Alles Hausgemacht – Rezept für Weissmehlbrötchen

Im Börtchenback-Fieber

Bei mir ist gerad das Brötchenback-Fieber ausgebrochen. Ich habe süsse und deftige Brötchen gebacken – mal mit Weissmehl oder mit Vollkornmehl. Ganz fein sind sie auch deftig mit Speck gefüllt oder süss mit einer Ovomaltine-Füllung. Der Fantasie sind dabei kaum Grenzen gesetzt.

Brötchen
Brötchen

 

 

 

Rezept für 12 kleine Weissmehlbrötchen mit Milch

  500g Weissmehl
  2/3 EL Salz
1 EL Zucker
20g  zerbröckelte frische Hefe
60g weiche Butter
  3.25 dl zimmerwarme Milch

Alle trockenen Zutaten in einer Schüssel gut vermischen, die Hefe dazu bröckeln. Die Butter in Stücke schneiden und die Milch dazu geben. Alles vermischen und von Hand in ca. 10 Minuten zu einem glatten, geschmeidigen Teig kneten. Den Teig zugedeckt für ca. 1 ½ Stunden, an einem warmen Ort aufgehen lassen. Den Teig in 12 Teile teilen und zu Brötchen formen.  Die Brötchen auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Wasser bestreichen und nochmals für ca. 30 Minuten aufgehen lassen. Den Backofen auf 180 Grad Umluft vorheizen. Die Brötchen für ca. 20 Minuten backen. Nach der Backzeit auf einem Gitter auskühlen lassen.

Brötchen
Brötchen
Dinkel-Vollkornbrötchen
Dinkel-Vollkornbrötchen

 

So backe ich jetzt auch gerne mal etwas gesündere Brötchen, wie zum Beispiel mit Vollkorn-Dinkelmehl. Sie sind auch ideal für einen gesunden Znüni in der Pause.

 

Ovomaltine-Brötli
Ovomaltine-Brötli

 

—————————————————————–

Publicity

Ich habe diese Brötchen in der Brötlibackform von Betty Bossi gebacken. Mit dieser Backform sind die Brötchen schneller gebacken, weil die Aufgehzeit sich verkürzt. Das „Aufgehnlassen“ in der Schüssel fällt weg. Der Teig kann gleich nach dem Kneten in die Form gefüllt werden und braucht darin nur noch ca. 30 bis 45 Minuten (je nach Teig) aufzugehen. Für uns funktioniert das toll. Seit wir die Backform zum Testen bekommen haben, backe ich viel mehr Brötchen.

 

© Betty Bossi AG
www.bettybossi.ch

 

—————————————————————–

En Guete!

Rüeblicake; Rezept

Rüeblicake und Rüeblitorte sind beides Klassiker die ich schon seit meiner Kindheit kenne. Mein allerliebstes Rezept für Aargauer Rüeblitorte habe ich bereits vorgestellt und heute möchte ich euch gerne ein Rezept für Rüeblicake vorstellen.

Rüeblicake

Die Marzipanrüebli habe ich aus Modeliermarzipan selbst gerollt. Mir gefällt es, dass sie so richtig nach Handarbeit und nicht nach maschineller Herstellung aussehen.

Fondantrüebli

Rezept für Rüeblicake

für eine Cakeform von ca. 30 cm länge

200 g Butter
350 g Weissmehl
1 Prise Salz
1 Päckli Backpulver
250 g Rohzucker
1/2 TL Kardamompulver, nach Belieben
2 TL Zimt
250 g gemahlene Mandeln

250 g Rüebli
4 Eier
1 unbehandelte Zitrone, heiss abgewaschen

50g Aprikosenkonfitüre
100g Puderzucker
Etwas Wasser

Marzipanrüebli

Die Butter in einer Pfanne schmelzen und abkühlen lassen. Mehl, Salz, Backpulver,  Rohzucker, Zimt, Kardamompulver und gemahlene Mandeln miteinander vermischen. Die Rüebli schälen und fein reiben. Die Schale der Zitrone abreiben und auspressen. Schalenabrieb und Saft unter die trockenen Zutaten mischen. Die Eier und die abgekühlte Butter zugeben und unter die Masse rühren. Den Teig in eine mit Backpapier ausgelegte Cakeform (ca. 30cm Länge) füllen und im auf 160 Grad Umluft vorgeheizten Ofen ca. 65 min Backen. Den Cake aus dem Ofen nehmen und 10 Minuten abkühlen lassen. Den Rueblicake aus der Form heben und ohne Backpapier auf ein Gitter stellen. Die Aprikosenkonfitüre erhitzen und den Cake damit bestreichen. Den Rüeblicake ganz abkühlen lassen. Mit dem Puderzucker und ein wenig Wasser den Zuckerguss anrühren und über den Cake geben. Nach Belieben mit Marzipanrüebli verzieren.

