Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme

Diese Woche feiern mein Mann und ich unseren 20. Hochzeitstag. Was für eine Zahl! Leider hat auch uns, wie so vielen anderen, Corona einen Strich durch die Reisepläne gemacht. Wir hatten geplant unseren 20. Hochzeitstag auf Sanibel Island in Florida zu feiern. Genau an dem Strand, an welchem wir vor 20 Jahren geheiratet haben, ohne das unsere Familie etwas davon gewusst hat.

Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme
Biskuittorte mit Buttercreme


Die Hochzeit in der Ferne war damals ein grosses Abenteuer für uns. Wir haben in den vergangenen Jahren Florida und auch unseren Hochzeitsstrand immer wieder besucht. Viele Male haben wir die Reise mit unseren Jungs zusammen unternommen und von jeder dieser Reise haben wir wunderschöne Erinnerungen mitgebracht. Darum werden wir, sobald es möglich ist, die geplante Reise nachholen.

Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme
Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme

Kleine amerikanische Hochzeitstorte


Zur Feier unseres Tages habe ich unsere Hochzeitstorte von damals aus meiner Erinnerung nachgebacken. Statt einem „White Cake“ habe ich mir beim Boden aber für ein einfaches Biskuit entschieden. Die Swiss Meringue Buttercreme ist nicht ganz so weiss geworden. Dies, weil die von mir verwendete Butter ziemlich gelb war. Dies ist aber eine rein optische Angelegenheit und die Swiss Meringue Buttercreme schmeckt wie immer.

Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme
Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme

Rezept für Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme

Biskuit

Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.

Für das Biskuit die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine so lange aufschlagen, bis eine helle und luftige Masse entsteht.

Das Mehl über die Masse geben und vorsichtig mit dem Gummischaber unter die Masse heben.

Die Biskuitmasse in die vorbereitete Form geben und für ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Swiss Merinque Buttercreme

Das Eiweiss mit dem Zucker in einer Schüssel über dem Wasserbad verrühren. Die Schüssel auf den Topf setzen, ohne dass der Schüsselboden das Wasser berührt.

Das Eiweiss ständig rühren bis es sich auf 60 Grad erwärmt hat und sich der Zucker aufgelöst hat. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und den Inhalt sehr steif schlagen, bis die Schüssel von aussen abgekühlt ist.

Der Eischnee wird dabei sehr fest und glänzend. Die Butter in kleinen Portionen dazu geben. Die Masse kann dabei gerinnen, aber dann einfach weiterrühren, bis wieder eine homogene Creme entsteht. Dies kann manchmal etwas länger gehen. Sobald die Masse cremig-fest wird, ist sie fertig.

Torte zusammenstellen

Den Biskuitboden in der Mitte halbieren. 1/3 der Swiss Merinque Buttercreme auf einen Boden streichen und den zweiten Boden oben drauf legen. Das Törtchen für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Das Törtchen aussen mit der Buttercreme bestreichen. Nochmals kurz kühlstellen und nach Lust und Laune verzieren.

Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme
Biskuit Torte mit Swiss Meringue Buttercreme

Rezept für Biskuittorte mit Swiss Meringue Buttercreme

Die kleine amerikanische Hochzeitstorte besteht aus einem leichten Biskuitboden und einer Swiss Meringue Buttercreme als Füllung
Gericht: Dessert, Torte
Land & Region: Amerikanisch
Keyword: Buttercreme, Torte

Equipment

  • Springform 18 cm, Boden mit Backpapier auslegen

Zutaten

Für das Biskuit

  • 3 Eier
  • 90 g Zucker
  • 90 g Weissmehl

Für die Swiss Meringue Buttercreme

  • 2 Eiweiss
  • 150 Zucker
  • 300 g Butter Zimmertemperatur

Anleitungen

Biskuit

  • Den Backofen auf 180 Grad vorheizen.
  • Für das Biskuit die Eier mit dem Zucker in der Küchenmaschine so lange aufschlagen bis eine helle und luftige Masse entsteht.
  • Das Mehl über die Masse geben und vorsichtig mit dem Gummischaber unter die Masse heben.
  • Die Biskuitmasse in die vorbereitete Form geben und für ca. 25 Minuten backen. Stäbchenprobe machen.

