Mac and Cheese mit Kürbis

Herbstliches Rezept mit Kürbis

Mac and Cheese gehört bei uns mit zu den beliebtesten Alltagsgerichten. Leider ist dieses mit dem vielen Käse nicht unbedingt die gesündeste Mahlzeit. Ein grosser, frischer Salat dazu macht daraus aber dennoch eine ausgewogene Mahlzeit. Etwas gesünder wird das feine Soulfood, wenn frisches Gemüse gleich mit in den Topf wandert. So sind die „Mac and Cheese“ mit Kürbis ein wunderbar feines und schnelles One Pot Pasta Gericht.

 

Mac and Cheese mit Kürbis

 

Wir retten, was zu retten ist

Im Supermarkt finden wir im Moment beim „Convenience-Food“ jede Menge Gerichte. Dies geht von frischen und tiefgefrorenen Kürbiswürfeln, über fertige Cremesuppen, bis hin zu Kürbis-Hummus. Die meisten dieser Gerichte, sind relativ einfach selbst herzustellen. Darum habe ich mir für diese Rettung die Kürbiswürfel vorgenommen und daraus eine One Pot Pasta gekocht. Natürlich habe ich dafür den Kürbis selbst geschält und gewürfelt, was ja wirklich keine Hexerei ist. Wem das Schälen zu aufwendig ist, kann dafür auch Hokkaido-Kürbis verwenden, dieser braucht nicht geschält zu werden.

 

Mac and Cheese mit Kürbis

 

Rezept für One Pot Mac and Cheese mit Kürbis

350 g Teigwaren (z.B. Maccaroni oder Hörnli)
500 g Kürbis (z.B. Butternut)
650 ml Gemüsebouillon (z.B aus dem selbst gemachten Gemüsebouillonpulver)
250 ml Halbrahm
60 g Cheddar Käse, frisch gerieben
1 TL Senfpulver
Salz und Pfeffer

Den Kürbis schälen und in 1 cm grosse Würfel schneiden. Teigwaren und Kürbis in einen grossen Topf geben. Bouillon und Rahm dazu geben. Alles gut vermischen und unter Rühren aufkochen lassen. Das ganze bei mittlerer Hitze, unter gelegentlichem Rühren für 10 bis 15 Minuten, oder bis die Teigwaren die gewünschte Garstuffe erreicht haben, köcheln lassen. Den Käse reiben und unter die Teigwaren mischen. Schmelzen lassen und servieren.

En Guete!

 

Wir retten, was zu retten ist

 

Auch mit dabei bei der Rettung sind:

auchwas – Kürbis süß-sauer
Bonjour Alsace – Kürbis Spaghetti mit Olivenöl und Thymian
Brigittas Kulinarium – Kürbisravioli aus Kartoffelteig
Brittas Kochbuch – Kürbisrisotto
Brotwein – Saftiges Kürbisbrot mit frischer Hefe und Hokkaido
CorumBlog 2.0 – Kürbis-Konfitüre
Das Mädel vom Land – Wickelknödel mit Kürbis und Pilzen
evchenkocht – Kürbis-Cannelloni
Fliederbaum – Kürbis-Kartoffel-Gratin
genial-lecker – Kürbis-Möhren-Quiche
lieberlecker – Kürbis Vermicelles
Madam Rote Rübe – Schmackhafte Kürbis-Suppe mit Linsen und Zwiebeln
our food creations – Vielseitiges Kürbismus
Pane-Bistecca – Kuerbis Prussien
Unser Meating – Kürbis-Käse-Suppe
Turbohausfrau – Kürbistascherl mit Grammeln

 

„Wir retten, was zu retten ist“

Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht.Organisiert wurde der heutige Beitrag von Ingrid von auchwas. Die Rezepte aus den Rettungen bei welchen ich bis jetzt mitgemacht habe gibt es in gesammelter Form hier: Rezepte „Wir retten, was zu retten ist“

 

One Pot Pasta mit Küribs

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

„Wir retten, was zu retten ist“ – Rezept für Semmelknödel mit „Schwammerlsauce“

Heute möchte die Gruppe“ Wir retten, was zu retten ist“ Spezialitäten vom Oktoberfest retten. Eine schwierige Aufgabe für mich, besonders da ich noch nie auf dem Oktoberfest war… So ist auch diese Rettung wieder eine Herausforderung, die ich natürlich gerne angenommen habe. Es gibt zwar inzwischen sogar in der Schweiz jede Menge Orte, welche ein Oktoberfest „feiern“ bzw. auf der Trendwelle Oktoberfest mit reiten, aber bis jetzt habe ich auch keins dieser Feste besucht.

