Die Drei ??? Hotel Bigfoot

Comicbesprechung – Die Drei ??? Hotel Bigfoot

Die Drei ??? Hotel Bigfoot

Im bekannten Redwood Nationalpark wird ein Film über den mysteriösen «Bigfoot» gedreht. Diese Figur, ähnlich unbekannt wie ein Yeti, umgeben Legenden und Geschichten, was eine grosse Horde von Fans ins örtliche Hotel lockt, die mit ihrem Film- und Bildmaterial die Existenz dieses Bergwesens beweisen wollen. Mittendrin in diesem Durcheinander finden wir auch Justus Jonas, Peter Shaw und Bob Andrews, unsere drei Detektive, die als Detektivtrio «Drei ???» schon manch verzwickten Fall gelöst haben. Eigentlich als Helfer am Filmset aktiv, wird das Trio schon bald in ein Abenteuer gezogen, das auf den ersten Blick kaum erklärbar ist. Denn nicht nur versucht ein falscher Geschäftsmann die Bigfoot-Fans über den Tisch zu ziehen, es taucht sogar ein solches Wesen auf! Das können unsere Detektive nicht auf sich sitzen lassen und sie beginnen zu ermitteln, wer hier wohl wirklich Dreck am Stecken hat. Das Ergebnis wird die ganze Belegschaft erschüttern!

Die Drei ??? – Hotel Bigfoot

Kosmos Verlag

Autor: Calle Claus

Die ???

Die Jugendromane rund um die «Drei ???» gibt es schon seit den spätern 1960er Jahren zu lesen. Inzwischen beschränkt man die Abenteuer der drei Jungs aber nicht nur auf die klassischen Geschichten, sondern hat mit «Die Drei ??? Kids» eine Serie gestartet, die sich an jüngere Leser richtet. Und nun kommen Graphic Novels und Comics noch dazu. Eines davon, «Die Drei ???: Hotel Bigfoot», nimmt uns mit in einen interessanten Fall, in welchem Justus, Bob und Peter ihre ganzen Fähigkeiten brauchen, um zu einer Lösung zu kommen. Auf 128 Seiten werden wir an ein schräges Filmset mitgenommen, kriegen unheimliche Gestalten zu sehen und sind am Ende Zeuge, wie sich die Kombinationsgabe der drei Detektive ein weiteres Mal offenbart und uns eine Lösung präsentiert, die wir nicht erwartet hätten.

Die Drei ??? – Hotel Bigfoot

Fazi Die Drei ??? Hotel Bigfoot

«Die Drei ???: Hotel Bigfoot» ist sehr flüssig zu lesen, einfach bebildert und relativ zügig geschafft. Die Geschichte packt angenehm und lässt den Leser das Heft kaum mehr aus der Hand legen. Nebst den drei Hauptfiguren tauchen ein paar kurrlige Charaktere auf, die uns zum mitraten einladen, wer denn hier am Ende der Bösewicht ist. Das Heft ist absolut empfehlenswert und beschäftigt auf unterhaltsame Art und Weise.

Interessiert an mehr Comics? Hier findest du mehr: Comicbesprechungen

Süsskartoffeln an Erdnusssauce aus Tasty Treats

Tasty Treats – Buchbesprechung, Rezept für Süsskartoffeln an Erdnusssauce (vegan) und Adventskalender-Verlosung

Für meinen Adventskalender habe ich mir das neueste Werk von Aris Guzman, „Tasty Treats,“ aus dem Fona Verlag genauer angesehen. Obwohl wir uns nicht ausschliesslich vegan ernähren, finden immer wieder vegane Gerichte ihren Platz auf unserem Tisch. Die Neugier auf Aris Guzmans neues Buch wurde durch meine vorherige Begegnung mit ihrer Küche bei einem Event geweckt. Ein bereits ausprobiertes Rezept, „Süsskartoffeln an Erdnusssauce,“ hat mich überzeugt, dass ihre Kreationen unabhängig von Ernährungspräferenzen ein Genuss sind. Ich teile das Rezept gerne am Ende dieses Beitrags.