Swiss Meringue Buttercreme

  • Das Eiweiss mit dem Zucker in einer Schüssel über dem Wasserbad verrühren. Die Schüssel auf den Topf setzen, ohne dass der Schüsselboden das Wasser berührt.
  • Das Eiweiss ständig rühren, bis es sich auf 60 Grad erwärmt hat und sich der Zucker aufgelöst hat. Die Schüssel vom Wasserbad nehmen und den Inhalt sehr steif schlagen, bis die Schüssel von aussen abgekühlt ist.
  • Der Eischnee wird dabei sehr fest und glänzend. Die Butter in kleinen Portionen dazu geben. Die Masse kann dabei gerinnen, aber dann einfach weiterrühren, bis wieder eine homogene Creme entsteht. Dies kann manchmal etwas länger gehen. Sobald die Masse cremig-fest wird, ist sie fertig.

Torte zusammenstellen

  • Den Biskuitboden in der Mitte halbieren. 1/3 der Swiss Merinque Buttercreme auf einen Boden streichen und den zweiten Boden oben drauf legen. Das Törtchen für mind. 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.
  • Das Törtchen aussen mit der Buttercreme bestreichen. Nochmals kurz kühlstellen und nach Lust und Laune verzieren.

En Guete!

    Lebkuchen Cookies

    Heute öffne ich mit diesem Lebkuchen Cookies Beitrag gleich bei zwei Adventskalendern ein Türchen. Neben dem Türchen von meinem Adventskalender öffne ich heute auch das Türchen vom Adventskalender von Foodblogs Schweiz.

    Lebkuchen Cookies
    Lebkuchen Cookies

    Gestern hat uns Miss Broccoli mit feinen Kürbis Zimt Granola überrascht und morgen öffnet das nächste Türchen bei Carmen Mira Rainone. Was es dort gibt ist noch ein Geheimnis.

    Ich mag einfache und schnelle Guetzli, was mich auch zu diesen feinen Lebkuchen Cookies inspiriert hat. Sie sind ganz schnell gemacht und schmecken so schön nach Weihnachten.

    Lebkuchen Cookies

    Rezept für Lebkuchen Cookies

    Für die Lebkuchen Cookies einfach Butter und Zucker zusammen aufschlagen, bis es schon fluffig ist. Birnel und Ei darunter mischen, bis sich alles gut vermischt hat. Backpulver, Lebkuchengewürz, Kakao und Mehl zusammen rühren und unter die Masse mischen, bis sich alles verbunden hat. Aus dem Teig Bällchen formen, diese im Zucker wälzen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und leicht flach drücken. Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 10 – 12 min backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Lebkuchen Cookies
    Lebkuchen Cookies
    Rezept drucken
    5 von 1 Bewertung

    Rezept für Lebkuchen Cookies

    Die einfachen Lebkuchen Cookies sind schnell gemacht und schmecken wunderbar nach Weihnachten.

    Zutaten

    • 120 g weiche Butter
    • 100 g weisser Zucker
    • 100 g Brauner Zucker
    • 30 g Birnel
    • 1 Ei
    • 1 ½ TL Lebkuchengewürz
    • 1 EL Kakao
    • 200 g Mehl

    Vor dem Backen

    • Zucker

    Anleitungen

    • Butter und Zucker zusammen aufschlagen, bis es schon fluffig ist. Birnel und Ei darunter mischen, bis sich alles gut vermischt hat. Backpulver, Lebkuchengewürz, Kakao und Mehl zusammen rühren und unter die Masse mischen, bis sich alles verbunden hat.
    • Aus dem Teig Bällchen formen, diese im Zucker wälzen, auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und leicht flach drücken.
    • Im auf 180 Grad vorgeheizten Backofen ca. 10 – 12 min backen. Auf einem Gitter auskühlen lassen.

    Adventskalender online

    Online Adventskalender Cakes, Cookies and more

    Auf Cakes, Cookies and more gibt es auch dieses Jahr wieder einen prall gefüllten Online-Adventskalender für euch! Jeden Tag geht ein Türchen auf und gibt ein feines, weihnachtliches Rezept oder eine DIY für euch frei. Und das ist bei weitem noch nicht alles! In verschiedenen Adventskalendertürchen warten tolle Gewinnmöglichkeiten auf euch.

    Damit ihr keins der Türchen verpasst, folgt Cakes, Cookies and more auf  Facebook , Instagram und Bloglovin oder abonniere den Newsletter).

    Abonniere kostenlos den Newsletter von Cakes, Cookies and more

    Möchtest du keine Neuigkeiten verpassen? Wir liefern dir die neusten Rezepte, DIYs und News direkt in dein Postfach.