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

Aber im Internet finden sich jede Menge Hinweise zu den Speisen, die am Oktoberfest gereicht werden. Bei der Suche nach etwas geeignetem habe ich an Obatzter mit Brezel, Lebkuchenherzen, Haxen und Weisswürste gedacht, hängen geblieben bin ich aber bei Semmelknödel mit Schwamelrsauce.

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

 

Rezept für Semmelknödel mit Pilzsauce

Semmelknödel

ca 6 Semmeli (Semmel), Brötchen aus Weissmehl oder Weissbrot vom Vortag, ca. 480 g, in Würfel geschnitten
180 ml heisse Milch
3 Eier
Salz
Pfeffer
Paprika

 

Pilzsauce

450 g Pilze, z. B. Champignons, Austernpilze, Eierschwämme
1 Zwiebel
Butter zum Dämpfen
3 EL Mehl
350 ml Gemüsebouillon
250 ml Rahm (Sahne)
Salz
Pfeffer
2 EL gehackte Petersilie

 

Die geschnittenen Brötchen in eine Schüssel geben und mit der Milch übergiessen. Das Ganze für 15 Minuten quellen lassen. Die Eier verrühren und zum Brot geben. Die Masse würzen und gründlich durchkneten. 12 gleichgrosse Knödel formen und bei kleiner Hitze für 30 Minuten in Salzwasser ziehen lassen.
Für die Sauce die Pilze säubern (abbürsten) und allenfalls in mundgerechte Stücke schneiden. Die Zwiebel schälen, hacken. Pilze und Zwiebeln in etwas Butter andämpfen. Das Mehl darüber streuen und vermischen.
Für die Sauce Pilze und Zwiebeln in Butter andämpfen. Mehl darüber streuen und vermischen. Mit Bouillon, Weisswein und Rahm ablöschen, aufkochen lassen. Würzen und bei kleiner Hitze 10-15 Minuten zur gewünschten Konsistenz köcheln.
Knödel mit der Schaumkelle aus dem Wasser heben, gut abtropfen lassen. Mit der Sauce auf Tellern anrichten. Mit Petersilie garnieren.

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

 

En Guete!

„Wir retten, was zu retten ist“

Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht.Organisiert wurde der heutige Beitrag von Ingrid von auchwas. Die Rezepte aus den Rettungen bei welchen ich bis jetzt mitgemacht habe gibt es in gesammelter Form hier: Rezepte „Wir retten, was zu retten ist“

 

Wir retten, was zu retten ist

 

Bei dieser Rettung mit dabei waren:

auchwas – Haxen mit Kraut
Brigittas Kulinarium – Rettungsaktion -Weisswurst in der Breznpanier mit Bayerischen Erdäpflsalat
Brittas Kochbuch – Knusprig gebratene Haxe mit Sauerkraut und Semmelknödelchen
Brotwein – Laugenbrezeln – bayerische Brezen zum Oktoberfest
CorumBlog 2.0 – Schnitzel mit Kartoffelsalat
Das Mädel vom Land – Vegetarische Wies’n-Jause
evchenkocht – Brezen-Salat mit Weißwurst und Rettich
genial-lecker – Backhendl nach Schuhbeck
Katha kocht! – Obazda “Light”
lieberlecker – Weisswurst Salat
Madam Rote Rübe – Handgeschabte Käse-Dinkelvollkorn-Spätzle mit Pfifferlinge
magentratzerl – Wurstsalat von Regensburgern
our food creations – Wiesn-Tapas
Pane-Bistecca – Selbstgemachte Schweinsbratwurst
Turbohausfrau – Obazda

 

Semmelknödel mit Pilzrahmsauce

Gebackene Kürbissuppe

Es ist schon wieder Zeit für die ersten Kürbissuppen dieser Saison. Dank des heissen Sommers sind viele Kürbisse bereits reif und werden zum Verkauf angeboten. Bei der grossen und überaus schön anzuschauenden Auswahl, konnte ich einfach nicht widerstehen und habe mir gleich ein paar kleinere Exemplare gekauft. Diese dienen mir bis zum Verzehr wunderbar als Deko. Natürlich, wie könnte es auch anders sein, überleben die Kürbisse nicht all zulange bei uns zu Hause, dies obwohl meine Familie (bis jetzt) diese nur als Suppe isst. Ich persönlich esse die Kürbisse am liebsten als Ofengemüse. Das war dann auch ein Grund für mich beides, Ofenkürbis und Kürbissuppe, miteinander zu verbinden. Die Suppe ist nicht nur vegetarisch, sondern auch vegan.