Beispielbild aus Tasty Treats von Aris Guzuman aus dem Fona Verlag
Beispielbild aus Tasty Treats von Aris Guzuman aus dem Fona Verlag

„Tasty Treats“

„Tasty Treats“ spiegelt Aris Guzmans kulinarisches Credo wider – vegane Küche pur und zurück zu den Wurzeln mit naturbelassenen Lebensmitteln. Als erfahrene vegane Profiköchin hat sie in den letzten 15 Jahren Rezepte entwickelt, die ein breites Publikum ansprechen. Ihr Fokus liegt darauf, die vegane Küche abwechslungsreich und eigenständig zu gestalten und sie vermeidet es, lediglich traditionelle Alltagsgerichte zu veganisieren. Die Kapitel des Buches decken alle kulinarischen Bedürfnisse ab, von Vorspeisen über Hauptgerichte, Beilagen, Desserts bis hin zu Getränken, Frühstück, Dips, Saucen und Basics. Unter den Basics finden sich praktische Rezepte wie Kokos-Ingwer-Chutney, Pilzfond und Sauerteigstarter.

Die Autorin hinter „Tasty Treats“

Aris Guzman, ehemalige Küchenchefin des ersten veganen Restaurants der Schweiz, Sanus Viventium, und Beraterin für vegane Küche in der Profi-Gastronomie, hat ihr Engagement für vegane Ernährung in verschiedenen Projekten wie der Entwicklung einer veganen Mensa für die Universität Zürich gezeigt. Ihr erstes Kochbuch, das karibische vegane Küche präsentierte, beinhaltete über 80 farbenfrohe Rezepte.

Tasty Treats

Aris Guzman

Fona Verlag

Fazit zu „Tasty Treats“

Das Buch bietet eine bunte Mischung an Rezepten, die auch Kochanfänger und Einsteiger in die vegane Küche begeistern können. Die Vielfalt von Aris Guzmans Rezepten, gepaart mit ihrer Erfahrung und Leidenschaft für veganes Kochen, machen „Tasty Treats“ zu einem inspirierenden Begleiter für alle, die ihre kulinarische Reise in die Welt der veganen Küche beginnen oder vertiefen möchten.

Rezept für Süsskartoffeln an Erdnusssauce

Süsskartoffeln an Erdnusssauce
Rezept drucken
5 from 1 vote

Süsskartoffeln an Erdnusssauce

Vorbereitungszeit15 Minuten
Zubereitungszeit1 Stunde 15 Minuten
Portionen: 4 Personen

Zutaten

  • 500 g Süsskartoffeln
  • 2 grosse Rüebli (Karotten)
  • 2 mittelgrosse Zwiebeln gehackt
  • 2 Knoblauchzehen gehackt
  • 1/4 Habanero-Chili entkernt und gehackt
  • 1/4 Bund Koriander Blättchen abgezupft
  • 75 g Tomatenmark
  • 150 g Erdnussbutter
  • 800 ml Gemüsebouillon
  • 1 Zimtstange
  • Salz frisch gemahlener Pfeffer,
  • gehackte Petersilie

Anleitungen

  • Süsskartoffeln und Rüebli schälen und in mundgerechte Stücke schneiden.
  • Tomaten, Zwiebeln, Knoblauch und Chili pürieren. Koriander kurz mitpürieren.
  • Öl in einem Kochtopf erhitzen. Süsskartoffeln und Karotten 5 Minuten dünsten. Gemüsepüree und Tomatenmark dazu geben und für 10 Minuten unter Rühren köcheln lassen. Erdnussbutter und Gemüsebouillon dazu giessen und unter rühren aufkochen lassen. Zugedeckt für 45 Minuten köcheln lassen, dabei ab und zu umrühren. Die Zimtstange dazu geben und offen 15 Minuten einköcheln lassen. Die Zimtstange entfernen.
  • Mit Salz und Pfeffer abschmecken. Mit Petersilie garnieren.

„Homemade“ – Buchbesprechung

Buchbesprechung von „Homemade“ von Betty Bossi

In der hektischen Welt von Fertigprodukten und Take-out-Mahlzeiten ist es erfrischend, einen Blick auf die kulinarische Welt des Selbermachens zu werfen. In meinem Blog findest du bereits eine grosse Auswahl an Rezepten zum Selbermachen. Schau dich einfach um und lass dich inspirieren.: Rezepte

Natürlich lasse ich mich auch weiterhin gerne von anderen inspirieren und probiere Neues aus. Deshalb war ich auch sehr gespannt auf das Buch „Homemade“ von Betty Bossi.

„Homemade“

Das Buch präsentiert eine breite Palette von Rezepten, die von süssen Konfitüren über herzhafte Pasten bis hin zu hausgemachtem Brot und Likör reichen. Es verspricht nicht nur leckere Ergebnisse, sondern betont auch die Vorteile des Selbstgemachten. Die Autoren heben hervor, dass die Zubereitung von Speisen in der eigenen Küche nicht nur die Kontrolle über die Zutaten ermöglicht, sondern auch eine Möglichkeit bietet, kreativ zu sein und den eigenen Geschmack zu entdecken.

