Bärlauchspinat mit Ricotta Gnocchi

In den letzten Jahren ist der Bärlauch immer mehr in den Fokus der Foodies im deutschsprachigen Raum geraten. Früher wuchs er vor allem wild und musste noch selbst gesammelt werden, aber inzwischen wird der Bärlauch auch auf dem Markt und sogar im Supermarkt verkauft. Das nach Knoblauch duftende Kraut wird nicht von allen geliebt, aber seine Anhängerschaft steigt mit jedem Jahr. Bärlauch ist verwandt mit Schnittlauch, Zwiebel und Knoblauch. Die meist im Wald wachsende Pflanze treibt schon früh im Frühjahr aus. Das Wildgemüse ist auch unter wildem Knoblauch, Bärenlauch oder Waldknoblauch bekannt.

Bärlauchspinat mit Landjäger und Gnocchi
Bärlauchspinat mit Landjäger und Ricotta Gnocchi

Ich habe das Glück, dass der Bärlauch direkt vor meiner Haustüre wächst und sich dort fröhlich vermehrt. Aso, um ehrlich zu sein, er wuchert dort ziemlich! Denn wenn es dem Bärlauch gefällt, vermehrt er sich ziemlich gut und macht auch nicht davor halt, zwischen den Spalten der Bodenplatten zu wachsen ….

Bärlauchspinat mit Gnocchi und Landjäger

Im Blog gibt es schon einige Rezepte von Bärlauch. Hier findest du eine kleine Zusammenfassung: Rezepte mit Bärlauch


Rezept für Bärlauchspinat mit Ricotta Gnocchi

Für die Ricotta Gnocchi

500 g Ricotta
2 Eier
160 g Mehl (Dinkel-, Weissmehl, Halbweissmehl)
50 g Parmesan gerieben
Salz

Den Ricotta mit den Eiern verrühren. Das Mehl mit dem Parmesan und Salz vermischen. Zur Ricotta-Ei-Masse geben und gut vermischen.

Wasser aufkochen und salzen. Die Gnocchi mit zwei Esslöffeln abstechen und formen. Danach ins kochende Salzwasser geben und so lange garen, bis sie an der Oberfläche schwimmen. Die Gnocchi mit einer Schaumkelle herausnehmen und abtropfen lassen. Zusammen mit dem Bärlauchspinat servieren

Für den Bärlauch Spinat

500 g Spinat
150 g Bärlauch
1 EL Öl (z.B. Raps- oder Olivenöl)

In einer grossen Pfanne das Öl warm werden lassen. Den Spinat und den Bärlauch in die Pfanne geben und bei mittlerer Hitze, zugedeckt, zusammenfallen lassen. Ab und zu umrühren. Mit Salz und Pfeffer würzen. Den Spinat zusammen mit den Gnocchi anrichten.

En Guete!


Bärlauchspinat
Bärlauchspinat mit Ricotta Gnocchi
Bärlauchspinat mit Ricottag Gnocchi

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Saisongemüse sind ein grosses und wichtiges Thema, welches mich schon länger beschäftigt. Gewisse Gemüsesorten sind inzwischen das ganze Jahr „frisch“ erhältlich, so dass es uns so langsam schwerfällt, zu entscheiden, was denn genau jetzt wirklich Saison hat.

Gemüsekiste März
Gemüsekiste März

Dem Problem versuchen auch immer mehr Schweizer Blogger entgegenzuwirken. Aus diesem Gedanken und dem Wunsch einer besseren Vernetzung der Schweizer Foodblogger-Szene ist die neue Plattform Foodblogs-Schweiz entstanden. Zusammen mit Nicole von princess.ch, Caro & Tobi von foodwerk.ch, Marlene von Marlenes sweet things und Rita von Die Angelones durfte ich bei der Gründung mit dabei sein. Auf der Plattform bieten wir zur Vernetzung ein Verzeichnis für Foodblogs & Food-Influencer der Schweiz an.

Food Challenge

Zudem organisieren wir eine monatliche Challenge, bei welcher die Teilnehmer mindestens 2 Zutaten aus dem monatlichen Warenkorb auswählen und damit ein Rezept kreieren. Ob nun Salziges oder Süsses, ob gebacken, frittiert oder gegart, das ist ganz die Entscheidung der Teilnehmer. Diesen Monat fand die erste Challenge statt.

