Rezept für mexikanische Chilaquiles mit Poulet

Chilaquiles ist ein bekanntes Gericht aus Mexico und somit wunderbar für den Event „Mexikanische Küche“ vom Kochtopf und Aus der Lameng geeignet. Zudem ist es ist gutes Gericht, um Reste schmackhaft zu verwerten.

Für die Zubereitung eignen sich wunderbar zum Beispiel auch wunderbar mehr ganz frischen Maistortillas und gekochtem Pouletfleisch (Hühnchenfleisch). Aber natürlich können für das Gericht auch frische Zutaten verwendet werden.

Chilaquiles suizo mit Poulet

 

Was sind Chilaquiles?

Für das traditionelle mexikanische Gericht werden typischerweise nicht mehr ganz frische Maistortillas in Stücke geschnitten, leicht frittiert oder gebacken und als Basis des Gerichtes verwendet. Danach wird Mole, grüne oder rote Sauce über die knusprigen Tortillastücke gegossen und anschliessend in der Pfanne gekocht oder im Backofen gebacken, bis die Tortillastücke wieder weich werden. Manchmal wird Poulet, Fleisch oder Käse zum Gericht gegeben. Zum Schluss wird wird das Ganze normalerweise mit Crema, «queso fresco», rohen Zwiebelringen und Avocadoscheiben garniert. Dazu werden manchmal auch Guacamole, Eier und Bohnen serviert.

Wie lieben die mexikanische Küche, allerdings muss ich zugeben, dass was wir meist als mexikanisch bezeichnen, siche eher an der tex-mex Kücher orientiert. Dennoch gibt es in unsere „Alltagsküche“ auch das eine oder andere Gericht, welches „richtig“ mexikanisch ist.

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet, garniert mit Sauerrahm, Chilis und Zwiebeln

Chilaquiles mit Käse und Poulet

Rezept für Chilaquiles mit Poulet

300g Pouletbrust (Hühnerbrust)
6 Tomaten reife Tomaten.
1 kleine rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
½ Chili ohne Samen
etwas Öl
200 ml von der Pouletbouillon
8 Maistortillas
300g Käse (z.B. Manchego oder Cheddar), gerieben
Salz, Zucker und Pfeffer zum Abschmecken
Sauerrahm, Frühlingszwiebeln und Chilis für die Garnitur

 

Das Poulet für 20 Minuten in Bouillon kochen (oder bereits gekochtes Pouletfleisch verwenden). Die Bouillon aufheben und das Fleisch würfeln oder mit zwei Gabeln „schreddern“. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Tortillas in Stücke schneiden und auf einem Backblech backen bis sie goldgelb und knusprig sind. In der Zwischenzeit die Tomaten und die Zwiebel in Stücke schneiden. Danach die Chili in Streifen schneiden und den Knoblauch schälen, alles zusammen auf ein Backblech geben, mit etwas Öl beträufeln und mit Salz würzen. Das Gemüse im Backofen backen, bis es schön weich und golden ist. Zusammen mit der entstandenen Flüssigkeit in einen Topf geben, die beiseite gestellte Bouillon (200 ml ) dazu geben und mit dem Pürierstab pürieren. Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Eine Auflaufform fetten und die Maistortillas, Poulet Tomatensauce und Käse abwechslungsweise einschichten, so dass zuoberst noch schön Käse ist. Den Auflauf im vorgeheizten Ofen gratinieren, bis der Käse schön zerläuft.

 

En Guete!

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet

Chilaquiles mit Käse und Poulet

 

Gluschtig auf mehr? Hier findest du eine Auswahl an Rezepten, welche im Rahmen von Kochtopf Events schon veröffentlicht habe:

Rezepte Kochtopf Event

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet, garniert mit Sauerrahm, Zwiebeln und Chilis

Chilaquiles mit Käse und Poulet

 

 

Blog-Event CXLI - Mexikanische Küche (Einsendeschluss 15. Mai 2018)

Hacktätschli aus dem Backofen mit buntem Ofengemüse

Hacktätschli gehören bei uns in die Alltagsküche und auf den Familientisch und dies war schon in meiner Kindheit so. Sie gehören zu den Gerichten, die aus dem Kopf gekocht werden, sie sind einfach, günstig und gut. Wie so vieles gibt es sie aber auch fixfertig und sogar bereits gekocht zu kaufen und das ist auch der Grund, warum die Gruppe „wir retten, was zu retten ist“ eingeschritten ist und für euch viele Rezeptideen rund um die Hacktätschli, Bouletten und Co. verblogt hat.