Rüeblicake mit Fondanrüebli

En Guete!
Inspiratrionsquelle : Betty Bossi

Stempelcookies; wunderbar einfach und doch effektvoll

Ostern 2014 sind zwar schon lange Schnee von gestern, dennoch möchte ich euch heute rasch zeigen, warum ich vor Ostern fast mehr Guetzli gebacken habe, als an Weihnachten.

Gestempelte Schokoladen und Vanille Cookies
Gestempelte Schokoladen und Vanille Cookies
Die Stempel-Keks-Ausstecher mit den Ostermotiven haben es mir so angetan, dass ich sie gleich mehrmals ausprobieren musste. Zum Glück konnte ich damit gleich zwei Junioren-Fussballmanschaften verköstigen.
Stempelkeks mit Vanille und Schokolade
Stempelkeks mit Vanille und Schokolade

Die Rezepte für die Stempel Cookies gibt es hier:

Osterguetzli
Osterguetzli

So und jetzt müssen die süssen Oster Cookies Cutters bis nächsten Frühling ins Körbchen.

Vanille Guetzli
Vanille Guetzli

Cake Balls mit Himbeeren; Rezept

Eine meiner liebsten Jahreszeiten ist der Frühling, natürlich besonders dann wenn das Wetter auch mitspielt. Dabei haben es mir besonders die Blumen angetan, welche in allen Variationen und Farben blühen.

Cake Balls mit Himbeeren - Kuchenpralinen
Cake Balls mit Himbeeren – Kuchenpralinen

Rezept Himbeer Cake Balls (Kuchenpralinen) mit Schokolade nach Betty Bossi

100g Mehl
70g Zucker
¾ TL Backpulver
½ Vanillestängel, nur ausgekratzte Samen (oder ½ TL Vanillepaste)
1 Prise Salz
1 Ei
40g Butter, flüssig und abgekühlt
½ dl Milch
18 Himbeeren
½ Beutel dunkle Kuchenglasur
18 Blümchen aus Fondant oder Zucker
Mehl, Zucker, Backpulver, Vanille und Salz in einer Schüssel mischen.  Das Ei, die Butter und die Milch unter mischen. Den Teig in die Form füllen. Ei eine Himbeere in Teig drücken. Die Form schliessen und für 20 Minuten in der Mitte des auf 180 Grad vorgeheizten Ofens backen. 
Auskühlen lassen, halb in die flüssige Kuchenglasur tauchen und mit einem Blümchen verzieren. Die Cake Balls oder Cake Pralinen frisch servieren. 
Cake Balls mit Himbeeren und Schokolade - Kuchenpralinen
Cake Balls mit Himbeeren und Schokolade – Kuchenpralinen
Cake Pops gehören schon langer in den Küchenalltag von Cakes, Cookies and more. Manchmal ging es super mit den Kuchenbällchen am Stick und manchmal hat es überhaupt nicht geklappt. Doch bis jetzt habe ich die Cake Pops immer von Hand, aus zerbröseltem Kuchen und Buttercreme, gerollt. Die Formen für Cake Balls habe ich immer mal wieder angeschaut, aber ich konnte mir nicht wirklich vorstellen, dass es mit diesen Backformen klappen könnte.  
Kuchenpralinen mit Himbeeren - Cake Balls
Kuchenpralinen mit Himbeeren – Cake Balls
 
Und so war ich richtig neugierig auf die neue Kugel-Backform von Betty Bossi und habe mich richtig gefreut sie auszuprobieren. Zu der Form gibt es ein Rezeptbüchlein, so dass wir gleich loslegen konnten. Die Cake Balls werden mit den Rezepten etwas kompakter als „normaler“ Kuchen, was eine Voraussetzung ist, dass die kleinen Kuchen später am Stiel halten und wir sie überziehen können. Die Cake Balls sind mir immer sehr gut aus der Form gekommen und haben gut an den Stielen gehalten. 
Kugel-Backform von Betty Bossi
Kugel-Backform von Betty Bossi

Torten von Linda Lomelino

Ich liebe Torten! Und ich liebe Bücher! Und wenn beides in so schöner Harmonie zusammentrifft, wie in „Torten“ von Linda Lomelino, dann ist meine Begeisterung schon vorprogrammiert. Ich kann mich gar nicht sattsehen an den zauberhaft inszenierten Torten.