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto
Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Das Rezept

Weil ich mich zwischen süss und salzig nicht entscheiden konnte habe ich beides mit den Zutaten aus dem Warenkorb zubereitet, einmal Rüeblispaghetti und zum anderen Apfelkuchen Muffins (Appelpie Muffins). In meiner Instagramstory liess ich abstimmen, welches Rezept ich für die Challenge veröffentlichen soll. Die Rüeblispaghetti mit Nüsslisalatpesto haben dabei ganz knapp gewonnen. Da mir aber viele geschrieben haben, ich soll doch beide Gerichte veröffentlichen, gibt es für euch morgen auch noch das Rezept für die Apfelkuchen Muffins.

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto
Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Für das Pesto

75 g Haselnüsse
80 g Parmesan
2 Knoblauchzehen
100 ml Olivenöl
100 g Nüsslisalat
Salz und Pfeffer

Haselnüsse in einer Pfanne, ohne Zugabe von Fett, rösten. Abkühlen lassen. Grob hacken.
Parmesan reiben und Knoblauch schälen. Nüsslisalat waschen. Alle Zutaten ohne Parmesan zusammen mit dem Öl in einen Häcksler geben und pürieren. Den Parmesan zugeben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Pesto zum Lagern in ein Glas geben und das Pesto mit Olivenöl bedecken.

Für die Rüebli-Spaghetti

400 g Spaghetti
6 Rüebli (Karotten)
Olivenöl
Salz und Pfeffer

Die Spaghetti nach Packungsangabe in siedendem, gesalzenem Wasser kochen. Die Rüebli schälen und mit einem Spiralschneider in Spaghetti schneiden. (Wer keinen Spiralschneider hat, kann die Rüebli auch von Hand in dünne Stifte schneiden). Die Rüebli-Spaghetti in wenig Öl für ca. 2 Minuten dünsten. Die Spaghetti zu den Rüebli geben und vermischen. Die Rüebli-Spaghetti zusammen mit dem Nüsslisalat-Pesto und Parmesan servieren.

En Guete!


Rüebli-Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Die Zusammenfassung der Food-Challenge

Ich bin begeistert, dass bereits bei der ersten Challenge so viele Schweizer Foodblogger mitgemacht haben und wir auf Instagram viele glüschtige Bilder bestaunen konnten. Im Blog von Foodblogger Schweiz haben wir heute eine Zusammenfassung all dieser Beiträge gepostet. Schaut rein und lasst euch von den vielen tollen Rezepten inspirieren. März Food-Challenge Foodblogs Schweiz

Die Rezept des Teams

Natürlich hat auch das Organisationsteam fleissig für euch gekocht und gebacken.

Apfel Haselnuss Streusel Tarte

Marlene von Marlenes Sweet Things

Flammkuchen mit Rüebli und Speck

Rita von Die Angelones

Rezept für Rüebli Spaghetti mit Nüsslisalat-Pesto

Hühnchen mit Ofengemüse vom Blech

Wer war zuerst? Das Ei oder das Huhn?

Eine uralte philosophische Frage, über welche ich mir noch keine Gedanken gemacht habe. Für den 150. Blog-Event „Huhn oder Ei“ von Zorra vom Kochtopf musste ich mich aber unweigerlich mit der nicht ganz einfachen Frage befassen. Dies allerdings nicht im biologischen Sinn, sondern in Form eines Rezeptes.

Für den Event soll ein Gericht mit Huhn und/oder Ei kreiert werden. Und obwohl ich denke, dass das Ei vor dem Huhn war, habe ich mich in diesem Fall an das Huhn gewagt und ein Rezept, welches ich vor Jahren aus einer Zeitschrift ausgerissen haben und vor zig Jahren einige Male gekocht hatte, wieder aufleben lassen.

Hühnchen (Poulet) mit Ofengemüse vom Blech - Blechgericht
Poulet und Gemüse vom Blech

Das Rezept mit Huhn, Rohschinken und Salbei

Damals, im Original, war das Rezept allerdings gemüsefrei. Die Pouletbrüstli zusammen mit Gemüse und Kartoffeln auf dem Blech gebacken, ergibt eine wunderbare Mahlzeit. Blechgerichte sind für mich in diesem Jahr sowieso der Hit. Sie lassen sich super vorbereiten und können kochen, bzw. backen ganz selbstständig vor sich hin. Die Gerichte sind total unkompliziert und tragen viel zum entspannten kochen bei.

Hühnchen mit Rohschinken und Salbei vom Blech
Poulet vom Blech

Rezept für Pouletbrust (Hähnchenbrust) mit Rohschinken, Salbei und Ofengemüse

4 Pouletbrüste (Hähnchenbrüste)
4 Esslöffel Senf
4 große dünn geschnittene Scheiben Rohschinken
4 Salbeiblätter
1 EL Olivenöl
4 festkochende Kartoffeln
1 Sküssartoffeln
2 – 3 Pastinaken oder Pfälzer Rüben
1 EL Öl Salz, Pfeffer und etwas Thymian zum würzen

Den Backofen auf 200° vorheizen.
Ein Backblech mit Öl bepinseln.