 

Hacktätschli mit Ofengemüse

 

Rezept für Hacktätschli mit Ofengemüse  Zutaten Hacktätschli

(für 4 Personen, ergibt 8 Stück)

600 g Rindshackfleisch
1 Ei
1 Scheibe Toastbrot, klein geschnitten
1 Zwiebel, fein gehackt
1 Knoblauchzehe, gepresst
2 EL Gartenkräuter (z.B. Peterli, Thymian, etc.) gehackt
1 Teelöffel Salz

Pfeffer aus der Mühle

Für das Gemüse

600g Gemüse (z.B. Karotten, Süsskartoffeln Peparoni, etc)
1-2 EL Olivenöl
2/3 TL Salz
Pfeffer
Gartenkräuter, fein gehackt

Das Toastbrot für 10 min in etwas Milch einlegen. Gut ausdrücken und in eine Schüssel geben. Zwiebel und Knoblauch in einer Pfanne mit wenig Olivenöl andünsten. Abkühlen lassen. Alle Zutaten für die Hacktätschli in eine Schüssel geben und alles gut miteinander verkneten. 8 Kugeln formen und etwas flach drücken und auf ein eingeöltes Blech legen.
Das Gemüse in etwas dickere Sticks schneiden, mit dem Öl vermischen und mit Salz, Pfeffer und Kräuter würzen. Auf das Blech geben. Das Blech für 15 min in den auf 220 Grad vorgeheizten Ofen geben, dann das Gemüse umrühren, die Hacktätschli wenden und in weiteren 15 min fertig backen. Dabei das Gemüse nach Bedarf wenden.

 

Hacktätschli mit Ofengemüse

En Guete!  Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht. Organisiert wird die Gruppe von Sina (Giftigeblonde) und Susi (Turbohausfrau).auchwas – Frikadellen orientalisch
Brittas Kochbuch – Vegane Pilzfrikadellen
CorumBlog 2.0 – Lamm-Frikadellen
genial-lecker – Fischbuletten
German Abendbrot – Hackfleischbällchen in Biersoße
giftigeblonde – Faschierte Laberl am Spieß
Karambakarinaswelt – Fischfrikadellen mit Dip „a la Remoulade“
Katha kocht! – Nudelpfanne mit buntem Gemüse und Geflügelhackbällchen
Leberkassemmel und mehr – Fleischpflanzerl Dry Aged, überbacken mit Käse und Bacon
lieberlecker – Crevetten Tätschli
Madam Rote Rübe – Hausgemachte Apfel-Grünkernbratlinge zu Lauch-Pasta
magentratzerl – Pastinakenlaibchen
our food creations – Fischbouletten de Luxe mit Mango-Salsa
Pane-Bistecca – Panierte Chuegeli
Turbohausfrau – Butterschnitzel
Unser Meating – Vegetarische Fleischküchle

Hacktätschli mit Ofengemüse

Zucchetti Schwemme – Rezept Ideen mit Zucchinis

Zucchini gehören zu den dankbaren und sehr ertragreichen Pflanzen, die mit ein bisschen Pflege sowohl im Garten, wie auch auf dem Balkon gut wachsen und eine gute Ernte versprechen. Bei vielen kann dies leicht zu einer Zucchinischwemme führen und dann sind gute Ideen sehr gefragt. Zucchini mag ich persönlich am liebsten als feine Zoodles mit etwas Olivenöl und Parmesan, aber auch grilliert finde ich sie sehr fein. Meine Lieblinsrezepte mit Zucchini (Zucchetti) habe ich für euch zusammengefasst.