Kapitel in „Homemade“

Die 85 Rezepte sind in fünf Kapitel unterteilt, die von „Süssem“ über „Salziges“, „Milchiges“, „Kerniges“ bis hin zu „Flüssigem“ reichen. Jedes Kapitel bietet eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Küche in einen Ort kulinarischer Kreativität zu verwandeln. Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen machen die Umsetzung der Rezepte mühelos, selbst für weniger erfahrene Köche.

Bratensaucenpulver
Bratensaucenpulver

Bratensaucenpulver

Für meine Buchrezension habe ich das Bratensaucenpulver getestet. Nachdem ich seit Jahren mein eigenes Bouillonpulver herstelle, erschien mir die Verwendung von Bratensaucenpulver als eine sinnvolle Erweiterung meines Repertoires. Besonders, da dieses Produkt schon seit geraumer Zeit auf meiner Liste stand.

Und ich bin vom Ergebnis überzeugt. Ich bin sicher, dass ich in Zukunft definitiv kein fertiges Bratensaucenpulver mehr kaufen werde. Bei meinem nächsten Versuch plane ich, das Pulver etwas feiner zu mahlen und mit der Zugabe von weiteren Gewürzen zu experimentieren.

Fazit

Als langjähriger Fan von Betty Bossi Kochbüchern war ich gespannt auf „Homemade“. Die Liebe zum Detail und die bewährte Gelingsicherheit ihrer Rezepte enttäuschten nicht. Das Ringbuchformat des Buches erweist sich als äusserst praktisch in der Küche, da es leicht aufgeschlagen und während des Kochens platziert werden kann.

Homemade

Selbstgemachtes für dich und zum verschenken.

EAN: 9783038152200.

ISBN: 978-3-03815-220-0.

Format: Spiralbindung.

Herausgeber: Betty Bossi.

Homemade von Betty Bossi
„Homemade“ von Betty Bossi

Weihnachten von Donna Hay

Buchbesprechung, Rezept und Verlosung vom Kochbuch Weihnachten von Donna Hay

Heute habe ich gleich mehrere Überraschungen für euch! Ich habe einen Blick in das neue Kochbuch „Weihnachten“ von Donna Hay geworfen und teile ein Rezept inklusive Foto aus dem Buch mit euch. Zum Abschluss dieses Beitrags gibt es ausserdem die Möglichkeit, ein Exemplar des Buches zu gewinnen.

Weihnachten

Donna Hay
AT Verlag

2. Auflage, 2023

Fotografie © Chris Court, Ben Dearnley, William Meppem, Con Poulos, Anson Smart

Buchbesprechung von Kochbuch Weihnachten von Donna Hay

Falls ihr meinen Buchbesprechungen schon länger folgt, wisst ihr, dass ich die Bücher und Rezepte von Donna Hay sehr schätze. „Weihnachten“ ist mit knapp 1,3 kg ein schöner Wälzer von 272 Seiten. Besonders schätze ich wie immer das Lesebändchen im Buch – mag zwar altmodisch sein, aber solche Bändchen finde ich sehr hilfreich, und gerne dürften es auch mehr als eins sein.

Fotografie ©  Chris Court, Ben Dearnley, William Meppem, Con Poulos, Anson Smart, AT Verlag – Rezept aus „Weihnachten“ von Donna Hay

Zweite Ausgabe von Weihnachten von Donna Hay

Die zweite überarbeitete Ausgabe enthält 43 neue Rezepte und interpretiert Klassiker aus den englischsprachigen Teilen der Welt zeitgemäss. Mit vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, Tipps zur Gerichtsplanung und zeitsparenden Tricks bietet das Buch eine umfangreiche Sammlung.

Fotografie ©  Chris Court, Ben Dearnley, William Meppem, Con Poulos, Anson Smart, AT Verlag – Rezept aus „Weihnachten“ von Donna Hay

Über das Buch Weihnachten von Donna Hay

„Weihnachten, festlich und dennoch entspannt“ – so gestaltet Donna Hay die Feiertage. Das Kochen zu Weihnachten ist für viele eine Herausforderung, besonders wenn man ein besonderes Festtagsmenü plant und Neues ausprobieren möchte. „Weihnachten“ präsentiert Donna Hays persönliche Favoriten für die festliche Jahreszeit. Jedes Rezept beeindruckt für sich, bleibt dabei jedoch unkompliziert und lässt sich zuverlässig umsetzen. Die Schritt-für-Schritt-Anleitungen und praktischen Tipps erleichtern die Zubereitung und Planung. Obwohl Donna Hay gerne an den Klassikern festhält, präsentiert sie auch viele moderne Varianten, überraschende Styling-Ideen, zeitsparende Tricks und praktische Schnellrezepte.