 

Torten von Linda Lomelino aus dem AT Verlag
Torten von Linda Lomelino aus dem AT Verlag

 

 

Torten
Linda Lomelino
AT Verlag
ISBN: 978-3-03800-715-9
Einband: Gebunden
Umfang: 144 Seiten
Gewicht: 778 g
Format: 19.5 cm x 26 cm

Linda Lomelino, die Autorin

Linda Lomelino, Bloggerin, Fotografin und Tortenbäckerin, präsentiert ihre Lieblingstorten. In Ihrem zauberhaften Blog Call me Cupcake führt sie uns vor wie wunderschön backen doch ist. Ihre Beiträge und Rezepte sind mit zahlreichen tolle Fotos illustriert. Wunderbar arrangiert präsentiert sie uns immer wieder die süssen Köstlichkeiten.

Das Buch „Torte“

Auf 144 Seiten finden wir alles, was das Tortenherz begehrt. Das Buch beginnt mit einer ausführlichen Einleitung, in welcher alles Wissenswerte mit bebilderten Anleitungen erklärt wird. Welche Geräte und Utensilien erleichtern die Arbeit? Was ist bei den Zutaten zu beachten? Wie stellt man Schritt für Schritt eine mehrstöckige Torte her? Diese und weitere Fragen werden dabei beantwortet.

Und dann beginnt der spannendste Teil des Buches – die Tortenrezepte. Allsamt sind die Torten schön anzusehen und würden wohl auf jedem Sweet Table eine Hauptrolle besetzten. Einige der Torten sind ziemlich aufwendig und benötigen so einige Schritte und auch etwas an Geschick. Und so braucht auch manche Torte eine mehrseitige Rezeptanleitung, wie zum Beispiel die Rüschentorte. Aber keine Angst nicht alle Torten sind so anspruchsvoll, es gibt auch solche die einfacher zu realisieren sind. Die Rezeptanleitungen sind sehr detailliert und die einzelnen Schritte werden geduldig erklärt, so dass dem eigenen Erfolgserlebnis nichts im Wege stehen sollte.

 

Rezepte aus dem Backbuch „Torten“

 

Ein kleiner Auszug aus den Rezepten
————————————————
Himbeer-Brownie-Torte
Oreo Torte
Blaubeertorte mit Zitronenbuttercreme
Sommerliche Erdbeer-Limetten-Torte
Gefrorene Tiramisu-Torte

 

Rezept für Kardamomtorte mit Blaubeeren aus „Torten“ von Linda Lomelino

Rezept für Kardamomtorte mit Blaubeeren aus Torten von Linda Lomelino
Rezept für Kardamomtorte mit Blaubeeren aus Torten von Linda Lomelino

 

Rezept für Kardamomtorte mit Blaubeeren aus Torten von Linda Lomelino

 

Mein Fazit

Ein Buch ganz nach meinem Geschmack! Am liebsten würde ich mich durch alle Rezepte backen, um von allen Torten kosten zu können. Oh, wie herrlich stelle ich mir das vor. Und wer weiss, vielleicht werde ich das auch machen. Für mich braucht ein ideales Backbuch tolle, aussagekräftige Rezeptfotos. Und mit diesen geht Linda L. in ihrem Buch wirklich grosszügig um, einige der Rezepte sind sogar mit mehreren zauberhaften Fotos illustriert.
Im Einleitungsteil erfährt man alles Nötige, damit auch die anspruchsvolleren Rezepte gelingen. Es gefällt mir dabei sehr, dass so auf einen Blick alle Tipps schnell überblickbar sind. Die Torten sind sehr vielseitig, so dass für fast jeden Geschmack etwas dabei ist.
Wer ein wenig im Buch Torten von Linda Lomelino blätter möchte kann dies hier tun

 

Frühling und Ostern

Der Frühling ist da! An manchen Orten war es die letzten Tage schon fast sommerlich warm und die Natur ist voll erwacht. Die Blumen blühen, die Vögel pfeifen und den Gedanken an den Frühjahrsputz schiebe ich seit Wochen einfach auf die Seite….