 

Rezept für Zucchinispaghetti aglio e olio

Zucchinispaghetti Rezept mit Knoblauch und Parmesan

Rezept für lauwarmen, gegrillten Zucchinisalat mit Pimientos del Piquillo

 

Gegrillter Zucchinisalat

 

Rezept für One Pot Pasta mit Gehacktem, Hörnli und Zucchetti

 

Rezept für One Pot Pasta mit Hörnli, gehacktem und Zucchetti
Rezept für One Pot Pasta mit Hörnli, gehacktem und Zucchetti

Einfrieren lassen sich Zucchetti am besten in schon verarbeitetem Zustand wie zum Beispiel einem Ratatouille, einer Tomaten-Zucchetti-Sauce und einer Suppe. Zucchettis können auch in Würfel geschnitten eingefroren werden, allerdings werden sie dabei gerne etwas matschig.

En Guete!

Rezeptesammlung für Zucchini
Rezeptesammlung für Zucchini

Swiss Bowls – Wurst Käse Salat in der Schüssel

Super Bowls Blog Event

Recipe in English below 

Beim Kochtopf und Verenas Blog läuft gerade der Blog-Event Super Bowls. Allerdings habe ich sooooo lange an dem Thema herumstudiert, dass ich fast den Eingabetermin verpasst hätte…..  Natürlich habe ich den Trend mit den Bowls auch beobachtet. Es ist auch fast unmöglich die zauberhaft, tollen, gluschtig angerichteten Schalen zu übersehen.

 

Wurst Käse Salat Bowl
Swiss Bowl – Wurst Käse Salat Bowl

Als erstes sind mir die Breakfast Bowls ins Auge gesprungen. Fasziniert habe ich die schönsten Arrangements beobachtet. Ich meine, wer hätte nicht gerne so einen Augenschmaus zum Frühstück? Allerdings frage ich mich immer wie die Instagramer und Blogger es bewerkstelligen, solch künstlerisch gestaltete Schälchen schon früh morgens anzurichten. Und dann noch so schön ausgeleuchtet und mit dekorativ verstreutem Müsli neben der Schale abzulichten. Da kann ich nur meine Bewunderung aussprechen! Also bei mir gibt es manchmal auch Müsli zum Frühstück, allerdings sieht das gaaaanz anders aus… Es ist fein, ohne Frage, aber absolut nicht so fotogen, wie die Super Müsli Bowls der anderen. Und über ausgeschüttete Milch und Müsli auf dem Tisch freue ich mich als Mutter von zwei Kids nicht unbedingt…..

 

Swiss Bowl - Wurst Käse Salat Bowl
Swiss Bowl – Wurst Käse Salat Bowl

Aber natürlich gibt es noch viele anderen Möglichkeiten sich mit Bowls auszutoben! Zum Beispiel mit Smoothiebowls, Gemüsebowls, Buddhabowls und vielen weiteren. Und wenn es nicht gerade früh morgens ist und alle am Verhungern sind, bin ich schon von den Bowls angetan, den hübsch angerichtet schmeckt das Essen gleich nochmals viel besser. Darum habe ich mich für diesen Event für eine „Swiss Bowl“ entschieden, eine Wurst Käse Salatbowl. Im Sommer gehört ein Wurst-Käse-Salat einfach auf den schweizerischen Gartentisch. Finde ich jedenfalls.

 

Rezept für Swiss Bowl – Wurst Käse Salat Bowl

Für 4 Personen – 4 Bowls

Für die Salatsauce

1 TL Senf
2 EL Apfelessig
3 EL Öl (z.B. Sonnenblumenöl)
1 EL Mayonnaise
1 Bund Schnittlauch
Salz
Pfeffer
Den Schnittlauch klein schneiden. Alle Zutaten miteinander verühren und abschmecken. Für den Salat beiseite stellen.

Rezept für den Wurst Käse Salat

600 g Wurst (z.B. Cervelats, Salatwurst, Lyoner, St. Galler Stumpen, etc.)
100 g Appenzeller
6 kleine Tomaten
2 Essiggurken
1 Frühlingszwiebel
2 hartgekochte Eier
Roter Kopfsalat
Die Wurst schälen, ev. halbieren und in Scheiben schneiden. Den Kässe in Stifte schneiden. Die Tomaten, waschen und vierteln. Die Essiggurken in Stifte schneiden. Die Frühlingszwiebel in Ringe schneiden. Die Eier schälen und achteln. Den Kopfsalat waschen und trocken schleudern. Den Kopfsalat als Bett in die Schüssel geben. Die anderen Zutaten in der Schüssel arangieren. Dazu die Salatsauce servieren.

En Guete!