Über die Autorin

Donna Hay zählt zu den weltweit erfolgreichsten Kochbuchautorinnen. Ihre kulinarische Handschrift zeichnet sich durch einfache, saisonale Rezepte aus, die nicht nur den Gaumen, sondern auch die Augen erfreuen. Zahlreiche ihrer Kochbücher haben Millionenauflagen erreicht. Donna ist nicht nur in TV-Kochshows präsent, sondern fungiert auch als Herausgeberin eines Online-Kochmagazins mit eigenem Shop und einer in Australien vertretenen Produktlinie in Supermärkten.

Mein Fazit

Nach wie vor schätze ich die Bücher von Donna Hay sehr. Im Buch „Weihnachten“ finden sich viele tolle Rezeptideen für die festlichste Zeit im Jahr. Bei einigen Rezepten bemerkt man natürlich, dass die Bücher für den australischen Markt geschrieben wurden, daher sind manche Zutaten schwer zu beschaffen oder haben bei uns, wie zum Beispiel Spargel, keine Saison. Mir gefallen besonders die Bilder, vor allem die mit dunklerem Hintergrund. Die vielen Schritt-für-Schritt-Anleitungen, genauen Angaben und Rezepte, überzeugen in diesem Buch.

Für alle, die mehr über das Buch wissen und im Buch blättern möchten, können dies auf der Seite zum Buch vom AT Verlag tun.

Disclaimer: Dieses Buch wurde uns freundlicherweise vom Verlag (at Verlag) kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser Blogpost widerspiegelt unsere eigene Meinung über das Buch. Es wurde weder Einfluss auf uns genommen, noch wurden wir für den Blogpost bezahlt. Das Cover, Fotos und Rezept wurde vom Verlag (at Verlag) für diese Buchbesprechung zur Verfügung gestellt.

Einfach Tanja

Buchbesprechung vom Kochbuch „Einfach Tanja“

Das Buch „Einfach Tanja“

Nach den Veröffentlichungen von „Tanjas Kochbuch“ und „Tanja vegetarisch“ präsentiert Tanja Grandits nun ihr neuestes Werk, „Einfach Tanja“. Die Rezepte in dem Buch zeigen Tanja Gradnits‘ Kochkunst im privaten Rahmen. Die Rezepte sind einfach gehalten, verfügen jedoch über raffinierte Twists. Die Zubereitung ist darauf ausgerichtet, die pure Freude am Essen zu teilen und die Gerichte in Schüsseln und Töpfen auf den Tisch zu bringen. Tanja Grandits ist eine Expertin darin, vegetarische und vegane Gerichte zu kreieren, die das Herz und die Seele wärmen.

Kochbuch Einfach Tanja

Einfach Tanja

Tanja Grandits

at Verlag

Alle Rezepte sind vegetarisch oder vegan und vermitteln, wie man genussvoll Gemüsegerichte zubereiten kann, bei denen es an nichts fehlt. Die leicht verständlichen Erklärungen ermöglichen auch Kochanfängern, die Zubereitung zu meistern.

Zwischen den Rezepten finden sich hilfreiche Anmerkungen und Zubereitungstipps. Das Buch ist gegliedert in die Abschnitte „Aus der Schüssel“ – Salat und Mariniertes Gemüse, „Aus dem Topf“ – Suppen und Löffelgerichte, „Aus der Pfanne“ – Gebratenes Gemüse und mehr, „Aus dem Ofen“ – Gemüse vom Blech, Salziges und Süsses Gebäck, „Aus der Schale“ – Fruchtig-süsse Dessert zum Löffeln und „Aus dem Vorrat“ – Zaubermittel für die Küche. Das letzte Kapitel ist dann auch eins meiner Liebsten, denn hier finden wir kleine Rezepte für den Vorrat, die unsere Gerichte geschmacklich verbessern und aufpolieren können – Zutaten, die den Gerichten das Krönchen aufsetzen.

Rezept für Basilikum-Brioche aus dem Buch "Einfach Tanja", Fotografie © Lukas Lienhard, AT Verlag
Rezept für Basilikum-Brioche aus dem Buch „Einfach Tanja“, Fotografie © Lukas Lienhard, AT Verlag

Die Autorin Tanja Grandits

Tanja Grandits, ausgezeichnet als „Köchin des Jahres 2020“ mit 19 Punkten im GaultMillau und zwei Sternen im Guide Michelin, gilt als die beste Köchin der Schweiz. Ihre virtuose Beherrschung von Aromen, Gewürzen und Texturen ist weithin bekannt. Bislang hat sie acht Kochbücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Tanjas Kochbuch“.