 

Basteln und Backen im Frühling
Basteln und Backen im Frühling

Viel lieber denke ich jetzt ans Basteln, Backen und Kochen. Und so habe ich gleich eine neue Rubrik auf dem Blog ins Leben gerufen.

Frühling und Ostern

Dort habe ich für euch einige meiner Bastelanleitungen und Rezepte für den Frühling zusammengefasst.

Getränkte Zitronenschnitten ein Klassiker; Rezept Zitronenkuchen

Ob als getränkter Zitronencake, als saftige Zitronenschnittchen oder klassisch als Zitronenkuchen, dieses Rezept schmeckt jedes Mal aufs Neue wieder lecker.

 

Rezept für getränkte Zitronenschnitten ( Zitronenkuchen, Zitronencake )

Für ein Backblech oder Backform von ca. 19 x 29 cm
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
Backzeit ca. 30 Minuten
200g weiche Butter
200g Zucker
1 Prise Salz
4 Eier
2 Bio Zitronen
200g Mehl
1 1/2 TL Backpulver
1 dl Zitronensaft (ca. 3 Zitronen)
100g Puderzucker
——————————————————–
100g Puderzucker
etwas Zitronensaft
——————————————————–
Die Form ausbuttern
Die Zitronen heiss abwaschen, trocknen und die Schale abreiben. (ohne das Weisse der Schale). Die Butter mit dem Zucker und dem Salz schaumig rühren. Die Eier nacheinander unterrühren, bis die Masse heller wird. Die Zitronenschale unter die Masse mischen. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und unterheben. Den Teig in die vorbereitete Form füllen. Den Kuchen im auf 160 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen. (Stäbchenprobe machen, den jeder Ofen backt etwas anders.) Die Zitronen auspressen und mit 100g Puderzucker vermischen. Den fertigen Kuchen dicht mit einem Holzspiesschen einstechen. Den mit Puderzucker vermischten Zitronensaft über den Kuchen giessen.  Den Kuchen in der Form auskühlen lassen. Den restlichen Puderzucker mit etwas Zitronensaft zu einem Zuckerguss verrühren. Den Zuckerguss über den erkalteten Kuchen giessen.
Nach Wunsch dekorieren und in Schnittchen schneiden.

En Guete!

Inspirationsquelle: Kuchenduft liegt in der Luft von Betty Bossi

 

Eine kleine Sünde zum Frühstück; Rezept für Zimt Toast

Manchmal darf es schon zum Frühstück ein wenig süss sein! Und dieser Zimt Toast ist so lecker, da kann ich einfach nicht widerstehen. Schon beim Backen verbreitet sich der süsse Zimtgeruch in der Wohnung. Einfach nur fein!

Zimt Toast

Rezept für Zimt Toast

Für eine Cakeform von ca. 25cm Länge

1.5 dl Milch, Raumtemperatur 
30g weiche Butter
12g frische Hefe
1 Ei
50g  Zucker
300g  Weissmehl
1/2 Tl Salz

——————————————

10g Butter, geschmolzen und abgekühlt

50g Zucker
2 TL gemahlener Zimt

——————————————

Das Ei zur Milch geben und verrühren. 2 EL der Ei-Milch-Mischung zugedeckt und gekühlt zur Seite stellen. Das Mehl in einer grossen Schüssel mit Zucker und Salz vermischen.  Die Hefe über dem Mehl zerbröckeln, die Butter in Stücken zugeben und das Milch-Ei-Gemisch zugeben. Das ganze zu einem geschmeidigen Teig kneten. Dies dauert von Hand ca. 10 Minuten. Den Teig zugedeckt, bei Raumtemperatur ca. 2 Stunden aufgehen lassen. Das Volumen des Teiges sollte sich in dieser Zeit verdoppelt haben. Den Teig rechteckig, auf ca. 20 x 25 cm auswallen. Zucker und Zimt vermischen. Die Fläche mit Butter bestreichen und grosszügig mit dem Zimtzucker vermischen. Von der längeren Seite her satt aufrollen. Die Enden, auch unten, gut verschliessen (dies ist wichtig, sonst läuft der Zimtzucker später aus). Die Teigrolle mit der jetzt verschlossenen Öffnung nach unten in die ausgebutterte Cakeform legen, zudecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen. Den Ofen auf 180 Grad Umluft vorheizen, den Toast mit dem zur Seite gestellten Milch-Ei-Gemisch einstreichen und den Toast ca. 30 Minuten backen. Vorsichtig aus der Form lösen und abkühlen lassen.