 

Zutaten für den gebackenen Kürbiss

 

Rezept für gebackene Kürbissuppe

 

600 g Hokkaido-Kürbis
1 Zwiebel
2 Knoblauchzehen
1 EL OlivenölSalz und Pfeffer
500 ml Gemüsebouillon
250 ml Kokosmilch
1 EL gelbe Thai Currypaste

Backofen auf 200 Grad vorheizen.

Den Kürbis halbieren, entkernen und in Spalten schneiden. Die Zwiebel schälen und in grobe Stücke schneiden. Die Knoblauchzehen schälen. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Ein Backblech mit etwas Öl ausstreichen Kürbis, Zwiebel und Knoblauch darauf verteilen, mit Salz und Pfeffer würzen und mit dem Olivenöl beträufeln. Im vorgeheizten Backofen für ca. 20 Minuten backen. Ab und zu etwas umrühren. Kürbis, Zwiebeln, Knoblauch und Thai Currypaste mit der Gemüsebouillon pürieren. In einer Pfanne erhitzen, die Kokosmilch dazugeben. Nochmals kurz erwärmen und mit Salz und Pfeffer abschmecken.

En Guete!

 

Gebackene Kürbissuppe

 

 

Gebackene Kürbissuppe

WM Rezept – nigerianischer Jollof Reis

Rezept aus dem WM-Teilnehmerland Nigerien

Nach den eher fleischlastigen Rezepten der vergangenen Tagen, habe ich heute für ein Reisgericht entschieden. Es kann wunderbar zusammen mit Gemüse oder aber auch zu Grillladen gegessen werden. Die schärfe des Gerichts kann mit der Wahl der Chilisorte und natürlich auch mit der Chilimenge gut gesteuert werden. Da unser jüngster nicht so gerne zu scharf isst, habe ich nur wenig Chili in unseren Jollof Reis gegeben. Geschmeckt hat er trotzdem sehr gut.

 

Nigerianischer Jollof Reis

 

Rezept für nigerianischen Reis – Jollof Reis

 

400g parboiled Langkorn- Reis (für 20 Minuten Kochzeit)
ca. 1 Liter Gemüsebouillon
2 grosse Tomaten
1 Peperoni
1/2 Chili (mehr oder weniger, je nach gewünschter Schärfe)
1 TL Curry
1/4 TL Salz
1 Lorbeerblatt
2 EL Tomatenpaste (konzentriertes Tomatenpüre)
Salz und Pfeffer zum Würzen

Tomaten, Zwiebeln, Peperoni und Habanero Chili in einen Mixer geben und mixen. Den Tomatenmix mit der Tomatenpaste, dem Curry und dem Lorberblatt in die Pfanne geben, aufkochen lassen und auf mittlere Hitze für ca. 10 Minuten köcheln lassen. Die Tomatensauce mit der Gemüsebouillon zu einem Liter auffüllen, aufkochen lassen und den reiszugeben, bis zur gewünschten Garstuffe garen. Eventuell muss dabei noch etwas Gemüsebouillon zugegeben werden. Zum Schluss das Gericht mit Salz und Pfeffer abschmecken und zum Beispiel zu Grillladen servieren.

En Guete!

* Original wäre eine Habanero Chili, die habe ich leider nicht bekommen und eine normal Chili verwendet.

Nigerianischer Jollof Reis

 

Gluschtig auf mehr Rezepte von Nah und Fern? Alle bereits servierten WM-Gerichte habe ich für euch zusammengefasst. Du findest du hier: WM-Rezepte.