Die Pouletbrüstchen jeweils mit einem Esslöffel Senf bestreichen und dann mit einer Scheibe Rohschinken umwickeln. Darauf, mit einem Zahnstocher, ein Salbeiblatt fixieren. Die Pouletbrüstchen rundherum mit Olivenöl bestreichen. Kartoffeln, Süßkartoffeln und Rüben schälen und in mundgerechte Stücke schneiden. Das Gemüse auf das vorbereitete Blech legen, mit dem Öl vermischen und mit Salz, Pfeffer und Thymianblättchen würzen. Alles gut mischen und auf dem Blech verteilen. Die Pouletbrüstchen auf das Blech legen. Im vorgeheizten Ofen für circa 20 bis 25 Minuten backen.


Hühnchen (Poulet) mit Ofengemüse vom Blech
Hühnchen mit Rohschinken und Salbei

En Guete

Rezept für Hähnchenbrust (Poulet) mit Rohschinken, Salbei und Ofengemüse vom Blech

Belgische Waffeln

Waffelrezepte gibt es schon jede Menge bei mir im Blog. In letzter Zeit bin ich aber leider nicht mehr dazu gekommen, Waffeln zu backen und habe mein Waffeleisen ein bisschen vernachlässigt.

Belgische Waffeln
Belgische Waffeln

Der Blogevent „All you need is …“, ihr kennt den Event schon von meinem Rezept für das Blechgericht „Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse“, gab mir jetzt den längst nötigen Anstupf, mal wieder belgische Waffeln zu backen.

Belgische Waffeln mit Apfelkompott
Belgische Waffeln mit Apfelkompott

Rezept für Belgische Waffeln mit Apfelkompott

250 g Weissmehl
1 grosse Prise Salz
75 g Zucker
10 g frische Hefe
50 g zimmerwarme Milch
150 ml Milch
100 g Butter
1 TL Vanillepaste
2 Eigelbe
75 g Hagelzucker
2 Eiweisse
1 Prise Salz

Das Mehl zusammen mit dem Salz und dem Zucker in eine Schüssel geben und vermischen. Danach in das Mehl eine Mulde drücken. Die Hefe mit der zimmerwarmen Milch verrühren, bis die Hefe aufgelöst ist. Das Gemisch in die vorbereitete Mulde geben, mit wenig Mehl verrühren und mit Mehl bedecken. Das Gemisch so stehen lassen, bis sich Blasen bilden.

In der Zwischenzeit die Milch langsam bei mittlerer Hitze erwärmen und die Butter darin langsam schmelzen lassen. Das Gemisch abkühlen lassen und dann die Eigelbe und die Vanillepaste darunter rühren. (Das Butter-Milch-Gemisch darf nicht zu warm sein, ansonsten kann das Eigelb gerinnen.)

Den Teig zugedeckt an einem zimmerwarmen Ort auf das Doppelte aufgehen lassen. Danach den Hagelzucker unter den Teig mischen. Die Eiweisse mit einer Prise Salz steif schlagen und unter den Teig mischen.

Den Teig portionenweise im Waffeleisen goldbraun ausbacken. (Dabei die Hinweise des Geräteherstellers beachten)

Rezept für Apfelkompott (Öpfelstückli)

3 – 4 rotschalige Äpfel
1 dl Wasser
1/4 Zimtstange
1 EL Zucker
1 TL Zitronensaft

In einer Pfanne Zucker, Wasser und Zitronenschale miteinander vermischen. Die Äpfel waschen, das Kerngehäuse entfernen und in 8-tel schneiden. In die Pfanne geben mit dem Wasser-Zucker-Gemisch vermischen. Die Zimtstange dazu geben, kurz aufkochen lassen und die Äpfel bei mittlerer Hitze und geschlossenem Deckel für 10 bis 15 Minuten köcheln lassen. Dabei die Äpfel ab und zu umrühren.

En Guete!

Belgische Waffeln

Auch bei diesem Blogevent von „All you need is …“ sind bei den Teilnehmern wieder ganz viele köstliche Rezepte zusammen gekommen. Die Teilnehmer und ihre Rezepte habe ich anschliessend für euch verlinkt. Viel Spass beim Stöbern!