 

Swiss Bowl - Wurst Käse Salat Bowl
Swiss Bowl – Wurst Käse Salat Bowl
Blog-Event CXXXI - Superbowls (Einsendeschluss 15. Juni 2017)

 Recipe for Swiss Bowl – sausage cheese salad Bowl

 

For 4 people – 4 bowls

For the saladsauce

1 teaspoon mustard

2 tablespoons apple cider 
3 tablespoons oil (e.g., sunflower oil) 
1 tablespoon mayonnaise 
1 Bunch of chives
 salt 

pepper

Chop the chives. Mix all ingredients. Season with salt and pepper. Set aside for the salad.

For the salad
600 g of sausage (e.g., Cervelats, Salad-Sausage, Lyoner, St. Galler Stumpen,…) 
100 g Appenzeller cheese
6 small tomatoes
2 pickles
1 spring onion
2 hard boiled eggs 

lettuce

Peel the sausage, halve and cut into slices. Cut the cheese into pins. Wash the tomatoes and cut in quarters. Cut the pickles and the spring onion, with the green, into rings. Peel the eggs and cut in quarters. Wash the lettuce and spin dry. Place the lettuce as a bed in the bowl. Place the other ingredients in the bowl. Serve with the saladsauce.

Wurst Käse Salat Bowl Rezept
Wurst Käse Salat Bowl Rezept
 

 

Blumenkohl Quinoa Frikadellen Rezept

Aus Blumenkohl und Quinoa lassen sich total gut „Tätschli“, so eine Art Frikadelle, backen. Sie schmecken richtig köstlich und können sowohl als Hauptspeise, zum Beispiel mit einem feinen Salat dazu oder auch als Beilage zu Grilladen genossen werden.

Blumenkohl Quinoa Tätschli
Blumenkohl Quinoa Tätschli

 

Rezept für Blumenkohl Quinoa Tätschli (Frikadellen)

8 Stücke

50 g weisser Quinoa
1/2 Blumenkohl ca 300g
1 Knoblauchzehen
1 Frühlingszwiebeln
2 EL frisch geriebener Parmesan
3 Eier
80g Mehl
Salz, Pfeffer

Bratbutter oder Pflanzenöl zum anbraten

Den Quinoa abspühlen und nach der Packungsbeilage kochen und etwas abkühlen lassen. In der Zwischenzeit den Blumenkohl waschen, rüsten und grob raffeln. Den Knoblauch schälen und fein hacken. Die Frühlingszwiebeln waschen, rüsten und klein schneiden. Quinoa, Blumenkohl, Knoblauch, Frühlingszwiebeln, Parmesan, Eier und Mehl vermischen. Die Masse mit Salz und Pfeffer abschmecken. Aus der Masse ca. 8 Frikadellen formen. Etwas Bratbutter in einer Bratpfanne schmelzen und die Blumenkohlfrikadellen auf jeder Seite ca. 4 Minuten braten.

Die Frikadellen können warm und kalt genossen werden. Schmeckt als eigene Mahlzeit, aber auch als Beilage zu Fleisch oder Geflügel.

Blumenkohl Quinoa Tätschli
Blumenkohl Quinoa Tätschli
En Guete!
Rezept Blumenkohl Quinoa Tätschli
Blumenkohl Quinoa Tätschli

 

Rezept für Nodinis all‘ aglio

Vor ein paar Monaten, genauer im August 2016, stand das 12. Synchronbacken auf dem Programm. Obwohl ich damals gerade im Urlaub war, wollte ich unbedingt auch mitmachen. Ich habe mich damals für die extrem leckeren Nodini all‘ aglio entschieden. Allerdings habe ich das Rezept und die Fotos dazu nie verbloggt. Nach dem Urlaub, habe ich nicht mehr dran gedacht, bis ich jetzt ein gutes halbes Jahr später beim Ausmisten auf die Fotos gestossen bin.