WM Rezept – Patatas Bravas

Rezept aus dem WM-Teilnehmerland Spanien

Mit den Patatas Bravas haben wir bereits das zweite spanische Gericht in der WM-Food-Challenge. Das zeigt ein wenig, wie verbunden wir mit der spanischen Küche doch sind. Das heutige Rezept, ist zwar inspiriert von Original-Rezept, aber unserem Gusto angepasst. Wie bei vielen Rezepten ist es schwierig zu sagen, welches Rezept das ursprüngliche ist, denn jede Familie hat ihre eigenes Rezept.

Ein kleiner Tipp. Die Salsa Brava wird dank der Cayenne Schote ziemlich scharf, also geht vorsichtig damit um.

 

Patatas Bravas

 

Rezept für Patatas Bravas aus dem Airfryer oder Backofen

 

für die Kartoffeln

500g mehligkochende Kartoffeln
1 EL Sonnenblumenöl
Salz

für die Sauce

2 grosse Tomaten, in Stücke geschnitten
1 Zwiebel, gehackt
Olivenöl
2 Knoblauchzehen, gepresst
1/2 getrocknete Cayenne Schote (mehr oder weniger je nach gewünschter Schärfe)
1 EL Tomatenmark
50 ml Wasser
1 TL Piementón dulce oder picante
Cherry-Essig, Zucker und Salz zum Abschmecken

Die Kartoffeln schälen und in Stücke schneiden, Öl dazu geben und mischen. Im Airfryer oder im Backofen bei 180 Grad backen, bis sie knusprig und golden sind. Dies Dauert je nach Gerät ca. 15 bis 20 Minuten.

Für die Sauce Tomaten und Zwiebeln in etwas Olivenöl andünsten, Knoblauch und 1/2 Cayenne Schote dazugeben, kurz mit dünsten und mit dem Wasser ablöschen. Auf niedriger Hitze köcheln lassen, bis die Tomaten schön weich sind. Die Sauce pürieren mit Piemntón, Salz, Zucker und Essig abschmecken.

Die Kartoffeln zusammen mit der Sauce und Aioli servieren.

En Guete!

 

Patatas Bravas

 

Gluschtig auf mehr Rezepte von Nah und Fern? Alle bereits servierten WM-Gerichte habe ich für euch zusammengefasst. Du findest du hier: WM-Rezepte.

 

Macaroni and Cheese Rezept

Wir retten, was zu retten ist

Bei der heutigen Rettung werden Nudelgerichte gerettet. Bei uns gibt es schon jede Menge Fertiggerichte zu kaufen und dazu gehören auch Nudelgerichte. Ein Beispiel davon, nämlich die „Macaroni and Cheese“ wurde sozusagen importiert und gibt es jetzt auch bei uns mit einer Art Käsepulver zu kaufen. Allerdings sind Macaroni and Cheese bei unseren Kids doch sehr beliebt, so das natürlich eine selbstgemachte Variante her musste.

 

Macaroni and Cheese

 

Mac and Cheese koche ich immer mit Hörnli und die kann ich leider noch nicht selbst machen, daher habe ich auf gekaufte Hörnli zurückgegriffen.

 

Rezept für Macaroni and Cheese

Salz
500g grosse Hörnli
5 EL Butter
6 EL Mehl
800 ml  Milch Raumtemperatur
3/4 TL gemahlener Senf
1 TL Salz
1/2 TL gemahlener, weisser Pfeffer
1/2 TL Paprika
150 g weisser Cheddar, gerieben
150g oranger Cheddar, gerieben
40g Parmesan, gerieben

Als Topping

z.B. Brösmeli, Shrimps, Poulet oder Chorizo

Gesalzenes Wasser zum Kochen bringen und die Hörnli nach der Packungsanleitung kochen. Das Wasser abgiessen und die Hörnli beiseite stellen. Die Butter in der Pfanne schmelzen und das Mehl einrühren. Das Mehl auf niedriger Hitze ca. 4 Minuten anschwitzen, das Mehl sollte dabei nicht gebräunt werden. Weiter rühren und die Milch langsam, aber in einem Rutsch zugeben. Unter Rühren aufkochen lassen und ca. 7 Minuten weiter köcheln lassen. Die Hitze reduzieren und unter rühren eindicken lassen. Gewürze und Käse beigeben, umrühren und langsam schmelzen lassen. Wenn der Käse geschmolzen ist die Hörnli zugeben, umrühren und ohne zu kochen nochmals kurz erwärmen. Je nach Gusto mit einem Topping bestreuen.

En Guete!