Rezept für Basilikum-Brioche aus dem Buch "Einfach Tanja", AT Verlag
Rezept für Basilikum-Brioche aus dem Buch „Einfach Tanja“, AT Verlag

Mein Fazit

Tanjas Rezept in diesem Buch entsprechen genau meinem Geschmack – einfach gehalten, aber alle mit einen raffinierten Twist. Bislang hat sie acht Kochbücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Tanjas Kochbuch“. Das über 1.2 kg schwere Buch hat einen Umfang von über 300 Seiten und ist gefüllt mit leckeren vegetarischen Gerichten.

Interessiert an weiteren Buchbesprechungen? Hier gibt es mehr: Buchbesprechungen

Disclaimer: Dieses Buch wurde uns freundlicherweise vom Verlag (at Verlag) kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser Blogpost widerspiegelt unsere eigene Meinung über das Buch. Es wurde weder Einfluss auf uns genommen, noch wurden wir für den Blogpost bezahlt. Das Cover, Fotos und Rezept wurde vom Verlag (at Verlag) für diese Buchbesprechung zur Verfügung gestellt.

Avengers – Rote Zone

Review von Avengers – Rote Zone

Die Welt ist schockiert und machtlos, als am Mount Rushmore ein rotes Gas austritt, dass die Menschen in der Umgebung vergiftet und tötet. Die Wolke lässt sich nicht stoppen oder eindämmen, weshalb Unterstützung in Form der Avengers geholt werden muss, die sich dieser Bedrohung annehmen. Doch auch noch so starke und übermenschliche Helden können gegen ein tödliches Gas nicht viel ausrichten und so packen sich Captain America, She-Hulk, Ant-Man und Kollegen in Schutzanzüge und beginnen Ermittlungen, die sie hinter das Geheimnis dieses Terrorangriffs blicken lassen. Dabei müssen nicht herbe Verluste eingefahren werden, sondern die Helden stossen auch auf einen alten Bekannten, der in diesem Fall die Hebel in den Händen hält und siegessicher auftrumpft….

Marvel Must-Have

«Marvel Must-Have» präsentiert die besten, wichtigsten und legendärsten Abenteuer aus dem Haus Marvel in abgeschlossenen Einzelbändern, die sich herrlich als Sammlung im Wandschrank machen. Diese Werke, die verfilmt wurden, die Aufsehen erregten und Kult erlangten sind randvoll mit bekannten Superhelden, gefährlichen Bösewichten und mit Geschichten, die auch heute noch beeindrucken und faszinieren.

Avengers

Avengers – Rote Zone

In «Avengers: Rote Zone» sind wir mit den Rächern unterwegs und untersuchen ein todbringendes Gas, gegen das es kein Mittel zu geben scheint. Eine spannende Geschichte mit tollem Bösewicht und der Tatsache, dass auch Superhelden an ihre Grenzen kommen. Grosses Kino!

Nebst der interessanten Geschichte und dem Auftauchen bekannter und auch etwas weniger bekannter Superhelden, überzeugt «Avengers: Rote Zone» vor allem durch seine Zeichnungen und die Bedrohung, die nicht zu fassen ist. Die Autoren Geoff Jones und Olivier Coipel nehmen uns auf knapp 150 wunderbar illustrierten Seiten mit in eine Story, die von der ersten Seite an fasziniert und interessiert. Der Weg der Superhelden hinter das Geheimnis dieses feigen Anschlages und die Konfrontation mit dem grossen Bad Guy bringt Lesespass mit tollen Bildern.

«Avengers: Rote Zone» enthält die vollständige Comicreihe der Geschichte von 1998, «Avengers 65-70» und ist uneingeschränkt empfehlenswert.

Avengers – Rotte Zone (Marvel Must-Have)

Verlag: Panini
Zeichner: Olivier Coipel
Autor: Geoff Johns
Charaktere: Captain America, Iron Man
Format: Hardcover
Kategorie: Comics
Marke: Avengers
Seitenzahl: 156
Storyline: Marvel-Must-Have
Storys: Avengers (1998) 65–70
Thema: Superhelden

Hier findest du weitere Comics: Comics Reviews

Disclaimer: Dieses Buch wurde uns freundlicherweise vom Verlag (Panini) kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser Blogpost widerspiegelt unsere eigene Meinung über das Buch. Es wurde weder Einfluss auf uns genommen, noch wurden wir für den Blogpost bezahlt. Das Cover wurde vom Verlag (Panini) für diese Buchbesprechung zur Verfügung gestellt.