    1. Dezember – Anisguetzli-Rezept
    2. Dezember – Cookie Cereals Rezept
    3. Dezember – Pistazien Sablés Rezept
    4. Dezember – Süsskartoffel Wedges
    5. Dezember – Lebkuchen Cookies
    6. Dezember – Lebkuchen Schokoladenmousse
    7. Dezember – Nintendo Switch Spielbesprechung
    8. Dezember – Chai Sirup
    9. Dezember – Kürbis-Pommes
    10. Dezember – Biskuittorte
    11. Dezember – Apfel-Chutney
    12. Dezember – Gebrannte Mandeln
    13. Dezember – Geschenke aus dem Glas
    14. Dezember – Upcycling Verpackungen
    15. Dezember – Poulet-Pastete
    16. Dezember – Ruchbrot aus dem Topf
    17. Dezember – Meat and Cheese Board
    18. Dezember
    19. Dezember – Heisse Schokolade im Glas
    20. Dezember – Partytätschli mit Spätzli
    21. Dezember – Desserts im Glas
    22. Dezember – Weihnachtliches Apfelschichtdessert
    23. Dezember
    24. Dezember

    Rezept für Grittibänz

    Dieses Wochenende haben wir beim #synchronbacken vom Kochtopf Grittibänz von „Besonders Gut“ gebacken. Mit Gritibänzen habe ich Erfahrung und die Rezepte von Besondersgut gelingen eigentlich immer. Da kann ja eigentlich nichts schief gehen, denkt man. Ausser vielleicht dem Formen der Bänzen. Ab und zu bringe ich ein paar schöne hin, aber meist geraten sie mir total aus der Form, weil ich zu ungeduldig beim Formen bin, zwei linke Hände habe oder der Ofentrieb einfach zu stark ist.

    Gritibänz - Hefeteig-Gebäck
    Grittibänz


    Meine Grittibänze vom Synchronbacken sind super lecker und wunderbar flauschig geworden. Der Ofentrieb war phänomenal. Etwas weniger wäre aber optisch etwas schöner gewesen. So sind sie wie immer etwas füllig geworden, was aber den Geschmack natürlich überhaupt nicht negativ beeinflusst. Der Grittibänz ist sogar so gut angekommen, dass ich ihn heute bereits wieder backen darf.

    Rezept für Grittibänz

    Für das Poolish am Vorabend Milch, Mehl und Frischhefe miteinander verrühren. Eine Stunde bei Raumtemperatur anspringen lassen und danach über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Für den Hauptteig die Milch, die Butter und das Poolish 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. Milch, Frischhefe, Weissmehl, Salz und Zucker in die Schüssel der Haushaltsmaschine geben und für 5 Minuten auf der niedrigsten Stufe kneten lassen. Danach 5 Minuten auf Stufe 1 kneten. Die Butter in kleinen Stücken zum Teig geben und unterkneten. Den Teig nochmals für 5 bis 10 Minuten auf Stufe 1 Kneten lassen. Den Teig zugedeckt ca. 2 Stunden aufgehen lassen. Den Teig in drei Teile schneiden und zu Grittibänzen formen. Nochmals für 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad (Unter- und Oberhitze) vorheizen. Die Grittibänze mit verquirltem Ei bestreichen und für 20 bis 25 Minuten backen.

    Grittibänz - Hefeteig
    Grittibänz
    Rezept drucken
    5 von 4 Bewertungen

    Rezept für Grittibänz

    Der Grittibänz wird wunderbar flauschig und schmeckt einfach köstlich.
    Gericht: Brot
    Land & Region: Schweiz
    Keyword: Adventszeit, Hefeteig

    Zutaten

    Poolish/Vorteig

    • 110 g Milch
    • 100 g Weissmehl
    • 1 g Frischhefe

    Hauptteig

    • Poolish/Vorteig
    • 230 g Milch
    • 7 g Frischhefe
    • 400 g Weizen Weissmehl
    • 10 g Salz
    • 40 g Zucker
    • 55 g Butter weich

    Zum Bestreichen

    • 1 Ei

    Anleitungen

    Poolish

    • Am Vorabend Milch, Mehl und Frischhefe miteinander verrühren. Eine Stunde bei Raumtemperatur anspringen lassen und danach über Nacht in den Kühlschrank stellen.