Macaroni and Cheese

 

Wir retten, was zu retten ist

En Guete!  Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht. Organisiert wird die Gruppe von Susi (Turbohausfrau)

 

Bei der Rettung auch mit dabei waren die folgenden Blogs:

1x umrühren bitte aka kochtopf – Pasta mit warmem Brokkoli-Pesto
Anna Antonia – Cannelloni mit Garnelen
auchwas – Lasagne klassisch
Aus meinem Kochtopf – Käse-Makkaroni – Macaroni and Cheese – Klassiker in jedem Diner
Bonjour Alsace – Grundrezept Pasta
Brittas Kochbuch – Nudelauflauf
Brotwein – Pasta all’arrabbiata – feurig scharf!
Cakes Cookies an more – Macaroni and Cheese
CorumBlog 2.0 – Asiatisches Spargel-Curry mit Nudeln
Dynamite Cakes – Überbackene Bandnudeln mit Spinat-Pesto
evchenkocht – Lamm-Lasagne
Fliederbaum – Nudelpfanne Jäger-Art
German Abendbrot – Bavette mit Spargel, Shrimps und Basilikumöl
Karambakarinas Welt – Nudel-Schinken-Gratin
Kleines Kuliversum – Fetucchini in cremiger Zitronensauce mit Dill und Spargel
Leberkassemmel und mehr – Spaghetti mit Meeresfrüchten
Madam Rote Rübe – Spaghetti mit Rucola und schwarzen Oliven
magentratzerl – Instantnudel-Gewürzpaste auf Vorrat
our food creations – Pasta-Klassiker
Pane-Bistecca – Selbstgemachte Spaghetti mit geroestetem Gemuese und Lachs
Schönes + Leben – Spaghetti mit Guacamole, Kirschtomaten und Peperoni
Summsis Hobbyküche – Tortellini mit Spinat – Ricotta – Füllung
The Apricot Lady – Glasnudelsalat
Turbohausfrau – Ragù Bolognese

WM Rezept – Baladi Salat

Rezept aus dem Teilnehmer Land Ägypten

Rund um den Baladi Salat („Salata Baladi“) gibt es Tausend und Ein Rezept im Internet, also eigentlich noch ganz viele mehr…. Dabei das genau richtige Rezept herauszupicken ist nicht gerade das einfachste und daher habe ich mich von der Rezepteflut inspirieren lassen und ihn für uns angepasst. Bei meinen Recherchen habe ich herausgefunden, dass sich das Rezept je nach Jahreszeit und Angebot auf dem Markt an frischen Gemüse jeweils verändert.

 

Baladi Salat

 

Da wir heute, wie viele Male in diesem Monat, unser Abendessen auswärts essen, gab es heute das WM-Food-Challenge Gericht wieder zum Mittagessen.

 

Rezept für  ägyptischen Baladi Salat

3 Radieschen, gewürfelt
1 Gurke, gewürfelt
2 grosse Tomaten, gewürfelt
1 grüne Peperoni, gewürfelt (ich habe eine orange verwendet)
1 kleine rote Zwiebel, in Ringe geschnitten (ich habe die Zwiebel für einmal weggelassen)
1 Bund Petersilie gehackt

Für die Salatsauce

3 EL Limettensaft und Abrieb von einer Limette
3 EL Olivenöl

Kreuzkümmel, Chili, Salz, Pfeffer und Zucker zum Abschmecken.

Alles Gemüse und die Petersilie in eine Schüssel geben. Alle Zutaten für die Sauce miteinander vermischen. Mit den Gewürzen abschmecken und zum Gemüse geben.

En Guete!

Baladi Salat

 

Gluschtig auf mehr Rezepte von Nah und Fern? Alle bereits servierten WM-Gerichte habe ich für euch zusammengefasst. Du findest du hier: WM-Rezepte.

WM Rezepte – spanische Tortilla

Rezept aus dem WM-Teilnehmer-Land Spanien

Für den zweiten Tag meiner WM-Food-Challenge habe ich mich für eine feine spanische Tortilla entschieden. Sie lässt sich super einfach im Backofen zubereiten und kann auch sehr gut vorbereitet werden. In Würfel geschnitten und mit allerlei spanischen Spezialitäten, wie Chorizo, Oliven und Schafkäse begleitet ergibt sie wunderbare Tapas zum Fussballmatch.