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit

Review von X-Men – Zukunft ist Vergangenheit

Nach dem tragischen Tod von Jean Grey sind die X-Men am Scheideweg. Cyclops kommt mit dem Verlust nicht klar und verlässt die Gruppe, während sich Wolverine und Nightcrawler nach Kanada begeben, um der dortigen Heldengruppe beim Kampf gegen den Wendigo zu helfen. Aber die Probleme reissen nicht ab, denn in naher Zukunft werden Mutanten von übergrossen Robotern, den «Sentinels» gejagt und in Gefangenenlager gesteckt. Um diese Not zu verhindern, muss die junge Kitty Pryde durch die Zeit in die Vergangenheit geschickt werden, um ein Attentat zu vereiteln, das den Ursprung der Entwicklung dieser Roboter zu Grunde hat. Doch nicht nur haben die X-Men der damaligen Zeit keine Ahnung, wie ihnen geschieht, es taucht auch noch eine Gruppierung bösartiger Mutanten (unter der Führung von Mystique) auf, welche dieses Attentat durchführen will. Ein Wettlauf gegen die Zeit beginnt… oder hat bereits begonnen?

X-Men - Zukunft ist Vergangenheit
X-Men

Marvel Must-Have

«Marvel Must-Have» bringt mit «X-Men: Zukunft ist Vergangenheit» einen Klassiker in einem Sammelband auf den Markt. 150 Seiten, vollgepackt mit einer packenden Geschichte, vielen Helden und mit Originalzeichnungen von 1963! Die Geschichte wurde 2014 von Regisseur Bryan Singer erfolgreich fürs Kino verfilmt und lief damals unter «X-Men: Days of Future Past» auch bei uns. Die Geschichte hat man zwar etwas angepasst, was das Lesen der Comicreihe nur noch faszinierender macht, denn die Unterschiede sind schon sichtbar.

Nachdem wir Cyclops bei der Trauerbewältigung beigestanden haben, entwickelt «X-Men: Zukunft ist Vergangenheit» seine volle Kraft. Ein Ausflug nach Kanada mit gruseligem Monster steht an, bevor die eigentliche Story über Sentinels, deren Absichten, politische Wirren und überforderte Mutanten gestartet wird. Spätestens da ist das Weglegen des Albums praktisch unmöglich, denn nicht nur arbeitet man mit Cliffhangern vor den einzelnen Kapiteln, die Geschichte nimmt wunderbaren Schwung auf, das man schlichtweg weiterlesen muss!

«X-Men: Zukunft ist Vergangenheit» ist eine der ganz grossen Geschichten aus dem Hause Marvel, die für Fans der Mutantengruppe von Professor Xavier alles bietet, was man erhofft. Die Zeichnungen mögen etwas Staub angesetzt haben, aber wer sich auf den Stil einlässt, der wird nicht enttäuscht. Klassiker!

X-Men – Zukunft ist Vergangenheit

Verlag: Panini

Zeichner: John Byrne

Autor: Chris Claremont, John Byrne

Charaktere: Cyclops, Magneto, X-Men

Format: Hardcover

Kategorie: Comics

Marke: Marvel-Must-Have, X-Men

Storys: Uncanny X-Men (1963) 138–143

Weitere Comics findest du hier: Comics-Reviews

Murderworld - Das Spiel des Todes

Murderworld – Das Spiel des Todes

Comic Rezension von Murderworld – Das Spiel des Todes

Ein Spiel steht an. 200 Teilnehmer wurden dafür eingeladen und mit der Gewinnsummer von 100 Millionen Dollar geködert. Damit kann man sich ein neues Leben kaufen, was für viele der Kandidaten ein Grund ist, dieses hohe Risiko einzugehen. Jedes Jahr veranstaltet der durchgeknallte Multimillionär «Arcade» dieses Spiel und lässt damit seine Online-Quoten durch die Decke schiessen und die Sponsoren Schlange stehen. Doch dieses Mal könnte er mit seinem Vorhaben auf Gegenwehr stossen, den «Black Widow» ist ihm auf den Fersen. Sie will dem Irren das Handwerk legen, muss sich aber beeilen, denn die neueste Runde «Murderworld» hat bereits begonnen und die ersten Opfer sind zu beklagen…