 
 
 
En Guete!

Backen und Kochen mit Kindern; Pasta Muffins Rezept

Teigwaren sind recht dankbar. Sie sind vielseitig verwendbar, Resten lassen sich einfach weiterverarbeiten und die Kids lieben sie.

Gerne werfe ich alle Teigwarenreste in eine Pfanne, gebe ein Ei, Rahm, Käse, Salz und Pfeffer dazu. Verrühre alles in der warmen Pfanne bis die Teigwaren heiss sind und die Sauce gestockt ist. Überstreut mit frisch geschnittenem Schnittlauch ist mein Komfort – Food schlechthin. Natürlich ist das nicht jedermanns Sache und viele werden darüber kopfschüttelnd die Nase rümpfen.

Die Pasta Muffins schmecken genauso lecker. Kommen aber optisch um einiges besser an…

 

Pastta Muffins mit Schinken
Pastta Muffins mit Schinken

Rezept für Pasta Muffins

Für ca. 9 Muffin
Ein Muffin Blech einfetten
Den Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen

250 bis 300g gekochte Teigwaren
200ml Milch
100g Frischkäse
2 Eier
Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken

 

Pasta Muffins
Pasta Muffins

Die Eier mit der Milch und dem Frischkäse verrühren, dabei dürfen kleinere Frischkäsestückchen bleiben. Die gekochten Teigwaren zugeben und unterrühren. Auf das vorbereitete Muffinsblech verteilen, sodass überall etwa gleichviel Teigwaren und Flüssigkeit sind. Im vorgeheizten Ofen für ca. 20 min backen. Die Masse sollte fest sein, aber die überstehenden Teigwaren nicht zu kross.

 

Pasta Muffins
Pasta Muffins

En Guete!

Ovomaltine Choco Apfelkuchen

„Häsch dini Ovo hüt scho gha?“ Dieser Werbespruch lief in meiner Jugend in TV und war so einprägsam, dass der Spruch seit damals hängen geblieben ist. Irgendwann später habe ich dann entdeckt, dass man mit dem Pulver auch wunderbar backen kann. Und so haben sich auch auf meinem Blog einige Rezepte mit Ovomaltine angesammelt.

Diese Woche habe ich ein kleines Testpaket von Ovomaltine mit einem neuen Produkt, Ovomaltine Choco, erhalten und musste natürlich gleich wieder damit backen.

Ovomaltine Choco Apfelkuchen
Ovomaltine Choco Apfelkuchen

 

Rezept für Ovomaltine Choco Apfelkuchen

für einen kleine Backform von ca. 15 cm Durchmesser, eingefettet
Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen
50g Butter, weich
50g Zucker
1 Ei
50g Mehl
1 Messerspitze Backpulver
2 EL Ovomaltine Choco (oder Ovomaltine)
1 EL Milch
1 Apfel
Etwas Ovomaltine Choco Pulver (oder Ovomaltine) zum Bestreuen.
Die Butter mit dem Zucker zusammen weich rühren, das Ei zugeben und die Masse rühren, bis sie heller geworden ist. Das Mehl mit dem Backpulver und dem Ovomaltinepulver vermischen. Zusammen mit der Milch zugeben und unterrühren. In die gefettete Form geben und glatt streichen. Den Apfel schälen, vierteln und das Gehäuse entfernen. Die Viertel in Scheiben schneiden und diese in den Teig drücken. Den Kuchen für ca. 35 Minuten in den Ofen schieben. Abkühlen lassen und mit Ovomaltine Choco Pulver bestreuen.

En Guete!

Um den Geschmack zu testen, habe ich das Pulver auch in meine Frühstücksmilch gerührt. Ja ich trinke noch immer jeden Tag mindest ein Glas Milch. Meist pur, aber manchmal auch mit Schokolade oder mit Ovomaltine. Der Geschmack von Ovomaltine Choco hat mich beim testen ziemlich stark an die „normale“ Ovomaltine erinnert. Der Geschmack nach Malz ist, meiner Meinung nach, weniger dominat und man spürt deutlich den Schokoladengeschmack heraus beim Trinken.