    Hauptteig

    • Die Milch, die Butter und das Poolish 1 Stunde vor dem Backen aus dem Kühlschrank nehmen. Milch, Frischhefe, Weissmehl, Salz und Zucker in die Schüssel der Haushaltsmaschine geben und für 5 Minuten auf der niedrigsten Stufe kneten lassen. Danach 5 Minuten auf Stufe 1 kneten.
    • Die Butter in kleinen Stücken zum Teig geben und unterkneten. Den Teig nochmals für 5 bis 10 Minuten auf Stufe 1 Kneten lassen.
    • Den Teig zugedeckt ca. 2 Stunden aufgehen lassen.
    • Den Teig in drei Teile schneiden und zu Grittibänzen formen. Nochmals für 30 Minuten gehen lassen. In der Zwischenzeit den Backofen auf 180 Grad (Unter- und Oberhitze) vorheizen.
    • Die Grittibänze mit verquirltem Ei bestreichen und für 20 bis 25 Minuten backen.
    Grittibänz

    Beim Grittibänz Synchronbacken mit dabei waren:

    zorra von 1x umrühren bitte aka kochtopf
    Britta von Backmaedchen 1967
    Geri von Lecker mit Geri
    Volker von volkermampft
    Simone von zimtkringel
    Thomas von esregionews
    Tina von Küchenmomente
    Karin von Food for Angels and Devils
    Ingrid von auchwas
    Bettina von homemade & baked
    Kathrina von Küchentraum & Purzelbaum
    Tamara von Cakes, Cookies and more
    Ilka von Was machst du eigentlich so?!
    Sandra von From-Snuggs-Kitchen

    Grittibänz

    Federkohlchips mit gerösteten Kichererbsen

    Auch über die Festtage schauen wir uns zusammen gerne Filme an und da gehört natürlich auch ein feiner Snack mit dazu. Neben den „normalen“ Chips, Gummibärchen oder Popcorn, mag ich meinen Snack auch gerne etwas gesünder, z. B. vegane, geröstete Nüsse oder geröstete Kichererbsen.

    Rezept für Federkohlchips mit gerösteten Kichererbsen

    Geröstete Kichererbsen
    Geröstete Kichererbsen
    Rezept drucken
    5 von 1 Bewertung

    Federkohlchips mit gerösteten Kichererbsen

    Federkohlchips und geröstete Kichererbsen sind schnell und einfach zubereitet. Ein gesunder Apéro oder Snack.
    Backzeit1 Std.
    Gericht: Snack
    Keyword: Apéro, Federkohl, Kichererben, Snack
    Portionen: 4 Portionen
    Kalorien: 190kcal
    Autor: Tamara

    Zutaten

    • 1 Dose Kichererbsen Abgetropft 250g
    • 1 EL Olivenöl
    • 2/3 TL Salz
    • 1/2 TL gemahlener Kreuzkümmel
    • 1 TL Chili
    • 1 Bund Federkohl gewaschen, Stiele entfernt und in groben Stücken
    • 1 EL Olivenöl
    • Salz und Pfeffer

    Anleitungen

    • Die Kichererbsen abtropfen lassen und mit dem Olivenöl vermischen. Salz, Chili und Kreuzkümmel vermischen und über die Kichererbsen geben. Alles gut miteinander vermischen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen und im auf 200 Grad vorgeheizten Backofen auf der mittleren Schiene für ca. 30 Minuten rösten lassen. Dabei die Kichererbsen nach der Hälfte der Zeit mit einer Kelle etwas bewegen.
    • Den Federkohl in einer Schüssel mit dem Olivenöl vermischen. Mit Salz und Pfeffer würzen und auf 1 bis 2 Bleche verteilen. Den Federkohl bei 130 Grad für ca. 25 Minuten backen. Regelmässig wenden. Federkohl und Kichererbsen miteinander vermischen und geniessen.
    Federkohlchips mit gerösteten Kichererbsen
    Federkohlchips mit gerösteten Kichererbsen

    Schichtdessert mit Joghurt und Mandarinen

    Über die Festtage geniessen wir unser Essen ziemlich ausgiebig. Traditionell sind unsere Weihnachtsgerichte eher deftig und schwer. Ich denke da an Käsefondue, Tischgrill, Raclette und weitere, eher schwere, Gerichte. In diesen Fällen plane ich das Dessert gerne etwas leichter als gewohnt. Ein Beispiel dafür ist das feine Schichtdessert mit Mandarinen und Joghurtcreme.