Nodinis all' aglio - Pizzabrötchen mit Knoblauch
Nodinis all‘ aglio – Pizzabrötchen mit Knoblauch
Meine Nodini all‘ aglio wurden aus Pizzateig zubereitet, welcher nach dem Backen mit Knoblauchöl bepinselt und mit Salz und Rosmarin bestreut wurde.
Nodinis all' aglio - Pizzabrötchen mit Knoblauch
Nodinis all‘ aglio – Pizzabrötchen mit Knoblauch

Rezept Pizzateig für Nodinis all‘ aglio – Pizzabrötchen mit Knoblauch

Rezept für Pizzateig

300g Pizzamehl (Tipo 00)

180g Wasser
1 TL Salz
6 Gramm  Hefe

3 TL Olivenöl

Rezept für Vollkornpizzateig

250gVollkornmehl
50g Weizendust
180g Wasser
1 TL Salz
6 Gramm  Hefe

3 TL Olivenöl

Zum Bespreichen der Nodinis

Olivenöl
1 Knoblauchzehe
Rosmarin

Meersalz

Beide Teigvarianten können nach dem gleichen Vorgehen zubereitet werden.
Die Hefe, das Salz und ein wenig Wasser miteinander vermischen. Diese Mischung für 10 bis 20 Minuten stehen lassen. Das Gemisch und das restliche Wasser zusammen mit dem Mehl in eine Schüssel geben und gut kneten. Das Olivenöl langsam dazu laufen lassen und gut verkneten. Dieser Vorgang dauert mit der Küchenmaschine ca. 10 Minuten.
Eine Schüssel leicht mit Olivenöl einölen und den Teig hinein legen, die Schüssel mit einer Folie oder einem Gefrierbeutel abdecken und in den Kühlschrank stellen. Dort kann er einige Tage stehen, mindesten 24 Stunden sollte er im Kühlschrank bleiben.

 

Den Teig aus dem Kühlschrank nehmen, gut durchkneten und 30 bis 60 Minuten zugedeckt aufgehen lassen. Kleine Stücke vom Teig abtrennen, diese zu Würstchen formen und verknoten. Die Pizzaknoten auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Olivenöl bepinseln und 15 Minuten aufgehen lassen.
Etwas Olivenöl in ein Schälchen geben und den Knoblauch dazu pressen. Alles gut miteinander verrühren und zugedeckt beiseite stelllen.
Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Nodinis für 12 bis 15 Minuten backen. Herausnehmen  und drei, vier Minuten abkühlen lassen, mit der Knoblauchbutter bestreichen, mit Salz und gehacktem Rosmarin bestreuen.

En Guete!

Nodinis all' aglio - Pizzabrötchen mit Knoblauch
Nodinis all‘ aglio – Pizzabrötchen mit Knoblauch

 

Nodinis all aglio aus Pizzateig

Weihnachtliche Kürbissuppe – Rezept

Zum Abschluss der Weihnachtszeit auf Cakes, Cookies and more habe ich für euch eine weihnachtliche Kürbissuppe.

 

Weihnachtliche Kürbissuppe
Weihnachtliche Kürbissuppe

Rezept für weihnachtliche Kürbissuppe

Dieses Rezept ist für den Avance Collection Mixer mit Kochfunktion von Philips geeignet.

Die Suppe kann auch in einer Pfanne gekocht werden und anschliessen mit einem Pürierstab püriert werden.

 

Zutaten für weihnachtliche Kürbissuppe
Zutaten für weihnachtliche Kürbissuppe
Für die Suppe
650 g Hokkaido Kürbis, mit Schale in Würfel geschnitten
1 Knoblauchzehe, fein geschnitten
1 rote Zwiebel, fein geschnitten
2 EL Olivenöl
2 cm Ingwerwurzel, fein geschnitten
500 ml Kokosnussmilch
350 ml Gemüsebouillon
 1/2 TL Zimt
1 Messerspitze Nelkenpulver
1 Messerspitze Muskatnuss
Salz
Pfeffer

In einer Bratpfanne das Olivenöl erhitzen und die Zwiebel und den Knoblauch glasig dünsten, es darf nichts dunkel werden oder anbrennen, sonst kann die Suppe nachher bitter werden. Der gewürfelte Kürbis und den Ingwer beigeben und kurz mitdünsten. Falls vorhanden den angedünsteten Kürbis, zusammen mit der Bouillon und der Kokosmilch in den Hochleistungmixer mit Kochfunktion geben. Kochfunktion für pürierte Suppen einstellen und den Mixer seine Arbeit machen lassen.