Kleiner Kuriositätenladen Frühstücks-Kartoffelwaffeln mit Merguez, Spinat und Feta

Küchenliebelei Waffel-Burger

Gaumenpoesie Herzhafte Erbsen-Waffeltorte mit Frischkäse und Räucherlachs

Möhreneck Waffel-Sandwich

Gernekochen Lütticher Waffeln

Ina Is(s)t Carrot Cake Waffeln mit Sauerrahm und Pekannüssen

pinch of spice Apfel-Buttermilchwaffeln mit Orangen-Himbeerquark

Lebkuchennest Süßkartoffelwaffeln mit Gemüsefrischkäse

Kartoffelwerkstatt Kartoffel-Mohn-Waffel mit Lemon Curd

Ye Olde Kitchen Herzhafte Waffeln mit Sauerteig

Jankes*Soulfood Brownie-Waffeln mit Kokos-Swirl

thecookingknitter Kichererbsenwaffel mit Rosenkohl

Küchenmomente Waffeln mit Basilikum-Frischkäse und Prosciutto

fräulein glücklich Es wird Zeit {gefüllte Parmesanwaffeln}

Jessis Schlemmerkitchen Mini Waffeln to Go

Patrick Rosenthal Bubble Waffles

ninamanie Herzhafte Dinkel-Kürbis-Waffeln

zimtkringel Kuhfleckenwaffeln mit Muhsahne

Tinas Tausendschön French Toast Waffeln mit Rhabarberkompott

Linal’s Backhimmmel Cappuccino-Waffeln

Teekesselchen Genussblog Belgische Waffeln (vegan)

Julz kocht – Ein Foodblog aus Bielefeld Gemüsewaffeln mit Tomatencrème

Labsalliebe Baklava Waffeln aus 1001 Nacht

SavoryLens Spinatwaffeln mit Graved Lachs und Meerrettich-Creme

1x umrühren bitte aka kochtopf Waffeln aus dem Airfryer

volkermampft Spanische Chorizo-Waffel-Sandwiches

Foodistas Dunkle Schokoladenwaffeln mit Erdnussbutterkaramell und Banane

Rezept für Belgische Waffeln mit Apfelkompott - Hefeteigwaffeln mit Apfel
Belgische Waffeln

Kartoffelgratin mit Lauch

Follow my blog with Bloglovin

Da im Winter die Auswahl an Saisongemüse, welches alle von uns mögen, leider nicht so gross ist, habe ich diesen Winter versucht, uns schrittweise an weitere Gemüsesorten zu gewöhnen. Eines dieser Gemüse ist der Lauch. Falls du unsicher bist, welches Gemüse gerade bei uns Saison hat, kannst du dich in einem Saisonkalender informieren.

Ich habe unter anderem auch versucht, den Lauch zu Salat zu verarbeiten – dies hat mir aber nicht so gut geschmeckt. Im Salat war der Lauch mir einfach zu dominant. Mehr Erfolg hatte ich damit, den Lauch, wenn auch eher in kleinen Mengen, Gerichten zuzufügen, welche wir bereits mögen. Sehr gut hat das mit den Lauch-Spaghetti geklappt und das folgende Kartoffel-Lauch-Gratin hat uns auch gut geschmeckt.

Kartoffelgratin mit Lauch
Kartoffel Lauch Gratin

Rezept für Kartoffelgratin mit Lauch

Für eine Gratinform von ca. 2 Litern Inhalt.
Backofen auf 200 Grad vorheizen

500 g mehligkochende Kartoffeln
250 ml Milch
2 TL Bouillonpulver (Gemüsebrühe)
1 Knoblauchzehe
800 g Lauch
100 g Sbrinz
200 ml Rahm (Sahne)
Salz und Pfeffer aus der Mühle zum Abschmecken

Die Kartoffeln rüsten bzw. schälen und in Scheiben schneiden. Die Kartoffeln zusammen mit der Milch und dem Bouillonpulver in eine Pfanne geben. Diese zugedeckt weich garen. In der Zwischenzeit den Lauch rüsten und in 0,5 cm dicke Ringe schneiden. Eine Gratinform ausbuttern. Den Backofen auf 200° vorheizen.

Die Kartoffeln aus der Milch heben und die Hälfte der Kartoffeln, des Lauchs und des geriebenen Käses lagenweise in die Form schichten. Mit der zweiten Hälfte gleich verfahren. Dabei mit dem Käse abschliessen. Die restliche Milch mit dem Rahm (Sahne) mischen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Das Milch-Rahm-Gemisch über den Gratin giessen. Den Kartoffel-Lauch Gratin im auf 200 Grad vorgeheizten Ofen für ca 30 Minuten gratinieren.

En Guete!