Murderworld - Das Spiel des Todes
Murderworld – Das Spiel des Todes

Auf 124 Seiten wird uns in «Murderworld – Das Spiel des Todes» eine Story erzählt, die klassisch daherkommt. Wir starten mit einer Gruppe Menschen, die sich durch brutale Spiele dezimiert bis am Ende im grossen Finale nur noch eine Person übrigbleibt. Der Weg dahin ist gepflastert mit Auftritten bekannter Superhelden (Avengers, Spider-Man, Wolverine, Moon Knight), die aber etwas anders daherkommen, als wir es uns erhofft haben. Ebenso interessant ist, dass der Fokus der Geschichte immer wieder wechselt. Das lässt den Leser bis zum Schluss rätseln, wer denn nun der oder die Überlebende ist, der/die sich ein neues Leben schaffen kann. Wer sich auf eine Figur festgelegt hat, darf sich nicht wundern, wenn genau die dann ein paar Seiten später den Löffel abgibt…

Murderworld – Das Spiel des Todes

Panini Verlag

Erschienen am: 11.07.2023

Format: Softcover

ISBN: 9783741634048

«Murderworld» wurde 1978 erstmal in Comicform erwähnt und war so erfolgreich, dass sich der Betreiber, Bösewicht «Arcade» inzwischen diese tödlichen Parks in allen Herren Länder gebaut hat. Durch Hologramme von der Aussenwelt nicht zu entdecken, scheffelt er durch brutale und blutrünstige Spiele sein Geld und durch die Live-Feeds im Internet fliesst die Kohle in Massen in seine Kasse. Dass er sich durch die Jahre immer wieder mit den Helden des Marvel-Universums konfrontiert sah und auch schon mit den Bösewichten aneinandergeriet, ist somit nur verständlich. Und trotzdem ist er immer noch da draussen und verführt Menschen zu tödlichen Spielen.

Fazit Murderworld – Das Spiel des Todes

Durch Filme wie «Battle Royale» (2000) oder die Netflix-Serie «Squid Game» (2021) ist diese Art von «Mörderspiel» nach wie vor präsent und «Murderworld – Das Spiel des Todes» setzt die Vorlagen in Comicform sehr spannend und intensiv um. Mit wunderbaren Bildern und einer Story, die keine Längen hat, legt man diesen Comic nach dem Start nicht mehr beiseite. Über die finale Auflösung darf man geteilter Meinung sein, aber vom Bösewicht mit seinem mörderischen Spiel hat man definitiv noch nicht das letzte gehört oder gelesen. Sehr gut!

DC Horror: Angriff der Vampire

Comic Review – DC Horror: Angriff der Vampire – Special: Blutkommando

Der Krieg zwischen Menschen und Vampiren kam schleichend. Seit Mary, die Blutkönigin, ermordet wurde, ist niemand mehr da, der den Frieden der beiden Spezies gewährleisten konnte. So fingen die Untoten an, ihre menschlichen Opfer selbst zu Vampiren zu machen und stoppten auch nicht davor, bekannte Bösewichte umzudrehen. Doch damit nicht genug, selbst die Seite der Helden musste dran glauben und der grosse Krieg brach aus. Nun sind die letzten verbliebenen Menschen in den Untergrund geflüchtet und planen selbst einen Angriff auf das Vampirreich. Unter der Führung von John Constantine und Deathstroke wird ein Versuch gestartet, die Untoten dort zu treffen, wo sie am verwundbarsten sind: In der Chefetage! Dass diese Aufgabe nicht ohne Opfer lösbar ist, war den Helfern klar und so wundert es nicht, dass die kleine Gruppe der verbliebenen Helden bald auf Widerstand stösst. Aber wem können sie trauen? Welcher bekannte Superheld steht noch auf ihrer Seite und wer wurde schon zum Vampir gemacht? Superman, Batman, Green Lantern, Bane, Lex Luthor? Die Überraschungen sind gross, unerwartet und dafür umso dramatischer…

DC Horror: Angriff der Vampire
DC Horror: Angriff der Vampire

Kritik

Die Serie «DC vs. Vampires» spielt in einer Alternativwelt und hat über diverse Bände einen Krieg porträtiert, in dem so manch bekannte Comicfigur seine dunkle Seite gezeigt hat. Das Special «Blutkommando» spielt neben der grossen Storyline, hat aber selbstverständlich immer wieder Berührungspunkte. Das macht die Story interessant, aber halt auch wirklich anspruchsvoll zu lesen. «Blutkommando» ist kein Comic, den man nebenbei liest. Hier wird Aufmerksamkeit und vor allem Kenntnis der DC-Superheldenwelt vorausgesetzt. Namen wie «Booster Gold» oder «Mary Marvel» tauchen hier auf und sind wichtige Puzzlesteine in dieser Geschichte. Zudem bekommen wir grosse Figuren in dunkleren Varianten (mit Eckzähnen) zu sehen, die wir so nicht erwartet hätten….

