Beim Vanilleeis mag ich die „schnelle Variante“ ohne Ei am liebsten. Es ist gelingsicher, schmeckt fein und ist schnell vorbereitet, der Rest macht die Eismaschine. Du brauchst dazu nicht einmal den Herd einzuschalten. Und das Schöne an Vanilleeis ist, dass es zu so vielem passt, richtig schön wandelbar ist und aus nur 4 Zutaten besteht. Darum gibt es heute das Rezept für schnelles Vanilleeis.

 

Vanilleeis ohne Ei
Vanilleeis ohne Ei

Rezept für Vanilleeis ohne Ei


Ergibt ca. ½ Liter
80g Zucker
150ml Vollmilch
250ml Vollrahm (Sahne)
1 TL Vanillepaste oder eine Vanilleschote ausgekratzt
Den Zucker zur Milch geben und so lange rühren bis sich der Zucker ganz aufgelöst hat. Die Restlichen Zutaten dazugeben und miteinander vermischen. Die Masse in die Eismaschine geben und gefrieren lassen. Das fertige Eis in einen Behälter füllen und für ca. 3 Stunden in den Tiefkühler stellen.

Und schon steht leckeres Vanilleeis ohne Ei oder andere Bindemittel auf dem Tisch.

 

Selbst gemachtes Vanilleeis ohne Ei
Selbst gemachtes Vanilleeis ohne Ei
En Guete!
Und welches ist dein Lieblingseis?

Maden und Würmer im Töpfchen; Rezept für süsses Schokoladentöpfchen

Zu Halloween gibt es ja schon genügend, vorallem gekaufte, Süssigkeiten, da schmeckt etwas kleines, selbst gemachtes gerade Doppelt so gut. Damit das cremige und sehr schokoladige Dessert auch zu Halloween passt, haben wir es mit selbst gedrehten Maden aus Marzipan und Gummiwürmern ein wenig verziert.

Leider war das Licht schon ganz weg, als ich das Dessert zubereitet habe. Deswegen und aus Zeitdruck sind die Fotos ziemlich bescheiden geworden. Aber das kleine Dessert war wirklich lecker. Und wenn man es in ein Schraubglas packt ist es auch wunderbar zum Mitnehmen geeignet.

Maden im Schokoladentöpfchen; Schokoladenmousse mit Kuchen im Glas.

Rezept für süsses Schokoladen Töpfchen mit Marzipanmaden oder Gummiwürmer

 

Für 6 Gläser

 

Rezept Schokoladenmuffins

Muffinblech mit 6 Papierförmchen auslegen
Es werden davon nur 3 Muffins für die Schokoladentöpfchen gebraucht

Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

50 g gute Zartbitterschokolade
13 g Butter
30 g Öl
60 g Mehl
10 g ungesüsstes Kakaopulver
1/2 TL Backpulver
 1 Eier
90 g Zucker
  25 ml Wasser

20 g Crème Fraiche

Die Schokolade fein hacken, zusammen mit dem Öl und der Butter über dem Wasserbad vorsichtig schmelzen. Das Mehl, Kakaopulver und Backpulver vermischen. Zucker in eine Schüssel geben und mit den Eiern schaumig rühren. Wasser und Crème Fraiche unterrühren und dann das Schokoladengemisch unterrühren. Löffelweise die zuvor vermischten trockenen Zutaten unter die Masse mischen, bis ein schöner, flüssiger Teig entsteht. Den Teig in die Backförmchen füllen und im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen für ca. 35 Minuten backen. Die Muffins abkühlen lassen.

Rezept für das Schokoladenmouse

 

Für 6 Gläser
50 g dunkle Schokolade
1 frisches Eigelb
1 EL Zucker
1 dl steif geschalgenen Rahm (Sahne)
1 Prise Salz
Die Schokolade über den Wasserbad vorsichtig schmelzen. Das Eigelb und den Zucker rühren, bis die Masse hell und luftig ist, sofort zur Schokolade geben und alles gut verrühren. Den steif geschlagenen Rahm unter rühren. Das Eiweiss mit dem Salz steif schlagen und sorgfältig unter die Masse ziehen. Auf die Gläser verteilen und bis zum Servieren kühl stellen (dies darf nicht länger als 3 Stunden sein, am besten ganz frisch zubereiten)

Anleitung für die Dekoration

Etwas Marzipan zu kleinen Kügelchen und danach zu madengrossen Würstchen rollen.
Wer Mazipan nicht mag kann auch Fruchtgummi-Würmer zur Dekoration verwenden.

Das Schokoladentöpfchen zusammen fügen

 Drei der Schokoladenmuffins zerbröseln und auf dem in die Gläser gefüllten Schokoladenmousse verteilen. Zur Dekoration die Maden oder Fruchtgummiwürmer auf den Kuchenbrösel verteilen.
En Guete!
Inspirationsquelle Schokoladenmousse: Betty Bossi