Kartoffelgratin mit Lauch
Kartoffel Lauch Gratin

Lust auf mehr Gemüse? Weiter Rezepte findest du hier: Gemüse

Lauchspaghetti

Es gibt so einige Nahrungsmittel, welche ich schon als Kind nicht gemocht habe und bis heute noch nicht mag… Ich möchte versuchen dies zumindest bei einigen Sachen, bzw. Gerichten zu ändern. Als erstes Fallen mir da Innereien aller Art, Fisch, gleich alle Meeresfrüchte und ein paar Gemüsesorten ein. Also genug für eine ganze Reihe von Beiträgen …

Lauchspaghetti
Lauchspaghetti

Ran an den Lauch

Als Erstes werde ich mich aber dem Gemüse widmen. Und leider muss ich zugeben, dass ich das auch so einiges nicht mag … Gekochter Spinat, Sauerkraut, gekochter Kohl, warme Kohlrabi, Lauch, Stangensellerie, Sellerie, Kefen, warme Randen, warme Tomaten, gekochte Peperoni,…

Bei der Recherche bin ich auf verschiedene Tipps gestossen, die helfen sollen, uns an neue oder ungeliebte Lebensmittel heranzuführen. Dabei habe ich erfahren, dass hilfreich sei, wenn die Lebensmittel erst in kleiner Menge und zusammen mit unseren Lieblingsgerichten serviert werden. So, dass wir das neue Nahrungsmittelmittel mit einem positiven Erlebnis verbinden können. Dabei hatte ich ein bisschen Bedenken, dass das ungeliebte Lebensmittel mir eine meiner Lieblingsspeisen verdirbt … Aber ein Versuch war es auf jeden Fall wert.

Lauch

Da Lauch gerade Saison hat, habe ich mich als Erstes an die „Lauchgewöhnung“ gewagt. In meiner Instagram-Story habe ich bereits ein wenig darüber berichtet. Heute stelle ich eins der Rezepte vor, die ich ausprobiert habe. Und ich muss sagen, inzwischen finde ich Lauch gar nicht mehr so schlimm. Sogar die Familie hat von meinen „Lauch-Experimenten“ probiert. Sie haben es alle gegessen und ich werde sicher weitere Rezepte mit Lauch ausprobieren.


Rezept für Lauchspaghetti

350 g Spaghetti
1 EL Olivenöl
1 Lauch
1/2 TL Bouillonpulver oder Salz
1 dl Halbrahm (Sahne)

Die Spaghetti im Salzwasser al dente kochen. Den Lauch halbieren und in feine Streifen schneiden. Den Lauch im Olivenöl für 5 Minuten andämpfen. Mit dem Bouillonpulver (oder Salz) würzen. Den Rahm dazugeben und für nochmals 5 Minuten köcheln lassen. Die Spaghetti dazu geben und heiss werden lassen.

En Guete!


Lauchspaghetti
Lauchspaghetti

Weitere feine Gerichte mit Gemüse findest du hier: Gemüsegerichte

Saisongemüse Winter - Rezept für Spaghetti mit Lauch


Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse

Blechgerichte passen wunderbar in die Familienküche. Sie sind meist einfach in der Vorbereitung und brauchen kaum Kochgeschirr. Während das Gericht bäckt, haben wir jede Menge Zeit für anderes. Seit Jahren gibt es bei uns schon Kartoffeln mit Poulet vom Blech. Zusammen mit einem Salat eine köstliche Mahlzeit. Auch Gemüse vom Blech schmeckt exzellent und ist supereinfach in der Zubereitung. Nur meine Familie konnte ich noch nicht wirklich von dem im Ofen gebackenem Gemüse überzeugen, aber da arbeite ich noch daran … So waren bei meinen Poulet Fajitas aus dem Ofen, die Pouletstückchen viel schneller weg als das Gemüse …

Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse und Sauerrahm Sauce
Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse

Ein weiteres feines und praktische Rezept, welches schon länger zu unseren Familiengerichten gehört ist das „Chuggeliblech“. Das Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse, in diesem Fall mit Rosenkohl und Rüebli (Karotten) ist ein wunderbares Gericht für kältere Herbst- und Wintertage. Rosenkohl hat bei uns in der Schweiz von September bis Februar Saison. Und da Rüebli (Karotten) gut gelagert werden können, stehen diese uns das ganze Jahr zur Verfügung.