Oder einfach den angedünsteten Kürbis zusammen mit der Bouillon und der Kokosmilch in eine grosse Pfanne geben und für 20 Minuten köcheln lassen. Etwas abkühlen lassen und mit dem Pürierstab pürieren.

Mit den Gewürzen und Salz abschmecken.

Für die Sternen – Croutons

Toastbrot

Olivenöl

Aus dem Toastbrot mit einem Keksausstecher Sterne ausstechen und diese im Olivenöl knusprig braten.

Die Suppe in Schalen anrichten und mit den Sternen-Croutons verzieren.

En Guete!

 

Weihnachtliche Kürbissuppe
Weihnachtliche Kürbissuppe

 

Rezept für Sausage Rolls

Damit die Advents- und Vorweihnachtszeit nicht zu süss wird, habe ich zur Abwechslung mal etwas deftiges ausprobiert. Ich habe mir aus dem Buch „Kiss me Cake“ ein Rezept für Sausage Rolls ausgesucht.

 

Sausage Rolls
Sausage Rolls

 

Rezept für Sausage Rolls

1 Blätterteig
1 Stück Toast
50 ml Milch
1 kleine Zwiebel
300g Rindshackfleisch
1 Ei
1/4 TL Kreuzkümmel
1/2 TL Paprikapulver
Salz, Pfeffer zum Würzen
Etwas Milch
Den Toast in Würfel schneiden und in der Milch einweichen. Die Schalotten in kleine Würfel schneiden und kurz in etwas Olivenöl andünsten. Abkühlen lassen. Den aufgeweichten Toast leicht ausdrücken und zusammen mit dem Hackfleisch, den Zwiebeln, dem Ei zu einer Fleischmasse verkneten. Mit Salz, Pfeffer, Paprika und Kreuzkümmel würzen.
Den Blätterteig in 6 Stücke à ca. 12 x 12 cm schneiden. Den Rest für die Deko aufbewahren. Die Fleischmasse auf 6 Rollen aufteilen und mit dem Blätterteig umwickeln. Auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Aus dem restlichen Teig Dekorationen ausstechen und diese mit etwas Milch auf die Rolls „kleben“. Die Rolls mit etwas Milch bestreichen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen backen. Nach Belieben mit Salat servieren.
En Guete!

Das Rezept ist, abgesehen von ein paar kleinen Änderungen aus dem Buch „Kiss me Cake“ EDITION 99 PAGES by HEEL

Kiss me Cake

„Kiss me Cake“ ist ein etwas anderes Backbuch, die Aufmachung ist ein wenig verrückt und es ist gespickt mit britischen Stereotypen. Die Rezepte von Christine Bergmayer, sie war einst Demi Chef Pâtissière bei Harrods und führt jetzt ihren eigenen Betrieb, sind alle sehr britisch. Cake, Picknick, Pudding, 5-Uhr-Tee, Pub und After Dinner sind die Kategorien der Snacks. Alle Snacks zeigen eine schrullig bis kitschige Anmutung, die man der britischen Küche unterstellt. Zwischen den Rezepten finden wir Bilder und Anekdoten rund um Grossbritannien.

 

Cover von "Kiss me Cake!"
Cover von „Kiss me Cake!“

 

 

 

Kiss me Cake
 ISBN 978-3-95843-372-4
100 Seiten
Paperback
Zu Anti-Banner hinzufügen

Freitag ist Wähentag – Quittenwähe

Sonniger Herbst aus dem Ofen!

Quittenwähe - Quittenkuchen
Quittenwähe – Quittenkuchen

Heute geht es  mit einer süssen, herbstlichen Wähe weiter. Quitten bringen Sonnen in den Herbst. Sie sind natürlich vorallem als Quittengelee sehr beliebt, aber auch in süssen oder deftigen Gerichten machen sie eine tolle Figur.