«Blutkommando» ist in Schwarz/Weiss gezeichnet, hat rote Einflüsse und ist nicht lustig. Die Story ist verzwickt, die Zeichnungen brutal und anspruchsvoll und somit halt eben auch nicht jedermanns Sache. Erwachsene (?) Superheldenfans, welche den grossen Storybogen um den Vampirkrieg schon gemocht haben und mehr über die Ereignisse wissen wollen, sind hier optimal aufgehoben. Wer diesen Band zum Einstieg und ohne Vorwissen angeht, wird spätestens nach dem ersten von sechs Kapiteln völlig überfordert aufgeben.

DC-Horror – Angriff der Vampire – Special – Blut-Kommando

Artikel-Nr.: DDCPB238

Erscheint am: 20.06.2023

Format: Softcover

ISBN: 9783741634222

Verlag: Panini

Marvel Must-Have – Hulk Dystopia

Review- Marlvel Must-Have – Hulk Dystopia

Die Menschheit hat sich selbst und den Planeten mehrheitlich vernichtet und in dieser postapokalyptischen Welt entsteht «Dystopia», eine neue Gesellschaft. Regiert wird sie von einem grausamen und brutalen Geschöpf namens Maestro, der sich als älter gewordener Hulk entpuppt. Aufgrund seiner Mutation hat er die Katastrophe überlebt und führt nun diese neue Welt an. Ihm sollte man sich nicht widersetzen… Und trotzdem regt sich Widerstand! Diese Kämpfer holen mittels einer alten Zeitmaschine die einzige Waffe in ihre Gegenwart, die es mit dem Maestro aufnehmen kann: Den grünen Riesen HULK! Dieser wird durch die Zeit geschleudert und findet sich nicht nur in einer ihm unbekannten Welt, sondern auch als Endgegner seines zukünftigen Ichs. Maestro gegen Hulk. Bruce Banner gegen Bruce Banner. Eine Begegnung, die nur einer der beiden Riesen überleben wird!

Marvel Must-Have – Hulk – Dystopia

Artikel-Nr.: DMANE074

Format: Hardcover

ISBN: 9783741632020

Zeichner: Dale Keown, George Pérez

Autor: Peter David

Verlag: Panini

Hulk Dystopia

«Hulk: Dystopia» hat die Geschichte «Hulk: Future Imperfect 1+2» in einem «Must-Read»-Band vereint und legt zudem noch «The Incredible Hulk: The End» obendrauf. Während die ersten beiden Geschichten von einer Konfrontation erzählen, deren Ausmasse man bis dahin noch nicht gesehen hatte, ist die letzte Story eine eher ruhigere, aber dramatische. Der ewige Zweikampf zwischen Bruce Banner und seinem Hulk wird bis zum letzten Atemzug ausgefochten, wobei die Bedrohungen für den Charakter nicht nur externer Natur sind. Sehr interessant!

Dass «Hulk Dystopia» schon ein paar Jahre auf dem Buckel hat, sieht man den Zeichnungen schon etwas an. Nichtsdestotrotz zeigt die Geschichte, was mit der Menschheit passiert ist und wie sich aus der Asche der Verwüstung etwas Neues entwickelt hat. Das liest sich sehr flüssig, die Bilder passen und das Duell zwischen beiden grünen Riesen ist gigantisch. Vor allem aber entpuppen sich beide Figuren nicht einfach als tumbe Prügler, sondern liefern Hintergrund ihres Handelns und lösen so Interesse aus. «Hulk Dystopia» ist absolut lesenswert für diejenigen, die etwas mehr als nur Action mögen.

Hulk Dystopia
Hulk Dystopia

Marvel Must Have

Unter dem Titel „Marvel Must Have“ werden klassische und unvergessliche Comics aus vergangenen Tagen neu aufgelegt und somit auf neueren Fans und Lesern zugänglich gemacht. Die Comics werden jeweils als Hardcover-Edition aufgepeppt und sind somit nicht nur inhaltlich legendär, sondern machen auch optisch einen hervorragenden und schönen Eindruck.

Lust auf mehr? Hier geht es weiter: Bücher und Comics

Disclaimer: Dieses Buch wurde uns freundlicherweise vom Verlag (Panini) kostenlos zur Verfügung gestellt. Dieser Blogpost widerspiegelt unsere eigene Meinung über das Buch. Es wurde weder Einfluss auf uns genommen, noch wurden wir für den Blogpost bezahlt. Das Cover wurde vom Verlag (Panini) für diese Buchbesprechung zur Verfügung gestellt.