Kartoffel Wurst Blech - Kochen im Backofen
Alles auf einem Blech

„Chuggeliblech“ – Rezept für Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse

Für ein grosses Backblech
Backofen auf 200 Grad vorheizen
4 bis 6 Personen

Für das Blechgericht

800 g Schweinsbratwürste
1000 g möglichst kleine, festkochende Kartoffeln
500 g Rosenkohl
2 – 3 Karotten
2 EL Olivenöl
Bouillonpulver (oder Salze) Pfeffer, Chili

Für die Sauce

1 Becher Saurer Halbrahm
1 -2 TL Röstknoblauchpaste
Chili, Salz und Pfeffer zum Abschmecken

Die Kartoffeln waschen und bei Bedarf schälen. (Ich verwende Sie wann immer möglich mit Schale). Je nach Grösse der Kartoffeln diese halbieren oder vierteln. Den Rosenkohl rüsten. Die Karotten schälen und in Stifte schneiden. Alles auf ein Backblech geben, mit dem Olivenöl beträufeln und Bouillonpulver (oder Salz), Pfeffer und Chili würzen. Alles gut miteinander vermischen. Das Brät der Schweinsbratwürste portionenweise ausdrücken und zu „Chuggeli“ (Bällchen) formen. Zum Gemüse geben. Alles gut auf dem Backblech verteilen. Das Blechgericht im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen für ca. 30 Minuten backen.

Kartoffel Wurst Blech mit Gemüse

Für die Sauce den Sauren Halbrahm (Saure Sahne) mit der Röstknoblauchpaste verrühren und mit Chili, Salz und Pfeffer abschmecken. Wer keine Knoblauchpaste hat, kann natürlich auch eine frische, gepresste Knoblauchzehe dazu geben.

En Guete!


Kartoffel Wurst Belch mit Rosenkohl
Kartoffel Wurst Blech mit Rosenkohl

All you need is … Blechgerichte

Heute findet ihr im Netzt noch ganz viele wunderbare Rezepte für Blechgerichte, welche heute im Rahmen des Foodbloggerevents „All you need ist… „, veröffentlicht wurden. Bei diesem monatlichen Event stellen viele unterschiedliche Blogger ihre Rezept zu einem vorher bestimmten Thema vor. Schaut vorbei und lasst euch inspirieren!

Kleiner Kuriositätenladen Marokkanisches Hähnchen vom Blech

Gaumenpoesie Gebackene Möhren mit Feta und Speck

Madam Rote Rübe Ofengemüse vom Blech: Brokkoli mit Kichererbsen und Zitronendip

Jankes*Soulfood Herzhafter Wabenkuchen mit Sauerkraut

Möhreneck Steckrüben-Curry vom Blech

Kartoffelwerkstatt Maishühnchen – Alles auf einem Blech

Ina Is(s)t Thymian-Lende vom Blech mit Blumenkohl und süßen Möhren

Nom Noms food Low Carb Blumenkohl-Pizza mit Feldsalat-Pesto und Burrata

Tinas Tausendschön Geröstete Tomaten mit Fleischbällchen vom Blech

Zimtkeks und Apfeltarte Zimtrollenkuchen vom Blech mit Frischkäse-Frosting

LECKER&Co Nasu Dengaku | Aubergine mit Miso

Gernekochen Hähnchen-Shawarma aus dem Ofen

S-Küche Saftige gebackene Hackbällchen mit Wurzeln und Rüben aus dem Ofen – ein Feierabend-Blechgericht

Ye Olde Kitchen Bunte Pommes aus dem Ofen mit Sesamdip

trickytine Gerösteter Rotkohl vom Blech mit Apfel, Salbei und Salsiccia

Patrick Rosenthal Indian Style Kartoffeln vom Blech

thecookingknitter Hähnchen in Blutorangen und Zitronen

Kleines Kuliversum Wintergemüse vom Blech mit Feta

moey’s kitchen Winterlicher Radicchio Caesar Chicken Salad vom Blech

pinch of spice Shakshuka vom Blech mit Karotten und Süßkartoffeln

Lecker muss es sein! Kräutriger Lachs vom Blech mit Kartoffeln, Kirschtomaten und Kräuterdip

Foodistas Curry-Lachs-Schaschlik mit Wintergemüse vom Blech

Eine Prise Lecker Leckere und einfache Antipasti vom Blech

Jessis Schlemmerkitchen Blech rustikal

Küchenlatein Flammkuchen New York

Marlene’s sweet things Apfel Flammkuchen mit karamellisierten Mandelnl

Schöner Tag noch! Röstgemüse vom Blech mit Linsensalat, gebratenen Römersalatherzen und Hummus

Küchenmomente Bunter Gemüsekuchen vom Blech

ninamanie Belegte Blumenkohl-Steaks vom Blech

Der magische Kessel Tepsi Badinjan – irakisches Ofengemüse mit Aubergine & Lamm vom Blech