 

Tapas – spanische Tortilla aus dem Ofen

 

Rezept für Tortilla aus dem Backofen

Ofenfeste Form, gefettet

Backofen auf 220 Grad vorheizen

wenig Olivenöl
500 g mehlig kochende Kartoffeln, in feinen Scheiben
1 Zwiebel, fein gehackt optional
1/2 TL Salz
6 Eier
1/2 TL Salz
1 TL Olivenöl
Pfeffer zum Würzen

Öl in einer beschichteten Bratpfanne heiss werden lassen, Kartoffeln ca. 5 Min. anbraten, Hitze reduzieren, Zwiebel beigeben (optional) und 10 Min. mitbraten, mit Salz (1/2 TL Salz) und Pfeffer würzen. Die Kartoffeln in der vorbereiteten Form verteilen. Für den Eier-Guss Eier, Salz, Pfeffer und 1 TL Olivenöl miteinander verrühren und über die Kartoffeln giessen. Die Tortilla ca. 25 Min. in der unteren Hälfte des auf 220 Grad vorgeheizten Ofens backen. Herausnehmen, etwas abkühlen lassen und stürzen, in Stücke schneiden und servieren.

 

Tapas – spanische Tortilla aus dem Ofen

 

En Guete!

 

Ich habe die Tortilla zusammen mit „falscher“ Aioli, Chorizo, Manchego und gerösteten Brotscheiben als Lunch serviert. In Würfel geschnitten und mit Oliven wird die Tortilla schnell zu feinen Tapas. Ein super Snack zum Fussballmatch, für den Apéro oder als leichtes Abendessen mit einem schönen Salat dazu.

 

Mehr Rezepte aus der WM-Food-Challenge findest du hier: WM Rezepte

 

Tapas – Tortilla aus dem Ofen

Grundrezept für Granola

Ein gesundes Frühstück mit Granola

Das Tolle an selbst gemachtem Granola ist, dass wir es uns an unserem Geschmack, unsere Vorlieben und auch an unsere spezielle Diät anpassen können. So packen wir einfach unsere Lieblingszutaten auf ein Blech, vermischen es mit Kokosöl und Ahornsirup und backen es im Ofen, bis es schön knusprig ist. Abgekühlt kann das Granola luftdicht verpackt wunderbar aufbewahrt werden und ist immer für ein feines Frühstück bereit.

 

Frühstück mit selbst gemachter Granola

Abwechslung auf dem Frühstückstisch

Abwechslung und Ausgeglichenheit, auch was das Frühstück betrifft, ist mir sehr wichtig. Bei der Ernährung schaue ich darauf, dass die Kids, bzw. die ganze Familie, ausgeglichen und gesund isst. Dabei darf aber der Genuss und das Sündigen nicht fehlen. Weitere Rezept fürs Frühstück gibt es bereits im Blog unter: Frühstücksrezepte

 

Granola mit Blaubeeren und Joghurt

 

Granola gibt es bei uns nicht nur zum Frühstück. Gerne verwende ich es auch als Snack am Nachmittag, als Topping übers Eis oder über Desserts.

Grundrezept für Granola

Ein Backblech mit Kokosöl einfetten
Backofen auf 180 Grad Unter- und Oberhitze vorheizen

1 Tasse  mit 150 ml Inhalt

2 Tassen Flocken (z.B. Haferflocken, Hirseflocken oder 5-Kornflocken)
2 Tassen Nüsse und/oder Kerne (z.B. Pekannüsse, Kürbiskerne, Haselnüsse)
1/2 Tasse Lein- oder Chiasamen
4 EL Ahornsirup oder Honig
3 EL Kokosöl (oder z.B. Sonnenblumenöl)
optional 3 TL Zimt

Die Flocken in eine Schüssel geben. Nüsse und Kerne grob hacken und zu den Flocken geben. Samen, Zimt (optional) dazugeben und gut vermischen. In einer Pfanne Kokosöl und Ahornsirup (oder Honig) leicht erwärmen und über die trockenen Zutaten giessen. Alles gut miteinander vermischen und auf das vorbereitete Blech verteilen. Im vorgeheizten Ofen, auf der mittleren Schiene für ca. 20 Minuten goldbraun backen. Ab und zu etwas umrühren und im Auge behalten.