    Schichtdessert mit Joghurtcreme und Mandarinen
    Schichtdessert mit Joghurt und Mandarinen

    Rezept für leichtes Schichtdessert mit Joghurt und Mandarinen

    Ich habe das Dessert ohne Zucker zubereitet. Gesüsst habe ich es mit etwas Steviapulver. Stattdessen kann die Joghurtcreme auch mit anderen Zuckeraustauschstoffen oder Zucker gesüsst werden.

    Schichtdessert mit Joghurtcreme und Mandarinen
    Schichtdessert mit Joghurt und Mandarinen

    Schichtdessert mit Joghurt und Mandarinen

    Das Schichtdessert mit Joghurt und Mandarinen ist ein leichtes und schnell zubereitetes Schichtdessert mit eine Creme aus Joghurt und Sahne. Die Creme wird ohne Zucker zubereitet.
    Zubereitungszeit10 Min.
    Gericht: Dessert
    Keyword: Joghurt, Mandarinen, Schichtdessert, Süsses
    Portionen: 4 Portionen
    Kalorien: 300kcal
    Autor: Tamara

    Equipment

    • 4 Gläser á 150 ml

    Zutaten

    • 8 bis 10 Mandarinen oder Clementinen möglichst kernarm, filetiert
    • 300 g Griechischer Joghurt
    • 200 ml Rahm (Sahne) steif geschlagen
    • Zuckeraustauschstoff nach Geschmack
    • 1 Handvoll Baumnüsse grob gehackt, geröstet und abgekühlt
    • Cranberries für die Deko

    Anleitungen

    • Den Griechischen Joghurt je nach Geschmack mit einem Zuckeraustauschstoffe (z. B. Stevia) süssen. Den steif geschlagenen Rahm unter den Joghurt rühren.
    • Die filetierten Mandarinen auf die Gläser verteilen, dabei 4 bis 8 Filets für die Dekoration auf die Seite legen. Kurz vor dem Servieren die Joghurt-Rahm-Creme auf den Mandarinen verteilen und mit den gerösteten Baumnusskernen bestreuen. Mit den übrigen Mandarinen-Filets dekorieren.
    Joghurt Schichtdessert mit Mandarinen
    Joghurt Schichtdessert mit Mandarinen

    Rezept für Knoblauchbrötchen aus Pizzateig

    Adventskalender mit Rezept und Werbung

    Die sternförmigen Knoblauchbrötchen aus Pizzateig passen richtig gut zu einem unkomplizierten Weihnachtsmenü. Sie sind eine wunderbare Begleitung zu weihnachtlicher Suppe oder dem frischen Salat.

    Knoblauchbrötchen aus Pizzateig
    Knoblauchbrötchen aus Pizzateig

    Rezept für Knoblauchbrötchen-Sterne

    Knoblauchbröchen aus Pizzateig
    Knoblauchbrötchen aus Pizzateig

    Rezepte für Knoblauchbrötchen-Sterne

    Die sternförmigen Knoblauchbrötchen aus Pizzateig sind eine wunderbare Begleitung zur weihnachtlichen Suppe oder dem frischen Salat.
    Vorbereitungszeit2 Stdn.
    Zubereitungszeit15 Min.
    Backzeit15 Min.
    Gericht: Brot
    Land & Region: Italien
    Keyword: Brötchen, Knoblauch, Vorspeisse
    Portionen: 8 Portionen
    Kalorien: 130kcal
    Autor: Tamara

    Zutaten

    Rezept für Pizzateig

    • 300 g Pizzamehl
    • 180 g Wasser
    • 1 TL Salz
    • 6 Gramm Hefe
    • 3 TL Olivenöl