USA kulinarisch Chicken Fajitas mit Paprika und Zwiebeln

pastasciutta Bratkartoffeln vom Backblech

Brotwein Hähnchen mit Ofengemüse & Kartoffeln vom Blech mit Joghurtsauce

Naschen mit der Erdbeerqueen Herzhafte Hefeteilchen mit Käse und Kräutern

Julz kocht – Ein Bielefelder Foodblog Kartoffelgratin mit roter Beete

Küchenliebelei Schweinelende in Mürbeteig mit Kartoffeln und Gemüse – alles vom Blech

Rezept für Kartoffel Wurst Blech mit Rosenkohl und Karotten - Blechgericht

Focaccia mit Frischkäse und Rohschinken

„Wir retten, was zu retten ist“ – Essen zum Mitnehmen – Lunch to go – Frisches Sandwich mit Focaccia.

Seit ein paar Jahren bereite ich gleich nach dem Aufstehen, während die Jungs sich um ihr Frühstück kümmern, den Lunch für unseren grösseren Junior vor. Da er keine gute Möglichkeit hat, sein Mittagessen aufzuwärmen, ist dieses meist kalt. Oft nimmt er daher Sandwiches, Wraps oder einen Salat mit. Damit sein Lunch aber trotzdem abwechslungsreich bleibt, versuche ich, mit den Füllungen zu variieren. So gibt es zum Beispiel Schinkenmuffins oder ein bayrisches Frühstück mit Bretzel, Weisswurst und Obadzen.

Selbst gemachte Focaccia
Selbst gemachtes Focaccia mit Rohschinken und Kresse

Die Rettung

Somit passt das heutige Thema der Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ auch ausgezeichnet. In den Supermärkten gibt es viele fertige Produkte für den Lunch to go. In der Kühltheke finden wir bei uns jede Menge Sandwiches, verschiedene Salate und noch so einiges mehr.

Bedenklich bei diesen Produkten ist nicht nur, dass diese viele Zusatzstoffe enthalten können, sondern auch dass diese in einer Verpackung aus Plastik verkauft werden. Und obwohl mir das alles bewusst ist, muss ich leider zugeben, dass es mir nicht immer gelingt, diesen Produkten auszuweichen. Denn ehrlich gesagt, wenn die Zeit knapp ist oder wir spontan auswärts etwas Schnelles essen müssen, habe ich auch schon zu einem fertigen Sandwich oder einem Birchermüesli aus der Bäckerei, der Kantine oder auch dem Supermarkt gegriffen. Es ist also so, dass auch wenn ich sehr viel selbst zubereite (unter anderem auch unser Bouillonpulver), gibt es immer noch so einiges gäbe, was es noch zu verbessern wäre.

Selbst gemachte Focaccia mit Kurkuma und Knoblauch

Für die heutige Rettung habe ich mich für ein Focaccia, gefüllt mit Frischkäse, Rohschinken und Kresse entschieden. Ich finde, Kresse ist ein wunderbares Grünzeug, welches das ganze Jahr durch ausgezeichnet auf der Fensterbank gezogen werden kann.


Rezept für Focaccia

500 g Weissmehl
1 1/2 TL Salz
10 g frische Hefe
1 EL gemahlener Kurkuma
2 EL Olivenöl
300 bis 350 ml Wasser (je nach alter des Mehls)
1 Knoblauchzehe gepresst
1 EL Olivenöl

Für nach dem Backen

1 EL Olivenöl

Vorschlag für den Belag

Frischkäse
Rohschinken
Kresse

Das Mehl in einer Schüssel mit dem Salz und Kurkuma vermischen. Die Hefe darüber zerbröseln. Das Olivenöl und den gepressten Knoblauch dazugeben. Das Wasser beifügen und so lange kneten, bis ein geschmeidiger Teig entsteht. Dies kann gut 10 Minuten gehen. Den Teig zugedeckt um das Doppelte aufgehen lassen. Den Teig nochmals leicht durchkneten und in eine zuvor gefettete Form geben. Mit bemehlten Fingern Vertiefungen in den Teig drücken und ein Esslöffel Olivenöl darüber träufeln. Das Focaccia im auf 180 Grad vorgeheizten Ofen für ca. 30 Minuten backen. Das noch heisse Focaccia mit Olivenöl bestreichen.

Zum Füllen das Focaccia quer halbieren und nach Gusto füllen. Ich habe mich für Frischkäse, Rohschinken und Kresse entschieden.

En Guete!