 

Quitten
Quitten

Rezept für Quittenwähe – Quittenkuchen

Für 4 Personen
Für 1 Blech von ca. 30 cm Durchmesser

Für den Kuchenteig

225 g Mehl
½ TL Salz
75 g Butter, kalt, in Stücke geschnitten

250 g Quark

Für den Belag

600g Quitten
250 ml Vollrahm (Sahne)
75g Zucker
3 Eier (getrennt)
2 EL Maisstärke
1 TL Zimt
Puderzucker
Mehl und Salz in einer Schüssel vermischen. Die Butter zugeben und mit den Finger zu einer krümeligen Masse verreiben. Eine Mulde in der Masse formen.Den Quark dazugeben und zu einem Teig zusammenfügen, nicht kneten. Den Teig in Folie wickeln und für gut 30 Minuten kühl stellen. Den Teig auf wenig Mehl auswallen.Auf das Kuchenblech legen und den Teigboden mit einer Gabel einstechen.
Die Quitten waschen, auf einem Blech verteilen und im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für 1 Stunde backen. Die Quitten kalt abschrecken, leicht auskühlen lassen und schälen. Das Kerngehäuse enfernen und die Quitte in Stücke schneiden. Die Quittenstücke mit Rahm pürieren. Zucker, Eigelbe, Maisstärke und Zimt darunter rühren. Das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen und unter die Masse ziehen. Die Masse auf den vorbereiteten Teigboden giessen und auf der untersten Rille des auf 200 °C vorgeheizten Ofens 35-40 Minuten backen.

Mit Puderzucker bestäuben.

 

Quittenwähe - Quittenkuchen
Quittenwähe  – Quittenkuchen
Die Wähe kann kalt oder auch lauwarm genossen werden.

En Guete!

Quittenwähe - Quittenkuchen
Quittenwähe – Quittenkuchen

 

Freitag ist Wähentag – Käsewähe

Deftiger Käsekuchen

Käsewähe (defitger Käsekuchen)

Freitag war, und ist es an vielen Orten immer noch, bei uns traditionell Wähentag. Kurz erklärt, die Wähe ist ein flacher Kuchen mit salzigem oder süssem Belag, oft auch mit einem Guss. Da Freitag fleischlos gegessen wurde, waren diese Wähen meistens vegetarisch. Jedenfalls war das in meinem Elternhaus so. Freitags gab es Wähe zum Zmittag und Fisch zum Znacht. Ich habe diese Tradition für unsere Familie bis jetzt nicht aufgenommen, aber irgendwie ist es jetzt Zeit für ein bisschen Tradition… es soll süsse, deftige und ab uns zu auch Wähen mit Fleisch geben. Ich bin schon gespannt, auf wieviele Wähen ich es schaffen werde…

 

Der Wähenteig

Für den Boden der Wähen verwende ich entweder Blätter- oder Kuchenteig. Dabei kann natürlich ganz einfach auf Fertigteig aus dem Kühlregal gegriffen werden, was besonders wenns ein bisschen schneller gehen soll ganz nützlich ist. Allerdings ist Kuchenteig ganz simpel und easy herzustellen.

 

Käsewähe (defitger Käsekuchen)

Rezept für Käsewähe – deftiger Käsekuchen

Für den Kuchenteig

500g Mehl (Weiss-, Halbweis- oder Ruchmehl funktionieren dabei sehr gut)
75g kalte Butter
1/2 TL Salz
100 ml Wasser
Mehl und Salz in einer grossen Schüssel vermischen. Die kalte Butter in Stücke schneiden und mit dem Mehl von Hand, nur mit den möglichst kalten Fingern, zu einer gleichmässig krümeligen Masse verreiben. Das Wasser dazugiessen und mit einer Teigkarte zu einem weichen, glatten Teig zusammenfügen. Damit der Teig mürbe bleibt, darf er nicht geknetet werden. Den Teig flach drücken, einpacken und für gute 30 min in den Kühlschrank legen. Den Teig auswallen, das Blech damit belegen und mit einer Gabel einstechen.

Für den Käsewähenbelag

für ein Blech von 30 cm Durchmesser
Backofen auf 220 Grad vorheizen
250g Gruyère
150g Emmentaler
1 EL Mehl
180g Naturjoghurt
200 ml Milch
2 Eier
1/4 TL Salz
Pfeffer zum Abschmecken
Den Käse an einer Raffel reiben und mit dem Mehl vermischen. Naturjoghurt, Milch, Eier, Salz und Pfeffer gut miteinander verrühren. Unter den Käse mischen und alles auf dem Teigboden verteilen. Im vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen.

En Guete!

 

Rezept für selbstgemachte Käsewähe / deftiger Käsekuchen - Rezept für Kuchenteig
Selbstgemachte Käsewähe