Je nach Geschmack mit Joghurt, Quark oder Milch und frischen Früchten geniessen. Wer mag kann das Granola auch über die Smoothie Bowl, den Dessert oder ein Glace streuen.

 

Granola mit Blaubeeren und Joghurt

 

En Guete!

 

Rezept für Granola

Rezept für mexikanische Chilaquiles mit Poulet

Chilaquiles ist ein bekanntes Gericht aus Mexico und somit wunderbar für den Event „Mexikanische Küche“ vom Kochtopf und Aus der Lameng geeignet. Zudem ist es ist gutes Gericht, um Reste schmackhaft zu verwerten.

Für die Zubereitung eignen sich wunderbar zum Beispiel auch wunderbar mehr ganz frischen Maistortillas und gekochtem Pouletfleisch (Hühnchenfleisch). Aber natürlich können für das Gericht auch frische Zutaten verwendet werden.

Chilaquiles suizo mit Poulet

 

Was sind Chilaquiles?

Für das traditionelle mexikanische Gericht werden typischerweise nicht mehr ganz frische Maistortillas in Stücke geschnitten, leicht frittiert oder gebacken und als Basis des Gerichtes verwendet. Danach wird Mole, grüne oder rote Sauce über die knusprigen Tortillastücke gegossen und anschliessend in der Pfanne gekocht oder im Backofen gebacken, bis die Tortillastücke wieder weich werden. Manchmal wird Poulet, Fleisch oder Käse zum Gericht gegeben. Zum Schluss wird wird das Ganze normalerweise mit Crema, «queso fresco», rohen Zwiebelringen und Avocadoscheiben garniert. Dazu werden manchmal auch Guacamole, Eier und Bohnen serviert.

Wie lieben die mexikanische Küche, allerdings muss ich zugeben, dass was wir meist als mexikanisch bezeichnen, siche eher an der tex-mex Kücher orientiert. Dennoch gibt es in unsere „Alltagsküche“ auch das eine oder andere Gericht, welches „richtig“ mexikanisch ist.

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet, garniert mit Sauerrahm, Chilis und Zwiebeln

Chilaquiles mit Käse und Poulet

Rezept für Chilaquiles mit Poulet

300g Pouletbrust (Hühnerbrust)
6 Tomaten reife Tomaten.
1 kleine rote Zwiebel
2 Knoblauchzehen
½ Chili ohne Samen
etwas Öl
200 ml von der Pouletbouillon
8 Maistortillas
300g Käse (z.B. Manchego oder Cheddar), gerieben
Salz, Zucker und Pfeffer zum Abschmecken
Sauerrahm, Frühlingszwiebeln und Chilis für die Garnitur

 

Das Poulet für 20 Minuten in Bouillon kochen (oder bereits gekochtes Pouletfleisch verwenden). Die Bouillon aufheben und das Fleisch würfeln oder mit zwei Gabeln „schreddern“. Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Die Tortillas in Stücke schneiden und auf einem Backblech backen bis sie goldgelb und knusprig sind. In der Zwischenzeit die Tomaten und die Zwiebel in Stücke schneiden. Danach die Chili in Streifen schneiden und den Knoblauch schälen, alles zusammen auf ein Backblech geben, mit etwas Öl beträufeln und mit Salz würzen. Das Gemüse im Backofen backen, bis es schön weich und golden ist. Zusammen mit der entstandenen Flüssigkeit in einen Topf geben, die beiseite gestellte Bouillon (200 ml ) dazu geben und mit dem Pürierstab pürieren. Aufkochen lassen und mit Salz, Pfeffer und Zucker abschmecken.

Eine Auflaufform fetten und die Maistortillas, Poulet Tomatensauce und Käse abwechslungsweise einschichten, so dass zuoberst noch schön Käse ist. Den Auflauf im vorgeheizten Ofen gratinieren, bis der Käse schön zerläuft.

 

En Guete!

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet

Chilaquiles mit Käse und Poulet

 

Gluschtig auf mehr? Hier findest du eine Auswahl an Rezepten, welche im Rahmen von Kochtopf Events schon veröffentlicht habe:

Rezepte Kochtopf Event

 

Chilaquiles mit Käse und Poulet, garniert mit Sauerrahm, Zwiebeln und Chilis

Chilaquiles mit Käse und Poulet

 

 

Blog-Event CXLI - Mexikanische Küche (Einsendeschluss 15. Mai 2018)