    Zum Bespreichen der Knoblauchbrötchen

    • Olivenöl
    • 1 Knoblauchzehe
    • Salz

    Anleitungen

    • Die Hefe, das Salz und das Wasser miteinander vermischen. Diese Mischung für 10 bis 20 Minuten stehen lassen. Das Gemisch und das restliche Wasser zusammen mit dem Mehl in eine Schüssel geben und gut kneten. Das Olivenöl langsam dazu laufen lassen und gut verkneten. Dieser Vorgang dauert mit der Küchenmaschine ca. 10 Minuten.
    • Eine Schüssel leicht mit Olivenöl einölen und den Teig hinein legen, die Schüssel abdecken und den Teig bei Raumtemperatur ums Doppelte aufgehen lassen. Das dauert je nach Raumtemperatur ca. 3 Stunden
    • Den Teig ca. 8 mm dick auswallen, Sterne ausstechen und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen, mit Olivenöl bepinseln und 15 Minuten aufgehen lassen.
    • Etwas Olivenöl in ein Schälchen geben und den Knoblauch dazu pressen. Alles gut miteinander verrühren und zugedeckt beiseite stelllen.
    • Den Backofen auf 220 Grad vorheizen. Die Sterne für ca. 15 Minuten backen. Herausnehmen und drei, vier Minuten abkühlen lassen, mit der Knoblauchöl bestreichen und mit Salz bestreuen.

    Knoblauchbrötchen aus Pizzateig
    Knoblauchbrötchen aus Pizzateig

    Last Minute Weihnachtsgeschenke

    Weihnachten steht vor der Tür. Hast du alle Geschenke zusammen?

    Manchmal geht ein Geschenk vergessen oder man braucht noch ganz schnell ein Mitbringsel. Ich habe für euch meine liebsten Last Minute Weihnachtsgeschenke zum selber machen zusammengestellt. Die Geschenke können wunderbar mit den Kids zusammen „gebastelt“ werden oder natürlich auch alleine von den grösseren Kids.


    Rezept für Neujahrszopf

    Es gibt die alte Tradition, am Neujahrsmorgen einen Festtagszopf zu verschenken. Eine tolle Tradition, die wir unbedingt fortführen sollten.

    Neujahrszopf
    Neujahrszopf

    Rezept für Neujahrszopf

    Wer den Teig bereits am Vorabend zubereiten möchte, kann diesen zugedeckt für ca.8 Stunden im Kühlschrank aufgehen lassen. Nach dem Aufgehen den Teig zum Zopf flechten und bei Zimmertemperatur nochmals ca. 45 (ev. auch etwas länger) gehen lassen.

    Neujahrszopf
    Neujahrszopf

    Rezept für Neujahrszopf

    Einen frischen Zopf gibt es bei uns fast jedes Wochenende und gehört einfach am Sonntag auf den Frühstückstisch. Und für den Neujahrsmorgen darf der Zopf auch gerne etwas gehaltvoller und süsser als gewohnt sein.
    Vorbereitungszeit2 Stdn.
    Zubereitungszeit15 Min.
    Backzeit30 Min.
    Gericht: Brot
    Land & Region: Schweiz
    Keyword: Hefeteig, Neujahr, Zopf
    Portionen: 8 Portionen
    Kalorien: 230kcal
    Autor: Tamara

    Zutaten

    • 500 g Mehl
    • 1 1/2 TL Salz
    • 3 EL Zucker
    • 20 g Hefe
    • 300 ml Milch
    • 60 g Butter weich
    • 1 Ei verquirlt
    • Hagelzucker optional

    Anleitungen

    • Mehl, Salz und Zucker miteinander vermischen. Die Hefe dazu bröseln. Milch und Butter dazugeben und das Ganze zu einem geschmeidigen Teig kneten. Den Teig ca. 2 Stunden, zugedeckt, um das Doppelte aufgehen lassen.
    • Den Teig zu einem Zopf flechten und auf ein mit Backpapier belegtes Blech legen. Den Zopf zudecken und nochmals 30 Minuten gehen lassen.
    • Den Backofen auf 200 Grad vorheizen. Mit dem Ei einstreichen und nach Belieben mit Hagelzucker bestreuen. Den Zopf ca. 30 Minuten backen. Auf einem Gitter abkühlen lassen.
    Neujahrszopf
    Neujahrszopf

    Rezept für Neujahrszopf mit Hefeteig
    Rezept für Neujahrszopf mit Hefeteig

    Rezeptesammlung Resteverwertung

    Resteverwertung und Foodwaste sind grosse Themen, welche für uns das ganze Jahr immer gegenwärtig sein sollten. Und natürlich dürfen wir die Restevewertung besonders auch dann nicht vergessen, wenn es uns wie jetzt in der Weihnachtszeit, gut geht.

    Für das nächste Jahr habe ich einige Beiträge und Rezept zu den Themen Foodwaste und Resteverwertung geplant. Einige Rezepte gibt des bereits im Blog. Meine liebsten habe ich für euch zusammen gefasst.

    Rezeptesammlung Restewervertung