Wir retten, was zu retten ist

Die Gruppe „Wir retten, was zu retten ist“ widmet sich regelmässig gemeinsam einem Lebensmittel, welches als Fertigprodukt in den Läden auftaucht.Organisiert wurde der heutige Beitrag von Ingrid von auchwas. Die Rezepte aus den Rettungen bei welchen ich bis jetzt mitgemacht habe gibt es in gesammelter Form hier: Rezepte „Wir retten, was zu retten ist“

Organisiert wurde die Rettung von Ingrid von auchwas und Susi von Prostmahlzeit, die Turbohausfrau

Bei der Rettung mit dabei waren:

Anna Antonia – Quiche mit Reh und Meerrettich auchwas – Tartelettes mit Kaki und Blauschimmelkäse Brigittas Kulinarium – Chioggia-Rübensalat mit Feta to go Brittas Kochbuch – Chicken Teriyaki Sub Brotwein – Club Sandwich Varianten – Huhn, vegetarisch, Avocado, Thunfisch Cakes Cookies an more – Focaccia mit Frischkäse und Rohschinken CorumBlog 2.0 – Sonnengelber Reissalat zum Mitnehmen Das Mädel vom Land – Jausenhasen evchenkocht – Bulgur-Salat mit Hackbällchen Fliederbaum – Veganes Essen zum Mitnehmen aus Mandelmilchproduktion Food for Angels and Devils – Salat to go genial-lecker – Asiatischen Steckrübensuppe Katha kocht! – Karotten-Selleriesalat mit Rosinen Kleines Kuliversum – Wintersalat mit Honig-Senf Dressing aus dem Glas Madam Rote Rübe – Schoko-Chiapudding mit Cashew-Mandelcreme und Birne – Leckeres zum Mitnehmen Pane-Bistecca – Chaeschuechli Unser Meating – Eier-Geflügelsalat to go Turbohausfrau – Müsli to go

Kürbissuppe mit Chiliöl

Suppen gehören für mich in die Weihnachtszeit mit dazu und es gibt bereits eine Rezeptesammlung mit Suppenrezepte für euch im Blog. Für heute habe ich mich für eine scharfe Kürbissuppe mit Chiliöl und Senfcroûtons entschieden. Der Schärfegrad in der Kürbissuppe mit Chiliöl kann mit dem Chiliöl wunderbar dosiert werden.

Kürbissuppe mit Chiliöl


Rezept für Kürbissuppe mit Chiliöl und Senfcroûtons

Für die Suppe

600 g Kürbis, geschält und in grobe Würfel geschnitten

1 Zwiebel, gehackt

1 Knoblauchzehe, gehackt

1 EL Olivenöl

1 EL Chiliöl

600 ml Gemüsbouillon

50 ml Rahm (Sahne)

Salz, Pfeffer und Chiliöl zum Abschmecken


Für die Senfcroûtons

2 Scheiben Toastbrot

2 – 3 EL Ölivenöl

1 TL Chilisenf

Zwiebel, Knoblauch und den in Würfel geschnittenen Kürbis in etwas Öl andünsten. Gemüsebouillon und Chiliöl beigeben, Kurz aufkochen und dann für ca. 20 Minuten auf mittlerer Hitze köcheln lassen. Die Suppe pürieren, den Rahm unterrühren und mit Salz, Pfeffer und Chiliöl abschmecken. Zusammen mit den Senfcroûtons servieren

Für die Senfcroûtons das Toastbrot in Würfel schneiden. Den Senf mit dem Öl vermischen und über die Toastbrotwürfel geben. Gut vermischen und in einer Bratpfanne auf allen Seiten anbraten.

Für das Rezept habe ich das Chiliöl (Kaltgepresstes Sonnenblumenöl aus dem Luzerner Hinterland) und den Chilitomatensenf vom Tropenhaus Wohlhusen verwendet. Dieses Jahr hatte ich bereits über Reis-Terrasse im Tropenhaus berichtet.

En Guete!

Kürbissuppe mit Chiliöl
Kürbissuppe mit Chiliöl


Suppen

Zum Weihnachtsmenü gehören auch Suppen mit dazu. Sie können mit ein paar Handgriffen und ausgewählten Zutaten weihnachtlich aufgepeppt werden, schmecken gut und wärmen uns von innen. Dies können wir zum Beispiel mit weihnachtlichen Dekorationselementen oder auch sehr gut mit weihnachtlichen Gewürzen machen. Wie zum Beispiel in der „Weihnachtlichen Kürbissuppe

Weihnachtliche Kürbissuppe

Hier geht es zum Rezept: Weihnachtliche Kürbissuppe

Im Blog gibt es weitere Rezept für Suppen. Viel Spass beim Stöbern!